Eine Crew, die den Untergrund rasiert: BHZ

Unsere Newcomer-Wochen gehen weiter. Bis zum Ende März stellen wir dir zwei Mal wöchentlich einen neuen Act vor. Wer dir letztendlich am besten gefallen hat, kannst du uns am Ende des Monats in einer Umfrage verraten. Die vorgestellten Künstler freuen sich aber sicherlich auch über Support und Liebe von dir. 

Berlin-Schöneberg. Treue zur Hood und ausverkaufte Shows trotz Untergrunddasein – oder gerade deswegen? Alle sieben Mitglieder der BHZ-Crew verkörpern jene Vielfalt, die Rap in seinem stetigen Wandel mit sich bringt. 

Denn Hiphop besteht aus viel mehr als nur einer Stilrichtung. Das haben auch Longus Mongus, Ion Miles, Dead Dawg und ihre Kollegen Monk, BigPat, MotB und Samy verstanden. Konsequent und ohne Rücksicht auf Trends ziehen sie ihr eigenes Ding durch. Sich in Schubladen stecken zu lassen, entspricht nicht ihrem Mindset. Und das hört man. 

"Die ganze Szene hat ein' Stock im Arsch / Ihr rappt nur über Geld und B*tches, Dikka, komm mal klar / Schön, dass du flüssig bist, der Rest der Welt vetrocknet grad'"

Obwohl ihre Tracks, die sie in den letzten Monaten veröffentlichten, eher in Richtung Trap gehen, beweisen die Jungs auf ihrer neuesten musikalischen Kreation "Schließe die Augen", dass sie zu viel mehr in der Lage sind. Mit smoothen Flows auf einem klassischen Boom Bap-Beat von MotP ermöglichen sie uns eine Zeitreise durch die 90er-Jahre. Eine Ära, in der Hiphop noch ohne übermäßige Adlips und Rapper gelebt hat, deren Künstlernamen mit "Lil" und "Yung" beginnen. Da überrascht es fast gar nicht, dass BHZ aus Altem Neues macht und damit ihren bisher größten Erfolg verzeichnet, wenn es um Klicks geht. 

BHZ - SCHLIESSE DIE AUGEN (prod. by MotB)

Artist: Longus Mongus, Monk, Ion Miles, Dead Dawg Produced by: MotB Mix/Master & Recording: Samuel Kalbantner Kamera/Schnitt: SILKROCK Entertainment (http://bit.ly/sr-e) BHZ Facebook: https://www.facebook.com/BHZ030/notif... SoundCloud: https://soundcloud.com/banana-haze Instagram: https://www.instagram.com/bhz030

Retro-Gefühle: Alles für die Vibes

Sie unterschreiten alle das 30. Lebensjahr und wissen die ersten Schritte der Hiphop-Bewegung dennoch zu schätzen. Um Retro-Gefühle bei den Hörern zu erwecken und die Beginne unseres aufblühenden Lieblingsgenres in Ehren zu halten, verteilte die Crew CDs auf ihren Konzerten. Ein Move, der zu den rosigen Zeiten für Streaming-Anbieter heutzutage noch von den wenigsten gemacht, aber dennoch geschätzt wird. 

In einem Interview mit Dandy Diary verriet BHZ-Mitglied Dead Dawg, dass die Berliner auf ihren Shows auch weiterhin analoge EPs und Alben verteilen möchten. Ganz unabhängig davon, ob sie aus Mangel an den dafür vorgesehenen, technischen Geräten gehört werden können. Es ginge einfach um "die Vibes" und darum, dass man noch im Hinterkopf hat, wie alles angefangen hat. Damit beweisen die Newcomer wahre Liebe zur alten Schule, ohne dabei die neue zu verdrängen.

Genau das könnte ein Grund dafür sein, dass es BHZ schafft, sich gekonnt an anderen Untergrund-Künstlern vorbei zu schlängeln. Rap war für sie nie ein geplanter Schritt auf der Karriereleiter. Viel mehr ging, und geht es nach wie vor, um Leidenschaft. Zufällig in der gleichen Wohngegend aufeinander getroffen, freestyleten sie als Jugendliche im Park. Daraufhin verschlug es die Freunde in ein Kellerzimmer, wo sie aus Spaß an der Sache ihre ersten Tracks gemeinsam aufnahmen. An Authentizität haben sie seitdem nicht verloren. Ihr regelmäßiger Treffpunkt ist die Apostel-Paulus-Kirche, liebevoll von den Jungs "Church" genannt in Schöneberg – wo sonst?

"Bananashake EP"

Zu Beginn des letzten Jahres erschien das erste und bisher einzige zusammenhängende Großprojekt der Crew. Allein „Ganja“ von der "Bananashake EP" wurde auf Spotify mittlerweile über 300.000 Mal gehört. 

Die Gruppendynamik der Jungs wird aber vor allem bei Live-Auftritten deutlich. Unter anderem auf den Bühnen vom Musik & Frieden und dem Lido durfte die BHZ-Crew bereits vor echtem Publikum beweisen, was sie drauf hat. Einige der Shows waren entgegen eigenen Erwartungen der Jungs komplett ausverkauft. Als nächster Schritt ist geplant, auch außerhalb der eigenen Heimatstadt die Erfahrung zu sammeln. 

: @akutphoto

519 Likes, 2 Comments - BHZ® (@bhz030) on Instagram: ": @akutphoto"

Dass den sieben Newcomern ein nationaler Erfolg zu prognostizieren ist, liegt also nicht nur an der zeitgemäßen Musik. Viel mehr kommt eine lockere Haltung dazu, die offen für neue Einflüsse ist. Ihre Inspiration holen die Südberliner nach eigenen Angaben aus Amerika. Dabei orientieren sie sich nicht an aktuellen Hypes, sondern entwickeln einen innovativen Stil, und das ohne dabei an Einzigartigkeit zu verlieren. Genauso unterschiedlich wie sie aussehen, unterscheidet sich auch der Sound jedes BHZ-Mitgliedes voneinander. 

Passend zum gleichnamigen Track von Monk verfolgen die Südberliner "Kein klares Ziel", sondern lassen ihren Gefühlen freien Lauf. Sie wollen einfach nur das machen, was ihnen Spaß macht und damit ihren Heimatort Schöneberg auf die Karte setzen. 

Das Jahr 2018 hat bereits bewiesen, dass es vielversprechend für den Untergrund ist. Spätestens jetzt solltest du auch nach BHZ die Augen offen halten. Da kommt Großes auf uns zu!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Die nächsten real keeper? 187 lässt grüßen? Mal abwarten bis die geld verdienen

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ufo361, Mero, BHZ, Rapkreation & mehr: Alle neuen Songs im Überblick

Ufo361, Mero, BHZ, Rapkreation & mehr: Alle neuen Songs im Überblick

Von Clark Senger am 09.08.2019 - 14:13

Neuer Freitag, neue Mucke. Zum Start ins Wochenende versorgen wir euch wie gehabt mit einem Überblick über die Neuerscheinungen des Tages. Mit im Gepäck: Alles von den großen Namen bis hin zu dem, was grade aus dem Untergrund an die Oberfläche hochkocht. Dort ist Ufo längst angekommen – der Berliner veröffentlicht heute sein neues Album "WAVE" und sichert sich mit dem Song "Lost" mit Yung Hurn das Cover:

Ufo361, Mero, BHZ, Rapkreation & mehr im Deutschrap-Update

Mit "Lost" und "Richard Millie" bilden wir sowohl ruhigere als auch die aggressiveren Facetten der neuen Platte ab. Der zweite Song der Platte ist außerdem eine Art Standortbestimmung für Ufos aktuellen Status:

Eure Meinung zu "WAVE" bisher? @ufo361 @dennisglomm

1,616 Likes, 56 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Eure Meinung zu "WAVE" bisher? @ufo361 @dennisglomm"

Neben Ufo liefert Mero heute das prominenteste Release ab. Er stellt mit "Olé Olé" seinen Homie Brado vor. Die Formel mit arabischen Einflüssen, schnell geflowten Parts und einer melodischen Ohrwurm-Hook kam auch dieses Mal wieder zum Einsatz.

Die Stars von Morgen haben wir nicht allzu weit dahinter in unserer Playlist geparkt. Da wären unter anderem die Jungs von BHZ, die auf einem lockeren Beat von MotB, Themba und Monk ihre Weißweinschorle mit "San Pellegrino" sowie Italien-Trips abfeiern und positive Vibes verbreiten. Auch die befreundete Crew Rapkreation hat neues Material am Start. Eine Woche nach dem Video auf YouTube gibt es "Harpune." jetzt auch beim Streaming-Portal deines Vertrauens: Hier gibt es wie gewohnt schnörkellosen Rap im modernen Gewand. Dope!

Wer damit etwas anfangen kann, sollte sich auch den introvertierten und smoothen Song "Bernhardiner" von Errdeka anhören. Piano und Bläser im Beat sorgen für gewisse Retro-Vibes, während andere Details im Beat sowie Errdekas Vocal Performance klarstellen, dass es eben doch nicht 1996, sondern 2019 ist. Und wo wir schon dabei sind: Auch AchtVier sorgt heute mit dem neuen Track "Kommissar" wie gewohnt für rhythmische Kontraktionen im Nackenbereich.

Deutlich moderner geht es bei einigen anderen Neuzugängen des Tages zu: Summer Cem mit KC Rebell, Mena mit Mo$art, Telly Tellz mit Amo49, Fayan, Majan, Azzi Memo, Erbai und Sero hätten wir da im Angebot. Mit Gianni Suave, der für "Rampage" Lukees und Ari mit an Bord geholt hat, haben wir zudem einen echten Geheimtipp in der Playlist geparkt. Viel Spaß beim Pumpen und Entdecken!

Singles

  • Summer Cem ft. KC Rebell – Rollerblades
  • Mero ft. Brado - Olé Olé
  • BHZ – San Pellegrino
  • Olexesh ft. A Boogie Wit Da Hoodie – Ouh Mädchen
  • AchtVier – Kommissar
  • Azzi Memo – Gelato
  • Sugar MMFK & Nu – Jasmin
  • Fayan – Solo Dolo
  • Sero – Scorpio
  • Marlo & Ramo – International
  • Mert – Ohne Limit
  • errdeka – Bernhardiner
  • Eren Can & Batu - Wir rollen (08.08.2019)
  • Majan - Tag ein Tag aus
  • Laruzo ft. Pinai - Warte immer noch
  • Keke - Malibu
  • Telly Tellz ft. Amo49 - Schmeckt
  • 18 Karat ft. Hemso, Play69, Hamada & Brecho - 3NG
  • Juicy Gay - Flache Erde

Alben

  • Ufo361 – Wave
  • Laruzo – Est. 1991
  • Fabian Römer – L_benslauf
  • Double M - Step Up
  • Erabi - Kokos & Ananas (EP)


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)