Wie XXXTentacion weiterlebt: Rapper zollen Tribut beim Openair Frauenfeld

Eminem, die Migos, J. Cole und mehr sind nach (fast) drei Tagen Openair Frauenfeld aufgetreten – der gefühlte Hit des Festivals kommt aber von XXXTentacion. So ziemlich jeder Artist, der aus den Staaten angereist ist, hat den kürzlich verstorbenen Künstler bei seinem Konzert geehrt. Keinen Song hat man hier seit Donnerstag häufiger gehört als seine Breakthrough-Single "Look At Me!".

Denzel Curry, der am heutigen Samstag eine Power-Show sondergleichen hingelegt, wählt mit "Sippinteainyohood" einen eher unbekannteren Song des Rappers. Hat aber nichts zu heißen:

Denzel Curry tribute to X - - - - - #denzelcurry #xxxtentacion #sippinteainyohood #ripxxxtentacion #aquariuskilla #youngdaggerdick #litconcerts #hiphop

8 Likes, 1 Comments - RAGING (@enjoysomemusic) on Instagram: "Denzel Curry tribute to X - - - - - #denzelcurry #xxxtentacion #sippinteainyohood #ripxxxtentacion..."

Dann bittet er alle Besucher, für wenige Minuten die Smartphones Smartphones sein zu lassen und sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Mehrere Tausend Menschen, die bei bestem Wetter gemeinsam ein Konzert genießen. Die Sonne, die hinter der Bühne gegen die vereinzelten Wolken kämpft. Eine leichte Brise auf den verschwitzten Körpern. Ein guter Moment.

Nachdem er sich für die Liebe bedankt, nutzt er den Moment für eine emotionale Ansage: Sollte irgendeiner der Zuschauer mal in eine ähnliche Situation kommen wie die vermeintlichen "Ersthelfer" nach den Schüssen auf X, dann sollte er oder sie doch bitte den Notruf wählen, anstatt mit der Kamera draufzuhalten. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, sollte man meinen. Leider wurden wir kürzlich eines Schlechteren belehrt.

#denzelcurry dedicated most of his set today to his dear friend #xxxtentacion He also had some very powerful words to say.

696 Likes, 13 Comments - RapStreamDaily L.L.C. (@rapstreamdaily) on Instagram: "#denzelcurry dedicated most of his set today to his dear friend #xxxtentacion He also had some..."

Auch andere Kollegen sorgen dafür, den posthumen Status des jung gestorbenen Superstars in einer Dimension zu festigen, die seinem Hype seit "Look At Me!" gerecht wird. Joey Bada$$ spielt neben den berüchtigen zwei Minuten des Wahnsinns auch den gemeinsamen Song "Infinity (888)", der erst im März auf dem Album "?" erschienen ist:

Joey performing Infinity (888) in tribute to X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion #switzerland #rap #hiphop #hiphopculture #newyork #nyc #florida #ripxxxtentaciond

33 Likes, 3 Comments - Bada$$ Era (@badassera_) on Instagram: "Joey performing Infinity (888) in tribute to X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion..."

Joey playing Look at Me in tribute To X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion #rap #hiphop #hiphopculture #newyork #nyc #florida #ripxxxtentacion #switzerland

28 Likes, 4 Comments - Bada$$ Era (@badassera_) on Instagram: "Joey playing Look at Me in tribute To X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion #rap..."

Weitere Bekannte und Fans zollen der Kunst von X' Tribut, die nun einige Zeit haben wird, die ihm vorgeworfenen Verfehlungen zu Lebzeiten zu überstrahlen. Verfehlungen einer verwirrten, jungen Seele, die ihren Frieden vermutlich wirklich erst im Tod gefunden hat.

Gashi, Belly, AJ Tracey, Lil Uzi Vert, Lil Xan, Ski Mask The Slump God und mehr spielen seine Songs. Uzi rockt im Backstage ein X-Shirt. Auch Kelvyn Colt fühlt den Spirit:

@kelvyncolt #OAF18 #kelvyncolt #abriss

1,807 Likes, 9 Comments - Openair Frauenfeld (@openairfrauenfeldofficial) on Instagram: " @kelvyncolt #OAF18 #kelvyncolt #abriss"

Es ist erstens zu früh und zweitens wird sich Fans der alten Schule, die X' Musik noch keine ernsthafte Chance gegeben haben, der Magen umdrehen: Aber vielleicht wird der Name XXXTentacion in Jahren oder Dekaden neben Legenden wie Biggie, Pac und Eazy-E genannt werden. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Jaa...die ganzen irrelevanten No Names zollen Tribut an den toten irrelevanten No Name...geil...was ist nur aus Hip Hop geworden...

No-Names? Hahaha hör mal lieber weiter 187

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Black Panther"-Star Chadwick Boseman stirbt mit 43 Jahren
Tod

"Black Panther"-Star Chadwick Boseman stirbt mit 43 Jahren

Von Michael Rubach am 29.08.2020 - 13:51

Der Hauptdarsteller des Marvel-Blockbusters "Black Panther" ist verstorben. Schauspieler Chadwick Boseman erlag einem Krebsleiden. Er wurde nur 43 Jahre alt.

Chadwick Boseman verliert Kampf gegen den Krebs

Über Chadwick Bosemans Social-Media-Kanäle wurde die Öffentlichkeit über den überraschenden Tod in Kenntnis gesetzt. Bereits im Jahr 2016 sei eine Darmkrebsdiagnose gestellt worden. Das Leben mit der Krankheit hielt Boseman jedoch unter Verschluss. Zwischen der Chemotherapie und unzähligen Operationen drehte er laut der Mitteilung weiterhin Filme. Seine letzten Stunden soll er im Kreis seiner Familie verbracht haben.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


It is with immeasurable grief that we confirm the passing of Chadwick Boseman.⁣ ⁣ Chadwick was diagnosed with stage III colon cancer in 2016, and battled with it these last 4 years as it progressed to stage IV. ⁣ ⁣ A true fighter, Chadwick persevered through it all, and brought you many of the films you have come to love so much. From Marshall to Da 5 Bloods, August Wilson’s Ma Rainey’s Black Bottom and several more, all were filmed during and between countless surgeries and chemotherapy. ⁣ ⁣ It was the honor of his career to bring King T’Challa to life in Black Panther. ⁣ ⁣ He died in his home, with his wife and family by his side. ⁣ ⁣ The family thanks you for your love and prayers, and asks that you continue to respect their privacy during this difficult time. ⁣ ⁣ Photo Credit: @samjonespictures

Ein Beitrag geteilt von Chadwick Boseman (@chadwickboseman) am

Ihm sei es außerdem eine Ehre gewesen, dass er König T’Challa in "Black Panther" Leben einhauchen durfte. Boseman trat zuvor bereits in "The First Avenger: Civil War" in der Rolle als Black Panther in Erscheinung. Die Verfilmung der Comic-Reihe hat für die Black Community eine besondere Symbolkraft. Einen Schwarzen Superhelden gab es bis dato nicht derart prominent auf der Leinwand zu bewundern. Das fiktive Königreich Wakanda zeichnet dabei ein starkes und stolzes Bild der afrikanischen Kultur. Fast der gesamte Cast besteht zudem aus Schauspieler*innen afrikanischer Herkunft. Auch bei den Black Lives Matter-Kundgebungen tauchen ständig Verweise auf "Black Panther" auf. Der Film steht für weitaus mehr als bloße Unterhaltung – er bietet für viele Menschen eine Identifikationsfläche.

"Black Panther": Wie Film und Soundtrack Geschichte schreiben

"Black Panther" bricht gerade eine ganze Reihe Rekorde. Allerdings nicht nur an den Kinokassen, sondern auch mit dem zugehörigen Soundtrack.

Diese zusätzliche Dimension wurde seinerzeit mit mehreren Oscars gewürdigt. Der Soundtrack war ebenfalls für einen Oscar nominiert. "All The Stars" von Kendrick Lamar und SZA konnte sich schlussendlich jedoch nicht in der Kategorie Bester Filmsong durchsetzen. Die Platte, die King Kendrick zusammen mit Top Dawg CEO Anthony Tiffith zusammengestellt hat, versammelt ein Who is Who des US-Raps. Ähnlich prominenter Natur sind die Beileidsbekundungen, die seit der Nachricht über den Tod von Chadwick Boseman das Netz fluten.

50 Cent, The Weeknd, Drake & mehr trauern um Chadwick Boseman

Nicht nur aus Hollywood kommen derzeit jede Menge Worte, die zwischen Schock und Trauer schwanken. Auch die Hiphop-Community nimmt Abschied von einem Mann, der in seinem kurzen Leben Geschichte geschrieben hat. Weltstars wie Drake oder The Weeknd zeigen sich tief bestürzt. 50 Cent erklärt, dass er sich noch darauf gefreut habe, mit dem Schauspieler zu arbeiten.


Foto:

via instagram.com/champagnepapi


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)