Aus bei Maskulin? Mosenu & Fler gehen wohl getrennte Wege

Erst Ende letzten Jahres verkündete Fler sein neues Signing bei Maskulin. Heute, wenige Monate danach, sieht es aber nach einer Trennung von Mosenu und Fler aus. 

Mosenu gibt eine mögliche Trennung von Maskulin auf Instagram bekannt

Auf Instagram verkündet Mosenu zunächst scherzhaft:

Am besten per Paypal, Danke

912 Likes, 69 Comments - MOSENU(@xmosenu) on Instagram: "Am besten per Paypal, Danke"

In den Kommentaren wird die Ernsthaftigkeit seines Posts deutlich. Darauf angesprochen, ob er nicht mehr bei Fler sei, antwortet der Rapper:

"laut vertrag schon, aber ich denke er will mich nicht mehr" [sic]

Zudem bestätigt er auf die Nachfrage, warum Fler und er sich nicht mehr gegenseitig bei Instragram folgen, es liege Ärger in der Luft.

Vertragssituation wird von Fler bestätigt

Bereits vor zwei Tagen wird Fler bei Instagram auf einen möglichen Abgang von Mosenu angesprochen. Dabei bestätigt er die Vertragslage, die auch sein Signing heute erläutert.

"Er hat einen Vertrag bei Maskulin. Alles andere ist mir egal. Wer was mit seiner Stimme veröffentlicht muss das mit mir klären...nur zur Info" [sic]

Die genauen Gründe für das mögliche Maskulin-Ende bleiben aus

Als die Fans auf Instagram genauer nach den Gründen für das Ende bei Maskulin nachfragen, bleibt Mosenu weniger konkret und zitiert aus Flers neuem Track "Stress ohne Grund 2019":

"Suche ein'n Grund, finde ein'n Grund. F*ck it, brauche kein'n Grund."

Angesprochen auf die Möglichkeit, Fler wolle der Beste auf seinem eigenen Label sein, dementiert Mosenu allerdings und stellt gegebenenfalls auch sarkastisch fest:

"nein, so ist fler garnicht drauf" [sic]

Noch im März ist Fler von Mosenu begeistert

Im März schwärmte Fler im Interview mit Toxik und Aria noch von seinem neuen Signing.

"Ami-Level wieder. Weil er rappt Straße. Aber hat halt diesen gewissen Humor mit drin und so. Und das ist halt die perfekte Mischung."

Vor einem Tag kommentiert Mosenu auch noch einen Post von seinem aktuellen Labelboss auf Instagram. Die Lage muss sich also aus der Sicht des Rappers in den letzten Stunden zugespitzt haben.

Mit Jalil erfolgte die Trennung im Februar diesen Jahres

Die letzte Trennung eines Maskulin-Signings verlief ebenfalls nicht ohne einen bitteren Beigeschmack. Nach ihrer dreijährigen Zusammenarbeit verkündete damals Fler, den Abgang von Jalil in seiner Instagramstory. Diese Art der Kommunikation führte kurzzeitig zu Differenzen zwischen den beiden Rappern.

Nach dem Ende bei Maskulin unterschrieb Jalil schnell einen Major-Vertrag. Die Zukunft von Mosenu bleibt erstmal offen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"CCN": Fler kündigt Klassiker fürs Streaming an
Ccn

"CCN": Fler kündigt Klassiker fürs Streaming an

Von Till Hesterbrink am 10.09.2021 - 00:48

UPDATE vom 10. September:

Wie von Fler angekündigt ist "CCN" nun bei den üblichen Streaming-Anbietern verfügbar.

Original-Meldung vom 3. September:

Es ist wohl eine Ankündigung, mit der so wohl die wenigsten gerechnet haben. Fler erklärte gestern Abend auf Twitter, dass der erste "Carlo Cokxxx N*tten"-Teil wieder auf Streamingplattformen kommt. Und das soll sogar schon am nächsten Freitag passieren.

Bushido & Fler: "CCN" bald wohl wieder streambar

"CCN" ist für viele wohl DER Deutschrapklassiker schlechthin. Allerdings war es lange Zeit nicht möglich das Album auf Apple Music oder ähnlichen Plattformen zu streamen. Wer das Album nicht bereits besaß, konnte nur über einige Re-Uploads auf SoundCloud und YouTube in eines der prägendsten Werke der Deutschrap-Geschichte reinhören.

Laut Flizzy soll sich das nun ändern. Ohne die genauen Details zu erläutern, kündigte er auf Twitter an, dass das originale "CCN" ab nächstem Freitag wieder zum Streamen verfügbar sei.

Die Ankündigung kommt relativ überraschend. Eigentlich befinden sich Fler und Bushido aktuell in einem Rechtsstreit um die Marke "CCN". Fler will sein kommendes Kollaboalbum mit Bass Sultan Hengzt in die "CCN"-Historie einreihen, doch Bushido versucht ihm dies gerichtlich zu untersagen. Dies hatte laut Fler bereits kurzzeitig dazu geführt, dass Amazon die gesamten Vorbestellungen des Albums stornierte. Mittlerweile sollen diese allerdings wieder reaktiviert worden sein.

Bushido ist zur Zeit fleißig dabei, gemeinsam mit seinem neuen Vertrieb iGroove seinen Backkatalog wieder auf Streamingplattformen verfügbar zu machen.

"Album kommt" - Fler zeigt sich von Bushidos Erfolg im "CCN"-Prozess unbeeindruckt

Erscheint " CCN 3"? Laut BZ hat das Landgericht Berlin am Dienstag entschieden, dass Fler den Namen "Carlo Cokxxx N*tten" für sein kommendes Kollaboalbum mit Bass Sultan Hengzt nicht benutzen darf. So schreibt es die Online-Ausgabe der Boulevard-Zeitung und titelt "1:0 für Bushido". Fler hat sich bereits zu dem Urteil geäußert und seine Sicht der Dinge dargelegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!