Update: Hier findest du die endgültige Liste vom 31.12.2017.

Vor knapp 40 Tagen haben wir zum letzten Mal die meistgeklickten Deutschrap-Videos des Jahres aufgelistet, jetzt gibt's das Update für den September. Welche Hypes, Acts und Songs haben das Jahr bisher dominiert?

Während RAF Camora (Primo 5,6 Mio) und Kay One (Senorita 5,9 Mio) auf die Top 30 zusprinten, gibt es in der Liste viel Bewegung. Allerdings ist dieses Mal nur ein Neueinsteiger dabei – das wird nächsten Monat anders aussehen.

Die Zahlen sind gerundet und hinter den Klicks und dem Erscheinungsdatum findest du die Veränderung in den Top 30 im Vergleich zum 2. August.

30. Majoe ft. Kurdo & Farid Bang - Silberner Ferrari (6,3 Mio | 12. April) -2

Dieses Trio ist schon lange dabei und so geht es langsam abwärts mit immer mehr klickstarken neuen Videos als Konkurrenz. Der Remix des Songs vom Majoe-Album Auge des Tigers wurde anlässlich des Films Fast & Furious 8 veröffentlicht und ist im Nachhinein betrachtet wohl der erste Teaser für das Kollaboalbum Blanco mit Kurdo gewesen, das diese Woche erscheint.

29. SpongeBozz - Yellow Bar Mitzvah (6,8 Mio | 25. Mai) +/-0

Der erfolgreichste Song aus SpongeBozz' Doppelalbum hält seinen Platz in den Top 30. Auf Spotify wurde nur das Intro Started from the Bottom häufiger gestreamt.

28. RAF Camora ft. Bonez MC - Alles probiert (6,9 Mio | 20. Juli) Neu

Womit wir schon beim einzigen Neueinsteiger wären. Das Duo, das 2016 gnadenlos wegdominiert hat, harmoniert weiterhin ideal und RAF holt mit Bonez in der Hook und PaP-Vibe nach nicht mal zwei Monaten Platz 28.

27. Kollegah - Legacy (7,4 Mio | 9. März) -4

Die JBG 3-Promophase rollt lautstark an. Parallel dazu geht es runter für Kollegahs Karriererückblick samt Kontern gegen Sun Diego, der im Januar mächtig in die Offensive ging. Dazu kommen wir gleich noch.

26. Bushido - Fallout (7,7 Mio | 17. März) -4

Nach CCN 3 und CLA$$IC mit Shindy musste Bushido sich für sein neues Album Black Friday nicht neu erfinden, sondern er kombinierte die Essenz der Releases: Alte Attitude, alter Flow, neue Beats. Mehr wollen die Fans ja gar nicht.

Weiter zu den Plätzen 25-21 ...

Seiten

12.09.2017 - 20:16

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Summer Cem schafft es ins Billboard-Magazin

Summer Cem schafft es ins Billboard-Magazin

Von Robin Schmidt am 18.10.2019 - 18:21

Egal ob Gold- und Platinplatten oder YouTube-Klicks: Summer Cems Erfolge nimmt man offenbar nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz wahr. Mit dem Billboard-Magazin hat nun eins der renommiertesten US-Magazine in Sachen Musik über das Banger Musik-Mitglied berichtet. Aktueller Anlass hierfür ist Summers Video "Tamam Tamam": Mit 190 Millionen Klicks ist es der erfolgreichste Clip eines deutschen Rappers, den es je bei YouTube gab. 

Summer Cem spricht über seinen Weg, Musik zu machen

Im Artikel wird Summer Cem Geschichte von seiner Anfangszeit als Rapper in Mönchengladbach bis hin zum kommenden Album "Nur noch Nice" angerissen. Dabei gibt Summer auch einige Einblicke in seine musikalische Gedankenwelt. Seine Songs würden so gut funktionieren, weil sie den Gangsta-Rap-Lifestyle für das junge Publikum perfekt abbilden, sagt er mit einem Augenzwinkern: 

"Es geht um Waffen, Sex, Gewalt – das gute Leben eben. Ich gebe den Leuten keine politische Message mit auf den Weg. [...] Ich rappe einfach über meinen Lifestyle."

Dieser Lifestyle ist inzwischen so von Erfolg gekrönt, dass es für ihn größere Chancen gibt, auch mit US-Rappern oder anderen internationalen Künstlern zusammenzuarbeiten: 

"Streaming macht es einfacher für Künstler miteinander zu arbeiten, weil wir alle denselben Markt teilen. Es ist mittlerweile auch in Deutschland keine kleine Szene mehr. Wir müssen uns nicht vor anderen Ländern verstecken." 

Summer Cem möchte keine englischsprachigen Songs machen

Im Zuge dieser neuen Kollabo-Möglichkeiten möchte sich Summer Cem aber eine Sache bewahren: Seine Texte sollen weiterhin Deutsch bleiben. Dem internationalen Publikum möchte er trotz vermeintlich größerer Erfolgschancen keine englischsprachigen Raps servieren: 

"Die Leute würden das durchschauen. Du würdest ja auch keine Rolex Made in Thailand kaufen, wenn du eine Rolex Made in Schweiz bekommen kannst. Du würdest immer die Rolex Made in Schweiz kaufen, weil du weißt, dass das das Original ist. 

Den gesamten Artikel vom Billboard-Magazin über Summer Cem kannst du dir hier reinziehen: 

German-Turkish Rapper Summer Cem On The Deutschrap Takeover

LONDON - Back when he was a teenager, German rapper Cem Toraman, known to his fans as Summer Cem, started out making music by taking the lyrics of other local hip-hop acts, spitting them over his own beats, and passing them off as his own.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!