Beef seit 2010: Die Vorgeschichte zu Kollegah vs. Laas Unltd.

Aktuell ist der Konflikt zwischen Laas Unltd. und Kollegah wieder ein heißes Thema. Dass die beiden Stress haben, gehört fast schon zum Deutschrap-Allgemeinwissen. Aber wie kam es eigentlich dazu? Da der Beef schon einige Jahre alt ist, werden vielleicht nicht alle heutigen Fans wissen, wie die Vorgeschichte aussieht. Für diejenigen erläutern wir hier die Hintergründe. Wer schon seit 2010 beim Gossip der Szene auf der Höhe ist, kann aussteigen oder einfach die letzten Jahre nochmal auffrischen.

Der Startschuss (2010)

2010 war eine andere Zeit für Rap in Deutschland. Die Szene war gerade dabei, sich von der oft zitierten "Rap-Blase" zu erholen, die nach den großen Erfolgen von Aggro und EGJ Anfang der 2000er ordentlich Luft gelassen hatte. Casper und Cro hatten noch nicht ihre massiven Mainstream-Erfolge gefeiert. Kollegah hatte noch kein Top-10-Album und war gerade dabei, Textideen für Bossaura zu sammeln – vielleicht sogar gemeinsam mit Sun Diego.

Damals gab Kollegah ein Interview, in dem er sich abfällig über Laas äußerte. Er sei es nicht wert, von ihm gedisst zu werden – im Nachhinein der Startpunkt für den Konflikt. Laas reagierte mit einer Herausforderung zu einem judged Battle auf der Hauptbühne beim Splash!. Der Verlierer sollte seine Rap-Karriere beenden. Hier die News vom 23. November 2010:

Laas Unltd. fordert Kollegah zum Battle heraus

Kollegah hat in einem Video gesagt, dass er keine Disslines gegen machen würde, da dieser...

Die Tracks (2010)

Seine Linie, Laas nicht selbst zu dissen, setzte Kolle dann konsequent um, indem er Headtrick für sich den Song Wer ist dieser Laas? einrappen ließ. Der Track erschien im November 2010, nur wenige Tage, nachdem der Konflikt entbrannt war:

Kollegah - Wer ist dieser Laas ( Lass-Diss ) HQ Neu!!!

Kollegahs Antwort. Kollegah rappt natürlich nicht selber. Ist sein Vertreter.

Allzu lange ließ Laas sich dann nicht bitten und antwortete direkt im Dezember 2010 mit dem unmissverständlichen Song F**k dich Felix – obendrauf gab es zudem T-Shirts mit ebendieser Aufschrift. Schon damals das große Thema: Realkeepen vs. Image-Rap:

Laas Unltd. - Fick Dich Felix (F.D.F.) [Kollegah Diss]

Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube.

Kollegah ließ danach via Selfmade Records verlauten, der Beef sei für ihn vorbei. Er, "Deutschlands bester Rapper", habe Wichtigeres zu tun. Und das war bereits ein Vorgeschmack auf die Art, mit der Kollegah von nun an gegen Laas vorgehen sollte. Mit provokanten Seitenhieben inszenierte er sich erfolgreich als Rapper einige Level über seinem Gegner. Exemplarisch dafür stand seiner Zeit die Antwort auf den Disstrack: Kolle brachte ein Shirt mit der Aufschrift "F**k mich Felix" heraus. Die damals bevorstehenden Erfolge sollten ihm in den kommenden Jahren zusätzlich Rückenwind für diese Strategie bringen.

Der Konzertbesuch (2012)

Ohne die ganz großen Vorkommnisse blieben die Spannungen zwischen den beiden Rappern zunächst bestehen. 2012 hatte Kollegah dann mit Bossaura bereits ein kontrovers diskutiertes aber erfolgreiches Album veröffentlicht und war dabei, einen gewissen Hype aufzubauen und seine Position innerhalb der Szene zu zementieren. Laas' Karriere hingegen hatte in der Zwischenzeit keine großen Sprünge gemacht und das spielte dessen Feind natürlich in die Karten.

Nur sechs Tage vor der Ankündigung für JBG 2 verschafften Kolle und Farid sich im Oktober mediale Aufmerksamkeit, indem sie Laas bei einem Konzert in Oberhausen im wahrsten Sinne des Wortes die Tour vermiesten. Der schrieb dazu damals auf Facebook:

"Allerdings nicht alleine sondern mitsamt einem rund 10-köpfigen Stiernackenkommando."

Laas Unltd.

Ich möchte hiermit die Gelegenheit nutzen um mich zu einer Situation zu äussern, die sich letzten Freitag bei meinem Tourstop in Oberhausen ereignet hat. Ich habe mit diesem Statement bewusst bis...

Es blieb friedlich, aber die Aktion hatte Laas getroffen. Das Ganze wurde zudem gefilmt und auf YouTube verbreitet. Das Ziel war es, Laas der Lächerlichkeit preiszugeben. Der war etwas verwundert und meinte, man hätte sich auf dem Splash! noch schmunzelnd die Hände gereicht. Mit sarkastischem Unterton wünschte er den beiden "viel Erfolg mit der Promo & dem Album". Der Begriff "Stiernackenkommando" wurde in einem Songtitel auf JBG 2 aufgegriffen.

Hier unten geht es weiter mit den Entwicklungen seit 2013...

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Kollegah ist halt einfach ein Idiot! Er hatte tatsächlich mal ne sympathische Phase von 2013 bis Ende 2014, also die King Phase. Aber im Grunde ist sein damaliges soziales Auftreten doch eh nur Promo gewesen. Fake bis zum Gehtnichtmehr der Typ. Und jeder der nur einen Hauch von Hip Hop versteht weiß doch das Laas der bessere Rapper ist. Nur sein Feature auf Vibe fand ich schwach, aber der Track war auch mit Abstand der schwächste auf dem Album.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nas disst 2Pac auf unveröffentlichtem Track
Nas

Nas disst 2Pac auf unveröffentlichtem Track

Von Till Hesterbrink am 27.07.2021 - 15:16

Zu Lebzeiten hatte 2Pac Stress mit der halben Ostküste der USA. Am prominentesten war wohl seine Auseinandersetzung mit The Notorious BIG. Aber auch gegen Mobb Deep und Nas teilte Tupac ordentlich aus. Nun ist ein nie veröffentlichter Diss von Nas gegen 2Pac aufgetaucht.

Unveröffentlichter 2Pac-Diss von Nas aufgetaucht

Vor Kurzem landete nun der Track "Real N*ggas" von Nas (jetzt auf Apple Music streamen) im Netz. Auf dem Song geht Nasir auf seinen Beef mit Pac ein und widmet der Legende offenbar einen ganzen Vers. Der Track scheint laut Complex aus der Zeit des "It Was Written"-Albums von Nas zu sein. Damit soll der Track in einer Zeit aufgenommen worden zu sein, in der 2Pac noch lebte. Wohl aufgrund seines frühzeitigen Todes erschien er jedoch nie offiziell.

Auch Jay-Z soll zu der Zeit einen Diss gegen Pac aufgenommen haben. Nach dessen Ableben erblickte der Song allerdings nie das Licht der Öffentlichkeit und soll auch niemals erscheinen. Ähnlich verhält es sich mit einem Kollabo-Album von Biggie und Fat Joe.

Album voller 2Pac-Disses? Fat Joe erinnert sich an Biggie-Kollabo

Von Michael Rubach am 18.07.2021 - 13:17 Rapper, Producer, DJ und Beatbox-Pionier Biz Markie ist am vergangenen Freitag im Alter von 57 Jahren verstorben. Über die Todesursache erfolgten zunächst keine Angaben. Der Musiker kämpfe zuletzt mit einer Diabeteserkrankung. Freunde, Wegbegleiter und berühmte Fans haben sich im Angesicht der traurigen Nachricht auf Social Media zu Wort gemeldet.

2Pac & Nas treffen aufeinander

Für "Untold Stories Of Hiphop" erzählte Snoop Dogg die Geschichte, wie Nas und 2Pac mal bei den MTV Awards aufeinandertrafen. Nas soll mit einigen Leuten unterwegs gewesen sein, die über das ganze verteilt waren. 2Pac hingegen soll mit der gesamten Death Row-Truppe da gewesen sein, inklusive Snoop. Der habe gesehen, wie Nas Entourage nach ihren Waffen griff, als die beiden Rapper aufeinander zukamen.

Nas soll dann auf 2Pac zugegangen sein und gesagt haben, dass er ein Fan sei. Pac hätte das nicht interessiert, er habe ihm vorgehalten, dass er ihn und die gesamte East Coast gedisst habe. Nas hätte nur gelächelt und gesagt, dass er Pac liebe und ihn umarmt. 2Pac sei daraufhin zu seiner Crew gegangen und habe erklärt, dass Nas und seine Leute einen Rückzieher gemacht hätten. Für Snoop sei aber eindeutig klar gewesen, Nas sei es gewesen, der 2Pac habe glimpflich davonkommen lassen.

Gegenüber Ebro erklärte Nas dann, er habe die Situation anders wahrgenommen. Es habe zwar Spannungen gegeben, aber das Gespräch zwischen den beiden sei sehr respektvoll gewesen. Am Ende habe man sich eigentlich sogar darauf geeinigt, den Beef in Vegas zu begraben. Doch dazu konnte es leider nie kommen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!