Eminem ist zurück und die Rap-Welt kommt nicht mehr klar

Nachdem Eminem gestern überraschend das mehrere Minuten lange Reimmassaker Campaign Speech veröffentlicht hat, dreht jetzt die ganze Rap-Welt durch. Es wird aber nicht nur gefeiert.

Die fast acht Minuten haben vielmehr einen Ansagecharakter als den Anspruch, ein guter Song zu sein. Ohne richtigen Beat geht das ohnehin schwer. Es dreht sich nur darum, das nächste Level an lyrischem und technischem Wahnsinn zu erreichen.

Der Gott-Status bröckelt

Klar, das Ding ist kein richtiger Song. Trotzdem entladen sich jetzt online viele Emotionen, die schon mit den letzten Alben gewachsen zu sein scheinen. Für viele geht der Hörgenuss auf Kosten der Technik verloren. Man muss nur mal einen beliebigen Song der Marshall Mathers LP (2000) mit einem Song vom Nachfolger (2013) vergleichen. Going through changes – ganz normal, wenn man das Rap Game innerhalb weniger Jahre komplett durchgespielt hat.

Trotzdem: Die Unantastbarkeit des Rap Gods bröckelt spätestens seit Relapse und die Risse werden immer wieder sichtbar, wenn es neuen Output gibt. Dann kommt da auch noch gerade eine ganz neue Generation hoch, die sich einen Dreck um Pac und Biggie schert und oft mehr Wert auf gute Adlibs und Melodie legt als auf durchdachte Lyrics und Flow.

FLER on Twitter

Vermisse Marshall Mathers Style!

FLER on Twitter

Hab @laasunltd gerade rausgeschmissen!! Er wollte den neuen Eminem-Song bis zum Ende hören!

sheldon on Twitter

got about 45 secs into this 7-minute eminem song & he's already rapping about shredded foreskin. nah, i'm out b

alan degeneres on Twitter

In irgendeinem Paralleluniversum ist Eminem noch nicht komplett anstrengend.

alan degeneres on Twitter

verstehe bei eminem seit jahren nur igotmammolo MEKFOR like a RAPHOR hammomili SCHMETTMOR TEKBOR bubballako WESDOR CHECKBOR

Um es mit Fler zu sagen: Dass sie ihn so haten, hat er sich verdient.

Immer noch eine Klasse für sich

Natürlich ist das nur eine Seite der Medaille. Die nahezu wahnwitzigen Reimstrukturen, haufenweise Fremdwörter und der gewohnt provokante, direkte Umgang mit aktuellen Themen wie Polizeigewalt oder dem Deppen, der wirklich Präsident der USA werden könnte, kann man nicht kleinreden. Gesellschaftlich spielt Eminem immer noch eine große Rolle und Campaign Speech ist durchaus auch als wichtiges politisches Statement zu betrachten.

Blut & Kasse ist dank Em direkt so angefixt, dass er jetzt das Fremdwörterlexikon auswendig lernt:

Blut & Kasse on Twitter

Guess they spottet the First ALIEN! U sure are not Human my Friend! https://t.co/C5LW8B6nw4

Blut & Kasse on Twitter

Wegen Eminem Sitz ich da und schreib Fachwörter aneinander von denen ich nie gehört habe.

Falk Schacht on Twitter

Der beste Slam Poetry Vortrag den ich je gehört habe kommt von Eminem. https://t.co/vSZnEqFnAC

Was die einen für unhörbar halten, kommt für die anderen einer Art Machtdemonstration gleich. "So geht das ihr Lil Uzi Verts, Young Thugs und Lil Yachtys da draußen!", schallt es aus den Kommentarspalten auf Facebook. Wer dieses "lyrische Feuer" nicht feiere, sei ignorant und solle mal Nachhilfe in Sachen Rap nehmen.

Wahrscheinlich ist es wie so oft: In beiden Meinungen steckt ein Stückchen Wahrheit, das durch jede Menge Subjektivität und sprachliche Ungenauigkeit zu einem Statement wird, das keine ordentliche Diskussion zulässt.

Und jetzt?

Man sollte Campaign Speech auch nicht überbewerten, denn es ist ja auch ein neues Album mit richtigen Songs auf dem Weg und da wird jeder Rap-Fan zumindest mal reinhören. Darauf wird raptechnisch auch wieder so einiges zersägt werden und sowohl LP als auch Singles werden millionenfach über die (digitale) Ladentheke gehen – Fakt, Fakt und Fakt.

Außerdem wird er weiter die Fahne für sein im höchsten Grade lyrisches Verständnis von Hiphop hochhalten, das heute vielleicht einfach nicht mehr von allen verstanden wird, weil die Menschen lieber schnelle Kost serviert bekommen wollen. Sich richtig in einen Songtext zu versetzen, ihn zu analysieren und immer neue Facetten zu entdecken, ist heute nicht mehr so normal wie es vielleicht vor 20 Jahren war. Schade, aber da machste nix.

Ob Eminem jemals wieder einzelne Tracks mit der Kraft, dem Wiederhörwert und der Bedeutung für Hiphop herausbringen wird, wie er es vor über einem Jahrzehnt mit 'Till I Collapse, The Way I Am, Stan oder Without Me getan hat, bleibt leider mehr als fraglich. Dass er ein absoluter Ausnahmekünstler ist, steht jedoch auch 2016 nicht zur Debatte.

Guess who's back! Eminem veröffentlicht das 7-Minuten-Reim-Massaker "Campaign Speech"

Guess who's back (again). Zwei Tage nach seinem 44. Geburtstag lässt Eminem mit Campaign Speech ein neues Lebenszeichen auf die Rap-Welt los. Auf instrumentale Untermalung wird dabei größenteils verzichtet.Parallel zu diesem fast achtminütigen Reim-Massaker der Extraklasse kündigt er an, wir müssten uns keine Sorgen machen: Er arbeite an einem neuen Album.

Eminem - Campaign Speech

Campaign Speech Lyrics: Transcribing, please don't edit-thanks! / Jumped out of the second floor of a record store / With a Treacherous Four cassette and a cassette recorder / In Ecuador with Edward

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Fler ist ja als Hip Hop Experte bekannt...

Hehe, sehr gut!

Sehr gutes Statement von Em.

Der Artikel ist top geschrieben muss man an der Stelle mal sagen haha

Ich denke wenn Em Bock auf Hit-Singles hat dann macht er die auch, aber er scheint einfach Bock auf rasieren zu haben. Das Teil hat nicht mal nen richtigen Beat. Was erwarten die Leute nun? Das Ding SOLL so sein und allen zeigen wer technisch der GOAT ist. Punkt. Dass es anstrengend sein kann wenn man kein Englisch kann oder das Gehör für diesen Speed hat kann ich nachvollziehen.

Hey, wollte auch kurz los werden dass ich den Artikel gut finde. Habe auch häufig in meinem Freundeskreis das Problem dass die Leute Rap aus verschiedenen Gründen hören und eben deshalb auch Wert auf verschiedene Aspekte legen. Dabei ist es halt auch wichtig eben nicht z.B. "Studentenrap" höher zu stellen als "Gangsterrap" weil der ja viel mehr Aussage hat oder so, sondern eben bei beiden Richtungen anzuerkennen dass es unterschiedliche Merkmale gibt und diese objektiv gesehen aber gleichwertig sind. Musik ist halt das Gesamtwerk, nicht die einzelnen Elemente.

Ne find' ich einfach korrekt, ihr spiegelt da ,aus meiner Sicht, ne Debatte wieder die es häufiger gibt (nicht nur bei Eminem). Evtl. könntet ihr ja mal so ne Kolumne drüber machen denn viele sind ja auch den anderen "Subgenres" gegenüber total verschlossen und ich denke ein neutral geschriebener Artikel der das objektiv beleuchtet könnte auch helfen dem ein oder anderen nen Stock ausm Arsch zu ziehen :D

"Die Unantastbarkeit des Rap Gods bröckelt spätestens seit Relapse"

habt ihr die REIMSTRUKTUREN auf STAY WIDE AWAKE GEHÖRT ????

ihr seid doch immer so geil auf diese Technik mechnik & Stay Wide Awake ist 10.000x besser als das was Kollegah macht! und diesen vogel erwähnt ihr uuuuuuuuNunterbrochen.. obwohl der typ ein PRODUKT ist.

was für ein ********? wie kann man campaign speech so blind kritisieren ? das ist nichtmal nen song. und eminem hat mit jedem album überdurchschnittlich geliefert und verkauft, und das natürlich mal besser mal schlechter.. aber was droht da bitte zu bröckeln? und ich hoffe euch ist schon klar dass der befrif "rap god" sich erst seit mmlp2 also dem letzten jahr etabliert hat?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminems Battlerap-Film "Bodied" ist viel besser als "8 Mile"

Eminems Battlerap-Film "Bodied" ist viel besser als "8 Mile"

Von David Molke am 16.03.2019 - 17:22

Eminem macht schon lange nicht mehr einfach nur Musik. Er produziert auch Filme wie zum Beispiel "Bodied". Der Battlerap-Streifen ist bei uns bisher gar nicht im Kino gelaufen, verdient aber trotzdem deine volle Aufmerksamkeit. Er zählt zu den besten Hiphop-Filmen, die es gibt. "Bodied" ist in vielerlei Hinsicht sogar besser als "8 Mile".

Wo, wann & wie kann ich Bodied gucken?

Jetzt sofort und das sogar umsonst: Zumindest dann, wenn du bereit bist, deine Daten preiszugeben. "Bodied" gibt es bei YouTube Premium – und die bieten einen kostenlosen Probe-Monat an.

Du musst es nur schaffen, dran zu denken, dich innerhalb des Monats rechtzeitig wieder abzumelden, bevor die erste Zahlung fällig wird. Dann kannst du "Bodied" direkt und gratis anschauen.

Bodied - Uncensored Official Trailer - Produced by Eminem

Coming to selected theaters 11/2/18 Words are weapons in the world's most brutal lyrical sport. Produced by Eminem and directed by Joseph Kahn, one of the biggest music video directors of all time (from Wu Tang Clan to Taylor Swift), "Bodied" is a go-for-the-jugular, hilarious look inside the competitive world of rap battles.

Worum geht's in Eminems Battlerap-Film Bodied?

In Eminems Battlerap-Film "Bodied" erleben wir die Geschichte von Adam. Der ist Student und will eigentlich nur seine Abschlussarbeit über Battlerap schreiben. Ihn interessiert vor allem der Aufbau von Battles, wie die sportlichen Beleidigungen funktionieren und was der Gebrauch des N-Wortes dabei für eine Rolle spielt.

Dann battlet Adam recht schnell auch selbst, aber eigentlich eher zufällig und aus Versehen. Weil das überraschend gut funktioniert, nimmt er an richtigen Rap-Battles teil.

Das ist der Moment, in denen die Probleme so richtig los- und die Filmemacher ans Eingemachte gehen: Adam muss sich zwischen Battlerap und seiner Freundin entscheiden. Der frischgebackene Battlerapper sieht sich fast sofort mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert. Auch das Thema cultural appropriation spielt bald eine sehr große Rolle.

Alles Fragen, die in Battlerap-Communites immer wieder diskutiert werden: Wie weit darf ein Rapper im Battle gehen? Gibt es Grenzen und wenn ja, wo liegen sie? Bei all den ernsten, zugrunde liegenden Themen, die hier verhandelt werden, bewahrt sich "Bodied" trotzdem stets eine gewisse Leichtigkeit und Humor.

Netflix: 8 Hiphop-Filme, die dein Wochenende retten

Netflix dient Hiphop-Fans als regelrechte Fundgrube. Nachdem wir euch bereits acht Dokus vorgestellt haben, die sich um Hiphop drehen, sind jetzt die Filme dran. Hier kommen acht Hiphop-Streifen, die du aktuell auf Netflix streamen kannst. Die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle und soll keine Wertung sein.

Der Vergleich zu 8 Mile hinkt, muss aber trotzdem sein

Was haben "8 Mile" und "Bodied" gemeinsam? Bei beiden Filmen hat Eminem seine Finger im Spiel, wenn auch auf komplett unterschiedliche Art und Weise (einmal als Produzent, einmal in der Hauptrolle).

In beiden Filmen steht ein weißer, aufstrebender (Battle-)Rapper im Mittelpunkt, der unter anderem Probleme mit seiner Freundin und zeitweise kein Zuhause hat.

Beide Streifen funktionieren als Liebeserklärung an die Musik, nur mit komplett anderer Gewichtung. Bei "Bodied" geht es viel mehr um die Battlerap-Kultur.

Wo liegen die Unterschiede? "Bodied" funktioniert ganz anders als "8 Mile" und muss natürlich ohne Eminem in der Hauptrolle auskommen. Das schadet aber nicht, eher im Gegenteil.

Während "8 Mile" ein eher gemächliches Tempo vorlegt, dreht "Bodied" zu jedem Zeitpunkt voll auf. Hier gibt es kaum ruhige Minuten und der Film ist vollgestopft mit Effekten aller Art.

Das moderne Gewand des Films verdanken wir in erster Linie Joseph Kahn. Der Regisseur zeichnet vor allem für Musikvideos verantwortlich. "Bodied" profitiert massiv von dieser Erfahrung.

Netflix & Co.: 8 Serien, die dein Wochenende retten

Es ist Wochenende und du weißt nicht, was du gucken sollst? Kein Problem, wir haben da was vorbereitet: 8 Netflix-Dokus über Hiphop und 8 Hiphop-Filme auf Netflix, die dein Wochenende retten. Jetzt holen wir zum dritten Streich aus und widmen uns den Serien. Diesmal allerdings nicht nur auf Netflix.

Bodied ist kein Drama, sondern Satire & Battlerap-Liebeserklärung

"8 Mile" lebt von Eminems Musik und seiner Geschichte. Es geht um die Charaktere, deren Story und Probleme. Bei "Bodied" steht immer Battlerap an sich im Mittelpunkt. Was einem besser gefällt, liegt wohl immer auch am eigenen Anspruch: Willst du einen Hiphop-Film oder einen, der sich um Battlerap dreht? Willst du eine klassisch-vorhersehbare Geschichte, oder eine, die alle Regler bis zum Anschlag aufdreht – auch wenn sie dabei manchmal übers Ziel hinausschießt?

Denn eins steht fest: "Bodied" beweist zwar Problembewusstsein und thematisiert Klischees, Diskriminierung, Sexismus, kulturelle Aneignung und Rassismus. Aber trotzdem will der Film ganz offensichtlich immer satirisch, witzig und over the top sein. Dadurch bleibt er immer unterhaltsam, aber auch Antworten schuldig. Ob Adam am Schluss nun zu weit gegangen ist, müssen alle Zuschauenden für sich selbst entscheiden.

Genau wie die Frage danach, ob rassistische Battlerap-Texte erlaubt sein sollten beziehungsweise wo die Grenze liegt. Derartige Fragen humorisitsch zu verhandeln, kann streckenweise nur scheitern. Aber auch die Frage danach, wie gelungen der Umgang mit diesen Themen in "Bodied" ist, muss jeder für sich selbst beantworten.

Während die einen in "Bodied" ein Lehrstück sehen, das zum Nachdenken anregen kann, verstehen viele andere den Film eher als Verteidigung der Battlerap-Kultur. Auch das muss man erstmal so intelligent hinkriegen: Es kommt wohl einfach auf die Perspektive an – und "Bodied" funktioniert für viele.

Netflix & Co.: Die besten Hiphop-Dokus

Wir stellen eine Handvoll Dokus vor, die perfekt für...

8 Mile ist schlecht gealtert & Bodied zeitgemäß

Die Zeit spielt gegen Eminems Klassiker "8 Mile". Vielleicht ist es unfair, einen fast neuen Film mit einem zu vergleichen, der vor 17 Jahren veröffentlicht wurde. Aber auch wenn "8 Mile" nach wie vor ein unterhaltsamer Hiphop-Film ist und großartige Musik atmet, wirkt er mittlerweile altbacken, Klischee-überladen, vorhersehbar und langatmig.

Dem gegenüber steht ein überaus dynamisch wirkender "Bodied", frisch aus dem Ei gepellt. Hier scheppert es an allen Ecken und Enden, die effektvollen Battles lassen das Wohnzimmer beben. Vor allem wird in "Bodied" aber fast konstant gebattlet, und darum geht es schließlich.

Die Battles an sich sind härter und gehaltvoller als in "8 Mile". Sicher, Eminems letztes Battle wird uns allen auf ewig im Gedächtnis bleiben. Aber realistisch wirkt das nicht und das steht im direkten Kontrast zu den Battles in "Bodied". Die sind straight a cappella und bieten viel mehr Bars.

Die satirische Überspitzung tut ihr Übriges und erleichtert das Anschauen. Hier gibt es zwar auch Drama wie in "8 Mile", aber wenigstens nimmt sich das Ganze selbst nicht so ernst. Ist es ja auch nicht: Der Film basiert auf keinen wahren Begebenheiten. Der fehlende Ballast tut der Story gut und macht das Ganze viel leichter.

Trotzdem gibt es genug Substanz, um nicht völlig in beliebigem Slapstick zu versinken. Vielleicht ist das sogar die beste Art, mit diesen schwierigen Themen umzugehen: Alle Seiten zu Wort kommen lassen und dann muss jeder selbst schauen, was er oder sie verantworten kann.

Genial an "Bodied" sind also nicht nur die wirklich harten und cleveren Punchlines, durch die man merkt, dass echte Battlerapper beteiligt waren. Oder die Gastauftritte (Dizaster, Simon Rex aka Dirt Nasty, Loaded Lux, Hollow Da Don, Charlamagne tha God). Sondern auch, wie hier so ziemlich alle Vorurteile auf den Kopf gestellt werden.

Wenn du auch nur ansatzweise etwas mit (Battle-) Rap anfangen kannst, musst du "Bodied" gucken. Egal, ob du "8 Mile" feierst oder nicht.

Dinge fürs Leben, die wir aus "8 Mile" lernen können

Was können wir eigentlich aus dem finalen Battle des Films 8 Mile zwischen Papa Doc und B-Rabbit für unser Leben lernen? Mit dieser Frage hat sich James Altucher mal etwas genauer auseinandergesetzt und mehr herausgefunden, als man vielleicht im ersten Moment vermuten würde.

Netflix cancelt The Punisher, Eminem ist sauer & die Memes sind genial

Netflix setzt mit The Punisher und Jessica Jones auch die letzten beiden Marvel-Serien aus dem Defenders-Umfeld ab. Eminem findet das als Punisher-Fan gar nicht witzig und beschwert sich öffentlich bei Netflix. Was unzählige, sehr unterhaltsame Reaktionen und Memes hervorgerufen hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!