Update: Hier findest du die endgültige Liste vom 31.12.2017.

Vor knapp 40 Tagen haben wir zum letzten Mal die meistgeklickten Deutschrap-Videos des Jahres aufgelistet, jetzt gibt's das Update für den September. Welche Hypes, Acts und Songs haben das Jahr bisher dominiert?

Während RAF Camora (Primo 5,6 Mio) und Kay One (Senorita 5,9 Mio) auf die Top 30 zusprinten, gibt es in der Liste viel Bewegung. Allerdings ist dieses Mal nur ein Neueinsteiger dabei – das wird nächsten Monat anders aussehen.

Die Zahlen sind gerundet und hinter den Klicks und dem Erscheinungsdatum findest du die Veränderung in den Top 30 im Vergleich zum 2. August.

30. Majoe ft. Kurdo & Farid Bang - Silberner Ferrari (6,3 Mio | 12. April) -2

Dieses Trio ist schon lange dabei und so geht es langsam abwärts mit immer mehr klickstarken neuen Videos als Konkurrenz. Der Remix des Songs vom Majoe-Album Auge des Tigers wurde anlässlich des Films Fast & Furious 8 veröffentlicht und ist im Nachhinein betrachtet wohl der erste Teaser für das Kollaboalbum Blanco mit Kurdo gewesen, das diese Woche erscheint.

29. SpongeBozz - Yellow Bar Mitzvah (6,8 Mio | 25. Mai) +/-0

Der erfolgreichste Song aus SpongeBozz' Doppelalbum hält seinen Platz in den Top 30. Auf Spotify wurde nur das Intro Started from the Bottom häufiger gestreamt.

28. RAF Camora ft. Bonez MC - Alles probiert (6,9 Mio | 20. Juli) Neu

Womit wir schon beim einzigen Neueinsteiger wären. Das Duo, das 2016 gnadenlos wegdominiert hat, harmoniert weiterhin ideal und RAF holt mit Bonez in der Hook und PaP-Vibe nach nicht mal zwei Monaten Platz 28.

27. Kollegah - Legacy (7,4 Mio | 9. März) -4

Die JBG 3-Promophase rollt lautstark an. Parallel dazu geht es runter für Kollegahs Karriererückblick samt Kontern gegen Sun Diego, der im Januar mächtig in die Offensive ging. Dazu kommen wir gleich noch.

26. Bushido - Fallout (7,7 Mio | 17. März) -4

Nach CCN 3 und CLA$$IC mit Shindy musste Bushido sich für sein neues Album Black Friday nicht neu erfinden, sondern er kombinierte die Essenz der Releases: Alte Attitude, alter Flow, neue Beats. Mehr wollen die Fans ja gar nicht.

Weiter zu den Plätzen 25-21 ...

Seiten

12.09.2017 - 20:16

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Hinzuzuzufügen": Nimo will gemeinsam mit Fans an Song verdienen

"Hinzuzuzufügen": Nimo will gemeinsam mit Fans an Song verdienen

Von Alina Amin am 22.10.2021 - 14:30

Nimo geht aktuell mit einer äußerst kreativen Newcomer-Challenge an den Start. Der Rapper fordert seine Fans in einem viralen TikTok dazu auf, ein vorheriges Video von ihm zu einem Song zu remixen. Für den "gemeinsamen" Track will Nimo den Gewinner auch in die GEMA eintragen lassen, sodass beide an der Single mitverdienen können.

Nimo startet Remix-Challenge auf TikTok

Wie funktioniert es? Fans sollen Nimos (jetzt auf Apple Music streamen) TikTok-Sound namens "Hinzuzuzufügen" nutzen und diesen remixen nach Lust und Laune. Nimo erklärt seinen Fans, dass es sich bei dem Remix nicht um Hiphop handeln muss, sondern auch gerne "Elektro und House" sein kann. Dem Gewinner könnte schon bald ein krasser Karriere-Start bevorstehen.

"Der oder die Gewinnerin wird in der GEMA eingetragen, wird im Titel stehen und an dem Song mit mir zusammen verdienen."

@nimo

LETSSS GOOOO #nimo #fy #fyp

♬ Originalton - Nimo

Hintergrund: Der Sound entstand während eines Livestreams, in dem Nimo über seinen Konflikt mit dem Mobilfunkanbieter o2 sprach, nachdem diese seine Telefonnummer unrechtmäßig herausgegeben haben sollen. In dem Stream hatte Nimo Probleme bei der Aussprache des Wortes "Hinzuzufügen". In einem TikTok macht er sich später selber darüber lustig und schnitt die Stelle aus dem Video heraus, die jetzt zu einem Song umfunktioniert werden soll.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!