Unter 25.000 Klicks: 5 Musiktipps abseits der Trends

Keine Klicks, kein Problem! Was in der YouTube-Welt funktioniert und was nicht, kann unendlich viele Gründe haben. Der stärkste Song aller Zeiten könnte einfach so versacken, nur weil er zur falschen Zeit auf einem "falschen" Kanal war. Wir bringen hier 5 Tracks, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätten, aber bisher an der breiten Öffentlichkeit vorbeigerutscht sind – natürlich wieder alles subjektiv und ohne Gewähr für Geschmackssicherheit.

Piklevel – Input

Piklevel versorgen Liebhaber von verspulter Blockpoesie. Bei dem Duo handelt es sich um Funkverteidiger Maulheld und Producer Defekto. Wenige Bars und eine Art Hook zum Ende genügen, um die Messlatte auf eine amtliche Höhe zu legen.

Die Platte, die ebenfalls "Piklevel" heißen wird, erscheint am 06.04.2018. Die Betonungen von Maulheld und die Attitude der beiden sind für manche bestimmt "fast so hoch wie – Astronomie". Das tut dem stilsicheren Gegenentwurf zum vorherrschenden Trapsound aber keinen Abbruch.

Cha Lee – Hotspot

Jeder hat wohl einen Ort, an dem er sich gerne aufhält und an dem sich locker leben lässt. Cha Lee hängt mit der Flavour Gang auf dem Hamburger Dom. Dort ist ein "Hotspot" und das WLAN demnach for free. Die EP bezieht sich ebenso auf den drahtlosen Netzempfang und hat Stories aus der Hafenstadt im Gepäck, die sich dank korrekter Internetverbindung direkt ins Smartphone hacken lassen. Für die Produktion zeigt sich Skool Boy verantwortlich, der auch Jace regelmäßig mit schepperenden Premium-Beats ausstattet.

Skinny Finsta – Medusa

DJ Reckless ist nicht nur DJ in Gesellschaft Berliner Hiphop-Instanzen wie Frauenarzt und Manny Marc. Der Atze produziert auch den Sound für den "Spieler der Liebe". Dieser nennt sich Skinny Finsta und bedient eine hierzulande bisher weitestgehend vernachlässigte Nische des Südstaatenraps. Er schaut auf "Medusa" nicht nach Atlanta, sondern nach Memphis.

Die Three 6 Mafia und Low Budget-Horrorcore-Produktionen stehen Skinny besser als Hochglanz-Migos-Anleihen. Der Mix mit 808s und Synthie-Melodien kommt an. Ältere Tracks von Skinny Finsta haben auch schon Mal 50.000 bis 60.000 Aufrufe zu verzeichnen (Beispiele gibt es hier und hier).

Ronson & mdmx ft. Chari – Nächte töten

Ronson & mdmx representen Moabit. In dem Berliner Stadtteil können manche "Nächte töten". Chari leistet den Halbnormal-Jungs Gesellschaft und gleitet mit einer Art hypnotischen Rapgesang über den Beat von mdmx. Die EP ""3x7" ist bereits erhältlich. Auch in dieser kleinen Matheaufgabe steckt Moabit in Form einer ausrangierten Postleitzahl. Asadjohn tummelt sich außerdem im Video auf dem Beifahrersitz eines alten Wagens.

Antabus – Napoleon Komplex

Aus psychologischer Sicht kompensieren Männer mit dem "Napoleonkomplex" ihre geringe Körpergröße. Der französische Feldherr, auf den die Bezeichnung zurückgeht, war nämlich recht winzig, aber selten lässig. Mit letzterem haben Antabus wenig Probleme und stylen sich durch die gekonnten Visuals von Pretty Dirty. Ziemlich dreckig geht es auch in den Lyrics zu, aber das ist genauso Teil des Komplexes. Die eigene Unsicherheit soll durch übermäßige Aggressivität überspielt werden. Männlichkeitsbilder nehmen Der Ralle, Tetsuo und Diggy Mac Dirt nicht übermäßig Ernst.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Jupiter Junior fehlt hier eindeutig ;)

https://www.youtube.com/watch?v=FwdvmYFoQ4c

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Direkt aus dem Untergrund: 5 Musiktipps unter 25.000 Klicks

Direkt aus dem Untergrund: 5 Musiktipps unter 25.000 Klicks

Von Michael Rubach am 07.08.2019 - 16:58

Es braucht keine wissenschaftlichen Studien, um festzustellen: In Deutschland wird so viel gerappt und releast wie wohl noch nie. Irgendwie logisch, dass dabei nicht jeder Song Klickrekorde brechen kann. Die Qualität von Musik steht und fällt zum Glück nicht mit Zahlen.

Schon öfter haben wir an dieser Stelle Tracks vorgestellt, die bisher nicht den Pausenhof oder die YouTube-Trends dominieren. Alle folgenden Songs liegen unter 25.000 Klicks und abseits dessen, was als Mainstream durchgeht.

Der Benman – KKK

Aus dem Saarland stammt Der Benman und hegt trotz des Songtitels "KKK" natürlich keinerlei Sympathien für rassistische Kapuzenträger aus dem Süden der USA. Stattdessen spuckt Der Benman liebend gerne Bars auf Beats von HawkOne.

"Der Kingkiller killt Kingkillers forever" – das sind keine losen Versprechungen, sondern mündet demnächst in einem gemeinsamen Album des Berliner Producers und des MCs aus Saarbrooklyn. "Hawkkking" kommt am 6. September und dürfte scheppern. Wie sich Der Benman eigentlich selbst sieht, lässt er das Publikum auch wissen. Freunde von Big-Budget-Action-Kino kommen auf ihre Kosten, wenn "Raps Tom Cruise" zum Mic greift.

Young Krillin x KDM Karat x Lars Lichtgestalth – Yoga Boys

Young Krillin x KDM Karat x Lars Lichtgestalth YOGA BOYS [ official Video ]

Hanuschplatzflow-Kanal abonnieren: http://bit.ly/2WlJbAP "YOGA BOYS" auf Spotify, iTunes und Apple Music: http://ampl.ink/W4zNJ Dadash Shop: http://bit.ly/2KzelCz Hier das Video zur Single "YOGA BOYS" von Young Krillin, KDM Karat und Lars Lichtgestalth. Teilt das Video, kommentiert es und gebt einen Daumen hoch.

Nach knapp zwei Monaten stehen drei junge Herren im vierstelligen Aufrufbereich. Anscheinend ist die Hörerschaft noch nicht vollkommen bereit für den tiefenentspannten Vortrag der "Yoga Boys". Dabei liefern Young Krillin und KDM Karat normale Raps über "verschiedene Gegenden, verschiedene heilige Männer" – einfach dies und das.

Der Talk vom Salzburger Hanuschplatz, die Weisheiten eines maskierten Dadash und das Instrumental von Lars Lichtgestalth fusionieren zu einer fast rauschhaften Erfahrung. Die dazugehörige EP "Trippy" ist seit Ende Juni auf der Streaming-Plattform deines Vertrauens zu finden.

T9 – Kanye West

Producer Torky Tork und Rapper Doz9 bilden zusammen das Duo T9. Unter diesem Namen bespielen die beiden schon eine Weile die Bühnen des Landes. Ihr neues Album "Maestro Antipop" ist das inzwischen vierte gemeinsame Werk. Dabei sind sie text- und soundtechnisch in einem völlig eigenen Kosmos angekommen.

Was irgendwann einmal bei klassischem Boombap begonnen hat, liegt nun irgendwo zwischen unkonventionellen Battlerap und experimentellen Wortcollagen. Der Anspruch Wack-MCs zurechtzuweisen, bleibt die Konstante. Ansonsten befindet sich die Messlatte eher auf Höhe "Kanye West". So ist der Titel auch Programm: Die Anspielungen auf das Werk des Querdenkers sind mannigfaltig – Hauptsache "keine Partys mehr in Berlin".

Papke – Berlin ist nicht New York

PAPKE - Berlin ist nicht New York (prod. by PAPKE, FAST)

Die dritte Videoauskopplung aus der EP "BERLIN IST NICHT NEW YORK" HIER STREAMEN ►https://t1p.de/BerlinistnichtNY Papke auf INSTAGRAM ► https://www.instagram.com/papke030 FACEBOOK► https://www.facebook.com/papkeone/ Wenn der Track euch gefällt, abonniert den CHANNEL! ► https://t1p.de/HL Video Shot & Edited by ODG: INSTAGRAM ► https://t1p.de/ODG Mix / Master by FAST INSTAGRAM►► https://t1p.de/l5at FACEBOOK►► https://t1p.de/3b3y DANKE AN ALLE DIE UNTERSTÜTZT HABEN!

Im Gegensatz zu T9 feiert Papke in Westberlin und kommt direkt zum Punkt. Seine treffende Erkenntnis lautet: "Berlin ist nicht New York". Trotzdem lässt sich auf den Dächern der Hauptstadt über das Treiben in einer Metropole rappen.

Mit Bassboxxx-Shirt und klarer Haltung stellt sich Papke in die Historie Berliner Raps. Er macht keinen Hehl daraus, dass er mit dem Sound, der die Charts einnimmt, wenig anfangen kann. Den charmanten Track mit ordentlich Liebe für die Hood hat Papke zusammen mit Fast produziert. Die EP "Berlin ist nicht New York" ist bereits erschienen.

Master Niggel – TGV

Der Tune von Master Niggel kommt so schnell vorbeigerauscht wie der titelgebende "TGV". Kiels Finest ist "fix unterwegs" und ballert nach der Tour mit dem Hamburger Jace mal ebenso einen Song raus, der kaum einen kompletten Part umfasst. Niggel ist nicht einzufangen und zieht unangepasst sein Ding durch. Für das System und künstlerische Beschränkungen hat er nur den Mittelfinger übrig. Der Master tritt einfach "Nie auf der Stelle" und berappt den Beat so, wie er es gerade für richtig hält. Ruhig können andere – Master Niggel ist schon wieder ganz woanders.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!