Trettmann äußert sich zur Kritik am Gzuz-Feature auf "Du weißt"

Aktuell wird im Rapkosmos viel über die Wahl von Feature-Gästen diskutiert. Zuletzt stand dabei das neue Album des Soulsängers Xavier Naidoo im Fokus. 3Plusss kritisierte die Rapper, die auf dem Album vertreten waren, aufgrund der politischen Gesinnung des Mannheimers. Auch Trettmann musste sich zuletzt Kritik gefallen lassen, denn auf seinem neuem Album "Trettmann", das ab dem 13. September in den Läden stehen soll, hat Gzuz einen Gastauftritt.

TRETTMANN FEAT. GZUZ - DU WEISST (PROD. KITSCHKRIEG)

Das neue Album von Trettmann erscheint am 13.09.2019 und ihr könnt es hier ab sofort vorbestellen und euch eure PremiumBox selber zusammenstellen. https://kitschkrieg.de/shop Song streamen / kaufen: https://trettmann.lnk.to/duweisst Kanal abonnieren: https://goo.gl/uky5si https://www.instagram.com/realtrettmann https://www.instagram.com/gzuz187_official/ https://www.instagram.com/KitschKrieg Musik und Video: KitschKrieg Mastered @ SoulForce Mastering. mastering@soul-force.com #trettmann #gzuz #kitschkrieg

Das Mitglied der 187 Strassenbande ist zuletzt besonders durch Vorwürfe der sexuellen Belästigung und Gewalt gegen Frauen aufgefallen. In der aktuellen Ausgabe der Juice äußert sich Trettmann nun zu der Kritik an seiner Feature-Auswahl.

Trettmann sprach über die Vorwürfe privat mit Gzuz

Trettmann antwortet auf die Frage nach dem Feature, dass Gzuz über die Jahre ein enger Freund geworden sei. Weiter wird er zitiert:

"Ich habe mich entschieden, weiter mit ihm Musik zu machen und ihn trotz der Anschuldigungen nicht fallen zu lassen."

Privat habe der Rapper aber mit Gzuz über die Schlagzeilen gesprochen und ihm gesagt, was er von den Anschuldigungen halte. Die Vorwürfe gegen den Rapper werden von seinem Freund also nicht dementiert. 

Nicht nur die Freundschaft ist ein Grund für das Festhalten an dem Erfolgsfeature. Gzuz hat auch einen großen Anteil an dem erfolgreichen Verlauf seiner Karriere. Tretti sagt dazu:

"Gewalt ist scheiße und ein Problem, nicht nur im Rap. Gerade deswegen muss man offen darüber sprechen können und sich nicht plötzlich abwenden, weil sich der Wind gedreht hat."

Wie sein Featuregast Gzuz zu so einem offenen Gespräch steht, macht er direkt in den ersten Versen auf "Du weißt" deutlich:

"Ja, sie stellen mir wieder so viele Fragen (blabla) / Aber Gazi hat hier niemand was zu sagen (blabla)"

Kritik an Trettmann für das Feature auf "Du weißt"

Ähnlich wie nach dem Release von Xavier Naidoo mischte auch hier 3Plusss wieder bei der Kritik mit.

Bei Twitter behauptet der Rapper zudem, die negative Kritik an Trettmann würde konsequent gelöscht werden. Unter den Posts zu dem Gzuz-Feature sind tatsächlich nur wenig negative Stimmen zu finden. Das kann natürlich aber auch daran liegen, dass sich die Fans schlichtweg nicht an den Schlagzeilen um den Hamburger Rapper stören.

Trettmann und Gzuz haben eine lange Feature-Historie

"Du weißt" ist nicht das erste Mal, dass Gzuz und Trettmann gemeinsam an einem Track gearbeitet haben. Auf Gzuz' Album "Wolke 7" waren die beiden auf "Nur mit den Echten" zu hören. Auch auf dem Erfolgalbum "DIY" übernahm Gzuz auf "Knöcheltief" einen Part.

Für "Standard" holten sich die beiden noch Gringo und Ufo361 an ihre Seite.

Wenn ihr mehr über das Album von Trettmann erfahren wollt. könnt euch dieses Interview von Openair Frauenfeld anschauen:

Trettmann kündigt neues Album an: Sound, Inhalt, KitschKrieg, Jamaika & Songwriting (Interview)

Es ist der unvergleichliche Tretti, der beim Openair Frauenfeld an unserem Tisch Platz genommen hat! Im Interview mit Aria, Jonas und Clark kündigt er sein neues Album für den 13. September an und spricht bereits über einige Details zum Sound, dem Songwriting und den Themen auf dem heiß erwarteten Nachfolger des Albums des Jahres 2017 ("#DIY").

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

UPDATE: Gzuz muss offenbar €100.000 Kaution hinterlegen, um frei zu kommen

UPDATE: Gzuz muss offenbar €100.000 Kaution hinterlegen, um frei zu kommen

Von David Molke am 19.02.2020 - 15:38

UPDATE vom 19. Februar:

Gzuz muss offenbar 100.000 Euro als Kaution hinterlegen, um wieder auf freien Fuß zu kommen und sich anschließend dreimal pro Woche bei der Polizei melden. Der Haftbefehl sei bereits gestern Nachmittag wieder ausgesetzt worden, wie die Bild unter Berufung auf einen Gerichtssprecher berichtet.

Original-Meldung vom 18. Februar:

Gzuz hat schon wieder Ärger mit dem Gesetz: Der Rapper wurde heute von der Polizei verhaftet. Zuerst war er nicht zu einem Gerichtstermin erschienen, woraufhin ein Richter den Haftbefehl erteilt hat. Später soll Gzuz dann doch noch beim Gericht aufgetaucht sein, wo er direkt verhaftet wurde. Das bestätigt die Pressestelle der Polizei Hamburg.

Gzuz kommt erst nicht zum Gericht & wird dann verhaftet

Gerichtstermin verpasst: Eigentlich sollte Gzuz heute Vormittag bei einer Gerichtsverhandlung erscheinen. Was aber offenbar nicht gelungen ist, woraufhin das Amtsgericht einen Haftbefehl (nicht der Rapper) erlassen hat.

Die Polizei habe den Rapper dann gesucht, wie verschiedene Medien berichten. Allerdings sei er "in keiner seiner Wohnungen" anzutreffen gewesen.

Letzten Endes ist Gzuz dann wohl doch noch zum Gericht gekommen, nur eben viel zu spät. Da zu diesem Zeitpunkt bereits der Haftbefehl erlassen wurde, hat die Polizei ihn dort dann direkt verhaftet.

Polizei bestätigt, dass Gzuz heute verhaftet wurde

Das sagt die Pressestelle: Wir haben bei der Polizei Hamburg angerufen, die uns das Ganze bestätigt hat. Allerdings wurde Gzuz nicht festgenommen (wie es die Bild schreibt), sondern verhaftet.

Weil uns das auch nicht hundertprozentig klar war, hat uns die Pressesprecherin der Polizei Hamburg im gleichen Atemzug  direkt auch nochmal der Unterschied zwischen einer Festnahme und einer Verhaftung erklärt:

Für eine Festnahme muss kein richterlicher Beschluss vorliegen, da reicht es, wenn jemand einer Tat beschuldigt wird. Bei einer Verhaftung liegt aber ein Haftbefehl vor, das heißt, ein Richter oder eine Richterin hat sich das Ganze immer bereits angesehen.

Gzuz könnte jetzt in Untersuchungshaft bleiben müssen

Möglicherweise droht Gzuz jetzt eine längere Zeit in Untersuchungshaft. Im für ihn schlechtesten Fall könnte er bis zum nächsten Gerichtstermin in Haft bleiben müssen. Zumindest schreibt das die Bild unter Berufung auf einen Gerichtssprecher.

Die Pressesprecherin der Hamburger Polizei wollte uns das allerdings nicht so bestätigen. Stattdessen hat sie auf die Staatsanwaltschaft verwiesen, wo wir aber bisher leider niemanden erreichen konnten.

Worum ging's? Angeblich sollen Gzuz "Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Sprengstoff- und das Waffengesetz vorgeworfen" werden. Das geht offenbar auf eine Hausdurchsuchung im Jahr 2018 zurück.

Mehr News rund um Gzuz:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)