Beef mit Eminem nur inszeniert? Machine Gun Kelly widersetzt sich Verschwörungstheorien

Machine Gun Kelly lacht die Verschwörungstheorie einfach weg. MGK war beim Breakfast Club zu Gast und reflektierte den ganzen medialen Rummel nach der Veröffentlichung von "Rap Devil".

Host Charlamagne Tha God fragt ihn direkt, was an den Gerüchten dran sei, dass Interscope den Beef mit Eminem arrangiert hätte, um Verkaufszahlen zu pushen. Machine Gun Kelly lächelt und antwortet ironisch, dass das wirklich großartig wäre (ab Minute 6:50):

Machine Gun Kelly Breaks Down Eminem Feud, Halsey Rumors, Mac Miller's Death, Binge EP + More

Listen LIVE: http://power1051fm.com/ Facebook: https://www.facebook.com/Power1051NY/ Twitter: https://twitter.com/power1051/ Instagram: https://www.instagram.com/power1051/

Infolgedessen geht er auf die weiteren Indizien ein, die diese Theorie überhaupt erst in Umlauf gebracht haben. Eminem und Machine Gun Kelly greifen bekanntlich beide auf ein Instrumental von Ronny J zurück. Eminem nutzt dessen Beat für den "Kamikaze"-Track "Not Alike", auf dem er Machine Gun Kelly zunächst mit ein paar Lines frontet. MGKs schnappt sich auf "Rap Devil"  ebenso eine Ronny J-Produktion. Die Begründung dafür: das Battle soll auf dem gleichen musikalischen Spielfeld ausgetragen werden.

"I took it to equal Playgrounds. [...] You [Eminem] took two weeks, I took two days. You yoused a Ronny J-Track, I used a Ronny J-Track. You used a million-dollar studio, I used a dressing-room before soundcheck."

Laut Machine Gun Kelly sei sein Track deutlich schneller entstanden. Außerdem habe er in einer Umkleidekabine recordet. Eminem hingegen soll auf ein teures Studio zurückgegriffen haben. Aber apropos Geschwindigkeit: Auf die Gerüchte, dass Eminem seinen Track in nur 13 Minuten geschrieben habe, kommen die Moderatoren nicht zu sprechen. Diese Information brachte unter anderem der Schauspieler Page Kennedy in Umlauf:

So is @joebudden going to respond or nah? He too busy living his best life. And if he does would he be too out of practice to compete? Was #KillShot a Kill or a #WeakShot

Gefällt 11.1 Tsd. Mal, 311 Kommentare - Page Kennedy (@pagekennedy) auf Instagram: „So is @joebudden going to respond or nah? He too busy living his best life. And if he does would he..."

Sowohl Eminem als auch Machine Gun Kelly stehen bei Interscope unter Vertrag. Diese Tatsache alleine bietet wohl den Nährboden für solche Spekulationen. Einer verbreiteten Meinung widerspricht Machine Gun Kelly zusätzlich vehement. Er wehrt sich gegen die Behauptung, dass Eminem ihn jetzt erst berühmt gemacht hätte. Schon vor dem aktuellen Beef sei er ein Künstler gewesen, der alleine 20 Millionen Platten verkauft habe. Ein Push durch Eminem wäre nicht nötig.

Eminems Disstrack "Killshot" gibt er sechs von zehn Punkten (Minute 9:13). Wie die Community den Schlagabtausch zwischen "Rap Devil" und "Rap God" bewert hat, könnt ihr hier nachlesen:

MGK vs. Eminem: Das Urteil der Fans zu Disstracks & Sieger (Umfrage-Ergebnis)

Wir haben in unserer Umfrage mehr als 11.000 Stimmen zum Beef von Machine Gun Kelly und Eminem in fünf Kategorien gesammelt. Wenig überraschend geht ein Großteil der Votes an Eminem - egal ob es sich um Beat, Punches, Musik oder den Gesamtsieg handelt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem & Lord Jamar haben ihren Beef beendet

Eminem & Lord Jamar haben ihren Beef beendet

Von Michael Rubach am 03.10.2020 - 13:11

Kein Beef mehr: Eminem und Lord Jamar haben ihre Differenzen dem Anschein nach aus dem Weg räumen können. Dabei hat Eminem-Homie Royce Da 5'9'' wohl entscheidendes Vermittlungsgeschick bewiesen.

"Wir sind gut": Zwischen Eminem & Lord Jamar scheint alles geklärt

Royce Da 5'9'' war im Godcast am Start. Das Format wird von Lord Jamar, Rah Digga und Godfrey gehostet. Eher beiläufig kam in dem Talk heraus, dass der Gesprächs-Gast dazu beigetragen hat, das Verhältnis von Eminem und Lord Jamar vollends zu entspannen. Letzterer sagt dort nämlich:

"Der Ordnung halber: Jetzt, wo all diese Vlad-Scheiße vorbei ist, sag es deinem Jungen Marshall – wir sind gut."

Speziell bei VladTV ließ sich Lord Jamar in der Vergangenheit umfangreich über Eminem aus. Royce entgegnet auf den obigen Kommentar, dass Eminem dies "gerne hören" werde. Daraufhin lässt er fallen, dass er sich schon vor der Aufzeichnung mit Lord Jamar über den Beef ausgetauscht habe. Er agierte offenbar als Mittelsmann zwischen den zwischenzeitlich verhärteten Fronten.

So wurde Lord Jamar von Eminem noch auf dessen letztem Album "Music To Be Murdered By" gedisst. Das war für Lord Jamar wiederum nicht mehr als "Trailer Park Shit". Emimes Diss waren diverse Aussagen von Lord Jamar vorausgegangen. Dieser hatte unter anderem erklärt, dass Eminem ein "Gast" im Hiphop sei – was Eminem übrigens genauso sieht.

Eminem will gar nicht der King of Rap sein

Viele Eminem-Fans würden ohne lange zu zögern erklären, dass Eminem der Alleinherrscher des Raps und König von Hiphop ist. Aber er selbst sieht das gar nicht so: In einem Interview mit KXNG Crooked erklärt der Rapper, er sehe sich überhaupt nicht als "King of Hiphop" - und er wisse auch gar nicht so genau, wer oder was das eigentlich sein solle.

Immer wieder trat Lord Jamar in Interviews auf und hielt fest, wie "wack" er Eminem finden würde und das dieser niemals der König des Rapgames sein könne. Diese öffentlich geäußerten Ansichten riefen auch schon einmal 50 Cent auf dem Plan, der Eminem verteidigte.

Weitere Pöbeleien von Lord Jamar dürften kurzfristig nicht folgen. 2020 scheinen bei Eminem gleich mehrere lange brodelnde Feindschaften zur Ruhe zu kommen. Selbst Nick Cannon will trotz üppiger Vorgeschichte keinen Streit mehr mit Em:

Nach 11 Jahren: Nick Cannon will keinen Beef mehr mit Eminem

Nick Cannon möchte sich mit seinem langjährigen Beef-Partner Eminem zusammensetzen und den Streit ein für alle Mal beiseitelegen. Das hat er kürzlich in einem Instagram-Interview mit Fat Joe erklärt. Der Moderator wäre nun bereit, Vergangenes auch zu vergessen.Beef mit Eminem: Nick Cannon möchte dem Streit ein Ende setzen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)