Ein Album, bei dem sich alle einig sind: Dr. Dres "2001" hat Geburtstag

Eins der größten Rap-Alben hat heute Geburtstag: Dr. Dres Meisterwerk 2001 (1999).

Die wohl am härtesten von "Black Music DJs" all across the World vergewaltigte Platte aller Zeiten ist nicht nur Heads ein Begriff, sondern jedem, der zwischen dem 16. und 18. Lebensjahr mal einen Club von innen gesehen hat.

Diesen Status hat 2001 sich durch einprägsame Hooks, zeitlose Instrumentals (s/o Mel-Man, der häufig vergessen wird, aber neben Dre der kreative Kopf für den Sound war) und großartige Rapper selbst zuzuschreiben. Es ist eins der wenigen Alben, die so ziemlich über jeden Zweifel erhaben sind.

Wenn du's magst, bist du cool. Wenn du's nicht magst, bist du ein Bastard, um es mit Tarek zu sagen.

1999 waren viele Rapper von heute gerade dabei, ihre ersten Songs zu veröffentlichen oder auf Rap hängenzubleiben. Im Folgenden zeigen wir dir fünf deutsche Rapper, die Dres zweites Soloalbum (aber sowas von solo!) bis heute in den Himmel loben:

Kollegah

Bei den Kollegen von Rap.de nach seinen All-Time-Favorites gefragt, outet Kolle sich als großer Dre-Fan. Auch wenn The Chronic und 2001 nicht ganz gegen die Slim Shady LP ankommen, zählen beide für ihn zu den ganz großen Alben der Rap-Geschichte:

Dr. Dre - The Next Episode ft. Snoop Dogg, Kurupt, Nate Dogg

Get COMPTON the NEW ALBUM from Dr. Dre on Apple Music: http://smarturl.it/Compton Music video by Dr. Dre performing The Next Episode. (C) 1999 Interscope Records (C) 2000 Aftermath/Interscope Records

Shindy

"Damals Hausarrest, Up in Smoke Tour-VHS / Heute hab' ich Dauerstress - Businessclass, Powernaps" – Shindy auf Dreams

Für Bushido-Schützling hatte Dres Album mehr Bedeutung, als einfach nur gute Musik zu sein. 2001, der zentrale Bestandteil der legendären Tour, war ausschlaggebend für Shindys späteren Karriereverlauf, wie er 2015 in der GQ erklärte:

"Ich war krass geflasht, wie die Jungs die Massen begeistert haben. Mir wurde sofort klar, dass ich so werden wollte wie die Jungs. Es ging mir nicht mehr aus dem Kopf, ich wollte nur noch rappen. Ich wollte mit Musik Millionär werden, so schnell wie möglich."

Pedaz

Wie Kollegah nennt er Gefährliches Halbwissen von Eins Zwo als seinen Deutschrap-Favoriten und bei 2001 fühlt er sich wie viele Andere an seine Jugend erinnert:

"Ist halt'n Klassiker", sagt der Malocher aus dem Ruhrpott – ebenfalls bei Rap.de. Hauptsache scheppert, wa?

Pedaz: Mein Lieblingsalbum (rap.de-TV)

► Lieblingsalben von Pedaz: ► Eins Zwo "Gefährliches Halbwissen" : amazon: https://goo.gl/ahUJQX ► Dr. Dre "2001" : amazon: https://goo.gl/TxzAI9 iTunes: https://goo.gl/VLBcBJ ► Mein Lieblingsalbum Playlist: https://goo.gl/CiDS65 ► Alle News und Videos von Pedaz: http://rap.de/tag/Pedaz ► rap.de-TV hier abonnieren: http://goo.gl/M27mcB ►►► SOCIAL MEDIA : http://rap.de http://facebook.com/www.rap.de http://twitter.com/rapde http://instagram.com/rapde ► Interviews: http://goo.gl/4UmHdK ► Fanfragen: http://goo.gl/e7mfVA ► Spezial: http://goo.gl/zcf9sH ► Videopremieren: http://goo.gl/dqYuUg ► Musik: Stereoids (http://goo.gl/WDm2ic).


LX

In einem von den 187-Jungs selbst gedrehten kurzen Interview verriet LX 2015, welche Alben für ihn absolute Klassiker sind.

Er höre eigentlich nur 2001. Im Auto darf es auch mal 50 Cents Get Rich Or Die Tryin sein, für das Dre immerhin die Hits If I Can't und In Da Club produziert hat.

Der gute alte Stoff also. Das sei alles, was er braucht, sagt LX.

Eminem, Dr. Dre - Forgot About Dre (Explicit) ft. Hittman

Get COMPTON the NEW ALBUM from Dr. Dre on Apple Music: http://smarturl.it/Compton Music video by Eminem, Dr. Dre performing Forgot About Dre. (C) 1999 Interscope - Aftermath


Pillath

Wie sein etwas jüngerer Ruhrpott-Kollege Pedaz erinnert sich auch Onkel Pillo bei Rap.de an die Zeit, als 2001 erschien:

"Wie eine Granate kam das angeflogen, das Album. Da ist nicht ein Song zum Skippen drauf, Produktion des Grauens."

Gute Zusammenfassung! Einige Eckdaten, Verkaufszahlen sowie Videos und die Tracklist zu 2001 findest du hier:

Dr. Dre - 2001

Es gibt nicht viele Alben, die man als Schreiberling gnadenlos in den Himmel loben kann, ohne dafür von irgendwem gehatet zu werden. 2001 aus dem Jahr 1999 ist zweifelsohne eins dieser Alben.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ist das jan Delay da hinten ???;)

jenau, das ist jan delay!
der hatte damals auch bei MTV dr. dre interviewt und ihn nach seinen top 5 MCs gefragt.. am ende meinte er dann so arschkriechermäßig, dass er genau die gleichen 5 am besten findet :D :D :D
u.a. waren das damals Rakim, Redman, Ras Kass, Snoop Dogg (bei dem bin ich mir nicht mehr sicher) und noch jemand...
ich warte seit jahren drauf, dass dieses interview jemand mal auf YT hochlädt :D

Diese Kombi wäre aber nur geil wenn Bonez und Haft mal den in die Fresse Assi rap machen würden ohne ******es gesinge oder autotune. Ein weiteres feature mit nimo würde bestimmt auch ein geiler track werden

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Capital Bra, SSIO, RIN, Genetikk, Kollegah & mehr - Release Friday

Capital Bra, SSIO, RIN, Genetikk, Kollegah & mehr - Release Friday

Von Marcel Schmitz am 03.12.2019 - 18:05

Es hat sich einiges getan in der letzten Woche! Auf "Der Bratan bleibt der gleiche" zieht Capital Bra Resümee über seinen bisherigen Werdegang und rechnet mit allen ab, die ihm Steine in den Weg nach oben gelegt haben. RIN präsentiert einen neuen Sound auf der Red Hot Chilli Peppers inspirierten Single "Bietigheimication", SSIO droppt ein selbst gemachtes Video zu "Huli" und Genetikk kehren zu ihren Wurzeln zurück mit "Nicht fürs Radio". Außerdem sprechen Jonas und Clark über die neuen Releases von Kollegah, Tarek K.I.Z., Rapkreation, Argonautiks, Credibil, Miami Yacine, Jamule & Luciano.

Einfach play drücken und alle Releases der vergangenen Woche auf deinen Radar holen. Viel Spaß!


Capital Bra, SSIO, RIN, Genetikk, Kollegah & mehr - Release Friday

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!