Deutschraps 12 kurioseste Boxinhalte

Viele Fans supporten ihre Lieblingskünstler nicht nur mit ein paar Streams, sondern mit dem Investment in eine der oftmals limitierten Deluxe-Boxen. Diese Erweiterung der regulären CD hat in den letzten Jahren zum Teil kuriose Formen angenommen. Mit der üblichen Kombo von T-Shirt, Poster und ein wenig Krimskrams lässt sich heutzutage kaum noch aus der Masse hervorstechen. Es geht aber auch anders: Folgende Boxinhalte dürften jetzt schon ihren Platz in der Deutschrap-Geschichte gefunden haben.

18 Karat & das Ticker-Handy

Wir starten mit einer ziemlich aktuellen Box. 18 Karat lässt sich wirklich nicht lumpen. In seiner Box zum Album "Je M'Appelle Kriminell" stößt man unter anderem auf ein (funktionierendes) Ticker-Handy sowie die charakteristische goldene Maske. Okay, ist es kein Smartphone, aber "Snake"-Zocken ist ohne Weiteres möglich.

Massiv mag es blutig

In vielen Deutschrapalben stecken nach Auskunft der jeweiligen Künstler Blut, Schweiß und Tränen. Massiv nimmt die Sache mit dem Blut allzu wörtlich und versorgt seine "Raubtier"-Boxkäufer mit einem Anhänger, der seine DNA bereithält. Passend dazu gibt es einen martialischen Trailer.

Ali As hat die Brille von Cazal

Die Designerbox des Albums "Insomnia" von Ali As macht ihrem Namen alle Ehre. Neben den üblichen Dingen packt Ali dort eine Schlafbrille des Luxusbrillenherstellers Cazal hinein. Willkürlich gewählt ist diese Beigabe keineswegs. Der Titel der Platte verweist schließlich auf eine Schlafstörung.

Shindy lässt Träume platzen

Shindy steht wie kaum ein andere deutscher Rapper für Luxus. Wenn Mr. Schindler "ein hochwertiges Textilprodukt" verspricht, dann bildet sich direkt Gänsehaut unter dem Oversized Sweater der Fashion-affinen Fangemeinde. Dementsprechend groß ist die Ernüchterung, als die "Dreams"-Box einen recht gewöhnlichen Rucksack aus fernöstlicher Massenproduktion enthält.

Keiner macht, wie Flizzy macht

Facts: Fler macht bei seinen Boxen keine halben Sachen. Im Hause Maskulin wird nicht gegeizt – über die Box-Inhalte beschwert sich kaum jemand. In puncto Innovation sticht jedoch das Parfüm "Vibe Homme" aus der "Epic"-Box hervor. Einen Herrenduft als Beigabe zu präsentieren, ist einfach auch ein Move für sich.

Kollegah & Farid Bang spendieren Luxus

"JBG 3" steht inzwischen auf dem Index. Die Promo für das Finale der gnadenlosen Battlerap-Trilogie von Kollegah und Farid Bang sprengt Ende 2017 viele Superlative. Als Höhepunkt ist sicherlich das Gewinnspiel zu nennen. Käufer der Box können Autos und Luxusuhren ergattern – eine größere Demonstration des eigenen Reichtums scheint schwer vorstellbar.

Summer Cem sucht Nachbarn auf den Mond

Wo wir schon einmal bei Gewinnspielen sind: Summer Cems "Endstufe"-Box hält auch eine besondere Aktion parat. Ein paar glückliche Gewinner können ein ganz spezielles Grundstück ergattern – und zwar auf dem Mond. Seite an Seite mit Summer in einer anderen Umlaufbahn.

Summer Cem ENDSTUFE UNBOXING * ENDSTUFE *OUT NOW!

ENDSTUFE * Die Box HIER vorbestellen: * https://amzn.to/2uyXYzj * ENDSTUFE * ALLE LINKS hier vorbestellen: * http://banger.click/SummerCemEndstufe * ENDSTUFE *OUT NOW! // S U M M E R C E M // im Netz: Summer Cem auf Facebook: https://www.facebook.com/SummerCemFan Summer Cem auf Instagram: http://www.instagram.com/summercem

Haze mit praktischer Lebenshilfe

"Die Zwielicht LP" vom Karlsruher Haze ist 2018 ein absoluter Kritikerliebling und trifft den Nerv derer, die auf dreckigen Straßenrap stehen. Besonders ins Auge sticht bei der Box ein Inhalt.
Für die Brüder und Schwestern, die den Ausgang einer Urinprobe beeinflussen wollen, spendiert Haze ein wenig Fake-Urin.

HAZE DIE ZWIELICHT LP [LTD. FANBOX] UNBOXING #234

Support für den Rapper(in): Deluxe Box: http://amzn.to/2GzLusx Nur CD: http://amzn.to/2Gys3R1 Digital: http://amzn.to/2EZ5rfm Vinyl: / Musik besser genießen mit...

Kool Savas als Actionfigur

Das aktuelle Album von Kool Savas holt sich im Februar locker die #1. Mit dem Inhalt der dazugehörigen Deluxe-Box lässt sich der King tagtäglich anhimmeln. Savas packt in seine "KKS"-Box eine kleinere Version seiner selbst. Der King of Rap gibt es für die zahlungswilligen Fans als handbemalte Actionfigur – sogar mit Krone.

Xatars goldene Vergangenheit

Xatars Boxinhalt zu "Baba aller Babas" entwickelt erst im Kontext eine gewisse Faszination. Der Mantelträger wirbt seinerzeit mit einem Goldzahn an einer Kette. Da Xatar einst einen Transporter mit Zahngold überfallen hat und die Beute nie aufgespürt werden konnte, wird diese Story durch den Boxinhalt gewissermaßen fortgeschrieben.

Sun Diego zieht durch

Oftmals enthalten die Premium-Boxen irgendeinen Gebrauchsgegenstand, der sich tatsächlich in den Alltag integrieren lässt. Sun Diego beziehungsweise SpongeBozz stattet das limitierte Schwammconnection Boxset zum Doppelalbum "Started From The Bottom / Krabbenkoke Tape" mit Utensilien aus, die für einen eher fragwürdigen Lifestyle stehen. Das Starterset zum Durchziehen vereint Röhrchen, Spiegel und Kreditkarte.

MC Smook mit wirklich einzigartigen Premium-Boxen

MC Smook fällt des Öfteren mal durch witzige Einfälle auf. Mit der Deluxe-Box zu seiner Platte "Paläste aus Scherben" macht er sich einen Spaß aus dem teilweise absurden Geschäft mit den Premium-Versionen. Dabei bleibt MC Smook eine ehrliche Haut und gibt exakt an, was den Käufer erwartet (immer dabei ist übrigens ein Erotikkalender mit Bildern des Rappers):

"Jede Box beinhaltet individuell ausgewählte Non-Sense Artikel, die einen größeren Marktwert als 50€ haben."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Digital Supreme: Xatar eröffnet ein Label nur für Produzenten

Digital Supreme: Xatar eröffnet ein Label nur für Produzenten

Von Till Hesterbrink am 29.06.2020 - 11:33

Der Baba aller Babas macht ein Label nur für Produzenten auf. "Supreme Digital" heißt das Ganze und soll Beatmakern die Möglichkeit geben, ihre "Beats zu verkaufen, ohne dass sie von Rappern/Sängern gepickt werden müssen".

Das Zuhause für Produzenten und Beatmaker?

Supreme Digital will dabei aber nicht nur die Beats von Produzenten an den Mann bringen, sondern auch Künstler unter Vertrag nehmen. Über das Label sollen dann Produzentenalben erscheinen. Das erste dieser Alben "Chilling Me Softly Vol.1", unter anderem mit Produktionen der AON-Legende Maestro und den Enginearz, erschien bereits heute Nacht auf Spotify.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


ANNOUNCEMENT‼️ Das erste deutsche Label nur für Beatmaker @supreme.digi 23:59Uhr erscheint direkt das erste großartige Album CHILLING ME SOFTLY VOL.1 Feinste Old School & LoFi Beats . . Info: Supreme Digital ist ein neue Plattform für Produzenten und Beatmaker die wir gemeinsam mit Maestro @maess.aon ins Leben gerufen haben . Supreme bietet euch die Möglichkeit Beats zu verkaufen ohne dass sie von Rappern/Sängern gepickt werden müssen. Ausserdem signed Supreme und released Produzentenalben und kümmert sich um alle anderen Belange. Ab heute das neue Zuhause für Produzenten und Beatmaker. Danke an die wunderbaren Produzenten: @studio.eightyfive @enginearz @ben_santur @mecnicsprod @maess.aon @zimzala1 @lextronom_music ps: folgt alle der LoFinest & Urban Chills Vibes - Playlist bei @spotifyde

Ein Beitrag geteilt von XATAR (@xatar) am

Normalerweise werden Produzenten nicht an Labels gebunden, da der Vorteil als Freelancer darin besteht, theoretisch für alles und jeden produzieren zu können.
Für kleine Produzenten mag das Signing bei einem Label zu Beginn viele Vorteile haben, wie das erweiterte Netzwerk und die erhöhe Aufmerksamkeit. Für größere und etablierte Produzenten könnte ein Labelvertrag jedoch die falsche Wahl sein.

Das eigene Talent wird an einen bestimmten Pool von Künstlern gebunden. Bietet sich dann die Möglichkeit, für andere Künstler zu produzieren, erhält das Label womöglich ein Vetorecht oder Teile des Gewinns.

Xatar: Der Mann der 100 Businesses

Wenn man Xatar eins nicht vorwerfen kann, dann das er untätig ist und sich auf seinem Erfolg als Rapper ausruht: Supreme Digital ist nun schon das dritte Label, an welchem Giwar Hajabi aktuell beteiligt ist. Neben seinem Label Alles oder Nix gründete er 2018 in Zusammenarbeit mit Groove Attack das nächste Label: Groove Attack TraX. Bei diesem sind unter anderem Mero und Sero El Mero unter Vertrag. 2015 hatte er bereits das Label Kopfticker gegründet, welches allerdings 2017 wieder geschlossen wurde.

Aber auch Abseits von der Musik hat Xatar ständig neue Geschäftszweige erschlossen. Seinen eigenen Shishatabak "Orijinal" launchte er 2017 und passend dazu auch seine eigene Shishabar in Köln, das "Noon". Diese erlangt traurige Berühmtheit, als 2017 während der Zeit des Konfliktes mit KC Rebell Schüsse vor der Bar fielen.

Schießerei vor Xatars Bar "Noon": Kölner Medien berichten

Neben der Klamottenmarke "Massari" und seinen Ausflügen in die Schauspielerei für "Familiye" und "Blockbustaz" eröffnet am Mittwoch mit dem "Haval Grill" außerdem sein erstes Restaurant.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!