Inzwischen dürfte es jeder mitbekommen haben: Joe Cocker, einer der größten Musiker der 60er, 70er und 80er und darüber hinaus, ist am 22. Dezember verstorben. Wir blicken zurück auf einen seiner Songs, der über die Jahrzehnte eine besondere Bedeutung für Hiphop entwickelte.

Vorher ein paar kurze Worte zu Joe Cocker: Den endgültigen Durchbruch schaffte der Brite spätestens mit seinem Auftritt beim legendären Woodstock-Festival. Mehr dazu gibt es in diesem ausnahmsweise empfehlenswerten BILD-Artikel

Hier spielt er vor rund 400.000 anderen Hippies Something's Coming On:

Abgesehen von seinem Einfluss auf Musik im Allgemeinen, hat Joe Cocker auch den einen oder anderen Hiphop-Act inspiriert. Hört mal kurz in seine Single Woman To Woman (1972) rein und ihr wisst, was gemeint ist:

Klar, als erstes fällt einem, als Kind der 90er, der Klassiker California Love von Dr. Dre und Tupac (1995) ein. Das Sample ist nicht schwer ausfindig zu machen: 

Dre war jedoch nicht der erste Hiphop-Produzent, dem die Idee kam, das Sample zu benutzen. Bereits 1987 schnappten die Ultramagnetic MCs sich die einprägsame Melodie aus Klavier und Trompete aus Woman To Woman und bauten darauf basiernd den Beat für Funky :

Zwei Jahre später taten EPMD es ihnen gleich. Knick Knack Patty Wack vom 1989er Album Unfinished Business übernimmt nahezu das komplette Instrumental des Joe Cocker-Songs:

Epmd feat k-solo "Knick Knack Patty Wack" von cedric71

Weitere Songs, die von Woman To Woman inspiriert wurden sind unter anderem: Quasimoto - Astro Black (2000) und Maino ft. Swizz Beatz, Jadakiss, Jim Jones & Joell Ortiz - We Keep It Rockin (2011). Wobei man bei Zweiterem das Gefühl bekommen könnte, Maino & Co. würden sich viel mehr an California Love orientieren. 

Wie auch immer... die Melodie von Woman To Woman überdauert schon mehr als 40 Jahre und eine Ende ist nicht in Sicht. Vielleicht rocken Tupac und Joe Cocker ja grade gemeinsam an einem besseren Ort die Party der Legenden. Rest in Peace! 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Scheidung: Dr. Dre verklagt seine Ex-Frau

Nach Scheidung: Dr. Dre verklagt seine Ex-Frau

Von Michael Rubach am 05.09.2021 - 18:27

Die Scheidung von Dr. Dre und seiner Ex-Frau Nicole Young ist seit ein paar Monaten offiziell und rechtskräftig. Dennoch kündigt sich bereits ein neuer Streitfall an. Der Hiphop-Mogul und sein Anwaltsteam haben nun Klage eingereicht. Laut dem Portal The Blast wird Nicole Young darin vorgeworfen, um die 350.000 Dollar von einem gemeinsamen Geschäftskonto gestohlen zu haben.

Dr. Dre & Nicole Young: Streit um $350.000

Aus den Gerichtsunterlagen soll hervorgehen, dass sowohl Dr. Dre als auch Nicole Young die Kontrolle über das Business eines Tonstudios in Kalifornien hatten. Letztere hätte weitreichende Befugnisse gehabt – Schecks ausstellen und größere Summen Geld transferieren sollen dazu gehört haben. Ihr wird jetzt vorgeworfen, das Geschäftskonto während der Scheidungs-Schlammschlacht um über 350.000 Dollar erleichtert zu haben. Des Weiteren heißt es, dass sie das Geld dann für "persönliche Verpflichtungen" eingesetzt habe. Dies stuft die juristische Vertretung von Dr. Dre als "ungeheuerlich" ein.

The Blast schreibt unter Berufung auf eigene Quellen, dass Nicole Young das Geld bereits zurückgegeben habe. Auch sei das Geld während der Ehe bewegt worden. Daher würde hier keine Rechtsverletzung vorliegen.

2020 reichte Nicole Young nach 24 Jahren Ehe die Scheidung ein. Sie zweifelte zudem die Gültigkeit des Ehevertrags an. So gab sie unter anderem an, zu einer Unterschrift gezwungen worden zu sein. Was den Ehevertrag angeht, soll laut hiphop.dx das letzte Wort auch noch nicht gesprochen sein. Auch an dieser Front könnte es noch vor Gericht weitergehen.

Im Juli gab es offenbar zumindest eine Einigung um die Unterhaltshöhe. 3,5 Millionen Dollar im Jahr muss Dr. Dre seiner Ex-Frau nach Informationen von People.com zahlen. Dies wurde allgemeinhin als Gewinn für den 56-Jährigen verbucht. Nicole Youngs Forderungen lagen nämlich deutlich höher:

Dr. Dres Noch-Ehefrau fordert $2 Millionen Unterhalt - im Monat


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!