Wie XXXTentacion weiterlebt: Rapper zollen Tribut beim Openair Frauenfeld

Eminem, die Migos, J. Cole und mehr sind nach (fast) drei Tagen Openair Frauenfeld aufgetreten – der gefühlte Hit des Festivals kommt aber von XXXTentacion. So ziemlich jeder Artist, der aus den Staaten angereist ist, hat den kürzlich verstorbenen Künstler bei seinem Konzert geehrt. Keinen Song hat man hier seit Donnerstag häufiger gehört als seine Breakthrough-Single "Look At Me!".

Denzel Curry, der am heutigen Samstag eine Power-Show sondergleichen hingelegt, wählt mit "Sippinteainyohood" einen eher unbekannteren Song des Rappers. Hat aber nichts zu heißen:

Denzel Curry tribute to X - - - - - #denzelcurry #xxxtentacion #sippinteainyohood #ripxxxtentacion #aquariuskilla #youngdaggerdick #litconcerts #hiphop

8 Likes, 1 Comments - RAGING (@enjoysomemusic) on Instagram: "Denzel Curry tribute to X - - - - - #denzelcurry #xxxtentacion #sippinteainyohood #ripxxxtentacion..."

Dann bittet er alle Besucher, für wenige Minuten die Smartphones Smartphones sein zu lassen und sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Mehrere Tausend Menschen, die bei bestem Wetter gemeinsam ein Konzert genießen. Die Sonne, die hinter der Bühne gegen die vereinzelten Wolken kämpft. Eine leichte Brise auf den verschwitzten Körpern. Ein guter Moment.

Nachdem er sich für die Liebe bedankt, nutzt er den Moment für eine emotionale Ansage: Sollte irgendeiner der Zuschauer mal in eine ähnliche Situation kommen wie die vermeintlichen "Ersthelfer" nach den Schüssen auf X, dann sollte er oder sie doch bitte den Notruf wählen, anstatt mit der Kamera draufzuhalten. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, sollte man meinen. Leider wurden wir kürzlich eines Schlechteren belehrt.

#denzelcurry dedicated most of his set today to his dear friend #xxxtentacion He also had some very powerful words to say.

696 Likes, 13 Comments - RapStreamDaily L.L.C. (@rapstreamdaily) on Instagram: "#denzelcurry dedicated most of his set today to his dear friend #xxxtentacion He also had some..."

Auch andere Kollegen sorgen dafür, den posthumen Status des jung gestorbenen Superstars in einer Dimension zu festigen, die seinem Hype seit "Look At Me!" gerecht wird. Joey Bada$$ spielt neben den berüchtigen zwei Minuten des Wahnsinns auch den gemeinsamen Song "Infinity (888)", der erst im März auf dem Album "?" erschienen ist:

Joey performing Infinity (888) in tribute to X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion #switzerland #rap #hiphop #hiphopculture #newyork #nyc #florida #ripxxxtentaciond

33 Likes, 3 Comments - Bada$$ Era (@badassera_) on Instagram: "Joey performing Infinity (888) in tribute to X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion..."

Joey playing Look at Me in tribute To X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion #rap #hiphop #hiphopculture #newyork #nyc #florida #ripxxxtentacion #switzerland

28 Likes, 4 Comments - Bada$$ Era (@badassera_) on Instagram: "Joey playing Look at Me in tribute To X today in Switzerland #joeybadass #xxxtentacion #rap..."

Weitere Bekannte und Fans zollen der Kunst von X' Tribut, die nun einige Zeit haben wird, die ihm vorgeworfenen Verfehlungen zu Lebzeiten zu überstrahlen. Verfehlungen einer verwirrten, jungen Seele, die ihren Frieden vermutlich wirklich erst im Tod gefunden hat.

Gashi, Belly, AJ Tracey, Lil Uzi Vert, Lil Xan, Ski Mask The Slump God und mehr spielen seine Songs. Uzi rockt im Backstage ein X-Shirt. Auch Kelvyn Colt fühlt den Spirit:

@kelvyncolt #OAF18 #kelvyncolt #abriss

1,807 Likes, 9 Comments - Openair Frauenfeld (@openairfrauenfeldofficial) on Instagram: " @kelvyncolt #OAF18 #kelvyncolt #abriss"

Es ist erstens zu früh und zweitens wird sich Fans der alten Schule, die X' Musik noch keine ernsthafte Chance gegeben haben, der Magen umdrehen: Aber vielleicht wird der Name XXXTentacion in Jahren oder Dekaden neben Legenden wie Biggie, Pac und Eazy-E genannt werden. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Jaa...die ganzen irrelevanten No Names zollen Tribut an den toten irrelevanten No Name...geil...was ist nur aus Hip Hop geworden...

No-Names? Hahaha hör mal lieber weiter 187

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Joyner Lucas – Devil's Work [Video]
Tod

Joyner Lucas – Devil's Work [Video]

Von Clark Senger am 06.05.2019 - 11:47

Joyner Lucas konnte sich in den letzten Jahren durch kluge Songkonzepte ("I'm Not Racist") sowie beeindruckende Skills als Rapper und Lyriker für Hiphops Champions League qualifizieren. Mittlerweile richten sich, auch dank Kollabos mit Eminem und Chris Brown, immer mehr Augen und Ohren auf neuen Output des 30-Jährigen. 2019 kann er seinen hart erkämpften Status womöglich ausbauen und zementieren, denn das erste Studioalbum "ADHD" steht auf dem Plan.

Über ein halbes Jahr nach der Ankündigung der Platte und der Veröffentlichung der Lead Single "I Love" ist Lucas jetzt mit "Devil's Work" zurück. In dem Song verarbeitet er die Tode von Rappern und Persönlichkeiten, die der Musik und der Gesellschaft noch viel zu geben hatten. 2Pac, XXXTentacion, Martin Luther King, Biggie, Nipsey Hussle und viele mehr werden in der Kirche im Video betrauert. Der MC wendet sich an Gott und klagt, dass ausgerechnet die Guten immer zu früh gehen.

Aus Wut und Trauer wählt er einen radikalen Ansatz und liefert den höheren Mächten direkt einige Vorschläge, wen man stattdessen von seiner physischen Hülle befreien könnte. Suge Knight, Donald Trump, Martin Shkreli, R. Kelly, Eric Holder und mehr stehen in unangenehmer Gesellschaft auf Lucas' Abschussliste.


Joyner Lucas - Devil's Work (ADHD)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)