Alles, was wir über Kendrick Lamars neues Album wissen
Hennessy

 

Kendrick Lamars langjähriger Labelboss Anthony 'Top Dawg' Tiffith hat die wartende Masse schon 2020 auf neue Musik des Compton-Rappers heiß gemacht. Während einer Instagram-Live-Session kündigte er an, dass "bald" mit neuer Musik zu rechnen sei und bat die Fans um Geduld.

Fast zwei Jahre später steht nun tatsächlich das große Comeback von Kendrick Lamar bevor. Was bisher alles über den Nachfolger von "DAMN." durchgesickert ist, haben wir hier zusammengefasst.

Kendrick Lamar bringt "The Heart Part 5" als Vorgeschmack

Deepfakes von lebenden und toten Schwarzen Persönlichkeiten und ein Kendrick Lamar, der fast im Stile eines schlagenden Herzens performt: Das ist das Video zu "The Heart Part 5". Es ist die erste Single des Compton-Rappers seit 2018. Das Ganze kommt mit einem Sample von Marvin Gayes "I Want You" und unterstreicht einmal mehr Kendricks künstlerischen Anspruch.

Kendrick Lamar kommt mit "Mr. Morale & The Big Steppers"

Am 13. Mai schaut wohl so gut wie jeder Rapfan darauf, was Kendrick Lamar in den vergangenen Jahren ausgebrütet hat. Dann soll sein fünftes Album "Mr. Morale & The Big Steppers" erscheinen. Das gab er über die Website oklama.com bekannt.

Was das Cover zum kommenden Release angeht, war man hingegen bisher im Reich der Spekulationen unterwegs. Die Artworks für "DAMN." und "To Pimp A Butterfly" sind in Zusammenarbeit mit Vlad Sepetov entstanden. Von dieser Linie ist Kendrick jetzt abgewichen. Das Cover von "Mr. Morale & The Big Steppers" wurde von Renell Medrano fotografiert. Kendrick selbst hat es gepostet.

Ein Doppelalbum zum Abschied?

Kendrick Lamar und das Label Top Dawg Entertainment gehen nach dem Release von "Mr. Morale & The Big Steppers" getrennte Wege. Im August 2021 gab Kendrick seine Entscheidung bekannt. Ein Bild deutet nun daraufhin, dass er demnächst mit einem Doppelalbum aufschlägt. Auf einem Bucheinband mit dem Albumtitel präsentiert er zwei CDs, die mit "Steppers" und "Morale" bezeichnet sind. Auch ist "Master Copy" zu lesen.

Wird Kendrick Lamars neues Album rockig?

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Billboard Magazin hatte im Januar 2020 erste Hinweise auf die musikalische Ausrichtung der Platte gestreut. Er teaste "Rock-Sounds" für Projekt an und erklärte, dass die Produktion des Albums grundlegend abgeschlossen sei. Gleichzeitig wies er aber auch darauf hin, dass dies nicht zwingend auf ein baldiges Release hinauslaufen müsse. Er sollte damit recht behalten. Ob das auch für seinen musikalischen Teaser gilt, wird sich demnächst offenbaren.

Thundercat bestätigt seine Mitarbeit

Bis dato hat sich ausschließlich Thundercat zu seiner Mitarbeit am neuen Kendrick-Release bekannt. In einem Interview mit einer japanischen Fashion-Marke erzählte er vor zwei Jahren, dass er für das neue Album am Start sei.

Thundercat hat seine Spuren auf den letzten drei Kendrick-Alben hinterlassen. An der Zusammenarbeit mit dem Musiker hat King Kendrick offensichtlich Gefallen gefunden. Es wäre nicht verwunderlich, wenn Thundercats Einfluss auch auf "Mr. Morale & The Big Steppers" zur Geltung kommt.

Das letzte musikalische Ausrufezeichen im Track-Format hinterließ Kendrick übrigens zusammen mit seinem Cousin. Baby Keem und er droppten 2021 "Family Ties" – die Kollabo wurde 2022 mit einem Grammy ausgezeichnet.

pgLang für Kendrick Lamar

Für die Kampagne rund um das lang ersehnte Projekt bringt Kendrick seine eigene Kreativagentur pgLang in Stellung. Im März 2020 präsentierte er mit mysteriösen Clips und nicht weniger uneindeutigen Instagram-Posts die Firma der Öffentlichkeit. Als Geschäftspartner ist Dave Free an Bord. Es war überhaupt das erste Mal nach einer gefühlten Ewigkeit, dass er sich seiner Social Media-Reichweite bediente.

Die Promo für "Mr. Morale & The Big Steppers" läuft nun mit und über pgLang. Schon bei der offiziellen Ankündigung wurde das Logo das Unternehmens gut sichtbar auf dem regelrecht förmlich wirkenden Schreiben platziert. Zum Rollout des Albums gehört offenkundig auch das Stiften von Verwirrung. Auf oklama.com wurde man in letzter Zeit beispielsweise mit unübersichtlich vielen Ordnern konfrontiert, die ins Nichts führten.

Doch nicht alles, was pgLang angeht, bleibt so kryptisch. Kürzlich wurde eine Sneaker-Kollabo mit Converse präsentiert.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de