Said & AOB prügeln sich beim Culture Clash mit den Jugglerz

Beim Culture Clash, der gestern Abend in Berlin stattgefunden hat, kam es offensichtlich zu einer Schlägerei – mitten auf einer der vier Bühnen. Die Jugglerz sollen zuerst das Team Betty Ford Boys beleidigt haben. Und zwar so, dass sich Said und einige Mitglieder der AOB-Crew veranlasst gesehen haben, die Bühne zu erklettern und sie anzugreifen. Die Security greift zwar ein, hat es aber nicht geschafft, einige Schläge und Tritte zu verhindern.

Bei einem Soundclash sind gegenseitige Neckereien und auch beleidigende Scherze eigentlich an der Tagesordnung. Auch beim Culture Clash gestern abend ging es natürlich um Wettstreit. Der wird traditionell teilweise auch mit Scherzen ausgetragen, die auf Kosten der jeweils anderen gehen.

Angeblich soll jemand aus dem Team der Jugglerz die Mütter der Betty Ford Boys beziehungsweise die Mütter von deren Umfeld beleidigt haben. Wie und was genau da gesagt wurde, geht aus den Videos, die wir finden konnten, aber nicht hervor.

Eskalation: Said & AOB entern die Bühne

Was wir allerdings ziemlich genau sehen können, ist, wie die Jugglerz anschließend auf der Bühne über das Team Betty Ford Boys sprechen und was danach passiert. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich AOB-Mitglied Almani sogar bereits auf derselben Bühne und holt zum ersten Schlag aus. Der wird von dem Getroffenen allerdings nur mit einem "Dann schlägt er auch noch wie so ein Mädchen" abgetan.

Daraufhin sehen wir, wie Said von links auf die Bühne kommt und zuschlägt. Daraufhin eskaliert die gesamte Situation und es wird unübersichtlich: Said bekommt Unterstützung von AOB, die Jugglerz, deren Freunde und die Security mischen auch mit. Der Tumult findet dann aber glücklicherweise doch irgendwann noch ein Ende.

In den Insta Storys von Said und den AOB-Mitgliedern Almani, Chapo, Haki und Co. gibt es ein bisschen drumherum, von der Aktion selbst aber auch nicht viel mehr zu sehen. Dort heißt es jedenfalls, die Jugglerz hätten das Team Betty Ford "H*rensohn" genannt. Das soll der Auslöser für die Schlägerei gewesen sein.

Sido gefällt das

Sido meldet sich in seiner Insta Story ebenfalls zu Wort und unterstützt Said. Der repostet die Nachricht und bedankt sich dafür.

Sido sagt, Said habe "ein paar Hipster-Idioten klargemacht, dass sie nicht witzig sind, dass sie Grenzen überschritten haben":

"Ich find', du hast alles richtig gemacht."

Der Tumult im Video

Jugglerz assaulted at Redbull Culture Clash 2018 in Berlin

Velodrom, Berlin, 04.10.2018 Red Bull Culture Clash Mandatory Credit: Reggaeradio.it

Wir sprechen uns einmal mehr gegen jegliche Form der körperlichen Gewalt aus. Gerade bei einem Soundclash sollte die Musik im Mittelpunkt stehen.

Am Schluss gewinnen die Underdogs

Die gesamte Veranstaltung wurde daraufhin vorerst pausiert. Nach einer Weile ist der Culture Clash dann aber doch noch zu Ende gebracht worden. Gewonnen haben ihn übrigens Revolution No 5, die als Special Guest Peaches am Start hatten. Pansy Parker hat ein ziemlich beeindruckendes Statement zu dem Abend abgegeben:

Pansy Parker

tonight i performed with peaches and my sisters at this VERY STRAIGHT hip hop battle thing. there were four stages, 3 of which were dominated by straight white dudes (you know, german rap). 2 of the...

Said, Brenk Sinatra - HAQ

Said bleibt Straßenphilosoph und springt dabei in keinen Hype-Train. Wenn er auf "Haq" eine seiner schnell infizierenden Hooks singt, dann tut er das ohne Autotune und nimmt dafür bewusst und gerne den einen oder anderen leicht schrägen Ton in Kauf - solche ehrlichen Ecken und Kanten geben dem Album mit Produzent Brenk Sinatra mehr Kontur als man zurzeit bei anderen Deutschrapplatten hören kann.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Conor McGregor geht auf Machine Gun Kelly los

Conor McGregor geht auf Machine Gun Kelly los

Von Djamila Chastukhina am 13.09.2021 - 13:32

Auf dem roten Teppich der diesjährigen MTV VMAs kam es zwischen Machine Gun Kelly und dem Profiboxer Conor McGregor zu einer Auseinandersetzung, die fast in einer Prügelei endete. McGregor versuchte den Rapper nach einem kurzen Wortwechsel zu schlagen, doch die Situation konnte rechtzeitig von seinem und MGKs Team deeskaliert werden.

Beef zwischen Conor McGregor und Machine Gun Kelly?

Der Streit zwischen MGK (jetzt auf Apple Music streamen) und McGregor warf für viele Fans Fragen auf, da bisher kein Beef zwischen den beiden bekannt war.

Was genau McGregor so wütend machte, ist bisher immer noch unklar. Einige Quellen berichten jedoch, dass MGK den Boxer geschubst haben soll, woraufhin dieser seinen Drink verschüttete und handgreiflich wurde.

Die Security schritt jedoch rechtzeitig ein, bevor es tatsächlich zu einer Schlägerei kommen konnte.

Sowohl McGregor als auch Machine Gun Kelly wurden im Verlauf des Abends von Reporter*innen nach dem Grund ihrer Auseinandersetzung gefragt. Laut Megan Fox dürfe MGK sich nicht zu der Situation äußern.

McGregor hingegen verriet, was aus seiner Sicht passiert sein soll: Nichts.

"Absolut nichts. Ich weiß nicht, ich war einfach da. Ich kenne den Typen nicht einmal, um ehrlich zu sein. Mir ist nichts passiert, ich kämpfe nur mit echten Kämpfern, die wirklich kämpfen können. Ich prügele mich nicht mit kleinen Jungs. Ich weiß gar nichts über den Kerl, außer dass er mit Megan Fox zusammen ist."

MGK und McGregor scheinen die Situation also nicht weiter öffentlich austragen zu wollen. Fans hingegen wollen Antworten und grübeln immer noch darüber, was der Auslöser für McGregors Ausraster gewesen sein könnte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!