Style, der glänzt: Dennis Dies Das lässt Genres & Jahrzehnte fusionieren

Es ist gut, wenn Dinge glänzen: Die Knarre, das Messer, die Rolex oder die Fresse frisch aus dem Berber. Könnt ihr Hafti fragen. Dass nicht alles, was glänzen kann, ein Ding sein muss, beweist seit einigen Monaten ein junger Kerl aus Köln mit dem wohlklingenden Namen Dennis Dies Das. Sein Style glänzt so wie Vegas in der Nacht, Dicka.

Damit bringt Dennis nicht nur einen Vergleich, den trotz der massiven Vergleichsinflation in den letzten anderthalb Jahrzehnten noch niemand gerappt hat, sondern tatsächlich auch glänzenden Style. Zwischen all den Artists, die den Drang verspüren, entweder ihre goldenen Zeiten wieder aufleben zu lassen oder möglichst nah am Zeitgeist aus Frankreich oder den USA zu sein, ist Dennis anders. Sein Sound funkelt abseits der ausgetretenen Pfade. Die Hooks und Melodien gehen textlich und musikalisch ohne Umwege in die Region des Hirns, die für Ohrwürmer zuständig ist. Radiotauglich ohne einen Hauch von Plastik.

Dennis Dies Das lässt Dekaden verschmelzen

Die meisten Beats bekommt Dennis von seinem Homie Sascha Urlaub, den manche noch von seinem "Halt die Fresse"-Video 2012 kennen könnten. Damals sind die beiden bereits befreundet und rappen seit einigen Jahren. Dass Sascha der erste Dude mit Mic auf der Schule war, auf die beide gingen, war der Grundstein dafür, dass sie bis heute gemeinsam Musik machen.

Ihr Sound, die Videos und die komplette Verpackung sind eine wahre Fundgrube für Fans der Popkultur vergangener Jahrzehnte. Mal ist es eine Stimmung, mal ein Genre, oft auch Samples oder einfach textliche Referenzen, die sich an den 80ern, 90ern oder den frühen 00er-Jahren bedienen. "Metro" etwa pickt sich das legendäre Keyboard Riff aus Crystal Waters' House-Klassiker "Gypsy Woman", der "Playsi"-Beat basiert konsequenterweise auf dem Startup-Intro der Playstation 2 und wem ich wirklich erklären muss, worauf sich der Songtitel "Jeff Lebowski" bezieht, der begibt sich in die Welt des Schmerzes.

Der Sound ist Rave, die Attitude Rap

Die eigentlich immer humorvollen Lyrics mit ein bis zwei zwinkernden Augen drehen sich oft um die wöchentlichen Streifzüge mit den Jungs. Hier haben die spontane Freestyle Session auf der Straße ebenso ihren Platz wie Techno-Partys im (Noch-)Szeneviertel Ehrenfeld. Es geht um die Bros, die City, billigen Wein, die stadtbekannten Falafel von Habibi, Reissdorf Kölsch, Style, Partys, schönen Frauen, Suff, Kater, Snitches. Es muss nicht immer die Neuerfindung des Rads sein, wenn es gut und authentisch gemacht wird – und Dennis kauft man jedes Wort ab.

Wenn er von spontanen Jam Sessions auf der Straße rappt oder seine Freunde representet und abfeiert, merkt man, dass er Hiphop inhaliert hat. Die Musik ist auch in manchen Fällen zeitgemäßes Turnup-Material – vorzugsweise auf Beats von Traya – das man im AZ und bei mehr oder weniger geheimen Openairs in Köllefornia längst mitsingen kann. Viel häufiger erkennt man in Dennis' Musik und seinen Videos aber sein Faible für die Vaporwave-Ästhetik; die Leidenschaft für eine Fusion aus retro und kontemporär ist nahezu allgegenwärtig. 

Falls es bis jetzt nicht klar geworden sein sollte: Mit retro sind hier keinesfalls Nadeln auf Vinyl oder Preemo-Beats gemeint. Es geht um House, Trance und Techno aus anderen Jahrzehnten. Eine große Inspiration für den eingeschlagenen musikalischen Weg waren Ninja, Yolandi Visser und god (ehemals DJ Hi-Tek), besser bekannt als Die Antwoord. 

Wohin mit ihm?!

Die meisten älteren Rapfans, die irgendwann den Kontakt zum Status Quo der Szene verloren haben, wird man eher selten im Veedel Club antreffen, wenn Dennis Dies Das auf dem Flyer steht. Das ist kein Problem. Es ist 2019 und die Szene hat Platz für alle Spielarten der Rapkunst. Auch für jemanden wie Dennis, der auf die Frage, mit wem er gerne mal zusammenarbeiten würde, neben A$AP Rocky und Die Antwoord auch Manu Chao und "Drive"-Regisseur Nicolas Winding Refn nennt.

Die Zeichen für die Zukunft stehen trotz oft noch überschaubarer Klickzahlen gut. Nach dem Debüt "3D" im letzten Jahr landete Dennis beim frisch aus der Taufe gehobenen Label AEIOU von SSIOs Bruder Sohail, den man lange als Labelmanager von AON unter dem Namen Dingens kannte, und Cihan Can, der als Creative Director und Manager mit Künstlern wie SSIO, Haftbefehl, Eno, Xatar und weiteren zusammengearbeitet hat. Dort steht er mit Anbindung an Sony neben dem Duo Yung Kafa & Kücük Efendi ("Diamonds") unter Vertrag, das sich mit nur wenigen Songs eine leidenschaftliche Fanbase erarbeitet hat und regelmäßig sechsstellige Aufrufzahlen bei Spotify erreicht.

Zweimal ("Bounce" und "Metro") hat Dennis inzwischen auch die Hunderttausend voll gemacht. Mit guter Musik, einem eigenen Stil, Wiedererkennungswert und einer stets positiven Grundstimmung könnte es auch irgendwann wie bei den Labelkollegen mit der ersten Mio im Netz klappen. Man muss längst nicht mehr die Hände zum Takt durch die Luft schmeißen, nur weil der Musiker auf der Bühne ein Rapper ist. Alles gucci, solange die Kette glänzt – oder eben der Style.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jaill: Die Zukunft von Hamburg Crhyme?

Jaill: Die Zukunft von Hamburg Crhyme?

Von Robin Schmidt am 19.02.2020 - 21:45

In einer Zeit, in der der nächste große Rap-Act aus jedem Flecken Deutschlands kommen könnte, ist das Representen der eigenen Stadt eigentlich nicht mehr so wichtig. Eigentlich. Denn Jaill aus Hamburg erzählt in seinen Tracks authentische Geschichten direkt vom Kiez. 

Dabei bewegt sich der 24-Jährige in einem Umfeld, das für ihn den nächsten großen Sprung bedeuten könnte. Jaill hat die Voraussetzungen dafür selbst geschaffen, indem er bei Hamburg Crhyme gesignt hat – das Label, bei dem ein gewisser Bonez MC seine ersten Karriereschritte ging. Wir stellen dir den Typen mit der Hamburger Schnauze genauer vor.

"GossenEloquenz": Jaills Debütalbum konnte bereits überzeugen

Jaill kann Anfang 2020 bereits auf ein beachtliches Debütalbum zurückblicken. Im letzten Jahr erschien "GossenEloquenz". Wie er kürzlich im Interview mit Zino Backspin sagte, wurde die Platte bisher über zwei Millionen Mal gestreamt.

GossenEloquenz

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Ein Erfolg, an den Jaill selbst schon früh geglaubt hat: "Ich sehe Musik als meinen Job an, seitdem ich 12 Jahre alt bin", sagt er in seinem ersten Interview mit Backspin.

Wenn Jaill benennen soll, wer ihn damals mit Rap infiziert hat, wirft er einen einzigen Namen in den Ring: Eminem. Bei dessen Song "My Name Is" habe er gemerkt, dass er Hiphop-besessen sei. Dass Eminem eine Leitfigur in Jaills musikalischer Entwicklung darstellte, hört man ihm nicht nur an, wenn er so hungrig und frech über den Beat rappt wie Eminem in seinen jungen Jahren.

Eminem brachte Jaill zum Rappen – Jaill würdigt ihn dafür 

Das erste Stück ("24 Tanquerays") seines kürzlich erschienen Mixtapes "Jaillbreak" beginnt mit einer Hommage an Marshall Mathers. In den ersten Sekunden hört man ein Voice-Sample von "Stan". Auch auf dem Song "Keine Hemmung" zollt er Em erneut Tribut: Den zweiten Part leitet er mit einigen Zeilen auf Englisch ein.

24 Tanquerays

Provided to YouTube by Believe SAS 24 Tanquerays · Jaill Jaillbreak ℗ Hamburg Crhyme Records Released on: 2020-02-07 Composer: Joshua Frehse Author: Rico Har...

Doch Jaill ist kein bloßer Eminem-Jünger. Wenn er davon rappt "die Gosse jetzt salonfähig" machen zu wollen und erzählt, dass er "gern weiter wäre, doch Bullenpsychosen verarbeiten muss", ist das kein hohles Geschwätz. Jaill saß wegen verschiedener Delikte wie "Schlägerein oder Handys klauen" eine Zeitlang in U-Haft. Später wurde daraus ein offener Vollzug mit einer Bewährungsstrafe, wie er bei Backspin erzählt.

Jaill steht für "Straßenmucke mit durchdachtem Kopf"

Alles Vorzeichen, die seine reale und energiegeladene Attitude in seinen Texten begründen. Jaill sagt selbst er mache "Straßenmucke mit einem durchdachten Kopf". Dazu passt, dass ihn auch Disarstar lyrisch geprägt hat, der nach einer kriminellen Anfangsphase seine Karriere in die richtigen Bahnen lenkte. Eine Zeile im Track "Keine Hemmung" lässt die Diskrepanz zwischen Jaills Vergangenheit und seiner Weiterentwicklung erkennen:

"Ich bin der Typ, der keine Hemmung hat, ein Typ, der seine Nachbarn grüßt / Ich hab ein Herz aus tausend Schichten und eine kleine Zeit im Knast verbüßt“


Keine Hemmung

Provided to YouTube by Believe SAS Keine Hemmung · Jaill Jaillbreak ℗ Hamburg Crhyme Records Released on: 2020-02-07 Composer: Joshua Frehse Author: Rico Har...

Hamburg Crhyme, DJ Stylewarz & 187 Straßenbande: Support aus allen Kreisen

Support aus Hamburg kommt für Jaill dabei aus den unterschiedlichsten Ecken. In erster Linie sind da seine Jungs von der Klikk’99. Die Crew besteht aus fünf Rappern und einem Produzenten und steht ebenfalls bei Hamburg Crhyme unter Vertrag. Jaill hat ein paar alte Homies, mit denen er in der gleichen Gegend aufgewachsen ist, mit dem Labelchef von Hamburg Crhyme bekannt gemacht. Ein paar Monate später haben sie dann auch dort gesignt. Sinok und Manuk von der Klikk'99 sind auch als Featuregäste auf "Jaillbreak" vertreten. In Zukunft darf man von ihnen wohl die unterschiedlichsten Feature-Konstellationen erwarten.

Eine interessante Zusammenarbeit zwischen zwei Generationen gab es 2019 an anderer Stelle. Turntable-Veteran DJ Stylewarz holte Jaill auf seine Platte "Der Letzte seiner Art". An der Seite von Olli Banjo und BOZ zeichnete er sich auf dem Track "Was los?!" mit Battle-Reimen aus.

Eine große gegenseitige Wertschätzung besteht nicht zuletzt zwischen Jaill und der 187 Straßenbande. Gzuz spendierte einen Part für "GossenEloquenz", anschließend begleitete Jaill LX & Maxwell auf ihrer "Obststand 2"-Tour. Jambeatz steuerte bereits einige Beats für Jaill bei. LX wiederum ist nun mit einer Strophe auf "Purple Punch" zu hören. Man kennt sich schließlich in Hamburg.

JaILL feat. LX - PURPLE PUNCH prod. by JAMBEATZ // JAILLBREAK-EP AB 07.02.20 ÜBERALL ZU STREAMEN!

Jetzt "Purple Punch" feat. LX auf Spotify hören! https://spoti.fi/2RF3aLK Hamburg Crhyme Media abonnieren! https://bit.ly/2Vextvo Die "JAILLBREAK"-EP...

Jaill startet die Zukunft von Hamburg Crhyme 

Für Jaill hat "187 Hamburg wieder groß gemacht". Der Kopf hinter diesem Movement ist bekanntermaßen Bonez MC. Und genau dieser war Ende der 2000er-Jahre bei Hamburg Crhyme am Start. In den letzten Jahren wurde es ruhiger um das Label. Mit Jaill und seiner Crew will man offenbar eine neue Zeitrechnung einleiten. Jaill formuliert es treffend im Song "Schraubi & Kuhfuss":

"Ich glaube, ihr habt nicht ganz begriffen, was für eine Ära da kommt"

JaILL - SCHRAUBI & KUHFUß feat. SINOK & MANUK // "JAILLBREAK"-EP AB 07.02.20 ÜBERALL ZU STREAMEN!

Jetzt "Schraubi & Kuhfuß" auf Spotify hören! https://spoti.fi/2Mo6c3W Hamburg Crhyme Media abonnieren! https://bit.ly/2Vextvo Die "JAILLBREAK"-EP ist...

Mehr interessante Künstlerinnen und Künstler findet ihr in unserem "Newcomer Spotlight". Unter diesem Link findet ihr auch unsere Artikel von 2018 und 2019, in denen wir schon früh Acts wie BHZ, Kwam.E, Reezy oder Elias in den Fokus gerückt haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!