Blut, Gold & Fake-Urin: 12 besonders kuriose Box-Inhalte

Viele Fans supporten ihre Lieblingskünstler nicht nur mit ein paar Streams, sondern mit dem Investment in eine der oftmals limitierten Deluxe-Boxen. Diese Erweiterung der regulären CD hat in den letzten Jahren zum Teil kuriose Formen angenommen. Mit der üblichen Kombo von T-Shirt, Poster und ein wenig Krimskrams lässt sich heutzutage kaum noch aus der Masse hervorstechen. Es geht aber auch anders: Folgende Boxinhalte dürften jetzt schon ihren Platz in der Deutschrap-Geschichte gefunden haben.

18 Karat & das Ticker-Handy

Wir starten mit einer ziemlich aktuellen Box. 18 Karat lässt sich wirklich nicht lumpen. In seiner Box zum Album "Je M'Appelle Kriminell" stößt man unter anderem auf ein (funktionierendes) Ticker-Handy sowie die charakteristische goldene Maske. Okay, ist es kein Smartphone, aber "Snake"-Zocken ist ohne Weiteres möglich.

Massiv mag es blutig

In vielen Deutschrapalben stecken nach Auskunft der jeweiligen Künstler Blut, Schweiß und Tränen. Massiv nimmt die Sache mit dem Blut allzu wörtlich und versorgt seine "Raubtier"-Boxkäufer mit einem Anhänger, der seine DNA bereithält. Passend dazu gibt es einen martialischen Trailer.

Ali As hat die Brille von Cazal

Die Designerbox des Albums "Insomnia" von Ali As macht ihrem Namen alle Ehre. Neben den üblichen Dingen packt Ali dort eine Schlafbrille des Luxusbrillenherstellers Cazal hinein. Willkürlich gewählt ist diese Beigabe keineswegs. Der Titel der Platte verweist schließlich auf eine Schlafstörung.

Shindy lässt Träume platzen

Shindy steht wie kaum ein andere deutscher Rapper für Luxus. Wenn Mr. Schindler "ein hochwertiges Textilprodukt" verspricht, dann bildet sich direkt Gänsehaut unter dem Oversized Sweater der Fashion-affinen Fangemeinde. Dementsprechend groß ist die Ernüchterung, als die "Dreams"-Box einen recht gewöhnlichen Rucksack aus fernöstlicher Massenproduktion enthält.

Keiner macht, wie Flizzy macht

Facts: Fler macht bei seinen Boxen keine halben Sachen. Im Hause Maskulin wird nicht gegeizt – über die Box-Inhalte beschwert sich kaum jemand. In puncto Innovation sticht jedoch das Parfüm "Vibe Homme" aus der "Epic"-Box hervor. Einen Herrenduft als Beigabe zu präsentieren, ist einfach auch ein Move für sich.

Kollegah & Farid Bang spendieren Luxus

"JBG 3" steht inzwischen auf dem Index. Die Promo für das Finale der gnadenlosen Battlerap-Trilogie von Kollegah und Farid Bang sprengt Ende 2017 viele Superlative. Als Höhepunkt ist sicherlich das Gewinnspiel zu nennen. Käufer der Box können Autos und Luxusuhren ergattern – eine größere Demonstration des eigenen Reichtums scheint schwer vorstellbar.

Summer Cem sucht Nachbarn auf den Mond

Wo wir schon einmal bei Gewinnspielen sind: Summer Cems "Endstufe"-Box hält auch eine besondere Aktion parat. Ein paar glückliche Gewinner können ein ganz spezielles Grundstück ergattern – und zwar auf dem Mond. Seite an Seite mit Summer in einer anderen Umlaufbahn.

Summer Cem ENDSTUFE UNBOXING * ENDSTUFE *OUT NOW!

ENDSTUFE * Die Box HIER vorbestellen: * https://amzn.to/2uyXYzj * ENDSTUFE * ALLE LINKS hier vorbestellen: * http://banger.click/SummerCemEndstufe * ENDSTUFE *OUT NOW! // S U M M E R C E M // im Netz: Summer Cem auf Facebook: https://www.facebook.com/SummerCemFan Summer Cem auf Instagram: http://www.instagram.com/summercem

Haze mit praktischer Lebenshilfe

"Die Zwielicht LP" vom Karlsruher Haze ist 2018 ein absoluter Kritikerliebling und trifft den Nerv derer, die auf dreckigen Straßenrap stehen. Besonders ins Auge sticht bei der Box ein Inhalt.
Für die Brüder und Schwestern, die den Ausgang einer Urinprobe beeinflussen wollen, spendiert Haze ein wenig Fake-Urin.

HAZE DIE ZWIELICHT LP [LTD. FANBOX] UNBOXING #234

Support für den Rapper(in): Deluxe Box: http://amzn.to/2GzLusx Nur CD: http://amzn.to/2Gys3R1 Digital: http://amzn.to/2EZ5rfm Vinyl: / Musik besser genießen mit...

Kool Savas als Actionfigur

Das aktuelle Album von Kool Savas holt sich im Februar locker die #1. Mit dem Inhalt der dazugehörigen Deluxe-Box lässt sich der King tagtäglich anhimmeln. Savas packt in seine "KKS"-Box eine kleinere Version seiner selbst. Der King of Rap gibt es für die zahlungswilligen Fans als handbemalte Actionfigur – sogar mit Krone.

Xatars goldene Vergangenheit

Xatars Boxinhalt zu "Baba aller Babas" entwickelt erst im Kontext eine gewisse Faszination. Der Mantelträger wirbt seinerzeit mit einem Goldzahn an einer Kette. Da Xatar einst einen Transporter mit Zahngold überfallen hat und die Beute nie aufgespürt werden konnte, wird diese Story durch den Boxinhalt gewissermaßen fortgeschrieben.

Sun Diego zieht durch

Oftmals enthalten die Premium-Boxen irgendeinen Gebrauchsgegenstand, der sich tatsächlich in den Alltag integrieren lässt. Sun Diego beziehungsweise SpongeBozz stattet das limitierte Schwammconnection Boxset zum Doppelalbum "Started From The Bottom / Krabbenkoke Tape" mit Utensilien aus, die für einen eher fragwürdigen Lifestyle stehen. Das Starterset zum Durchziehen vereint Röhrchen, Spiegel und Kreditkarte.

MC Smook mit wirklich einzigartigen Premium-Boxen

MC Smook fällt des Öfteren mal durch witzige Einfälle auf. Mit der Deluxe-Box zu seiner Platte "Paläste aus Scherben" macht er sich einen Spaß aus dem teilweise absurden Geschäft mit den Premium-Versionen. Dabei bleibt MC Smook eine ehrliche Haut und gibt exakt an, was den Käufer erwartet (immer dabei ist übrigens ein Erotikkalender mit Bildern des Rappers):

"Jede Box beinhaltet individuell ausgewählte Non-Sense Artikel, die einen größeren Marktwert als 50€ haben."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler droppt Statements zu Mosenu, Silla, Aggro Berlin & mehr

Fler droppt Statements zu Mosenu, Silla, Aggro Berlin & mehr

Von Clark Senger am 15.06.2019 - 12:47

Flizzy ist gerade auf Mallorca – ausnahmsweise mal im Urlaub, wie er selbst erklärt. So richtig zur Ruhe kommt er aber auch dort nicht: In abendlicher Atmosphäre hat Fler sich vor Instagram geklemmt und einen einige Minuten langen Livestream gestartet, in dem es um diverse Themen aus der Gegenwart und Vergangenheit ging. Ein zentrales Thema dabei war sein (vermutlich ehemaliges) Maskulin-Signing Mosenu.

Fler über Trennung von Mosenu und Maskulin

Schon Anfang des Monats machten beide Seiten den Anschein, als wäre Mosenus Zusammenarbeit mit Fler schon wieder vorbei. Nun liefert Fler die Gründe, die – wohlgemerkt aus seiner Perspektive – dafür gesorgt haben, dass das gute Verhältnis nicht lange gehalten hat.

"Mit Kritik umgehen ist immer schwer. Aber wenn du das nicht kannst, wenn du schon am Anfang deiner Karriere – wie jetzt bei Mosenu – nicht klarkommst, dass dir jemand in den Arsch tritt, dann bist du fehl am Platz."

Ganz beendet scheint dieser Konflikt noch nicht zu sein. Fler spricht darüber, Mosenu seine vertraglichen Pflichten vorgehalten zu haben, und geht danach direkt dazu über, dieser könne ruhig versuchen, unterzutauchen und auf irgendeine Weise aus dem Vertrag herauszukommen.

Fler und die Arbeitsmoral. Kein neues Thema, wenn man sich die Historie von Maskulin ansieht. Häufig nannte Fler eine falsche Einstellung seiner Signings als Ausgangspunkt für Streitigkeiten, die zur Trennung geführt haben sollen. Der Redefluss führt ihn von Mosenu schnell zu Silla, dessen Abgang von Maskulin ebenfalls nicht reibungslos über die Bühne ging und einen endlosen Rattenschwanz nach sich zog.

In dem Instagram-Video behauptet er etwa, Silla hätte den Hells Angels seinen Standort per SMS verraten in einer Zeit, in der Fler Stress mit dem berüchtigten Rockerclub hatte. Solche Aktionen seien auch der Grund für ein Echo in Form jahrelanger öffentlicher Erniedrigungen gewesen, deutet er an.

Flizzy, die Arbeitsmoral & Aggro Berlin

Er stellt seine Maskulin-Deals als "Kumpelverträge" dar, mit denen er selbst innerhalb der ersten Monate kein Geld machen würde. Diese Verhältnisse wären immer langfristig angelegt und wohlwollend, weshalb es erst möglich wäre, dass die Ex-Signings nachträglich ihr Ding durchziehen können, ohne dass Fler mit einem Anwalt dazwischen grätschen könnte.

"Der einzige Grund, warum ich mich mit Leuten streite, ist, wenn sie faul sind. Wenn sie nicht arbeiten. [...] Ist egal, in welcher Lebenslage man sich befindet, du musst dafür arbeiten. Und jeder Typ, der bei mir unter Vertrag war, hat sich am Ende nur mit mir gestritten, weil er nicht die selbe Arbeitsmoral hatte. Jeder!"

Die Einstellung sei auch der Grund gewesen, warum Aggro Berlin so gut funktioniert hätte. Ob es nun um Bushido, Sido, B-Tight, Specter, Halil und Spaiche geht: Fler lobt die Arbeitsmoral seiner ehemaligen Partner. Danach geht er auch kurz auf die Trennung ein und gibt Einschätzungen ab, wie die Geschichte noch größer hätte werden können:

"Wir haben jeden Tag gearbeitet und wir haben jeden Tag an die Scheiße geglaubt. Das Ding ist einfach nur kaputt gegangen, weil wenn der Erfolg kommt, dann gibt's immer interne Probleme. Aggro Berlin hätte 'ne größere Firma werden müssen, wir hätte outsourcen müssen, wir hätten Künstler zu A&Rs machen müssen."

Was passiert mit Mosenu?

Wie die Geschichte mit Mosenu weitergeht, ist absolut unklar. Fler behauptet, keins seiner ehemaligen Signings wäre nach Maskulin erfolgreicher geworden als zuvor. Es waren aber andere Zeiten für Deutschrap, als Animus, Sentino, Nicone oder Silla nach der Zusammenarbeit mit Flizzy ihr eigenes Ding durchziehen wollten. Und es waren andere Künstler

Mosenu ist jung und die kurze gemeinsame Zeit könnte gereicht haben, um wichtigen Entscheidern der Industrie sein Talent zu präsentieren. Sein Adlib-Game fand viel Anklang in den Kommentarspalten – kein verlässliches Qualitätsmerkmal, aber sicher ein guter Stimmungsmesser.

Für Jalil, dessen erste Single "Ong-Bak" nach der Trennung am 21. Juni erwarten dürfen, lief es augenscheinlich besser als für alle anderen vorigen Kandidaten. Erstens ist die Trennung für Maskulin-Verhältnisse sehr friedlich über die Bühne gegangen und zweitens hat er schon seinen eigenen Deal in der Tasche: bei Universal. Gäbe durchaus schlechtere Karriereoptionen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!