Abseits der Trends: 5 Musiktipps unter 25.000 Klicks

Was sich bei YouTube auf den ersten Plätzen der Trends tummelt, ist nicht zwangsläufig das Beste. Gekaufte Klicks, viel Glück und eine Masse an Kontakten verhelfen vielen Künstlern zum Erfolg. Das soll nicht heißen, dass ihnen dieser nicht gegönnt sei. Es kann aber passieren, dass die wahren Perlen nicht an die Oberfläche gelangen und an potentiellen Zuhörern vorbeischwimmen können. Ich habe daher meine Kescher aufgespannt und mich in die Tiefen des Untergrunds begeben, um dir fünf Tracks zu liefern, die nicht weiterhin unten gehalten werden sollten. Achtung, Spoiler: Es gibt kein Rückgaberecht für deine Hörminuten. Alles basiert auf persönlichem Geschmack. Wenn nichts für dich dabei ist, kannst du gerne hier vorbeischauen. Ansonsten freuen sich die aufgelisteten Rapper und Rapperinnen ganz bestimmt über Liebe, Likes und Kommentare. 

Shrimp Cake – Beamer 

Wer sich beim Hören des Tracks nicht 15 Jahre in der Zeit zurückversetzt fühlt, als Beenie Mans "Sim Simma" durch die Kopfhörer des Walkmans dröhnte, hatte keine Kindheit. Shrimp Cake transformiert die Oldschool Vibes mit "Beamer" in zeitgenössischen Sound. Er begeistert mich vor allem mit seinen abwechslungsreichen Flowvariationen und dem Wiedererkennungswert seiner Stimme. Da stimmt von Betonung über Rhythmik bis hin zum hohen Ohrwurmfaktor und Optik einfach alles. Wen man bei den Lobeshymnen allerdings auch nicht vergessen sollte: den Produzenten Abija. Beide Jungs haben sich gesucht und gefunden. Die wechselseitige Verbundenheit spiegelt sich auch in der gemeinsamen Musik wider. 

SHRIMP CAKE - BEAMER // PROD. BY ABIJA

Spotify: https://open.spotify.com/track/1Dkr5iZY5OcO1pbwciJfa4?si=_mJuPiHzQYSTiV_... iTunes: https://itunes.apple.com/de/album/beamer-single/1388323269 Deezer: ...

ODMGDIA - 6IG 6LACK 6OX

Nach der "Eat Shit Or Try Dying"-EP überzeugen Dollar John und Duzoe mit neuem düsteren Sound. Abgef*ckter Psychorap trifft auf ein Video, das genauso gut in einer Nervenklinik hätte gedreht worden sein. Mit ihrem Shadow Rap und nahezu verstörenden Screamo-Passagen sorgen ODMGDIA für erfrischende Abwechslung in diesem ach so autotunelastigen Deutschrap-Kosmos. Da bekommt "sick" gleich eine ganz andere Bedeutung. Zum Stolzmachen eurer Eltern beim sonntäglichen Familienbrunch greift ihr besser auf softere Tracks aus den VBT-Zeiten des Hamburger Duos zurück.

ODMGDIA - 6IG 6LACK 6OX prod. by John (OFFICIAL VIDEO)

ODMGDIA live sehen: YOUR LAST JAM x 18.05.2018 u.a. mit Shocky, Private Paul, MXP x Ikarus etc.

Ebhoni - Opps

Die erst 18-Jährige Ebhoni aus Toronto lässt arglistige Sticheleien gegen ihre hinterhältige ehemalige Freundin auf "Opps" durch helle Synthies und Wohlfühlmelodien klingen wie einen herrlichen Liebesbrief. Mit distanzierter Gleichgültigkeit statt Wut liefert sie entschlossen jede Zeile und symbolisiert damit eine Unabhängigkeit und ein Selbstwertgefühl, von dem sich viele Frauen eine Scheibe abschneiden sollten. Mit Bezug zu Frauenpower und gegenseitiger Unterstützung macht Ebhoni auf wahre Freunde aufmerksam und zeigt sich dankbar für jeden einzelnen. "Live for your real b*tches" ist die Message!

Ebhoni - Opps (Official Music Video)

I'm so excited to share the music video for Opps, it feels like I've been waiting so long to finally release... I feel so much love around this video from the director Chris, another female doing her fucking thing. From Toronto (Weston) gang gang...

Yael & Leam – Schreibtisch

Die beiden Wahlberliner Yael und Leam stammen ursprünglich aus Rheinland-Pfalz und sind gekommen, um mit ihrer Crew Fifty Fifty die Musikszene ordentlich aufzumischen. Was in alkoholreichen Partynächten mit wenig Schlaf entstanden ist, zeigt uns Yaels "Real_Fantasy"-EP, von der "Schreibtisch" ein musikalischer Teil ist. Das Ganze wird unter dem Namen des Labels von Symbiz, Yeeruh, veröffentlicht. "Schreibtisch" klingt nach entspannten Vibes, souliger Atmosphäre und versetzt beim Hören in tranceartige Zustände.  

Schreibtisch

Schreibtisch, a song by YAEL, Leam on Spotify

Abby Jasmine - Who Told You

Die selbsternannte "Trap Mom" könnte sich auf sämtlichen Social Media-Kanälen als lebendiges "Did You Die Tho"-Meme einen Namen machen. Seitdem warteten die Fans sehnsüchtig auf "echte" Musik. Im November letzten Jahres war es endlich soweit – Abby Jasmine releaste ihre Debütsingle "Long Live". Mit "Who Told You" ballert die 19-Jährige einen neuen Track hinterher, der sich ebenso hören lassen kann. Die Audio veröffentlichte Abby bereits Ende März. Vor einer Woche lud sie eine Vorschau zu dem passendend Video hoch, das höchstwahrscheinlich bald erscheinen wird. Hype iz da!

Abby Jasmine - Who Told You (Official Audio)

Abby Jasmine's "Who Told You" OUT NOW https://abbyjasmine.lnk.to/WhoToldYou Follow Abby: https://www.instagram.com/abbyjasminexo/ https://twitter.com/abbn0rmal_ https://www.facebook.com/TrapMomAbby/ https://soundcloud.com/abbn0rmal https://www.musical.ly/h5/share/usr/80815920729731073.html

Abby Jasmine - "Who Told You"

Abby Jasmine's "Who Told You" OUT NOW Shot by David Wept Edited by @killdbykill https://abbyjasmine.lnk.to/WhoToldYou Follow Abby: https://www.instagram.com/abbyjasminexo/ https://twitter.com/abbn0rmal_ https://www.facebook.com/TrapMomAbby/ https://soundcloud.com/abbn0rmal https://www.musical.ly/h5/share/usr/80815920729731073.html

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Direkt aus dem Untergrund: 5 Musiktipps unter 25.000 Klicks

Direkt aus dem Untergrund: 5 Musiktipps unter 25.000 Klicks

Von Michael Rubach am 07.08.2019 - 16:58

Es braucht keine wissenschaftlichen Studien, um festzustellen: In Deutschland wird so viel gerappt und releast wie wohl noch nie. Irgendwie logisch, dass dabei nicht jeder Song Klickrekorde brechen kann. Die Qualität von Musik steht und fällt zum Glück nicht mit Zahlen.

Schon öfter haben wir an dieser Stelle Tracks vorgestellt, die bisher nicht den Pausenhof oder die YouTube-Trends dominieren. Alle folgenden Songs liegen unter 25.000 Klicks und abseits dessen, was als Mainstream durchgeht.

Der Benman – KKK

Aus dem Saarland stammt Der Benman und hegt trotz des Songtitels "KKK" natürlich keinerlei Sympathien für rassistische Kapuzenträger aus dem Süden der USA. Stattdessen spuckt Der Benman liebend gerne Bars auf Beats von HawkOne.

"Der Kingkiller killt Kingkillers forever" – das sind keine losen Versprechungen, sondern mündet demnächst in einem gemeinsamen Album des Berliner Producers und des MCs aus Saarbrooklyn. "Hawkkking" kommt am 6. September und dürfte scheppern. Wie sich Der Benman eigentlich selbst sieht, lässt er das Publikum auch wissen. Freunde von Big-Budget-Action-Kino kommen auf ihre Kosten, wenn "Raps Tom Cruise" zum Mic greift.

Young Krillin x KDM Karat x Lars Lichtgestalth – Yoga Boys

Young Krillin x KDM Karat x Lars Lichtgestalth YOGA BOYS [ official Video ]

Hanuschplatzflow-Kanal abonnieren: http://bit.ly/2WlJbAP "YOGA BOYS" auf Spotify, iTunes und Apple Music: http://ampl.ink/W4zNJ Dadash Shop: http://bit.ly/2KzelCz Hier das Video zur Single "YOGA BOYS" von Young Krillin, KDM Karat und Lars Lichtgestalth. Teilt das Video, kommentiert es und gebt einen Daumen hoch.

Nach knapp zwei Monaten stehen drei junge Herren im vierstelligen Aufrufbereich. Anscheinend ist die Hörerschaft noch nicht vollkommen bereit für den tiefenentspannten Vortrag der "Yoga Boys". Dabei liefern Young Krillin und KDM Karat normale Raps über "verschiedene Gegenden, verschiedene heilige Männer" – einfach dies und das.

Der Talk vom Salzburger Hanuschplatz, die Weisheiten eines maskierten Dadash und das Instrumental von Lars Lichtgestalth fusionieren zu einer fast rauschhaften Erfahrung. Die dazugehörige EP "Trippy" ist seit Ende Juni auf der Streaming-Plattform deines Vertrauens zu finden.

T9 – Kanye West

Producer Torky Tork und Rapper Doz9 bilden zusammen das Duo T9. Unter diesem Namen bespielen die beiden schon eine Weile die Bühnen des Landes. Ihr neues Album "Maestro Antipop" ist das inzwischen vierte gemeinsame Werk. Dabei sind sie text- und soundtechnisch in einem völlig eigenen Kosmos angekommen.

Was irgendwann einmal bei klassischem Boombap begonnen hat, liegt nun irgendwo zwischen unkonventionellen Battlerap und experimentellen Wortcollagen. Der Anspruch Wack-MCs zurechtzuweisen, bleibt die Konstante. Ansonsten befindet sich die Messlatte eher auf Höhe "Kanye West". So ist der Titel auch Programm: Die Anspielungen auf das Werk des Querdenkers sind mannigfaltig – Hauptsache "keine Partys mehr in Berlin".

Papke – Berlin ist nicht New York

PAPKE - Berlin ist nicht New York (prod. by PAPKE, FAST)

Die dritte Videoauskopplung aus der EP "BERLIN IST NICHT NEW YORK" HIER STREAMEN ►https://t1p.de/BerlinistnichtNY Papke auf INSTAGRAM ► https://www.instagram.com/papke030 FACEBOOK► https://www.facebook.com/papkeone/ Wenn der Track euch gefällt, abonniert den CHANNEL! ► https://t1p.de/HL Video Shot & Edited by ODG: INSTAGRAM ► https://t1p.de/ODG Mix / Master by FAST INSTAGRAM►► https://t1p.de/l5at FACEBOOK►► https://t1p.de/3b3y DANKE AN ALLE DIE UNTERSTÜTZT HABEN!

Im Gegensatz zu T9 feiert Papke in Westberlin und kommt direkt zum Punkt. Seine treffende Erkenntnis lautet: "Berlin ist nicht New York". Trotzdem lässt sich auf den Dächern der Hauptstadt über das Treiben in einer Metropole rappen.

Mit Bassboxxx-Shirt und klarer Haltung stellt sich Papke in die Historie Berliner Raps. Er macht keinen Hehl daraus, dass er mit dem Sound, der die Charts einnimmt, wenig anfangen kann. Den charmanten Track mit ordentlich Liebe für die Hood hat Papke zusammen mit Fast produziert. Die EP "Berlin ist nicht New York" ist bereits erschienen.

Master Niggel – TGV

Der Tune von Master Niggel kommt so schnell vorbeigerauscht wie der titelgebende "TGV". Kiels Finest ist "fix unterwegs" und ballert nach der Tour mit dem Hamburger Jace mal ebenso einen Song raus, der kaum einen kompletten Part umfasst. Niggel ist nicht einzufangen und zieht unangepasst sein Ding durch. Für das System und künstlerische Beschränkungen hat er nur den Mittelfinger übrig. Der Master tritt einfach "Nie auf der Stelle" und berappt den Beat so, wie er es gerade für richtig hält. Ruhig können andere – Master Niggel ist schon wieder ganz woanders.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!