Shindy - Dreams

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

11 Nov 2016

Pressetext / Beschreibung

DREAMS - das, was für einige unerreichte Träume darstellen, ist für den anderen greifbare Wirklichkeit. Die Realität Michael Schindlers. Am 11. November 2016 lässt er uns daran teilhaben.

Teil dieser Realität sind: Top-1-Platzierungen jedes seiner bislang releasten Alben, ein Bestseller-Buch und stets ausverkaufte Tourneen. Der Shindy-Hype ist längst zu einer unverweigerlichen Tatsache geworden und wird immer größer. Shindy steht für Trend, Style und die Zukunft des Deutschen Hiphops. Kaum ein anderes Release dieses Jahres löst bereits im Vorhinein soviel Spannung und hohe Erwartungen aus. Das Phänomen Shindy ist nicht zu erklären, sondern lediglich anzuerkennen.

Doch diese Gegebenheiten gehören nicht zu Shindys Ambitionen, sie sind viel eher die logische Konsequenz daraus: "Verkaufszahlen waren nie meine Priorität, ich strebe nach Perfektion in meiner Musik." Und diese pure Leidenschaft erklingt unverfälscht auf dem 15 Tracks starken Longplayer. Dreams übertrifft die ohnehin schon hochgeschraubten Erwartungen um Längen.

Raptechnisch gehört Shindy ohne Zweifel zu einem der Besten. Rhetorisch versiert, kreiert er beim Zuhörer eindrucksvolle Bilder im Kopf. Es scheint, als säße man während der Albumproduktion neben Shindy im Hotelzimmer, taucht ein in seinen Lifestyle und wird Teil der Entstehungsgeschichte dieser Platte. Teils kurze Rückblicke und teils Momentaufnahmen im Leben dieses Künstlers.

Speziell für Dreams und nach höchstpersönlicher Auswahl durch Shindy, scharten sich die Produzenten Djorkaeff, Beatzarre, OZ und Nico Santos um den Ausnahmekünstler, um seine Ideen umzusetzen. Als Team haben jene kreativen Köpfe es geschafft, einen exklusiven Shindy-Sound zu produzieren; organischer Klang, klassische, samplelastige Melodien, moderne zeitgenössische Drums und den unbeschreibbaren Faktor X, der diesen vollkommenen Sound ausmacht.

Neben den unanfechtbaren Features aus dem Hause egj, Ali Bumaye und Bushido, unterstützt auch Rin lyrisch dieses Album, welches durch einen eher ungewöhnlichen, aber gelungenen Gastauftritt von Laas Unltd. abgerundet wird.

Dreams ist melodiöser und einen Hauch gesangslastiger als sein Vorgänger FBGM und liefert dennoch die absolute Shindy-Ästhetik in Wort und Ton!

Trackliste

01. Kudamm X Knesebeck (prod. by Shindy, Jeremia Anetor, Beatzarre & Djorkaeff)

02. Family First (prod. by Shindy, Nico Santos, OZ, Beatzarre & Djorkaeff)

03. ROLI (prod. by OZ)

04. Halleluja ft. Rin (prod. by OZ)

05. Dreams (prod. by Shindy, OZ, Nico Santos, Djorkaeff & Beatzarre)

06. Heartbreak Hotel (prod. by OZ, Djorkaeff & Beatzarre)

07. Art Of War ft. Bushido (prod. by OZ)

08. Me, Myself & I (prod. by Shindy, OZ, Beatzarre & Djorkaeff)

09. Playerhater ft. Ali Bumaye (prod. by Shindy, Nico Santos, Beatzarre & Djorkaeff)

10. Statements ft. Bushido (prod. by Shindy, Bushido, B-Case, Spec, OZ, Djorkaeff & Beatzarre)

11. Monogramm (prod. by Shindy, OZ, Nico Santos, Djorkaeff & Beatzarre)

12. Zahlen (prod. by Shindy, Cubeatz & OZ)

13. Laas Abi Skit (prod. by Shindy, Cubeatz, Djorkaeff & Beatzarre)

14. 31. Dezember (prod. by Shindy, OZ, Nico Santos & Kellek Baldwin)

15. Eggs Benedict (prod. by Shindy, OZ, Djorkaeff & Beatzarre)

Audio / Video

Shindy - ROLI (prod. by OZ)

Shindy - DREAMS

Deinen Meinung zum Release?

Hilfreichste Rezensionen

4

xoxo

Weiter ...

Bushido vs. Arafat Abou-Chaker: Zeugenaussagen von Shindy, Kollegah, Farid Bang & mehr kündigen sich an

Bushido vs. Arafat Abou-Chaker: Zeugenaussagen von Shindy, Kollegah, Farid Bang & mehr kündigen sich an

Von HHRedaktion am 04.09.2020 - 10:30

Im Prozess von Bushido gegen Arafat Abou-Chaker und drei seiner Brüder ist jetzt klarer, welche Deutschrap-Schwergewichte ebenfalls vor Gericht zu sehen sein könnten. Das Landgericht Berlin hat eine Reihe prominenter Künstler als Zeugen benannt. Nach Informationen des Spiegels befinden sich Farid Bang, Kollegah, Shindy, Samra, AK Ausserkontrolle, Ali Bumaye und Laas Unltd. darunter.

Ohne Capital Bra & Fler: 36 Namen auf der Zeugenliste

Neben den gerade aufgeführten Rappern taucht außerdem noch DJ Gan-G auf einer Liste auf, die insgesamt 36 Namen umfassen soll. Capital Bra und Fler sind dort laut Spiegel nicht vermerkt. Die beiden Artists, die bekanntlich eine gemeinsame Geschichte mit Bushido teilen, erscheinen lediglich in der Anklageschrift.

Auch die Aggro Berlin-Gründer, die von Bushido kürzlich eine Unterlassungserklärung einforderten, stehen demnach nicht auf der Liste. Bushido selbst gilt als wichtigster Zeuge im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker. Am kommenden Montag soll der EGJ-Chef erneut in den Zeugenstand gerufen werden. Ein Ende seiner Aussage sei nicht in Sicht.

Nicht nur Rapper, sondern auch weitere Menschen aus Bushidos Umfeld will das Gericht offenbar zu Wort kommen lassen. Laut Spiegel handelt es sich dabei um folgenden Personenkreis: seine Ehefrau, sein Psychologe, mehrere Anwälte, eine Steuerberaterin und diverse Polizeikräfte. Ebenso scheint sich das Gericht für die Sichtweise von Ashraf Rammo zu interessieren. Einige Mitglieder der Rammo-Familie werden mit Clan-Kriminalität in Verbindung gebracht. Ashraf Rammo widmete Capital Bra vor Kurzem einen Song und sagte: "Danke dir Bruder".

Capital Bra - Danke dir Bruder [Audio]

Den Song widmet Capi offenbar Ashraf Rammo und erklärt dabei, wie dieser ihm in einer schwierigen Phase geholfen hat.

Diese jetzt schon eine sehr umfangreiche Sammlung an potenziellen Zeugen und Zeuginnen sei eine vorläufige Liste, die sich abhängig vom Prozessverlauf ändern kann. Wann genau die betreffenden Personen aussagen müssen, stehe noch nicht fest. Das Gericht habe 30 Verhandlungstage bis Januar 2021 angesetzt. Die Vorwürfe gegen Arafat Abou-Chaker lauten unter anderem räuberische Erpressung, Freiheitsberaubung, gefährliche Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung.

Aufgrund der Verhandlung hat Bushido das Release seines Albums "Sonny Black 2" in den April 2021 verlegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)