Juice WRLD soll Songs für über 100 Alben hinterlassen haben

Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis neue Musik von Juice WRLD erscheint. Wie das Portal TMZ in Erfahrung gebracht haben will, sollen 2000 (!) bisher unveröffentlichte Tracks vorliegen. Nun werde diskutiert, wie man mit der riesigen Menge an Material umgeht.

2000 Songs: Juice WRLDs Vermächtnis

Laut der Quelle, auf die sich TMZ bezieht, überlege Juice WRLDs Team, wie genau die vielen Songs für die Öffentlichkeit aufbereitet werden sollen. Ein posthumes Album sei eine von mehreren Optionen. Die schiere Anzahl an Tracks würde auch 100 Alben füllen, insofern es die Nachlassverwalter darauf anlegen. Inwieweit die einzelnen Tracks bereits an konkrete Projekte gekoppelt waren, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Juice WRLDs Tod: Reaktionen von Drake, Snoop Dogg, The Weeknd & vielen mehr

Der Tod von Juice WRLD erschüttert die US-Szene. Der 21-Jährige verstarb gestern unvermittelt, nachdem er auf dem Flughafen Chicago einen Krampfanfall erlitten hatte. Im Tribut-Song "Legends" nach dem Mord an XXXTentacion rappte Juice WRLD 2018 noch davon, dass er und seine Generationskollegen nicht älter als 21 werden würden.

Der am 8. Dezember durch eine Überdosis Schmerzmittel verstorbene Rapper scheint zu Lebzeiten ein unfassbar produktiver Artist zu gewesen zu sein. Wie so extrem viel Kunst entsteht? Juice WRLD habe kaum andere Hobbys als Musikmachen gehabt, heißt es. So sei er permanent im Aufnahmeprozess gewesen. Im Hinblick auf Juice WRLDs beeindruckende Freestyle-Skills ist man durchaus geneigt zu glauben, dass es aus dem 21-Jährigen regelrecht heraussprudelte.

Nachdem die Umstände seines Todes publik gemacht wurden, äußerte sich bereits sein Label sowie seine Familie zu posthumen Veröffentlichungen. Es sei geplant, unveröffentlichte Musik mit den Fans zu teilen. Auch von "anderen Projekten" ist die Rede. Nähere Informationen werde es bald geben.

Das Release von Mac Millers Album "Circles" zeigte zuletzt, dass solche posthumen Veröffentlichungen durchaus ausgereift und rund klingen können:

Mac Miller - Circles

Mehr als ein Jahr nach seinem Tod erscheint mit "Circles" ein neues Album von Mac Miller. We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Wie das Erbe von Mac Miller, Michael Jackson, Nipsey Hussle & mehr geregelt wird

Mac Miller hat zu Lebzeiten offenbar ziemlich exakt darüber nachgedacht, was nach seinem Tod geschieht. Das geht nun aus einem Bericht von TMZ hervor. Der im September 2018 verstorbene Rapper lässt Vermögenswerte von insgesamt 11 Millionen Dollar an seine Freunden sowie seine Familie verteilen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Juice WRLDs Fotograf räumt mit Mythen um dessen Tod auf

Juice WRLDs Fotograf räumt mit Mythen um dessen Tod auf

Von Till Hesterbrink am 12.05.2021 - 14:44

Juice WRLD starb Ende 2019 an einer Überdosis, nachdem er zu viele Pillen geschluckt hatte. Nun sprach sein Fotograf und enger Freund Chris Long auf Twitter über den verhängnisvollen Tag und wie das Ganze abgelaufen sein soll. Er war an dem Tag mit im Flugzeug und hatte den Besitz einer Waffe für den Rapper auf sich genommen. Glaubt man ihm, dann räumt er in seinen Tweets mit der Behauptung auf, Juice WRLD hätte die Pillen im Flugzeug geschluckt, um sie vor der am Flughafen wartenden Polizei und dem FBI zu verstecken.

Juice WRLD stirbt an Überdosis Pillen

Wie Chris Long erklärt, sei es Juice WRLD nicht darum gegangen, die Pillen vor der Polizei zu verstecken. Die Beamten wären ihnen egal gewesen, immerhin hätten sie die Pillen auch einfach im Klo runterspülen können. Laut Long sei Juice WRLD einfach äußerst abhängig von Oxycodon und Codein gewesen. Zwar hätten er und die anderen Freunde des Künstlers versucht, ihn in seiner Sucht zu bremsen, doch Juice hätte immer versteckt, wie viele Pille er wirklich nehmen würde.

Er hätte außerdem nichts bei der Landung zu befürchten gehabt. Zwar war eine geladene Waffe an Bord, doch Long habe diese in seine Tasche gepackt und hätte die Strafe somit auf sich genommen. Er sei ein registrierter Waffenbesitzer und bis dato noch nicht vorbestraft. Er wäre also wohl glimpflich davongekommen.

Auch habe er den geplanten Entzug nicht machen wollen, damit er clean würde, sondern um seine Toleranz gegenüber den Substanzen zu senken.

Long habe immer Angst vor schlechten und gestreckten Pillen gehabt und darum versucht, alles, was Juice WRLD an Pillen nahm, zuvor mit Teststreifen zu überprüfen. Am Ende habe er dennoch einem seiner besten Freunde beim Sterben in die Augen sehen müssen, ohne etwas für ihn tun zu können.

Juice WRLD war zum Zeitpunkt seines Todes gerade einmal 21 Jahre alt. Kurz nach seinem Tod sprachen sich unglaublich viele Rapper gegen übermäßigen Drogenkonsum aus. Darunter auch einige Deutschrapper:

Zu viele Tote: Immer mehr Rapper sprechen sich gegen Drogen aus

Rap hat ein Drogenproblem. Das ist natürlich nichts Neues, macht sich momentan aber vielleicht besonders bemerkbar. Auf der einen Seite stehen viele begnadete Künstler*innen, die viel zu früh sterben und Texte, in denen der Konsum thematisiert oder glorifiziert wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!