Eminems Disstrack: Hat "Killshot" wie erwartet MGK zerstört? – On Point

Das Unerwartete ist tatsächlich geschehen: Eminem hat einen vollständigen Disstrack gegen Machine Gun Kelly rausgeschossen. Hat er ihn – wie man im Volksmunde gerne sagt – "zerstört" oder konnte MGK dem Rap God im Battle standhalten? Aria bespricht das Battle aus vier unterschiedlichen Standpunkten.

18.09.2018 - 00:53

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Eminem hat schon allein durch sein Timing rasiert.
- 7 Minuten Video wo er Pac man spielt.
- Eminem releast den Track Killshot 7 Tage nach dem Jahrestag von (2)Pacs Tod gegen jemanden mit Pac Man Tattoos.
- Eins von Pacs alben heisst The Don Killuminati: 7 Day Theory
- Killshot ist auch der Name eines Filmes wo der Hauptcharakter "Colson" von einem erfahrenen gunner erschossen wird. MGKs mittlerer Name ist Colson
- Am Schluss erwähnt er den Anruf den Pac getötet haben soll.

Macht mal nen Artikel darüber :P

seh ich ähnlich.. jedoch würde ich mgk schon den punkt im musikalischen geben, denn eminems track ist aus meiner sicht ein reiner disstrack während mgks eher musikalisch ist (mit hook usw, auch wenn es nicht unbedingt meinem geschmack entspricht)

und den letzten punch mit diddy und pac solltest du nicht ausser acht lassen, auch wenn es nicht unbedingt hart gegen mgk oder sonst was ist, aber es bleibt im kopf, denn jeder zweite hält diddy für verantworlich und weiß dass er es nicht zugeben würde ;)

und dass eminem mehr angriffsfläche bietet, auf grund seiner berühmheit, hätte mgk eigentlich etwas mehr in die hände spielen können. eminem kann ich es vergeben, dass die disses eher allgemein gehalten sind.. ich kenn ehrlichgesagt auch nur wenige sache die mgk rausgebracht hat, welche mir auch zusagen und über ihn weiß ich quasi nix (außer dass er wohl bei diddy gesignt ist und eminems tochter attraktiv fand hat als sie im gegensatz zu ihm minderjährig war, zumindest seit neustem) :)

Verstehst du den Sinn eines Disstracks? Es geht nicht darum einen radiotauglichen Pop-Hit zu erschaffen, sondern darum den anderen mit allen Mitteln auf allen Ebenen zu dissen. Allein die Tatsache dass MGK seinen Disstrack nicht alleine geschrieben hat, bei etwas das eigentlich eine sehr persönliche Sache sein sollte, sagt schon alles. Villeicht hast du auch die hälfte der Anspielungen und Metaphern nicht verstanden, selbst ich habe 2-3 Sachen erst im nachhinein richtig kapiert. Wenn ich höre dass daran gemessen wird wie gut der Track ins Ohr geht, könnte ich kotzen. Hört auf HipHop und Rap zu töten und werdet wieder Real oder wechselt gleich auf Taylor Swift und Justin Bieber.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminems Alfred Hitchcock-Referenzen auf "Music To Be Murdered By"

Eminems Alfred Hitchcock-Referenzen auf "Music To Be Murdered By"

Von Jesse Schumacher am 21.01.2020 - 17:22

Die Überraschung war groß, als Eminem mit "Music To be Murdered by" mal wieder ein Album aus dem Nichts releaste. Der Name der Platte basiert auf einem gleichnamigen Album, dass Alfred Hitchcock im Jahre 1958 veröffentlichte. Auf dem Projekt sind Monologe von Hitchcock und Arrangements von Komponist Jeff Alxander zu hören.

Dass der Rapper unter anderem auch für seine Diss-Tracks bekannt ist, sollte für die meisten aber keine Neuigkeit sein. 

Alle Rapper, die Eminem auf "Music To Be Murdered By" disst

Eminem hat sich auf seinem neuen Album " Music To Be Murdered By" zum Totengräber erklärt. In dieser Funktion ruft er zur Beerdigung - und packt dafür auch ein paar Disses aus. Em dreht dabei nicht im " Kamikaze"-Modus durch, aber weiß den einen oder anderen Langzeitkontrahenten lyrisch abzustrafen.

Eminems Cover von "Music To Be Murdered By" basiert auf einem Cover von Alfred Hitchcock

Eminem stichelt auf dem Projekt vor allem gegen Machine Gun Kelly, Joe Budden, Tyler, The Creator und einige mehr. Sein Wunsch andere Künstler*innen lyrisch zu ermorden, bildet sich auch auf seinem Cover wider. Auch das Artwork ist eine Neuinterpretation des Originals, wie der Rapper in einem Tweet erläutert.

Marshall Mathers on Twitter

It's your funeral... #MusicToBeMurderedBy Out Now - https://t.co/q4TAFJUVGV

Marshall Mathers on Twitter

Inspired by the master, Uncle Alfred! #MusicToBeMurderedBy

Eminems Samples von Alfred Hitchcock auf "Music To Be Murdered By"

Auf dem Track "Alfred (Interlude)" wurde das Intro der Platte des ikonischen Regisseurs gesamplet, auf dem Hitchcock sagt:

"Wie geht es Ihnen? Meine Damen und Herren, mein Name ist Alfred Hitchcock und dies ist Musik, zu der man ermordert werden kann. Warum entspannen Sie sich also nicht? Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie, bis der Gerichtsmediziner kommt"

("How do you do? Ladies and gentlemen, my name is Alfred Hitchcock and this is Music To Be Murdered By. It is mood music in a jugular vein. So why don’t you relax? Lean back and enjoy yourself. Until the coroner comes")

Das Outro von Eminems neuem Album samplet Hitchcocks Stück "The Hour of Parting":

"Damit ist unser makabrer Tanz beendet. Teile des Verfahrens wurden aufgezeichnet. Was den Rest betrifft, so fürchte ich, dass das alles nur in ihrem Kopf passiert ist. Ich habe nicht vor, mich einer Post-Mortem-Feier hinzugeben. Wenn Sie nicht ermordet worden sind, kann ich nur sagen: Mehr Glück beim nächsten Mal! Falls doch, dann gute Nacht, wo immer Sie sind."

("This concludes our danse macabre. Portions of the proceeding were recorded. As for the rest of it, I’m very much afraid it was all in your mind. I don’t intend to indulge in any post-mortem. If you haven’t been murdered, I can only say. Better luck next time. If you have been, goodnight wherever you are.)

Eminems neues Album "Music To be Murdered By" erschien am 17. Januar.

Stream: Eminem veröffentlicht neues Album "Music To Be Murdered By"

Von Michael Rubach am 19.01.2020 - 16:43 Eminem ist nicht gerade dafür bekannt, Auseinandersetzungen zu scheuen. Der zweite Song auf seinem neuen Album " Music To Be Murdered By" schließt daran nahtlos an. Speziell eine Line auf dem Track "Unaccommodating" sorgt für Kritik. Der Bürgermeister von Manchester sah sich bereits zu einem Statement berufen.

In unserer Umfrage zu Eminems "Music To Be Murdered By" könnt ihr eure ganz persönliche Meinung ausdrücken, indem ihr einfach mitmacht.

Wie gefällt dir Eminems neues Album "Music To Be Murdered By"?

Eminem droppt einfach schon wieder ein Album ohne Promo, ohne vorherige Ankündigung. " Music To Be Murdered By" wurde wie sein Vorgänger "Kamikaze" überraschend über Nacht veröffentlicht. Außer ein paar Leaks und Gerüchten gab es keine Vorwarnungen. Jetzt ist das Ding da und wir wollen von dir wissen, was du davon hältst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)