Trailer zur mehrteiligen 6ix9ine-Doku "Supervillain" veröffentlicht

Nach und nach werden die in den letzten Jahren angekündigten 6ix9ine-Dokus rausgebracht. Nachdem "69: The Saga of Danny Hernandez" im November beim Streaming-Dienst Hulu Premiere feierte, hat der amerikanische Pay-TV-Sender Showtime nun "Supervillain: The Making of Tekashi 6ix9ine" in der Pipeline. Ein erster Trailer zur dreiteiligen Serie ging jetzt online.

"Supervillain": 6ix9ine als Bösewicht im Social-Media-Zeitalter

Die Serie zeichnet 6ix9ines "epischen Aufstieg" zu einer bekannten Persönlichkeit nach. Auch verspricht das Projekt ein exklusives Interview mit dem New Yorker Rapper. Das Material sei kurz nach seiner vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis im Frühjahr 2020 entstanden. Außerdem heißt es, dass Regisseur Karam Gill mit seiner Doku die "Kultur einer hergestellten Berühmtheit" untersuchen will. Dabei soll 6ix9ines Umgang mit Social Media im Fokus stehen. Die Doku-Serie geht auf einen Artikel im Rolling Stone zurück. "Tekashi 6ix9ine: The Rise and Fall of a Hiphop Supervillain" erschien im Januar 2019.

Knapp zwei Jahre später läuft die erste Folge von "Supervillain" auf Showtime. Am 21. Februar steht der Dreiteiler dort zum Abruf bereit. Abseits vom üblichen Internetbeef ist es zuletzt einigermaßen ruhig um 6ix9ine geworden.

6ix9ine verhöhnt Lil Durk & verstorbenen King Von

Von Till Hesterbrink am 05.01.2021 - 14:42 Pop Smoke wurde im Februar des letzten Jahres in Los Angeles erschossen. Nun berichtet sein Bruder, dass der Rapper bereits vor seinem Tod Morddrohungen bekommen haben soll. Man habe in der Zeit versucht, herauszufinden, woher diese Drohungen kommen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 12:02

Netflix hat sich offenbar eine mehrteilige Doku-Serie über Kanye West gesichert. Billboard zufolge hat der Streaming-Gigant für das Projekt 30 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt. Eine Veröffentlichung sei noch für dieses Jahr geplant.

Mehrteilige Kanye West-Doku kommt zu Netflix

Seit mehr als 20 Jahren soll die Doku über Yeezy in Arbeit sein. Hinter der Produktion stecken Clarence 'Coodie' Simmons and Chike Ozah. Beide haben als Coodie & Chike nach der Jahrtausendwende Musikvideos für Kanye gedreht. Die Clips zu "Through The Wire" und "Jesus Walks (Version 3)" gehen beispielsweise auf das Duo zurück.

Die Doku-Serie soll Tonnen von bisher unveröffentlichtem Archivmaterial bereithalten. Außerdem scheinen prägende Momente von Kanyes Leben im Fokus zu stehen. Von seinem Einstieg ins Rap-Game über den Umgang mit dem Tod seiner Mutter Donda bis zur gefloppten Kampagne zur US-Präsidentschaftswahl 2020 – die Kamera war offenbar mehr als zwei Jahrzehnte lang eng an Yeezys Seite.

Laut Hotnewhiphop habe Kanye bereits dadurch sein Einverständnis zur Veröffentlichung erteilt, indem er überhaupt zuließ, über so einen ausgedehnten Zeitraum gefilmt zu werden.

Vielleicht kommt Kanye ja auch auf sein Treffen mit Melbeatz zu sprechen. Die Berliner Produzentin dürfte er aus seiner Anfangszeit in guter Erinnerung behalten haben.

Weshalb Kanye West sich für immer an Melbeatz erinnern wird


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)