Clyde Stubblefield ist tot: Ohne den "Funky Drummer" wäre Hiphop nie dasselbe geworden

Clyde Stubblefield ist gestern im Alter von 73 Jahren gestorben. Der Drummer war der Mann hinter dem womöglich meistgesampleten Schlagzeugsolo der Musikgeschichte – für Hiphop ist der rund 20 Sekunden lange Break aus Funky Drummer (1970) jedenfalls von unschätzbarer Bedeutung gewesen.

Als Schlagzeuger war Stubblefield einige Jahre in der Band von James Brown tätig und war in dieser Zeit mit seinem Drummer-Kollegen John Starks für einige der größten Hits des legendären Funk- und Soul-Musikers mitverantwortlich. Dadurch wurde er auch zu einer Inspiration für viele Hiphop-Akteure der ersten Stunde, die noch stark vom Funk und dessen Rhythmen beeinflusst wurden.

Als Sampling eine gängige Praxis in der Musikbranche – insbesondere in der Rap-Welt – wurde, begann die beispiellose Geschichte des Breaks aus Funky Drummer:

Hier nochmal ganz deutlich:

Um es auf Deutschrap-Deutsch zu sagen: Das ist einer dieser Brudis, die nie ihr Hak bekommen haben, obwohl sie es verdient hätten. Ähnlich wie dieser Kerl hier – nur eben noch wichtiger für Hiphop.

Finanziell hat es ihm nichts gebracht, einer der wichtigsten Drummer aller Zeiten gewesen zu sein: "Ich habe nie ein 'Danke' erhalten, ein 'Hallo, wie geht's?' oder irgendetwas von den Rap-Künstlern", sagte er 2009 in einer Doku, die die Technik des Samplings und ihre Folgen für Urheberrechte beleuchtet.

Wenn du dich fragst, ob wir übertreiben: nein! Die folgenden Beispiele zeigen, welche Songs es ohne Funky Drummer heute nicht geben würde...

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Test

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jay-Z erklärt, wie er "Still D.R.E." für Dr. Dre und Snoop Dogg geschrieben hat

Jay-Z erklärt, wie er "Still D.R.E." für Dr. Dre und Snoop Dogg geschrieben hat

Von Djamila Chastukhina am 30.05.2021 - 14:33

Dass Jay-Z (jetzt auf Apple Music streamen) "Still D.R.E." für Dr. Dre und Snoop Dogg geschrieben hat, dürfte einigen Fans bereits bekannt sein. In einer Folge der HBO Serie "The Shop: Uninterrupted" mit LeBron James bestätigt Jay-Z erneut, den kompletten Track geschrieben zu haben und erklärt den Prozess des Schreibens für die beiden Raplegenden im Detail.

Jay-Z zeigt Ehrfurcht vor Dr. Dre und Snoop Dogg

Um einen Text für jemanden zu schreiben, müsse man sich in die Person hineinversetzen können, erzählt Jay-Z am vergangenen Freitag bei "The Shop":

"Aber du musst sowas wie eine Ehrfurcht vor ihnen haben. Offensichtlich die Musik, die sie machten, in 'The Chronic' und so... Damit ich die Essenz von Dre und Snoop wirklich gut treffen kann, musste es wie eine studierte Ehrfurcht vor dem sein, was sie taten. Um mich in ihre Lage zu versetzen."

("But you gotta have somewhat like a reverence for them. Obviously, the music they were making in 'The Chronic' and all that … in order for me to really nail the essence of Dre and Snoop had to be like a studied reverence of what they were doing. To even put myself in their shoes")

In ihre Lage hat er sich tatsächlich versetzt: Auf dem Reference-Track hat er sogar die Stimmlage der beiden imitiert.

Jay-Z schrieb "Still D.R.E." in unter einer Stunde

Letztes Jahr äußerte sich Snoop Dogg bereits zu dem "makellosen" Schreibprozess. Dr. Dre und er hatten Probleme mit dem Beat und ihnen fielen keine guten Lyrics ein – bis sie Jay-Z zu Hilfe holten. Diese Information teilte Snoop Dogg während eines Interviews mit "The Breakfast Club":

"Uns fällt nichts ein, es ist ungefähr der vierte Tag. Dr. Dre lässt so einen N*gga aus New York nach LA einfliegen. Wir sind alle im Studio. 30 Minuten später ist er fertig. Er hat Dres Scheiß geschrieben und meinen Scheiß. Und es war makellos! Und es war 'Still D.R.E.' und es war Jay-Z und er hat den ganzen verf***ten Song geschrieben!"

("We can't come up with sh*t, it's like the fourth day. Dr. Dre fly some n*gga from New York into LA. We all in the studio. Thirty minutes later [he is] done. He wrote Dre sh*t and my sh*t. And it was flawless! [...] And it was 'Still D.R.E' and it was Jay-Z and he wrote the whole f*cking song.")

Das, was vielen Fans nach diesen Informationen nun auf dem Herzen liegt, ist, ob der Demo-Track von Jay-Z jemals veröffentlicht wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!