Said mit Statement zur Schlägerei beim Culture Clash

Nachdem beim eigentlich musikalischen Battle im Rahmen des Culture Clashs in Berlin am Donnerstag einige Fäuste zwischen Said mit der Army Of Brothers (AOB) und den Jugglerz flogen, hat der Berliner Rapper sich nun auf Instagram zu dem Abend geäußert.

Er gibt zu, mit der Situation überfordert gewesen zu sein, und entschuldigt sich beim Gastgeber und allen Unbeteiligten. Zu den "Beteiligten", also den Jugglerz, sagt er, dass er nicht zuerst den Respekt verloren habe. Er sei eingeladen worden, um einen Song zu performen und nicht um sich oder Familienmitglieder beleidigen zu lassen. Das Wort "H*rensohn", das im Eifer des Gefechts gefallen sein soll, sei bei ihm und in seinen Kreisen das letzte Wort, bevor es endgültig zum Kampf kommt. Er ist sich sicher, dass zahlreiche andere Gäste ähnlich gehandelt hätten. Said denkt jedoch auch, dass man sich dessen nicht ganz bewusst gewesen ist auf Seite der Jugglerz.

Das Trigger-Wort muss wohl vom Team Jugglerz in Richtung des Teams der Betty Ford Boys gesagt worden sein. Zu der DJ-Crew gehört neben Suff Daddy und Dexter auch Brenk Sinatra, mit dem Said dieses Jahr das Album "HAQ" (Stream & Videos) veröffentlicht hat. Die anderen Jungs, die die Jugglerz-Stage stürmten, gehören zur Army Of Brothers. Die Neuköllner Crew ist eng mit Said befreundet, mit dem sie mehrere gemeinsame Songs hat.

Unterschiedliche Spielregeln

Der Vorfall, über den wir bereits gestern berichteten, zeigt, dass es tatsächlich zu einem Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen kam. Während im Battle – sowohl im Rap als auch bei Dancehall-Clashs – meist kaum Regeln für die Härte der Wortwahl existieren, hat die Straße ihren eigenen Kodex.

Das merkte man beispielsweise auch, als MC Bogy sich 2012 bei Rap Am Mittwoch in den Ring traute. Nach dem Duell zwischen dem Atzenkeeper und Atzenkalle kam es zur Diskussion über Lines gegen die Mutter im Battle von Angesicht zu Angesicht. Dass Bogy Atzenkalles Mom zuerst als eine seiner N*tten bezeichnete, hatte er wohl selbst nicht wirklich gemerkt, aber die Problematik zeigt sich dennoch auch bei diesem Vorfall:

RAP AM MITTWOCH: 01.02.12 BattleMania Vorrunde (2/4) GERMAN BATTLE

FACEBOOK ➡ http://www.facebook.com/rapammittwoch HOMEPAGE ➡ http://www.rapammittwoch.tv YOUTUBE ➡ http://www.youtube.com/rapammittwochtv BATTLEMANIA PUR!!! DAS BATTLE VOM 01.02.2012 IN BERLIN!!! MIT DABEI DER KING P-ZAK, DIE MANIACS RV, JOKEZ, ATZENKALLE, MASTER MARV, DROB DYNAMIC, MC BOGY, VECZ, TIGHTAMMIC UND DER BELIEBTE MUSIK MANAGER MIKE KINSKI!!! MODERATION BEN SALOMO UND DJ PETE!!! VERDAMMT KONTROVERS!!!

Das komplette Statement von Said

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

ASAP Rocky kommt frei: Reaktionen der US-Szene

ASAP Rocky kommt frei: Reaktionen der US-Szene

Von Robin Schmidt am 03.08.2019 - 13:05

Die Haft für ASAP Rocky in Schweden ist vorbei. Nachdem der Rapper und zwei Männer seiner Entourage vor einem Monat in Stockholm festgenommen wurden, kommt Rocky nun frei. Auch die beiden anderen inhaftierten Männer durften das Gefängnis verlassen. Von den im Raum stehenden Vorwürfen freigesprochen sind das Mitglied des ASAP Mobs und seine Begleiter damit allerdings noch nicht.

ASAP Rocky bis zum Urteilsspruch auf freiem Fuß

ASAP Rocky wird nach wie vor beschuldigt, in eine Schlägerei mit einem 19-Jährigen verwickelt gewesen zu sein. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen Anklage wegen Körperveletzung erhoben. Nach den Schlussplädoyers im bevorstehenden Prozess verkündete das Gericht jedoch überraschend, dass Rocky bis zur Urteilsverkündung am 14. August ein freier Mann ist. ASAP Rocky darf Schweden verlassen und hat sich bei Instagram in einem emotionalen Post geäußert:

"Ich danke meinen Fans, Freunden und jedem auf der ganzen Welt aus tiefstem Herzen. In diesen schwierigen letzten Wochen habt ihr mich supportet. Ich kann nicht beschreiben wie dankbar ich bin. Ich möchte auch dem Gericht danken, dass sie mir Bladi und Thoto erlaubt haben, zu unseren Familien und Freunden zurückzukehren. Vielen Dank für die Liebe und Unterstützung."

US-Stars freuen sich nach ASAP Rockys Freilassung

In den letzten Wochen solidarisierten sich viele US-Stars mit ASAP Rocky. Auch diese freuten sich bei Instagram über die Entscheidung des Gerichts. Tyler, The Creator, der in einem Tweet ankündigte, in Zukunft nicht mehr nach Schweden reisen zu wollen, postete eine Facetime-Aufnahme und schrieb dazu:

"RAKIM IS COMING HOME!!!!!!!!"



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


RAKIM IS COMING HOME!!!!!!!!

Ein Beitrag geteilt von Tyler, The Creator (@feliciathegoat) am

Lil Yachty bedankte sich in seinem Statement bei Gott.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


We love u god

Ein Beitrag geteilt von FaZe Boat (@lilyachty) am

Drake stellte ein Foto von Rocky auf seinem Instagram-Profil ein und versah es mit zur Situation passend entsprechenden Emojis.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von champagnepapi (@champagnepapi) am

Homie ASAP Ferg postete unter seinem Bild zu Rocky eine betende Hand.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von LuLu (@asapferg) am

ScHoolBoy Q kommentierte Rockys Post in seiner eigenen Story schon fast in die Zukunft blickend:


"Nach dem kleinen Gefängnisaufenthalt wird mein Homie richtig am Rad drehen". Gemeint sein könnte damit neue Musik von ASAP Rocky.



Foto:

Screenshot_Instagram_ScHoolBoyQ

Donald Trump mit erneutem Tweet zu ASAP Rocky

Auch US-Präsident Donald Trump, der sich beim schwedischen Ministerpräsident für eine schnelle Freilassung Rockys stark gemacht hatte, äußerte sich bei Twitter:

Donald J. Trump on Twitter

A$AP Rocky released from prison and on his way home to the United States from Sweden. It was a Rocky Week, get home ASAP A$AP!

"ASAP Rocky ist aus dem Gefängnis freigekommen und auf dem Weg nach Hause in die USA. Es war eine harte Woche, komm so schnell wie möglich nach Hause ASAP!"

Donald Trump wird allerdings von vielen Amerikanern vorgeworfen, sich nur aus Wahlkampfzwecken für ASAP Rocky eingesetzt zu haben. Zuletzt hat sich Trump durch rassistische Beleidigungen gegenüber weiblichen Kongress-Mitgliedern der demokratischen Partei ins Abseits gestellt. Er behauptete, die Frauen könnten keine funktionierende Regierung für Amerika bilden, da sie selbst aus Ländern kämen, in denen die Regierung gar nicht funktioniere, sie korrupt oder eine Katastrophe sei. Der Fall ASAP Rocky könnte Trump gerade recht gekommen sein, um der Behauptung, dass er ein Rassist sei, entgegenzuwirken. Insofern hätte Trump den Rapper geschickt als Instrument benutzt.

Trump äußert sich auf Twitter zu ASAP Rocky

Gestern haben wir noch darüber berichtet, dass sich Kim Kardashian West und ihr Ehemann Kanye West bei Donald Trump für die Freilassung von ASAP Rocky einsetzen. Heute hat sich der für seine Tweets berüchtigte amerikanische Präsident bereits auf seiner favorisierten Social-Media-Plattform dazu geäußert:

Sollte ASAP Rocky am 14. August verurteilt werden, könnte ihm eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren drohen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!