Beef mit Eminem nur inszeniert? Machine Gun Kelly widersetzt sich Verschwörungstheorien

Machine Gun Kelly lacht die Verschwörungstheorie einfach weg. MGK war beim Breakfast Club zu Gast und reflektierte den ganzen medialen Rummel nach der Veröffentlichung von "Rap Devil".

Host Charlamagne Tha God fragt ihn direkt, was an den Gerüchten dran sei, dass Interscope den Beef mit Eminem arrangiert hätte, um Verkaufszahlen zu pushen. Machine Gun Kelly lächelt und antwortet ironisch, dass das wirklich großartig wäre (ab Minute 6:50):

Machine Gun Kelly Breaks Down Eminem Feud, Halsey Rumors, Mac Miller's Death, Binge EP + More

Listen LIVE: http://power1051fm.com/ Facebook: https://www.facebook.com/Power1051NY/ Twitter: https://twitter.com/power1051/ Instagram: https://www.instagram.com/power1051/

Infolgedessen geht er auf die weiteren Indizien ein, die diese Theorie überhaupt erst in Umlauf gebracht haben. Eminem und Machine Gun Kelly greifen bekanntlich beide auf ein Instrumental von Ronny J zurück. Eminem nutzt dessen Beat für den "Kamikaze"-Track "Not Alike", auf dem er Machine Gun Kelly zunächst mit ein paar Lines frontet. MGKs schnappt sich auf "Rap Devil"  ebenso eine Ronny J-Produktion. Die Begründung dafür: das Battle soll auf dem gleichen musikalischen Spielfeld ausgetragen werden.

"I took it to equal Playgrounds. [...] You [Eminem] took two weeks, I took two days. You yoused a Ronny J-Track, I used a Ronny J-Track. You used a million-dollar studio, I used a dressing-room before soundcheck."

Laut Machine Gun Kelly sei sein Track deutlich schneller entstanden. Außerdem habe er in einer Umkleidekabine recordet. Eminem hingegen soll auf ein teures Studio zurückgegriffen haben. Aber apropos Geschwindigkeit: Auf die Gerüchte, dass Eminem seinen Track in nur 13 Minuten geschrieben habe, kommen die Moderatoren nicht zu sprechen. Diese Information brachte unter anderem der Schauspieler Page Kennedy in Umlauf:

So is @joebudden going to respond or nah? He too busy living his best life. And if he does would he be too out of practice to compete? Was #KillShot a Kill or a #WeakShot

Gefällt 11.1 Tsd. Mal, 311 Kommentare - Page Kennedy (@pagekennedy) auf Instagram: „So is @joebudden going to respond or nah? He too busy living his best life. And if he does would he..."

Sowohl Eminem als auch Machine Gun Kelly stehen bei Interscope unter Vertrag. Diese Tatsache alleine bietet wohl den Nährboden für solche Spekulationen. Einer verbreiteten Meinung widerspricht Machine Gun Kelly zusätzlich vehement. Er wehrt sich gegen die Behauptung, dass Eminem ihn jetzt erst berühmt gemacht hätte. Schon vor dem aktuellen Beef sei er ein Künstler gewesen, der alleine 20 Millionen Platten verkauft habe. Ein Push durch Eminem wäre nicht nötig.

Eminems Disstrack "Killshot" gibt er sechs von zehn Punkten (Minute 9:13). Wie die Community den Schlagabtausch zwischen "Rap Devil" und "Rap God" bewert hat, könnt ihr hier nachlesen:

MGK vs. Eminem: Das Urteil der Fans zu Disstracks & Sieger (Umfrage-Ergebnis)

Wir haben in unserer Umfrage mehr als 11.000 Stimmen zum Beef von Machine Gun Kelly und Eminem in fünf Kategorien gesammelt. Wenig überraschend geht ein Großteil der Votes an Eminem - egal ob es sich um Beat, Punches, Musik oder den Gesamtsieg handelt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyler, The Creator spricht über Eminems homophoben Diss auf "Kamikaze"

Tyler, The Creator spricht über Eminems homophoben Diss auf "Kamikaze"

Von Michael Rubach am 06.10.2019 - 18:47

Tyler, The Creator hat nach ungefähr einem Jahr zum ersten Mal ein wenig ausführlicher auf den Diss von Eminem auf dem "Kamikaze"-Track "Fall" reagiert. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Guardian erzählt Tyler, wie er die homophobe Line gegen ihn wahrgenommen hat, die Eminem selbst im Nachhinein bereute.

Tyler, The Creator zockte GTA, als er Eminems Diss hörte

In der Zeile des Anstoßes bezeichnet Eminem, dem schon oft in seiner Karriere eine homophobe Einstellung nachgesagt wurde, Tyler als "f*ggot":

"Tyler create nothing, I see why you called yourself a f*ggot, b*tch / It's not just 'cause you lack attention / It's 'cause you worship D12's balls, you're sacrilegious"

Angesprochen auf die Line entgegnet Tyler, dass er bisher nicht über den Front gesprochen habe, da er so Eminems Erwartung erfüllt hätte. Eminems Reue scheint bei Tyler zudem keinen besonders nachhaltigen Eindruck hinterlassen zu haben. Er sagt, dass Eminem nur zurückgerudert sei, weil sich viele Menschen durch die Wortwahl angegriffen fühlten.

Der Name ist Programm: Eminem rantet auf "Kamikaze" aus der King-Perspektive

Eminems neues Album "Kamikaze" ist offenkundig aus einem Gefühl der Wut heraus entstanden. Slim Shady ist zurück und nimmt keine Rücksicht auf Namen und Trends."I feel like I wanna punch the world in the f*ckin' face right now"Der erste Track "The Ringer" stellt direkt klar, was ihn dermaßen aufwühlt.

Eine Szene, die Tyler schildert, lässt erahnen, wieso er "Fall" keine größere Bedeutung beigemessen hat. So beschreibt er die Situation, in der er das erste Mal von Eminems Diss Notiz nahm.

"Wir haben Grand Theft Auto gespielt, als wir das hörten. Wir haben zurückgespult und sagten: 'OH'. Und dann spielten wir weiter".

Es wirkt nicht so, als hätte Tyler sich viel aus der lyrischen Attacke gemacht. Ihm scheint es schlichtweg egal gewesen zu sein.

Eminem hat Tyler auch schon mal mehr als ein Schulterzucken abgerungen. Früher war der Odd Future-Mitbegründer sogar richtiger Fan. Zuletzt erläuterte er in einem Radiointerview, warum diese Phase vorläufig vorüber ist und er mit dem neuen Eminem-Sound nichts mehr anfangen kann.

Tyler, The Creator erklärt, warum er Eminems neue Musik nicht mehr fühlt

Tyler, The Creator hat in einem Interview bei Hot 97 dargelegt, wieso ihm der neuere Output von Eminem nicht mehr gefällt. Gegenüber Moderator Funkmaster Flex umreißt Tyler dabei seine persönliche Wandlung von einem großen Eminem-Fan zu einem eher kritischen Beobachter.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!