Trailer zur 6ix9ine-Doku "69: The Saga of Danny Hernandez" online

Momentan ist es ausnahmsweise etwas ruhiger um 6ix9ine. Dafür ist die Geschichte des New Yorker Internetphänomens bekanntermaßen umso kurioser. Die Doku "69: The Saga of Danny Hernandez" hat sich vorgenommen, die brisante Story vom Aufstieg und mehr oder minder heftigen Fall des Rappers zu erzählen. Ein Trailer gibt hier einen ersten Einblick.

Die komplette Doku steht sogar ebenfalls ab heute zum Abruf bereit. Allerdings erscheint das Ganze ausschließlich auf Hulu – einem amerikanischen Streaming-Anbieter, dessen Angebot man aus Deutschland nur über Umwege erreicht.

"69: The Saga of Danny Hernandez" – zwischen Dokumentation und Gangster-Movie

6ix9ine war nicht immer dieser wilde Internettroll mit den Gesichtstätowierungen. Um das zu unterstreichen, haben sich die Macher der Doku mit Menschen getroffen, die 6ix9ine bereits vor seinem Wandel zu einer der streitbarsten Figuren der Rapwelt kannten. Das Projekt sei "teils eine investigative Dokumentation und teils ein echter Gangster-Movie".

Dass sich 6ix9ine für seine Karriere in Kreise begeben hat, in denen man wenig Spaß versteht, verdeutlichte zuletzt ein Gerichtsurteil. Ein Member der Nine Trey Gangsta Bloods wurde zu 20 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er hatte 6ix9ine entführt und mit einer Waffe bedroht.

6ix9ines Kidnapper muss über 20 Jahre ins Gefängnis

Von Alina Amin am 30.10.2020 - 14:55 Um 6ix9ine soll es nicht gut stehen. Erst kürzlich wurde der Fall um die Misshandlung an einer 13-Jährigen wieder aufgerollt und der New Yorker-Rapper erneut angeklagt. Auf seinen Social Media-Kanälen ist es untypisch still und auch musikalisch kommt von dem Troll-Künstler nichts mehr.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

6ix9ine von Stripperin verklagt

6ix9ine von Stripperin verklagt

Von Michael Rubach am 28.02.2021 - 17:16

Wieder mal juristischer Ärger für 6ix9ine. Wie TMZ zuerst berichtete, soll der Besuch eines Strip Clubs Konsequenzen nach sich ziehen. Eine der Tänzerinnen will dort von einer Champagnerflasche verletzt worden sein. Als Schuldigen haben sie und ihr Anwalt offenbar 6ix9ine ausgemacht.

6ix9ine soll Champagnerflasche geschmissen haben

In der Klage, aus der TMZ zitiert, heißt es, dass ein "tödliches Objekt mit der Absicht, schwere Körperverletzungen zu begehen" auf die Stripperin geworfen worden sei. Der Anwalt der Frau benennt 6ix9ine als Täter und verdeutlicht, dass es sich bei diesem Objekt um eine Champagnerflasche gehandelt habe. Diese sei zum Wurfgegenstand geworden, weil jemand im Club den Rapper angeblich als "Ratte" bezeichnete. 6ix9ine soll sein Ziel jedoch verfehlt haben.

Laut den Ausführungen des Anwalts habe stattdessen seine Mandantin die Notaufnahme aufsuchen müssen, um erlittene Kopfverletzungen verarzten zu lassen. Nicht nur 6ix9ine, sondern auch der Strip Club selbst gerät bei der Klage ins Fadenkreuz. So wird dem Etablissement unterstellt, für nicht ausreichend Sicherheitspersonal im Umkreis von 6ix9ine gesorgt zu haben. Dessen "Neigung zur Gewalt" sei schließlich bekannt.

Nach dem Vorfall hätten Mitarbeiter außerdem Druck auf die Stripperin ausgeübt. Der Frau wäre nahegelegt worden, nicht die Polizei einzuschalten. Diesen Hinweis habe sie ignoriert. Die Tänzerin verklagt nun einerseits ihren Arbeitgeber wegen grober Fahrlässigkeit. Auf der anderen Seite wirft sie 6ix9ine schwere Körperverletzung vor.

Der Anwalt von 6ix9ine teilte auf Nachfrage von TMZ mit, dass der Rapper an dem Vorfall nicht beteiligt gewesen sei. Er verwies dabei auf die Kameras in der Location. Das Ganze sei ein Versuch, an Geld zu kommen.

Wie in einem Strip Club ging es dafür beim Videodreh zu 6ix9ines neuer Single "ZAZA" zu.

6ix9ine - ZAZA [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)