Welcher Rapper am häufigsten über die Polizei rappt

Die Polizei will ja eigentlich dein Freund und Helfer sein. Leider funktioniert das aber oft nicht so richtig gut. Von Racial Profiling, Polizeigewalt und Willkür ganz abgesehen. Kein Wunder also, dass auch viele Rapper ihre Frustration gegenüber den Ordnungshütern zum Ausdruck bringen. Manch einer lobt die Beamten sogar, auch wenn das die Ausnahme bleibt: Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass am häufigsten die abwertenden Synonyme "Bulle" oder "Bullerei" genutzt werden, wenn über die Polizei gerappt wird.

Der Kriminologe und Betreiber des Criminologia-Blogs Prof. Dr. Christian Wickert untersucht im ersten Teil der Studie Darstellung der Polizei in deutschsprachiger Rap-Musik insgesamt 3.363 Raptexte. Dazu wurden alle Tracks von allen 236 deutschsprachigen Rap-Alben untersucht, die zwischen März 2015 und Dezember 2016 in den offiziellen deutschen Hiphop-Charts gelistet waren. Das schränkt das Ganze natürlich ziemlich ein.

Fast ein Viertel der Texte (22,33 %) drehe sich zumindest teilweise um die Polizei, und zwar meistens kritisch bis beleidigend:

"Besonders auffällig ist die häufige Verwendung der negativ konnotierten Bezeichnung 'Bulle', die nahezu ein Drittel aller Verweise ausmacht und somit deutlich präsenter ist, als die Bezeichnung 'Polizei' bzw. 'Polizist', die zusammengenommen ein Viertel an allen Nennungen ausmachen. Ein weiteres Fünftel entfällt auf die englischsprachigen Bezeichnungen 'Cop' und 'Police'."


Foto:

Screenshot: Darstellung der Polizei in deutschsprachiger Rap-Musik (Teil 1)http://criminologia.de/2017/12/darstellung-der-polizei-in-deutschsprachi...

Der Begriff "Daule" fehlt allerdings. Ebenfalls interessant, wenn auch nicht unbedingt überraschend: Laut Prof. Dr. Christian Wickert sei vor allem die "Dominanz des Gangsta-/ Straßenraps" auffällig. Der Großteil der untersuchten Alben sei eindeutig diesem "Subgenre zuzuordnen, das sich thematisch mit Normabweichungen und ihren Folgen befasst". 

"Von den 182 Künstlern und Gruppen in der Gesamtstichprobe verweisen 153 (84,1 %) in mindestens einem Liedtext auf die Polizei. Die Häufigkeit, mit der die Polizei in Liedtexten thematisiert wird, variiert unter den Künstlern und Gruppen jedoch stark und reicht von einem Lied bis zu 39 Liedern pro Künstler oder Gruppe."

Capital Bra rappt dabei im Schnitt am häufigsten über die Polizei. Dicht gefolgt von Herzog (Pun intended). Kandidaten wie Farid Bang und Haftbefehl kommen 'erst' auf Platz vier beziehungsweise fünf. Aber dabei müssen wir immer im Kopf behalten, dass es hier nur um die Alben geht, die es zwischen März 2015 und Dezember 2016 in die offiziellen deutschen Hiphop-Charts geschafft haben.


Foto:

Screenshot: Darstellung der Polizei in deutschsprachiger Rap-Musik (Teil 1) http://criminologia.de/2017/12/darstellung-der-polizei-in-deutschsprachi...

Die gesamten Studien-Ergebnisse sollen als "Ich hab' Polizei" – Die Darstellung der Polizei in deutschsprachigen Rapliedern. über den Verlag für Polizeiwissenschaft veröffentlicht werden. Wenn du wissen willst, wieso "Bulle" überhaupt eine Beleidigung sein soll, wirst du hier fündig. Zu den Studienergebnissen:

Darstellung der Polizei in deutschsprachiger Rap-Musik (Teil 1)

Dies ist der erste Teil einer Beitragsreihe zum Thema „Darstellung der Polizei im deutschsprachigen Rap". Die Ergebnisse der hier vorgestellten Studie werden in Kürze erscheinen in: Wickert, Christian (im Erscheinen) „Ich hab' Polizei" - Die Darstellung der Polizei in deutschsprachigen Rapliedern. In: Anja Mensching & Astrid Jocobsen (Hrsg.) Empirische Polizeiforschung XXI.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Daule", hahahahahaha
Ihr lebt doch hinterm Mond!

liebe rapperchen , gäbe es keine polizei hättet ihr mit sicherheit kein so ****es konto!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Capital Bra will Kollaboalbum mit Samra veröffentlichen und covert "Cheri Cheri Lady"

Capital Bra will Kollaboalbum mit Samra veröffentlichen und covert "Cheri Cheri Lady"

Von Clark Senger am 19.03.2019 - 11:12

Nachdem die Zusammenarbeit von Samra und Capital Bra seit "Für euch alle" im letzten Juli bei jedem neuen Song für positive Resonanz gesorgt hat, steht nun ein Kollaboalbum der (ehemaligen) EGJ-Signings im Raum. Capital Bra teast in seiner Instagram Story gemeinsamen Output auf Albumlänge an für den Fall, dass die Freitag erschienene Single "Wir ticken" Platz 1 der Charts erreichen sollte. Dort stand in der letzten Woche Mero mit "Wolke 10".

Capital Bra: "Wir ticken" auf Platz 1 bedeutet Kollaboalbum mit Samra

Es wäre bereits die elfte Pole Position in den Singlecharts für Capital Bra, wenn man seine Beteiligung an den Songs "DNA" (KC Rebell) und "Für euch alle" (Bushido) mitzählt. Außerdem würde das Duo einen Run deutschsprachigen Raps in den Charts fortsetzen, der schon am 25. Januar begonnen hat – seitdem standen Songs von Shindy, Mero, Capi selbst, Eno (mit Mero), KC Rebell (mit Summer Cem und Capital Bra), Shirin David und zuletzt wieder Mero ganz oben in der Liste.

Der größte Konkurrent in der laufenden Woche dürfte neben dem aktuellen Spitzenreiter Mero KC Rebell sein, dessen neuer Song "Alleen" auf Spotify sowie YouTube schon deutlich hinter "Wir ticken" liegt. Support auf Instagram gibt es unter anderem von Jérôme Boateng, Sido, Kontra K, Miami Yacine, Massiv, Bodyformus, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen (dazu mehr weiter unten).

Ob Fans wirklich auf das Kollaboalbum verzichten müssen, wenn es nicht mit dem nächsten Charterfolg klappt, ist natürlich fraglich. Samra und Capi verstehen sich nach wie vor blendend und funktionieren auch auf künstlerischer Basis gut miteinander. Womöglich steht der Plan so oder so.

Samras Debütalbum direkt mit Capital Bra?

Der Move würde besonders für den Bratan Sinn ergeben, um nach dem fünften Soloalbum innerhalb von nicht einmal zweieinhalb Jahren etwas Abwechslung in seine Diskografie zu bringen. Für Samra wäre es auch angesichts der eigenen Erfolge noch ein zusätzlicher Push, bevor er sich selbst mit seinem Solodebüt in den Fokus rücken kann.

Mit einem Kollaboalbum in die Karriere starten? Kennt man unter anderem von einem gewissen Berliner Duo, das 2002 mit "CCN" für einen Hype im (Berliner) Untergrund sorgen konnte. Samras einziges eigenes Projekt, die "Rohdiamant EP", wird bislang noch in Bushido-Boxen gebunkert und ist bis heute nicht bei Streaming-Anbietern zu finden. Zu "CB6" gibt es Nachschub in Form der "Travolta EP".

Capital Bra covert Dieter Bohlen: "Cheri Cheri Lady 2019"

Aber der Bratan produziert noch mehr Neuigkeiten. Nachdem es letztens einen nur wenigen Stunden andauernden "Streit" zwischen ihm und Dieter Bohlen gab, hat Capi sich nun an dessen Diskografie gemacht. Ganz im Stile eines anderen Ex-EGJlers (Kay One mit "Louis Louis") überträgt der Rapper einen 80er-Song von Modern Talking in die Gegenwart. Während Kay sich "Brother Louie" (1986) vorknöpfte, kümmert Capi sich um "Cheri, Cheri Lady" von 1985. Eine zeitgemäße Einordnung zur ersten Kostprobe liefert die Camp-David-Inkarnation höchstpersönlich auf Instagram: "Hammermäßig"



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Hammermäßig

Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!