Von Finnland bis Jamaika: Die musikalische Reise auf "Palmen aus Plastik 2"

Lasst uns nicht über Zahlen reden. "Palmen aus Plastik 2" hat wieder alles rasiert – das haben alle mitbekommen. Lasst uns stattdessen über die 90er sprechen. Über Dancehall-Anthems, über Eurodance, einen französischen Pophit und eine finnische Rapcrew.

[Alle im Artikel erwähnten Songs findest du weiter unten in einer Spotify-Playlist]

Aufmerksame Hörer haben längst bemerkt, dass RAF Camora und Bonez MC ein Faible dafür haben, Songs anderer Künstler in ihrer eigenen Musik neues Leben einzuhauchen. Besonders bei den Jungs von 187 konnte man das auch vor dem neuen Album beobachten. Gzuz hatte sich etwa für die Hook von "CL 500" bei Herbert Grönemeyers "Mambo" von 1984 bedient. "Marioana" sampelte ATCs Welthit "Around The World" (2000), der übrigens in allen wichtigen Elementen von der russischen Band Ruki Vverh! abgekupfert worden war. Ihren Song "Pesenka" von 1998 kennen deutlich weniger Leute.

Herbert Grönemeyer Mambo

Uploaded by donrene100 on 2015-07-28.

Auf ihrem zweiten Kollaboalbum lassen RAF und Bonez wieder einige Hörer in Erinnerungen schwelgen. Schon die ersten Sekunden der ersten Single-Auskopplung "500 PS" katapultieren manchen zurück in seine Jugend oder Kindheit. Damals im Jahr 2000 waren die Bomfunk MC's aus Finnland dank ihres Hits "Freestyler" Skandinaviens heißester Export des Jahres. Europaweit und sogar bis nach Australien rasierte die Crew (die mit B.O. Dubb eigentlich nur einen wirklichen MC in ihren Reihen hatte) die Charts.

RAF und The Cratez haben die schrillen Synths aus dem Song gesampelt und etwas Tempo heraus genommen – oder sie einfach selbst nachgespielt, um Probleme beim Klären des Samples zu umgehen. Besonders in der Hook und Bonez' Bridge kann man es deutlich heraushören und im längeren Intro des Musikvideos ist es noch klarer als auf Spotify. Auch die treibenden Synth Hits scheinen "Freestyler" zumindest nachempfunden zu sein. In "500 PS" klingt dieses Element jedoch viel mehr nach einer E-Gitarre als im Song, der 1999 in Finnland erstmals veröffentlicht wurde. Womöglich hat das Team hinter "Palmen aus Plastik 2" auch hier selbst Hand angelegt. Den Vibe der Bomfunk MC's wollte man aber definitiv aufgreifen und in die Gegenwart holen.

Bomfunk MC's - Freestyler (Video Original Version)

Check out more great videos from the 90's here: http://smarturl.it/Ultimate90 Click to follow on Spotify: http://smarturl.it/BomfunkSpotify Click to Buy 'Freestyler': http://smarturl.it/Freestyler Taken from the album 'In Stereo' click here to buy: http://smarturl.it/BMCsInStereo Subscribe to on VEVO: http://smarturl.it/BMCSVevo ------------------------------------------ More from Bomfunk MC's: 'Crack It (Something Going On)' - https://www.youtube.com/watch?v=MSqDIWI__Ew 'Uprocking Beats' - https://www.youtube.com/watch?v=wLwZx1hyGL8 ------------------------------------------ Music video by Bomfunk MC's performing Freestyler.

BONEZ MC & RAF Camora - 500 PS (prod. by The Cratez & RAF Camora)

Palmen aus Plastik 2 erscheint am 05.10.2018!

Außerdem klingt die Stimme nach knapp zwei Minuten ("Come on dance everybody") verdächtig nach dem Schweizer Rapgott DJ Bobo. Wer diese Vermutung belegen kann, darf sein Wissen gerne in den Kommentaren teilen.

In der dritten Auskopplung "Kokain" kann man gleich zwei andere Songs wiedererkennen. Der erste liegt auf der Hand: Melanie Thorntons Gesang aus dem La Bouche-Song "Be My Lover" zieht sich in beschleunigter und hochgepitchter Form von Anfang bis Ende durch die rund dreieinhalb Minuten.

La Bouche - Be My Lover

Para aqueles que viveram os anos 90 com muito estilo... Principalmente quem teve o prazer de viver esses momentos dentro da Danceteria Foccus!!! MODERNA PRA GENTE MODERNA

Dancehall-Hommagen: Aidonia, Spragga Benz, Busy Signal

Die zweite Quelle für "Kokain" (pun intended) liegt in Kingston, Jamaica. Hier spürt man, wie sehr Bonez für Dancehall brennt, denn der Ursprung ist eher etwas für Kenner der Szene, in der Aidonia den meisten ein Begriff ist. Der Jamaikaner veröffentlichte 2015 eine Nummer namens "90s Gangsta Town", die selbst eine musikalische Hommage an härtere Dancehall-Nummern der 90er ist. Die Melodie aus der Hook/Bridge, die es nur einmal am Anfang des Songs zu hören gibt, hat Bonez sich für wenige Zeilen in seinem Chorus zu eigen gemacht. Die Parallele ist nur für wenige Sekunden zwischen folgenden Zeilen zu hören:

"Tell dem nuh f*ck round the gangsta town / War ting nuh sweet like damn cologne" (Aidonia, Minute 0:23-0:30)

"Die Taschen voll mit Geld wegen Kokain / Das Taxi wird bestellt, sie haben Bock zu zieh'n" (Bonez)

Und:

"Flieg' auf die Bahamas wegen Kokain / Liegen flach im Wasser wie ein Krokodil" (Bonez)

Aidonia - 90's Gangsta Town | Official Music Video HD | 2015

Subscribe For Latest Dancehall Mix-Tapes, Dub-Plates, Riddims, Tracks & Videos......... MafiaTheViper Ent Aidonia (1V) - 90's Gangsta Town | Official Music Video HD | 2015 2015 Produced By Ancient Records Note I Do Not Own This.This Video Is Only For, For Promotional Purposes Only.

Ebenso finden sich Anspielungen auf bekannte Dancehall-Artists im beliebtesten Song des Albums, der nicht zuvor ausgekoppelt wurde. "Nummer unterdrückt" spielt in der Hook mit der Melodie von "Badman Anthem", einem Song von Spragga Benz, der 2005 auf dessen Album "Fully Loaded" erschienen ist. Schon der Jamaikaner ließ damals einen gewissen Einfluss von Aaliyahs "Are You That Somebody" erkennen.

Offensichtlicher ist aber das Vorbild für den Inhalt und den Titel: Busy Signals "Unknown Number" von 2009. Auch hier hat man sich wieder einen Bruchteil der Melodie zu eigen gemacht, den man deutlich in den lang gezogenen Silben am Ende der folgenden Zeilen wiedererkennt:

"So if you know your number block, nuh bother call me / 'Cause mi nah go answer even if a mi mommy" (Busy Signal, z. B. Minute 0:45-0:51)

"Ey, ich schwöre, früher warst du mir sympathisch / Aber jetzt fängst du an zu nerven, das geht gar nicht" (Bonez MC) 

Für den nächsten Song verlassen wir Jamaika wieder und landen in Frankreich. Von dort aus eroberte im Jahr 2000 die unschuldige Alizée mit nur 15 Jahren ganz Europa:

Alizée - Moi... Lolita (Clip Officiel HD)

Alizée - Clip "Moi... Lolita" Réalisé par Laurent Boutonnat Abonnez-vous à la chaine OFFICIELLE d'Alizée : http://bit.ly/2kolwix --- Auteur : Mylène Farmer Compositeur : Laurent Boutonnat © Requiem Publishing - 2000

Ihre Debüt-Single "Moi... Lolita" war von Russland über Deutschland und England bis nach Spanien ein Top-10-Erfolg und in Alizées Heimat zählt sie zu den größten Hits des gesamten Jahrzehnts. Wer 2000 wie Bonez (damals zarte 13 Jahre alt) grade auf dem Weg in seine Pubertät war, hat die zuckersüße Popmelodie in "MDMA" wahrscheinlich längst bemerkt. Für alle anderen: Ab 2:07 Minuten fliegt der 187er, unterstützt von ebenfalls Alizée-inspirierten Synthies, über das Instrumental.

Liebe und Respekt für andere Künstler

Über die Gründe für die etlichen Reminiszenzen kann man natürlich nur mutmaßen, aber es gibt genug logische Erklärungen. Erstmal klingen die alten Melodien einfach gut und haben bereits Millionen von Menschen begeistert – ein paar der genannten Passagen könnten so auf der kommenden "PaP 2"-Arenatour für absolute Gänsehautmomente sorgen, wenn Tausende Fans mitsingen.

Einfallslosigkeit ist bei RAF und Bonez eher auszuschließen: Beide haben schon oft genug allein und gemeinsam unter Beweis gestellt, was für ein gutes Gehör sie für Ohrwürmer und Hits haben. Es ist eher einleuchtend, dass die Jungs gelegentlich etwas nostalgisch werden und Helden sowie Hits aus ihrem Leben einen gewissen Respekt erweisen wollten. Übrigens ziemlich hiphop – selbst wenn man nicht bis zu den Anfängen der Kultur und das Sampling von Funk- sowie Soul-Klassikern als neue Kunstform zurückgeht.

Erhalte automatisch einmal pro Woche alle Redaktionsempfehlungen wie diesen Artikel, indem du jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnierst!

Bei Rap ist es häufiger als in jeder anderen Musikrichtung der Fall, dass Künstler andere Künstler in ihrem Schaffen rezitieren, paraphrasieren oder einfach zelebrieren. Anhand einer Fler-Line von 2002, des Beginner-Songs "Füchse" und Kool Savas' "King of Rap" hatten wir vor einiger Zeit demonstriert, in welcher Form deutschsprachiger Rap seine Legenden hochleben lässt. Aber auch andere Größen der Musikgeschichte wie Joe Cocker, Aretha Franklin, Prince, Kurt Cobain, David Bowie und Bob Marley werden immer wieder von MCs und ihren Produzenten zu neuem Leben erweckt und geehrt.

Für den Hörer ist der Moment, in dem er die Quelle ausmacht, ein Moment, in dem er sich mit Bonez oder RAF verbunden fühlen kann. Man feiert eventuell den Sound aus einer gleichen Nische (Dancehall) oder man wird von den gleichen Songs ("Moi... Lolita", "Freestyler", "La Bouche") in vergangene und meistens unbeschwertere Zeiten zurückgeworfen. Es hat also diverse Auswirkungen und Vorteile, sich auf alte und geliebte Songs oder Künstler zu beziehen. Klassische Win-Win-Doppelwin-Situation.

Vermutlich finden sich sogar noch mehr Querverweise durch die Musikwelt auf den 45 Minuten, die sich "Palmen aus Plastik 2" nennen. Zumindest einen haben wir uns zum Abschluss aufbewahrt. Die letzten beiden Songs in der Playlist sollten für Klarheit sorgen:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camoras Liebe für die 90er: 7 Hit-Songs, die er gesampelt hat

RAF Camoras Liebe für die 90er: 7 Hit-Songs, die er gesampelt hat

Von Leon Schäfers am 12.09.2021 - 18:09

Nach langer Corona-Pause geht das öffentliche Leben langsam aber sicher wieder los. Mittlerweile dürfen sogar die ersten Clubs in Deutschland wieder öffnen. Und wo Cluböffnungen im Raum stehen, da sind die ersten 90er-Partys in der Regel nicht weit entfernt. Das Jahrzehnt ist nicht nur aufgrund der schrillen Weirdness äußerst beliebt für Mottofeiern, sondern auch aufgrund diverser Song-Klassiker mit unbestreitbarer Tanzbarkeit.

Dieses Potenzial hat West-Wiener Hitmaschine RAF Camora (jetzt auf Apple Music streamen) schon längst für sich entdeckt. Wer in den letzten Jahren seine Musik verfolgt hat, dem ist mit Sicherheit die eine oder andere bekannte Melodie entgegengesprungen. Die Neunziger bieten nun mal eine sehr passende musikalische Grundlage für RAFs tanzbaren Dancehall-Sound. Und das nehmen wir als Anlass, um dich auf eine nostalgische Reise zu schicken: Nachfolgend findest du eine Auswahl von Hit-Songs der 90er-Jahre, die sich mindestens einmal in RAF Camoras Diskographie eingeschlichen haben.

1. Bomfunk MC's - Freestyler (1999)

Etwas über zwanzig Jahre ist es bereits her, dass die Bomfunk MC's Finnlands größte Electro-Hiphop-Exportschlager waren – zumindest für einen Song. "Freestyler" wurde im Herbst 1999 in Finnland veröffentlicht, ein internationales Release erhielt der Song jedoch erst nach der Jahrtausendwende. Das Lied der Bomfunk MC's konnte sich ganze 23 Wochen lang in den deutschen Charts halten, weitere Releases konnten außerhalb der finnischen Grenzen jedoch nicht an den Erfolg anknüpfen.

Für ihr Kollaboalbum "Palmen aus Plastik 2" haben RAF Camora und Bonez MC den Song jedoch nochmal zurück in unsere Erinnerung gebracht. Das "Freestyler"-Sample wurde für den Song "500 PS" in Sachen Tonhöhe und Geschwindigkeit ordentlich heruntergeschraubt, um mit einem klassischen Dancehall-Beat unterlegt zu werden. 

2. La Bouche - Be My Lover (1995)

Wer auf der Suche nach typischer Neunziger-Ästhetik ist, der wird bei La Bouche schnell fündig. Das Duo steht für feinsten Eurodance und versorgte uns mit gleich zwei Evergreens, die man auch heute noch immer mal wieder hört: "Sweet Dreams" (nein, nicht "Sweet Dreams (Are Made Of This)" – das ist aus den Achtzigern) und "Be My Lover".

Letzterer enthält das prägnante "La da dee da da da da"-Vocal Sample, das RAF und Bonez für ihren gemeinsamen Song "Kokain" benutzt haben. Der Track befindet sich ebenfalls auf "Palmen aus Plastik 2". Im Gegensatz zu "Freestyler" wurde das Sample der Sängerin Melanie Thornton jedoch nicht runter-, sondern hochgepitcht und unter den Beat mit Marschrhythmus gelegt.

3. Eiffel 65 - Blue (Da Ba Dee) (1998)

Kinder der Neunziger dürften noch neblige, dezent verstörte Erinnerungen an den absoluten Fiebertraum des Musikvideos haben, das damals für die italienische Musikgruppe Eiffel 65 produziert wurde. "Blue (Da Ba Dee)" ist ein Song, der in keinem anderen Jahrzehnt so gut funktioniert hätte wie in den Nineties.

Wieder mal war es das Power-Duo bestehend aus RAF und Bonez, das einen 90er-Klassiker in die Moderne gebracht hat. Mit ihrem Track "Blaues Licht", der vor wenigen Wochen als erste Singleauskopplung für "Zukunft 2" gedroppt wurde, kommen sie sogar der azurnen Thematik des Originals nach. Und ja: Der Song birgt tatsächlich das gleiche ansteckende Ohrwurmpotential wie die OG-Version von Eiffel 65.

4. Culture Beat - Mr. Vain (1993)

Weiter geht's mit den Eurodance-Samples. Wer hätte gedacht, dass "Mr. Vain" von Culture Beat 23 Jahre nach Release den Grundstein für eines der erfolgreichsten Duos im Deutschrap setzen wird? Mit der Single "Palmen aus Plastik" stimmten RAF und Bonez im Sommer 2016 auf ihr erstes, gleichnamiges Kollaboalbum ein. Die Hauptmelodie des Songs stammt aus dieser Perle der Neunziger, auch wenn es beim ersten Hören vielleicht gar nicht aufgefallen ist. Streng genommen handelt es sich hierbei nämlich nicht um ein Sample, sondern um eine Interpolation der Originalmelodie. Das bedeutet, dass die Melodie nicht 1:1 aus dem Original übernommen wurde, sondern nachgebaut wurde, um die Komposition der Vorlage zu repräsentieren.

Aber genug mit den Fachbegriffen, zum Vergleich kannst du dir hier "Palmen aus Plastik" anhören:

5. Robert Miles - Children (Dream Version) (1995)

Widmen wir uns nun den Stücken, die gleich auf mehreren RAF-Songs zu hören sind. Den Anfang macht "Children (Dream Version)" von Robert Miles. Der verträumte Track ist am ehesten dem Genre des Dreampops zuzuordnen. Die Piano-Melodie ist zwar simpel gehalten, brennt sich jedoch schnell ins akustische Gedächtnis ein und ist das Markenzeichen des Songs.

Viele werden hier wahrscheinlich direkt an "Verändert" gedacht haben. Ein Song, der auf RAFs (ursprünglich karrierebeendendem) Album "Zenit" zu hören war. Doch mehr als drei Jahre zuvor nutzte RAF das Sample schon auf dem Remix seines Tracks "Dämonen", der damals auf "Ghost" vertreten war. Der Remix ist nicht auf den Streamingplattformen, sondern nur in der Videoversion auf YouTube zu finden. Dort holte er sich außerdem Unterstützung von Immer Ready-Member Morten.

6. HIM - Join Me (In Death) (1999)

Ähnlich wie "Freestyler" handelt es sich bei "Join Me (In Death)" um einen finnischen Song, der nur knapp vor der Jahrtausendwende veröffentlicht wurde und somit fast nicht mehr als 90er-Song durchgehen würde.

Natürlich dürfte den meisten das Sample noch ganz frisch im Kopf sein, schließlich hat RAF es gerade erst für seinen neuesten Song "2CB" mit Luciano genutzt. Fans, die schon länger dabei sind, wissen aber: Das war nicht das erste Mal, dass er sich an diesem Song bedient hat. Auf dem ersten RAF 3.0-Album im Jahre 2012 befand sich der Song "Fallen". Zusammen mit Featuregast Nazar bediente er sich hier an der selben Vorlage. Interessant, wie der gleiche Song vom gleichen Künstler zweimal neu interpretiert wird und trotzdem zwei grundverschiedene Produkte zur Folge hat.

7. Sting - Shape of my Heart (1993)

Die Sample-Krone geht mit weitem Abstand an "Shape of My Heart" der britischen Musiklegende Sting. Der Song wurde weltweit schon unzählige Male gesampelt, man hörte ihn zuletzt unter anderem auf Juice WRLDs "Lucid Dreams". Auch RAF Camora zeigt sich sehr angetan von dem Lied. So angetan, dass er nicht einmal, nicht zweimal, auch nicht dreimal, sondern gleich viermal auf Songs mit dem Sample zu hören ist.

Das erste Mal war "Shape of My Heart" auf dem Song "Uns" zu hören, den er 2016 als RAF 3.0 zusammen mit Niklas Budinsky produzierte. Der Track befand sich auf "Schwarze Marterie", ein Bonusalbum, das der Deluxe-Version von "Ghost" beilag.

Ein Jahr später hörte man eine leicht abgeänderte Form der Melodie dann auf "Augenblick", eine weitere Raf-Bonez-Kollaboration.

Wieder ein Jahr später stimmte das Duo mit der Single "Risiko" auf den Release von "Palmen aus Plastik 2" ein – hier haben es die beiden tatsächlich geschafft, der Originalmelodie einen positiveren, fröhlicheren Touch zu verpassen.

Und - sag es mit mir - wiederum ein Jahr später war RAF Camora auf dem KC Rebell-Song "Neptun" zu hören, der ebenfalls besagtes Sample nutzte.

Kleiner Gedankenanstoß zum Schluss: Wie wild wäre es, eine gesamte EP ausschließlich auf Basis dieses einen Sting-Samples zu produzieren? 

Bonus: Rockwell - Somebody's Watching Me (1984)

Ja, ich weiß: Bei "Somebody's Watching Me" handelt es sich natürlich um einen Song aus den Achtzigern. Trotzdem ist der Song auch nach beinahe 40 Jahren immer noch ein Hit. Ein Hit, der erst kürzlich ein zeitgenössisches Update erhalten hat: Auf RAFs letztem Album "Zukunft" wurde die eingängige Melodie des Refrains nämlich für den Song "Vergesse nie die Street" neu interpretiert. Und damit hat RAF einen weiteren Hit auf Basis eines Hits produziert. Wie diese Liste eindrucksvoll beweist, ist und bleibt RAF Camora der unangefochtene König in dieser Disziplin.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)