Wenn nicht mit Rap, dann auf dem Catwalk: Yugo ist vielseitig

Nachdem unser Newcomer-Spotlight zunächst auf den Münchner Rapper Felly gerichtet war, dann auf den Kölner Dennis Dies Das schwenkte und anschließend den Hauptstadtrapper Fede beleuchtete, machen wir nun einen Schwenker nach Österreich - genauer gesagt nach Wien.

Aus der österreichischen Hauptstadt schwappten in der Vergangenheit immer wieder interessante Acts und Sounds in die deutschsprachige Rapszene. Meist kamen aus dem Nachbarland spannende Charaktere mit Wiedererkennungswert.Yugo, der bisher unter in Erscheinung trat, im Januar RIN auf Tour begleitete und im Feburar bei Division, dem zweiten Label-Standbein des Selfmade-Gründers Elvir Omerbegovic signte, reiht sich da auf seine ganz eigene Weise ein.

Er gilt als "schönster Rapper Österreichs", redet über Erfahrungen als Kind einer Einwandererfamilie obwohl er kein politischer Rapper sein möchte und macht bei Fotoshootings ebenso wie im Arte-Beitrag eine gute Figur.


Foto:

Brownshotta

Seinen bisherigen Output lieferte Yugo unter dem Synonym Jugo Ürdens. Seinen neuen Künstlernamen Yugo wird er erstmalig nutzen, wenn er die erste Single seines kommenden Division-Releases droppt. Wann damit zu rechnen ist, konnte Yugo uns noch nicht sagen. Er verriet lediglich, dass er dran arbeite. Eine erste Single komme "heuer auf jeden Fall". Das lässt sich ungefähr mit "in diesem Jahr" übersetzen, kann also vieles bedeuten. Doch ein gutes Release braucht eben Zeit. Sein Debütalbum erschien auch erst im Oktober. "Yugo" lieferte Qualität und macht Bock auf mehr.

Yugo rappt über Staatsbürgerschaft, will aber kein politischer Rapper sein

Aleksandar heißt Yugo mit bürgerlichem Namen. Er ist 22 Jahre alt und kommt aus dem 15. Bezirk Wiens. Seit seinem siebten Lebensjahr lebt er in der österreichischen Hauptstadt. Damals zog er mit seinen Eltern von Mazedonien nach Österreich. Sein Vater ist Mazedonier. Die Mutter kommt aus Serbien. 

Yugo ist mehrsprachig aufgewachsen, hat den größten Teil seines Lebens in Österreich verbracht. Obwohl es sicher immer noch Leute gibt, die Menschen wie ihm das Österreichersein absprechen würden, ist er es mittlerweile sogar auf dem Papier. Das zelebrierte er auf dem Track "Österreicher", der Teil seiner Debüt-EP "Ajde" ist, auf seine ganz eigene Art und Weise:

"Ich hatte wenig mit Diskriminierung zu tun"

Anders als viele andere Menschen mit einer Einwanderungsgeschichte, musste Yugo laut eigener Aussage nie Erfahrungen mit Diskriminierung machen. So erzählte er es im vergangenen Jahr im Gespräch mit dem Splash!-Mag. Yugo führt das auf sein Aussehen zurück, mit dem er in Österreich nicht besonders auffällt.

Obwohl er keine expliziten politischen Aussagen macht, sind es solche Beobachtungen, die beweisen, wie politisch er doch denkt. Komische Bemerkungen und Ansprachen habe es immer nur von "Hipstern" oder "Pseudo-Aufgklärten" gegeben.

"Schönster Mann Österreichs": Wenn nicht mit Rap, dann auf dem Catwalk

Er wurde schon als "Pretty Boy" Jugo bezeichnet, ein Wiener Magazin zählte ihn zu den 18 schönsten Männern Wiens und die Vice nannte ihn den "schönsten Rapper Österreichs".

Folgerichtg lud ihn das Magazin Rondo zum Fotoshooting. Dass der junge Wiener eine mehr als respektable Figur abgab, wird wohl kaum jemand abstreiten können.

Yugo scheint das zu wissen. Jedenfalls rappte er auf "Ajde":

Wird das mit dem Rappen nix, werd' ich Model / Wird das mit dem Rappen was, bleib' ich weiter schwerst besoffen

Ajde

Ajde, a song by Jugo Ürdens, SLAV, Semkoo on Spotify

Es sieht so aus, als ob Jugo Ürdens aka Yugo in Zukunft eher in Richtung diverser Theken schwankt, als über Catwalks zu schreiten. Zumindest brachte er im Oktober sein Debütalbum an den Start. 

"Yugo": Persönliches & selbstproduziertes Debütalbum

"Yugo" fällt auf. Der Sound unterscheidet sich von vielem, wofür Rap 2019 hauptsählich wahrgenommen wird. Wer auf der Suche nach einem individuellen Sound ist, der wird auf „Yugo“ fündig. 

Der Wiener hat das Album in weiten Teilen in Eigenregie produziert – unter dem Synonym Jue. Ein weiteres Alter Ego als durchdachter Kunstgriff oder um sich eine Option als Producer offenzuhalten? Absolut nicht. „Rein ästhetische Gründe“ habe das, erklärte er dem Splash!-Mag. Und doch legt der junge Wiener auf „Yugo“ auch textlich ein gutes Werk vor. Er reflektiert allerdings eher das eigene Leben als sich den großen politischen oder gesellschaftlichen Fragen zu nähern.

Am deutlichsten wird das auf dem Track „Vater“, auf der Yugo die Beziehung zum eigenen Vater thematisiert. Seine Eltern sind offenbar getrennt. Das Verhältnis zum Vater ist emotional:

Vater

Vater, a song by Jugo Ürdens on Spotify

„Yugo“ ist ein vielseitiges Album. Emotionale Tracks wie „Vater“ stehen neben dem Titeltrack, auf dem es um das Auto des Wieners geht. Das ist zwar keine für Rapper typische fette Karre, aber dennoch hat Yugo eben nicht nur emotionale selbstreflexive Gedanken in sich. Er hat ganz normale Träume der Generation Y:

Du willst den Frieden auf Erden? / Ich will entweder reich oder zumindest ein Meme im Internet werden

Ob er zum Meme aufsteigen kann, wird sich zeigen. Wir hoffen, dass ihm Artikel 13 keinen Strich durch die Rechnung macht. An seinem musikalischen und künstlerischen Talent sollte er nicht scheitern. Alles andere wird sich zeigen. Wer Bock auf guten Sound, einen spannenden Dude und ein breites musikalisches sowie textliches Spektrum hat, der sollte sich dem Wiener Pretty Boy widmen. 

Mit Udo Jürgens hatte sein ehemaliger Künstlername übrigens nichts zu tun. Den Namen hatte ihm ein Homie gegeben und er machte ihn einfach zu seinem Rappernamen. Keine verkopften Erklärungen, kein tieferer Sinn – einfach gute Musik, die so recht in keine Schublade passt. Jetzt eben als Yugo aus Wien.  

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jaill: Die Zukunft von Hamburg Crhyme?

Jaill: Die Zukunft von Hamburg Crhyme?

Von Robin Schmidt am 19.02.2020 - 21:45

In einer Zeit, in der der nächste große Rap-Act aus jedem Flecken Deutschlands kommen könnte, ist das Representen der eigenen Stadt eigentlich nicht mehr so wichtig. Eigentlich. Denn Jaill aus Hamburg erzählt in seinen Tracks authentische Geschichten direkt vom Kiez. 

Dabei bewegt sich der 24-Jährige in einem Umfeld, das für ihn den nächsten großen Sprung bedeuten könnte. Jaill hat die Voraussetzungen dafür selbst geschaffen, indem er bei Hamburg Crhyme gesignt hat – das Label, bei dem ein gewisser Bonez MC seine ersten Karriereschritte ging. Wir stellen dir den Typen mit der Hamburger Schnauze genauer vor.

"GossenEloquenz": Jaills Debütalbum konnte bereits überzeugen

Jaill kann Anfang 2020 bereits auf ein beachtliches Debütalbum zurückblicken. Im letzten Jahr erschien "GossenEloquenz". Wie er kürzlich im Interview mit Zino Backspin sagte, wurde die Platte bisher über zwei Millionen Mal gestreamt.

GossenEloquenz

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Ein Erfolg, an den Jaill selbst schon früh geglaubt hat: "Ich sehe Musik als meinen Job an, seitdem ich 12 Jahre alt bin", sagt er in seinem ersten Interview mit Backspin.

Wenn Jaill benennen soll, wer ihn damals mit Rap infiziert hat, wirft er einen einzigen Namen in den Ring: Eminem. Bei dessen Song "My Name Is" habe er gemerkt, dass er Hiphop-besessen sei. Dass Eminem eine Leitfigur in Jaills musikalischer Entwicklung darstellte, hört man ihm nicht nur an, wenn er so hungrig und frech über den Beat rappt wie Eminem in seinen jungen Jahren.

Eminem brachte Jaill zum Rappen – Jaill würdigt ihn dafür 

Das erste Stück ("24 Tanquerays") seines kürzlich erschienen Mixtapes "Jaillbreak" beginnt mit einer Hommage an Marshall Mathers. In den ersten Sekunden hört man ein Voice-Sample von "Stan". Auch auf dem Song "Keine Hemmung" zollt er Em erneut Tribut: Den zweiten Part leitet er mit einigen Zeilen auf Englisch ein.

24 Tanquerays

Provided to YouTube by Believe SAS 24 Tanquerays · Jaill Jaillbreak ℗ Hamburg Crhyme Records Released on: 2020-02-07 Composer: Joshua Frehse Author: Rico Har...

Doch Jaill ist kein bloßer Eminem-Jünger. Wenn er davon rappt "die Gosse jetzt salonfähig" machen zu wollen und erzählt, dass er "gern weiter wäre, doch Bullenpsychosen verarbeiten muss", ist das kein hohles Geschwätz. Jaill saß wegen verschiedener Delikte wie "Schlägerein oder Handys klauen" eine Zeitlang in U-Haft. Später wurde daraus ein offener Vollzug mit einer Bewährungsstrafe, wie er bei Backspin erzählt.

Jaill steht für "Straßenmucke mit durchdachtem Kopf"

Alles Vorzeichen, die seine reale und energiegeladene Attitude in seinen Texten begründen. Jaill sagt selbst er mache "Straßenmucke mit einem durchdachten Kopf". Dazu passt, dass ihn auch Disarstar lyrisch geprägt hat, der nach einer kriminellen Anfangsphase seine Karriere in die richtigen Bahnen lenkte. Eine Zeile im Track "Keine Hemmung" lässt die Diskrepanz zwischen Jaills Vergangenheit und seiner Weiterentwicklung erkennen:

"Ich bin der Typ, der keine Hemmung hat, ein Typ, der seine Nachbarn grüßt / Ich hab ein Herz aus tausend Schichten und eine kleine Zeit im Knast verbüßt“


Keine Hemmung

Provided to YouTube by Believe SAS Keine Hemmung · Jaill Jaillbreak ℗ Hamburg Crhyme Records Released on: 2020-02-07 Composer: Joshua Frehse Author: Rico Har...

Hamburg Crhyme, DJ Stylewarz & 187 Straßenbande: Support aus allen Kreisen

Support aus Hamburg kommt für Jaill dabei aus den unterschiedlichsten Ecken. In erster Linie sind da seine Jungs von der Klikk’99. Die Crew besteht aus fünf Rappern und einem Produzenten und steht ebenfalls bei Hamburg Crhyme unter Vertrag. Jaill hat ein paar alte Homies, mit denen er in der gleichen Gegend aufgewachsen ist, mit dem Labelchef von Hamburg Crhyme bekannt gemacht. Ein paar Monate später haben sie dann auch dort gesignt. Sinok und Manuk von der Klikk'99 sind auch als Featuregäste auf "Jaillbreak" vertreten. In Zukunft darf man von ihnen wohl die unterschiedlichsten Feature-Konstellationen erwarten.

Eine interessante Zusammenarbeit zwischen zwei Generationen gab es 2019 an anderer Stelle. Turntable-Veteran DJ Stylewarz holte Jaill auf seine Platte "Der Letzte seiner Art". An der Seite von Olli Banjo und BOZ zeichnete er sich auf dem Track "Was los?!" mit Battle-Reimen aus.

Eine große gegenseitige Wertschätzung besteht nicht zuletzt zwischen Jaill und der 187 Straßenbande. Gzuz spendierte einen Part für "GossenEloquenz", anschließend begleitete Jaill LX & Maxwell auf ihrer "Obststand 2"-Tour. Jambeatz steuerte bereits einige Beats für Jaill bei. LX wiederum ist nun mit einer Strophe auf "Purple Punch" zu hören. Man kennt sich schließlich in Hamburg.

JaILL feat. LX - PURPLE PUNCH prod. by JAMBEATZ // JAILLBREAK-EP AB 07.02.20 ÜBERALL ZU STREAMEN!

Jetzt "Purple Punch" feat. LX auf Spotify hören! https://spoti.fi/2RF3aLK Hamburg Crhyme Media abonnieren! https://bit.ly/2Vextvo Die "JAILLBREAK"-EP...

Jaill startet die Zukunft von Hamburg Crhyme 

Für Jaill hat "187 Hamburg wieder groß gemacht". Der Kopf hinter diesem Movement ist bekanntermaßen Bonez MC. Und genau dieser war Ende der 2000er-Jahre bei Hamburg Crhyme am Start. In den letzten Jahren wurde es ruhiger um das Label. Mit Jaill und seiner Crew will man offenbar eine neue Zeitrechnung einleiten. Jaill formuliert es treffend im Song "Schraubi & Kuhfuss":

"Ich glaube, ihr habt nicht ganz begriffen, was für eine Ära da kommt"

JaILL - SCHRAUBI & KUHFUß feat. SINOK & MANUK // "JAILLBREAK"-EP AB 07.02.20 ÜBERALL ZU STREAMEN!

Jetzt "Schraubi & Kuhfuß" auf Spotify hören! https://spoti.fi/2Mo6c3W Hamburg Crhyme Media abonnieren! https://bit.ly/2Vextvo Die "JAILLBREAK"-EP ist...

Mehr interessante Künstlerinnen und Künstler findet ihr in unserem "Newcomer Spotlight". Unter diesem Link findet ihr auch unsere Artikel von 2018 und 2019, in denen wir schon früh Acts wie BHZ, Kwam.E, Reezy oder Elias in den Fokus gerückt haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!