Jung, brutal, vor dem Hype: 6 Rap-Crews, die 187 Konkurrenz machen

Abgesehen von der 187 Strassenbande gibt es nur wenig richtige Rap-Crews, die Erfolg haben. Dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit findest du sonst noch bei der KMN Gang, aber auch die releast mittlerweile in erster Linie einzeln oder zu zweit und nicht als Gruppe. Aber das macht gar nichts: Im Untergrund steht eine ganze Reihe an jungen, verhältnismäßig unbekannten Rap-Gruppen bereit, um zu übernehmen.

Wir stellen sechs vielversprechende Crews vor, von denen du in Zukunft noch öfter hören wirst. Der Bekanntheits- und Härtegrad variiert, aber Gruppen wie BHZ, 102 Boyz oder Rapkreation haben einiges gemeinsam: Hunger, Potential und vor allem eine gewisse Kompromisslosigkeit.

102 Boyz: Asozial Allstars & stolz darauf

Ich hab' das schon mal gesagt und wiederhole mich nur allzu gern: Die 102 Boyz könnten gut und gern die Nachfolge der 187 Strassenbande antreten.

Zumindest lassen sich hier einige Parallelen erkennen und die Videos erinnern ebenfalls an die Frühwerke von Bonez MC, Gzuz & Co: Kuba, Skoob, Stacks, Chapo, Addikt und Duke geben einfach gar keinen F*ck.

Dafür genießen sie ihr Leben in vollen Zügen und machen dabei keinen Hehl aus ihrer Vorliebe für Alkohol, Drogen, gepflegte Grill-Sessions sowie Kneipenabende – und natürlich Rap.

Vervollständigt wird das Bild mit den beeindruckenden Connections der 102 Boyz: In Polen besitzen sie bereits Hype, es gibt allerlei Kollabos mit Haiyti, Mista Meta, Hugo Nameless und Kulturerbe Achim oder auch BHZ.

102 Boyz & BHZ - Bier [Video]

Die 102 Boyz aus Leer und die Berliner BHZ-Crew haben sich zusammengetan, um gemeinsame Sache zu machen - und die klingt ziemlich asozial. Aber geil! Mit ihrem neuesten Track läuten Longus Mongus & Co die Festivalsaison mit einem Song ein, der keinen passenderen Titel als "Bier" tragen könnte.

BHZ genießen jetzt schon Berliner Untergrund-Fame

BHZ spielen ausverkaufte Shows in Berlin, bei denen der Schweiß von der Decke tropft. Es mangelt den Schönebergern weder an Energie noch an Tracks.

Fan-Liebe iz da: Seit mehreren Jahren arbeiten die Berliner  Longus Mongus, Ion Miles, Dead Dawg, Monk, BigPat, MotB und Samy an der Erweiterung ihrer Fan-Base.

Dass die so stabil ist, hat einen einfachen Grund. BHZ verstehen es, Althergebrachtes mit Neuem zu verbinden. Zeitgemäßen Sound zu liefern, ohne sich anzubiedern.

Sie perfektionieren das Ganze durch die unnachahmlich lässige Berliner Art und eine gewisse Intelligenz, die immer wieder durchblitzt. Der BHZ-Crew steht noch Großes bevor, wenn sie so weitermacht.

Eine Crew, die den Untergrund rasiert: BHZ

Unsere Newcomer-Wochen gehen weiter. Bis zum Ende März stellen wir dir zwei Mal wöchentlich einen neuen Act vor. Wer dir letztendlich am besten gefallen hat, kannst du uns am Ende des Monats in einer Umfrage verraten. Die vorgestellten Künstler freuen sich aber sicherlich auch über Support und Liebe von dir.

Die Saftboys representen Westberlin & Graffiti

Viel Spaß mit deinem Auslandsjahr, die Saftboys bleiben hier bis zum bitteren Ende. Falls du dich fragst, wo das Viertel ist: Schöneberg, Willmersdorf, Steglitz, Friedenau, Charlottenburg, Kreuzberg, Moabit – Westberlin!

Roher, dreckiger und mehr Graffiti-Background geht kaum. Darum spielt es für Wena41, Flex, Günther Fresh, FautMC und ObiOne wohl auch einfach keine Rolle, dass die Crew außerhalb Berlins eher unbekannt ist.

Die Saftboys haben sowieso alle Hände voll zu tun, in Schultheiss-Kneipen ihren Pegel zu halten. Das Einzige, was hier nicht stimmt: Es gibt einfach zu wenig Musik und Videos von den Atzen.

Aber die Saftboys-EP "S F B" zeigt, was da gehen könnte und verteilt Dope sowie Nackenklatscher an Touris und Deutschrapper. Mit Hutmacher Entertainment haben die Jungs auf jeden Fall auch die passende Heimat am Start.

Wo ist das Viertel feat. Saftboys x LockeNumma19

Al Majeed präsentiert Wo ist das Viertel feat. Wena41, Faut Mc, Obi One, Günther Fresh und LockeNumma19 Die erste Auskopplung von dem im März erscheinenden Tape von Al Majeed "Spieler & Händler Vol.1" JETZT AUF SPOTIFY , ITUNES , DEEZER uvm !!

Hutmacher Entertainment: HME ist das Movement

Hutmacher Entertainment ist zwar streng genommen keine richtige Crew, darf hier aber trotzdem nicht fehlen. Das Westberliner Untergrund-Label macht viel mehr als nur Labelarbeit – es ist ein Movement.

Neben den Saftboys treiben hier auch noch Big Toe aka Fatal, Produzent Al Majeed, Klapse Mane (aka Kauz, Rocco Vice und ein Teil von den Futschis), Nizi, LockeNumma19 und Nordin ihr Unwesen.

Der Heidelberger und Bruder im Geiste Skinny Finsta gehört auch noch irgendwie zu den Westberlinern dazu – und gemeinsam packen sie durchgeknallten Memphis-Sound auf Tapes.

Tapes ist in diesem Fall wirklich wortwörtlich zu verstehen: In erster Linie droppt Hutmacher Entertainment physische Releases auf Kassette.

Bei HME trifft Straßenrap auf ballernden Dirty South-Sound, der der Three 6 Mafia alle Ehre macht. Günther Fresh Cutz liefert das passende Bildmaterial.

WENA x FAUT (SAFTBOYS) - SOUND VOM CORNER (PROD. AL MAJEED)

Saftboys & Hutmacher Entertainment präsentieren Wena x Faut mit ihrer neuen Single "Sound vom Corner" JETZT STREAMEN ►► https://open.spotify.com/album/6DQVjSeWK7NfMNtRzmjCGJ?si=4fXbLu9EQ5Kfsg7... FOLGEN AUF INSTAGRAM/FACEBOOK ►►SAFTBOYS: https://www.instagram.com/saftboys_sfb https://www.saftboys.de ►►HUTMACHER ENTERTAINMENT: https://www.instagram.com/hutmacherent https://www.facebook.com/hutmacherent ►►AL MAJEED: https://www.instagram.com/al_majeed319 ►►FRESHKO FILMS: https://www.instagram.com/freshko_films/ ►►GÜNTHER FRESH CUTZ: https://www.facebook.com/GuentherFresh Eine FRESHKO FILMS Produktion Producer/Regie: Padro Kamera: Günther Fresh, Padro, Al Majeed VHS: Günther Fresh, Padro, Wena41, Faut62 Drohne: Aerial Productions Berlin - Philipp Horstmann Fotos: RaketenUlli Gaffer: Padro Schnitt, VFX, Grading: Günther Fresh Cutz Mix&Master: Cadence Mastering (https://www.cadencemastering.com)

A.O.B. – Die Neuköllner Army of Brothers zieht dich ab

"Ist nicht wie Mitte": A.O.B. aka die Army of Brothers stammen ebenfalls aus Berlin. Wer Said verfolgt, dürfte schon das ein oder andere Mal etwas von Bangs, Almani, Haki, Chapo & Co gehört haben.

Bei der Neuköllner Crew steht die Street Credibility im Vordergrund, aber anders als bei Writern: Vor gar nicht allzu langer Zeit hat vor allem die Schlägerei mit den Jugglerz beim Culture Clash für Wirbel gesorgt.

Die Gang, die Fam und den Hustle haben A.O.B. stets im Blick, wenn ehrlich und unzensiert aus der Hood berichtet wird. Die Army of Brothers macht harten Rap, representet und trifft dabei immer ins Schwarze.

AOB feat. Said - Gib mir das Geld (prod. by JackMoe)

► iTUNES: http://apple.co/2pIGwUU ► GOLLGE PLAY: http://bit.ly/2pOmOp0 ► SPOTIFY: http://spoti.fi/2q7tB00 ► DEZZER: http://bit.ly/2pdCT5C ► AMAZON: http://amzn.to/2q7pYHn Die neuen AOB Shirts gibt's hier: ► https://flomo-entertainment.jimdo.com/shop/ Haki AOB: https://www.facebook.com/Haki030/?fref=ts Bangs AOB: https://www.facebook.com/Bangs44/?fre... Tarit AOB: https://www.facebook.com/Tarit44/?fref=ts Said: https://www.facebook.com/saidberlin/ Beat von Jackmoe: https://www.facebook.com/JackMoe030/?... Video von KOKA Film: https://www.facebook.com/kokafilm/?fref=ts Army of Brothers: https://www.facebook.com/AOB44/?fref=ts

Said mit Statement zur Schlägerei beim Culture Clash

Nachdem beim eigentlich musikalischen Battle im Rahmen des Culture Clashs in Berlin am Donnerstag einige Fäuste zwischen Said mit der Army Of Brothers (AOB) und den Jugglerz flogen, hat der Berliner Rapper sich nun auf Instagram zu dem Abend geäußert.

Rapkreation: Guter Rap gedeiht in Kreuzberg

Berlin ist und bleibt Rap-Hauptstadt: Auch Rapkreation sind eine Rap-Crew aus der Hauptstadt. Bei all den aufstrebenden Berliner Gruppierungen verwundert es nicht, wenn es zu personellen Überschneidungen kommt.

Soll heißen: Nicht nur die 102 Boyz machen ab und an gemeinsame Sache mit BHZ, sondern auch Rapkreation. Hinter dem sperrigen Namen Rapkreation verbergen sich dann auch die wahrscheinlich technisch versiertesten Rapper dieser Liste. 

Zusätzlich scheint es auch noch einen gewissen Graffiti-Background oder zumindest Verbindungen zu den Berlin Kidz zu geben. Auch wenn sich Berlin so rasant wie nie zuvor verändert, schenkt Rapkreation der Stadt eine Hymne nach der anderen.

RAPKREATION - KLEINE WELT (prod. by MotB) 2018

17.04. BERLIN KONZERT - TICKETS AB SOFORT BEI: https://www.eventim.de/rapkreation-berlin-tickets.html?affiliate=EYA&doc... RAPKREATION: ▶ https://www.facebook.com/RAPKREATION-406813289458715/https://www.instagram.com/rapkreation/ Prod. by MOTB: ▶ https://www.facebook.com/BHZ030/https://www.instagram.com/m.o.t.b_2826/?hl=de Mixed und Mastered by Samuel Kalbante: ▶ https://www.facebook.com/BHZ030/https://www.instagram.com/samuelk2826...

RAPKREATION - IMMER SO. (prod. by MotB) // #ONETAKE_1

17.04. BERLIN KONZERT - TICKETS AB SOFORT BEI: https://www.eventim.de/rapkreation-berlin-tickets.html?affiliate=EYA&doc... IMMER SO. RAPKREATION: ▶ https://www.facebook.com/RAPKREATION-406813289458715/https://www.instagram.com/rapkreation/ Prod./Mixed by MotB: ▶ https://www.facebook.com/BHZ030/https://www.instagram.com/m.o.t.b_2826/?hl=de Mastered by Samuel Kalbante: ▶ https://www.facebook.com/BHZ030/https://www.instagram.com/samuelk2826... Video Produktion von Louis Pawlik & Biko Mchunu ▶https://www.instagram.com/cafoni_corner/ Regie/Schnitt: Louis Pawlik & Biko Mchunu ▶https://www.instagram.com/louispawlikowski/https://www.instagram.com/bantugram_/

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ungehypt & dope: 5 Deutschrap-Tipps unter 25.000 Klicks

Ungehypt & dope: 5 Deutschrap-Tipps unter 25.000 Klicks

Von Clark Senger am 16.10.2019 - 15:09

Der Untergrund hat, was der Mainstream vermissen lässt. Deshalb braucht man nicht jammern, sondern man kann sich auf die Suche machen nach den Artists, die nur darauf warten, gefunden zu werden. Wir präsentieren euch regelmäßig eine kleine aber feine Auswahl dieser Perlen. Einzige Regel: Die Videos müssen noch unter 25.000 Klicks liegen. Einen Überblick über die bisherigen Artikel aus dieser Reihe gibt es hier.

Lugatti & 9ine – Error 404 (prod. Traya)

Bei diesen Jungs haut die Einordnung "ungehypt" zwar nicht mehr ganz hin, aber sei's drum. Das Video zur aktuellen Single des Kölner Duos Lugatti & 9ine, natürlich produziert von Traya, liegt mit derzeit knapp 15.000 Views auf dem JUICE-Kanal bei YouTube und verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit.

Wie von den Jungs gewohnt gibt es humorvolle Punches, sicheren, modernen Flow und ein wunderbar sphärisches Instrumental von Traya, dessen Bassline man beim genauen Hinhören einfach lieben muss. La kölsche Vita, inszeniert mit der richtigen Portion Bounce.

"Error 404" ist die erste Single aus der kommenden EP "Man kennt sich 3.0", die am 9. November erscheint. Die Release Party am 6. Dezember in Köln ist schon jetzt ausverkauft und der kleine Hype der Jungs ist derzeit auf dem besten Weg, auch andere deutsche Großstädte zu erobern. Mit Longus Mongus von BHZ, den Hamburgern Jace und Cha Lee sowie Opti Mane und Donvtello als Gästen zeigen die beiden sich bestens connectet. Parallel dazu knacken Lugatti & 9ine (@_lugatti_ & @9inebro) mit "Salty" auf Spotify ihre erste Mio – es ist angerichtet!

Maxmustermann069 – Mit Links (prod. Khronos Beats)

069 kann auch anders. Maxmustermann (@maxmustermann069_original) bringt in seinen Songs selbstironische Punchlines direkt aus dem Leben auf Kopfnicker-Beats von Khronos. Dazu gibt's oft auch starke Reimtechnik, die den Hörer in Kombination mit den kuriosen Lines immer wieder zum Schmunzeln bringt. Die Hooks, die Beats, der Humor und die teils amtlichen Reimketten erinnern teils stark an SSIO. Nur eben als Alman-Version, wie Max schon mit seinem Künstlernamen klarstellt.

Erst vor zwei Wochen hat der Frankfurter sein Debütalbum mit dem Titel "Normal" (Stream) veröffentlicht und sich damit quasi für's Camp von Audio88 und Yassin beworben. "Mit Links" ist zugegebenermaßen nicht der stärkste Track der Platte, aber die drei anderen Auskopplungen liegen alle zwischen 25.000 und 30.000 Views auf YouTube.

Olson – Altstadt (prod. AgaJon & knd)

Olson hatte vor Jahren mal so etwas wie einen Hype, von dem er sich bis heute einige treue Hörer bewahrt hat. Seine gefühlvolle Mischung aus Rap und Gesang hat ihr Potenzial für Ohrwürmer nicht verloren und lyrisch hat er ebenfalls einiges anzubieten.

Auf Spotify nehmen auch heute noch 100.000 Leute im Monat dieses Angebot wahr. Die 10.800 Views für "Altstadt" auf YouTube nach anderthalb Monaten sind aber ein klarer Indikator dafür, dass der unfassbar smoothe Track längst nicht alle erreicht hat, die ihn feiern können.

In dem Song erinnert Olson (@olsonofficial) sich an seine wilden Partyzeiten in der Düsseldorfer Altstadt, die er passenderweise im Video von der U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee bis zum Rhein durchstreift. Der Musiker demonstriert dabei sowohl seine Skills als Reimer als auch als Songwriter. Vor knapp zwei Wochen erschien mit "LA Lights" eine weitere hörenswerte Single.

Binho – Für den Mobb (prod. Funkvater Frank & ZNKMO)

Es ist kaum überraschend, dass der Zonkeymobb mehr als einen talentierten MC in seinen Reihen hat. Binho (@langfingerbinho) teilt mit seinem Homie OG Keemo ein Faible für durchdachte Patterns, bei denen sich nach dem vermeintlichen Vorbild MF Doom nicht nur die letzten Silben jeder Zeile reimen. Die Texte sind voll von Assonanzen, die seinen Rap von der Masse abheben.

Bei "Für den Mobb" gibt's außerdem ein Breitband-Video sowie unverkennbaren Sound von Funkvater Frank und ZNKMO. Das Ergebnis ist einfach doper Rap, der auch visuell passend in Szene gesetzt wurde und von mehr Leuten gehört werden sollte.

Der Track stammt aus der aktuellen EP "Segen oder Fluch", die letzten Freitag erschienen ist (Stream).

Blvth x Ahzumjot – Tunnel Life (prod. Blvth)

Dieses Video sollte mit größter Vorsicht konsumiert werden. Konzertszenen werden hier mit Aufnahmen aus "Need for Speed Underground 2" zu einer mächtigen Provokation für Epileptiker verschnitten. Deutlich genießbarer ist der Song, den die beiden äußerst talentierten Produzenten gemeinsam auf die Beine gestellt haben.

Blvth (@_blvth_), der als Executive Producer für das frisch erschienene Kummer-Album "Kiox" verantwortlich ist, überzeugt Fans ausgefallenen Sounds schon seit vielen Monaten mit Produktionen für diverse Rapper. Außerdem liefert er immer wieder eigenes Material, das oft Gesang und vor allem viel progressives Elektronisches beinhaltet, aber in keine Schublade passen will. Dermaßen böse und düster wie in "Tunnel Life" geht es jedoch selten zu. Brutaaale Nummer!

Dazu feiert Ahzumjot (@ahzumjot) seinen Lifestyle, der nur eine Richtung kennt: Nämlich pausenlos nach vorne. Machen, machen, machen. Und er macht es gut.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)