Eminem im Football-Fieber, Dr. Dre erfüllt Diddys Träume | Goodies

 

Es geht um Goodies! Wieder einmal gibt es in unserer Artikel-Serie den inspirierenden und positiven Stuff aus der Welt des Hiphops. Diddy freut sich neben Dr. Dre wie ein Schuljunge, Eminem ist auch bestens drauf und Falk Schacht hat einen Podcast gemacht, der einen besonderen Blickwinkel auf Deutschrap beschert.

Neue NFL-Saison: Eminem ist bereit!

Bevor die National Football League wieder das große Spektakel aufs Feld zaubert, stattete Eminem dem Team seiner Heimatstadt einen Besuch ab. Slim Shady schaute bei den Detroit Lions vorbei. Dort brachte er sich unter anderem direkt für einen Einsatz ins Gespräch. Em wäre gar bereit, auf jeder Position zu spielen. Das liegt daran, dass der Rap God auch einfach ein "großartiger" Footballer sei, wie er selbst scherzhaft einstreute.

"Ich werde an der Seitenlinie stehen und wenn ihr mich reinwerfen müsst, dann lasst mich rein."

Am 11. September geht es für die Detroit Lions gegen die Philadelphia Eagles ans Eingemachte.

Emmy für Super Bowl-Halbzeitshow

Apropos Eminem und Football: Anfang des Jahres fackelten Em, Dr. Dre, 50 Cent, Snoop Dogg und Mary J. Blige eine Hiphop-Show der Extraklasse ab. Für die Halbzeit-Performance beim Super Bowl bekommen sie nun einen Emmy für best live variety special. Es ist das erste Mal, dass Hiphop in dieser Kategorie ein Preis zugesprochen wird. Sonst ist die Trophäe fest in der Hand der Musicals. Die Übertragung der Tony Awards (Theater- und Musicalpreis) ging hier in den letzten Jahren mehrfach als Sieger hervor. 50 Cent feierte die Auszeichnung auf seine Weise. Er frontete The Game.

Falk Schachts Podcast "Queerer Deutschrap"

Falk Schacht hat schon so einige Podcasts auf die Beine gestellt. Mit Unterstützung der Rapperin Finna taucht er nun in die Welt des queeren Deutschraps ein. Dabei arbeitet der Hiphop-Journalist auch seine eigene Rolle auf. Falk schreibt auf Instagram dazu:

"Der Podcast beleuchtet die Historie von Queerem Rap, ist eine (selbst-)kritische Auseinandersetzung mit dem problematischen Verhältnis von HipHop zu Queerness, zeigt Zusammenhänge und strukturelle Probleme auf, und versucht zu verstehen, was sich dringend ändern muss und wie das gehen könnte."

In sechs Folgen ist der Puls Podcast unter anderem auf den Spuren der Queerness in Deutschrap. Hier kommen zahlreiche nicht-binäre und trans* Perspektiven zum Tragen. Alle Folgen des Podcasts stehen zum Abruf bereit.

Spendensammlung für Pat Stays Familie

Eminem, Drake, Kool Savas und viele mehr haben in den letzten Tagen um Pat Stay getrauert. Der Battlerapper ist kürzlich im kanadischen Halifax auf der Straße erstochen worden. Um seine Familie in dieser schwierigen Zeit finanziell zu unterstützen, wurde eine GoFundMe-Kampagne aufgesetzt. Dabei sind bereits weit über 100.000 Dollar zusammengekommen. Battlerap-Kollege Dizaster hat einen besonders ergreifenden Trauer-Post abgesetzt. Er erklärt Pat Stay zum Größten aller Zeiten, wenn es ums Battlen geht.

"Die Wahrheit ist, in meinen Augen wird er immer der Goat sein."

Dr. Dre erfüllt Diddys Träume

Diddy aka Love ist nicht nur Business-Mogul, sondern auch irgendwo noch Musiker. In dieser Funktion traf man ihn neulich bei Dr. Dre im Studio. Für Diddy wurde dabei "ein Traum wahr".

"Letzte Nacht hatte ich die Gelegenheit, mit diesem Mann zu arbeiten und sein Genie zu sehen, als er mich durch die Vocals coachte. Er erinnerte mich an mich selbst, aber mit einem anderen Stil und viel fokussierter."

Der Grund für die Diddy-Dre-Session war wohl das kommende Kollaboalbum von Snoop Dogg und dem legendären Doktor.

Skepta malt jetzt

UK-Star Skepta ist unter die Maler gegangen. Im Lockdown hat er seine Leidenschaft für die Leinwand entdeckt. In Partnerschaft mit dem Auktionshaus Sotherby's tritt er außerdem als Kurator auf den Plan. Für eine Ausstellung bei Sotheby’s London hat er sein Werk "Mama Goes To Market" ausgewählt. Hier im Hintergrund zu sehen:

Die bildgewaltige Skepta-Kunst können Interessenten mit dem nötigen Kleingeld natürlich auch erwerben. 40.000 bis 60.000 Pfund erwartet das Auktionshaus mit "Mama Goes To Market" zu erzielen. Skepta rückt bei seinem neuen Hobby jedoch nicht das Geld, sondern die Emotionen in den Mittelpunkt.

"Für mich geht es um diese schöne Sache, ein Bild anschauen zu können und eine Emotion zu spüren. Wenn ich ein Kunstwerk betrachte und etwas fühle, verliebe ich mich in es."

Latto kämpft für das Recht auf Abtreibung

In den USA wurde im Sommer das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch gekippt. Nun kann jeder Bundesstaat für sich regeln, wie er mit dem Thema umgeht. US-Rapperin Latto ("Big Energy") hat sich mit der NGO Planned Parenthood zusammengetan, um ihre Stimme zu erheben. Sie spricht von "lächerlichen Abtreibungsverboten" und richtet sich an die Politik:

"Wir alle verdienen es, sicher zu sein, und jeder Mensch hat das Recht, Entscheidungen über seinen eigenen Körper zu treffen. Als Artist möchte ich meine Plattform nutzen, um diese Politiker*innen wissen zu lassen: Meinen Körper kontrolliert niemand, außer ich."

Megan Thee Stallion machte nach der Entscheidung des Supreme Courts ihrem Heimatbundesstaat Texas eine Ansage. Die Message fällt hier ebenfalls unmissverständlich aus: "Mein Körper, meine verdammte Wahl!"

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de