Machine Gun Kelly teilt erneut gegen Eminem aus

Dieser Beef wird so schnell kein Ende nehmen. Auf seinem am Freitag veröffentlichten Album "Hotel Diablo" hat Machine Gun Kelly einen kleinen, aber feinen Seitenhieb an Eminem platziert. Auf dem Track "Floor 13" droppt der Gunner folgende Line:

"I just spent the winter livin' after someone tried to send a kill shot, missin' me."

FLOOR 13

FLOOR 13, a song by Machine Gun Kelly on Spotify

Damit nimmt MGK selbstverständlich Bezug auf Eminems an ihn gerichteten Disstrack "Killshot" von letztem Jahr. Dieser ging in seinen Augen ganz klar daneben.

Young Thug sieht Machine Gun Kelly als klaren Sieger im Battle gegen Eminem

Der Thugger hat bereits im Mai auf Instagram ein Video von MGK hochgeladen, welches den Rapper auf einer Party zeigt. Sein Kommentar dazu: "the one guy that murdered M". Damit ist eindeutig Eminem gemeint. Den Artikel dazu findet ihr hier.

Ihr seht das allerdings komplett anders: Laut unserer Umfrage wird in der Community eher Eminem als Gewinner des Beefs gepickt. 89,3 % hatten angegeben, dass Eminems Punches härter treffen. 73,9 % fanden Eminems Track musikalisch gelungener. 84,6 % sehen Eminem als Sieger des Scharmützels mit MGK.

MGK vs. Eminem: Das Urteil der Fans zu Disstracks & Sieger (Umfrage-Ergebnis)

Wir haben in unserer Umfrage mehr als 11.000 Stimmen zum Beef von Machine Gun Kelly und Eminem in fünf Kategorien gesammelt. Wenig überraschend geht ein Großteil der Votes an Eminem - egal ob es sich um Beat, Punches, Musik oder den Gesamtsieg handelt.

Die Chronik des Krieges: Machine Gun Kelly vs. Eminem

Auf seinem Album "Kamikaze" hatte Eminem im Track "Not Alike" Machine Gun Kelly gedisst. Dieser erschuf daraufhin sein Alter Ego "Rap Devil" und feuerte kräftig zurück gegen die Legende. Eminems Antwort in Form von "Killshot" ließ nicht lange auf sich warten.

Das Ganze ist alleine deshalb so groß geworden, weil Eminem beteiligt ist. The Real Slim Shady wurde in seiner Karriere kaum gedisst und wenn doch, hat er sich selten Mühe gemacht zu antworten. Zwischenzeitlich gab es sogar Fan-Theorien, die eine Verschwörung zu Promozwecken witterten.

Wieso MGK Eminem überhaupt gedisst hat, lest ihr hier. Hier findet ihr, wie Machine Gun Kelly Eminems Disstrack bewertet. Wir haben uns außerdem damit beschäftigt, ob "Killshot" MGK jetzt wirklich zerstört hat.

Eminem vs. MGK im Detail: Wie "Killshot" die "Rap Devil"-Lines kontert

Hat er ihn auf Rapebene vernichtet oder nicht? Viele Hörer bewerten Eminems "Killshot" als Ende von Machine Gun Kellys Karriere. Dieser wähnt sich aber nur angeschossen und feuert zusätzlich zu seinem Disstrack "Rap Devil" weiter öffentlich gegen Eminem. Wie genau Eminem seinen jungen Battlegegner lyrisch auszukontern gedenkt, haben wir uns an fünf Stellen genauer angesehen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyga streitet mit Hulk Hogans Sohn wegen dessen Freundin

Tyga streitet mit Hulk Hogans Sohn wegen dessen Freundin

Von Till Hesterbrink am 29.06.2020 - 15:29

Eine Geschichte über Instagram-DMs, eine P*rnodarstellerin und den Sohn von Hulk Hogan: Wer dachte, 2020 wird nicht mehr wilder, hat seine Rechnung ohne Tyga gemacht. Der US-Superstar hat Streit mit Nick Hogan, denn angeblich hat der Rapper dessen Freundin auf Instagram geschrieben. Doch das Ganze hat einen WWE-mäßigen Twist: Anscheinend hat Nicks Freundin Tyga zuerst geschrieben.

And the main event of the evening: Tyga vs. Nick Hogan

Nick Hogans Freundin ist Tana Lea, eine amerikanische P*rnodarstellerin und Erotikmodel. An diese soll Tyga nun geschrieben und eine Abfuhr erhalten haben. An ihrer Stelle hat nämlich anscheinend Nick über ihren Account geantwortet, um deutlich zu machen, dass für den "Taste"-Rapper nichts zu holen ist.

In einer Wendung, die selbst Wrestling-Autoren nicht besser geschrieben hätten, verteidigte Tyga sich anschließend. Er veröffentlichte Screenshots, die belegen sollen, dass nicht er der jungen Dame geschrieben hatte, sondern sie ihm. Anscheinend kommentierte Tana Posts von Tyga mit dem Herzaugen-Emoji und gratulierte ihm überschwänglich für seinen Erfolg in den Billboard Top 100 Charts.

Tyga, der King of Petty

Damit aber noch nicht genug. Im Anschluss veröffentlichte Tyga ein Video, das ihn mit insgesamt sechs leicht bekleideten Frauen am Pool einer Villa zeigte. Viele Fans verstanden dieses Video als direkte Stichelei gegen Nick Hogan à la "Ich hab's gar nicht nötig, mit deiner Freundin zu schreiben".

Im Hintergrund des Videos läuft ein bislang unveröffentlichter Song von Tyga, Quavo und Pop Smoke, der aller Wahrscheinlichkeit nach von Pop Smokes bald erscheinendem Album "Shoot for the Stars, Aim for the Moon" stammt.

Tyga war lange Zeit mit Kylie Jenner liiert gewesen, bevor diese mit Travis Scott zusammenkam. Seitdem ist Tyga Single, wobei er vor gut einer Woche (ohne Erfolg) versuchte, einen Urlaub mit Zendaya klarzumachen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!