Eminem & Proof freestylen in bisher unveröffentlichter Session

UK-Radio-Ikone Tim Westwood hat ein paar ganz besondere Bars von Eminem und Proof aus dem Archiv geholt. Um das zehnjährige Jubiläum eines legendären Freestyles von Em gebührend zu feiern, droppt Tim Westwood einfach eine nochmal zehn Jahre ältere Aufnahme einer bis dato wohl unveröffentlichten Session in New York.

Eminem & Proof bei Tim Westwood: 7 Minuten Freestyle-Rap

Eminems Homie Proof erlag 2006 mehreren Schussverletzungen. Die gemeinsame Aufnahme mit Eminem aus dem Jahr 1999 hält auch seine Legende am Leben. Proof stand schließlich jahrelang als Freund und Rapper an Eminems Seite – sei es bei Soloshows von Em oder als Member der Gruppe D12.

Tim Westwood selbst schreibt in den Kommentaren des Videos auf YouTube, dass er niemanden kenne, der diesen Freestyle je vorher gehört habe. Um die Lines von Proof und Em für jeden nachvollziehbar zu machen, steht zudem nicht nur die Audio-Spur online. Die spontan gekickten Lyrics können mitverfolgt werden.

Eminem & Proof freestyle rare NEVER HEARD BEFORE! Just released. (Animated Video) Westwood

On this day 10 years ago Eminem & Mr Porter dropped the biggest freestyle in the world on Tim Westwood TV! To celebrate I'm releasing this rare never heard before anywhere Eminem & Proof (R.I.P) throwback freestyle. Recorded back in 1999 on New York Live show with Westwood & Marley Marl.

Über Eminems Qualitäten als Live-MC muss man eigentlich sowieso kaum ein Wort verlieren. Seine besten Live-Auftritte haben wir hier einmal zusammengetragen:

Eminems beste Live-Auftritte: Wenn der Rap God zur Audienz bittet

Eminem ist der Headliner auf dem Openair Frauenfeld 2018. Ihn live erleben zu dürfen, ist ein Privileg - ein Geschenk. Schließlich steigt der Rap God nicht alle Tage vom Olymp herab, um sich unter die Normalsterblichen zu mischen. Wenn er dann doch Konzerte gibt, nehmen sie biblische Ausmaße an.

Auch ein deutscher Artist war übrigens schon bei Tim Westwood zu Gast. Der Wiesbadener Kelvyn Colt demonstrierte im Frühjahr, dass er auf internationalem Level abliefern kann.

Representing Germany: Kelvyn Colt reißt bei Tim Westwood ab [Video]

Kelvyn Colt wurde als erster deutscher Rapper in die Show von UK-Legende Tim Westwood eingeladen, bei dem schon Eminem, Drake, Lil Wayne und mehr Weltstars ihr Können in Freestyles unter Beweis gestellt haben. Bilingual, wie der Rapper aus Wiesbaden aufgewachsen ist, zeigt er sich bei seiner leidenschaftlichen Performance.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Machine Gun Kelly den Beef mit Eminem klären will

Wie Machine Gun Kelly den Beef mit Eminem klären will

Von Michael Rubach am 01.08.2019 - 11:45

Machine Gun Kelly war bei Everday Struggle zu Gast. Erneut rückte dort der Beef mit Eminem in den Fokus. MGK sprach über die spontane Entstehung seines Disstracks "Rap Devil", die Resonanz im Internet auf das Battle mit Em und darüber, ob es eine Möglichkeit gäbe, den Streit beizulegen.

Machine Gun Kelly will mit Eminem auf einen Track

Als Moderator DJ Akademiks fragt, ob sich Machine Gun Kelly vorstellen könne, mit Eminem Frieden zu schließen, ist die Antwort eine weitere Herausforderung:

"Bring uns auf einen Track und wir werden sehen, wer besser performt."

Ob Eminem auf dieses Angebot eingeht, darf bezweifelt werden. Schließlich hat MGK wohl auch ein gesteigertes Interesse daran, den Beef wieder aufzuwärmen, weil er sich auf Promotion-Tour befindet. Auf seinem kürzlich releasten Album "Hotel Diablo" rappt er zudem, dass Eminems "Killshot" daneben gegangen ist.

Machine Gun Kelly teilt erneut gegen Eminem aus

Dieser Beef wird so schnell kein Ende nehmen. Auf seinem am Freitag veröffentlichten Album "Hotel Diablo" hat Machine Gun Kelly einen kleinen, aber feinen Seitenhieb an Eminem platziert. Auf dem Track "Floor 13" droppt der Gunner folgende Line:"I just spent the winter livin' after someone tried to send a kill shot, missin' me."

Machine Gun Kelly sagt, er hat "Rap Devil" betrunken geschrieben

Die Entstehung des Tracks "Rap Devil" beschreibt MGK als unmittelbare Reaktion. Als er die Disses von Eminem auf "Kamikaze" gehört habe, sei für ihn klar gewesen, dass er direkt reagieren müsse. Mit einer gewissen Menge Restalkohol im Blut seien die ersten drei Verses von "Rap Devil" in einer Umkleidekabine entstanden. Machine Gun Kelly habe dann per FaceTime YBN Cordae angerufen und seinem Kollegen die Parts präsentiert. Dieser empfahl ihm offenbar, sich nicht mit Eminem anzulegen. Daraufhin habe Machine Gun Kelly die vierte Strophe für "Rap Devil" geschrieben.

Machine Gun Kelly erklärt, warum Eminems "Killshot" so gut ankommt

Nicht nur bei unserer damaligen Umfrage, sondern auch bei der YouTube-Community geht Eminem als eindeutiger Sieger aus dem Battle hervor. Für dieses Ergebnis liefert Machine Gun Kelly eine Erklärung. Eminem komme mit seinem Antwort-Track "Killshot" bei der Internetgemeinde nur so gut weg, weil sich die Menschen an Ems Legendenstatus klammern würden.

Aus der Sicht von Machine Gun Kelly sollte die Community hingegen viel mehr wertschätzen, dass jemand für die junge Generation eingetreten ist. So argumentierte MGK bereits im September letzten Jahres.

Machine Gun Kelly erklärt, warum er Eminem gedisst hat

Von Robin Schmidt am 28.07.2019 - 14:44 Nachdem Jigzaw den Beef mit seinem Kontrahenten Samarita in den letzten Tagen bis aufs Äußere ausreizte, bittet der Hagener Rapper nun um Vergebung. In einem Statement auf seinem Instagram-Profil entschuldigt sich Jigzaw bei seinem Umfeld und seinen Fans.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!