"SuperVillain": Mehrteilige 6ix9ine-Doku angekündigt

Der schnelle Aufstieg und rapide Fall von Tekashi 6ix9ine ist filmverdächtig. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen des US-Fernsehnetzwerks Showtime und kündigten nun eine mehrteilige 6ix9ine-Doku mit dem Titel "SuperVillain" ("Superschurke") an.

6ix9ine ist der "SuperVillain"

Die dreiteilige Reise ins Wirken von 6ix9ine basiert auf einem Artikel, der im Januar im Rolling Stone veröffentlicht wurde. Stephen Witt beschrieb darin "The Rise and Fall of a Hip-Hop SuperVillain". Rolling Stone-Chef Gus Wenner erklärt, dass sich 6ix9ine als einer der "kontroversesten Künstler" der letzten Jahre positioniert habe. Ein Sprecher von Showtime ergänzt, warum 6ix9ines bisherige Karriere filmisch aufbereitet werden muss.

"Der bizarre und verworrene Aufstieg von 6ix9ine ist eine Geschichte unserer Zeit."

Seine Story erzähle viel über das Social Media-Zeitalter und darüber, wie Stars in unserer Gesellschaft erschaffen werden. Produziert wird die Reihe vom Rolling Stone, Light Box und Imagine.

6ix9ines Karriereweg ist auch wirklich kurios. Ausgehend von einem Feature auf Trippie Redds "Poles149" sowie seinem eigenen Viralhit "Gummo" eroberte er die Charts und das Internet.

Begleitet wurde dieser Raketenstart von unzähligen Konflikten mit dem Gesetz. Aktuell wird 6ix9ine der Prozess gemacht. Er muss sich wegen Verbrechen verantworten, die mit organisierter Kriminalität in Verbindung stehen: Drogenhandel, bewaffneter Raub, Erpressung und ein Mordauftrag sind unter anderem Teil der Anklageschrift.

6ix9ine packt vor Gericht über Gang-Aktivitäten aus

6ix9ine sagte im Gericht von Manhattan im Zuge einer Vereinbarung mit den Behörden gegen zwei seiner ehemaligen Gangkollegen aus. Dabei gab der Rapper Einblicke in sein Leben als Gangmember. Die Einzelheiten wurden über den Twitter-Account "Inner City Press" verbreitet, der die Aussagen von 6ix9ine im Gericht dokumentierte.

Weitere 6ix9ine-Dokus in Planung

Snapchat hat ebenfalls eine Doku-Serie über 6ix9ine in Arbeit. Diese heißt "Tekashi69 Vs The World". Auch 50 Cent soll nach Informationen von TMZ an einer Dokuserie namens "A Moment in Time" basteln. In einer Episode des Formats gehe es demnach um 6ix9ine.

Der viel gefragte Mann hat selbst mit seiner Karriere übrigens noch keineswegs abgeschlossen. Er bereitet sich angeblich auf einen musikalischen Neustart nach dem Abschluss des aktuellen Strafverfahrens vor.

Trotz Knast: 6ix9ine landet offenbar millionenschweren Labeldeal

Von Anna Siegmund am 07.10.2019 - 11:59 Update: Der Richter Paul Engelmayer ist der Bitte des Staatsanwalts nachgekommen und hat ein früheres Datum für die Verkündung des Urteils festgesetzt. 6ix9ine wird nicht bis Mitte Januar warten müssen, sondern am 18. Dezember um 10.00 Uhr verurteilt werden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dokuserie soll den "mysteriösen Tod" von Eazy-E aufklären

Dokuserie soll den "mysteriösen Tod" von Eazy-E aufklären

Von Djamila Chastukhina am 18.07.2021 - 13:50

Die Raplegende Eazy-E (jetzt auf Apple Music streamen) ist vor 26 Jahren plötzlich verstorben. Seine Tochter Ebie Wright kündigt nun eine Dokumentarserie an, die die mysteriösen Umstände rund um den Tod ihres Vaters beleuchten soll.

Dokuserie "The Mysterious Death Of Eazy-E" soll offene Fragen klären

Im Jahr 1995 wurde der Rapper unerwartet ins Krankenhaus eingeliefert, woraufhin er später bekanntgab, dass er mit HIV/AIDS diagnostiziert wurde. Nur zehn Tage nach dieser Enthüllung verstarb das ehemalige N.W.A.-Mitglied. Nach seinem Tod kursierten zahlreiche Geschichten, Spekulationen und Gerüchte rund um seine Todesumstände. Einige gehen davon aus, dass er sich beim Sex mit HIV/AIDS infiziert habe. Andere, darunter auch sein Sohn Yung Eazy, sind der festen Überzeugung, er wurde dem Virus absichtlich ausgesetzt.

Ebie Wright macht sich in der Serie auf die Suche nach der Wahrheit und möchte die ungeklärten Umstände untersuchen. Dafür holt sie sich Unterstützung von iher Mutter Tracy Jernagin und Musikjournalistin Jasmine Simpkins. In der Serie soll noch nie zuvor veröffentlichtes Filmmaterial gezeigt werden, welches in vier Episoden dabei helfen soll, das Leben und den Tod von Eric Wright, Eazy-Es bürgerlicher Name, nachvollziehen zu können.

Bereits 2015 erzählte Ebie in einem Interview von ihrem Vorhaben, die Kontroverse um ihren Vater zu verfilmen und auch die Perspektiven seiner Familie zu beleuchten:

"Ich werde so ziemlich jede Kleinigkeit ansprechen, die Leute wissen wollen und Dinge, von denen die Leute noch nicht einmal wissen, dass sie sie wissen wollen. Es wird sehr umwerfend."

("I'm pretty much just going to touch up on every little thing that people want to know and things that people don't even know that they want to know about, yet. It's going to be very jaw-dropping.")

Eazy-Es Tochter "hört nicht auf, bis sie die Wahrheit hat"

Der offizielle Trailer zur Doku, die vorerst nur in Amerika verfügbar sein wird, verspricht noch nie zuvor gesehene oder gehörte Informationen und Meinungen, die dabei helfen können, der Familie Gewissheit und klare Antworten zu liefern. Ebie geht dafür jeder Theorie auf die Spur und macht auch vor möglicherweise schmerzhaften Erkenntnissen kein Halt.

Den Trailer kann man sich bereits auf YouTube anschauen:

Ab dem 12. August wird die vierteilige Serie auf WeTV verfügbar sein. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis sie international ebenfalls zu sehen sein wird, denn auch außerhalb der USA hatte die Rap-Legende einen großen Einfluss auf die Hiphop-Szene. Nicht nur als Mitglied von N.W.A. gemeinsam mit Dr. Dre, Ice Cube, Arabian Prince, MC Ren und DJ Yella hat er abgeliefert. Auch mit seinen Solo-Alben konnte er international überzeugen und gilt für viele bis heute als "einer der Gründungsväter vom Gangsta-Rap".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!