Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Kelvyn Colt wurde als erster deutscher Rapper in die Show von UK-Legende Tim Westwood eingeladen, bei dem schon Eminem, Drake, Lil Wayne und mehr Weltstars ihr Können in Freestyles unter Beweis gestellt haben. Bilingual, wie der Rapper aus Wiesbaden aufgewachsen ist, zeigt er sich bei seiner leidenschaftlichen Performance. Kelvyn widmet den Auftritt seinem 2018 verstorbenen Freund Sam und namedroppt auf Nisionthetracks Beat von Ufos "Für die Gang" RIN, der ihm anscheinend geraten hat, keine Interviews zu geben.

Auf dem zweiten Beat wird der MC dann passend zum Piano deutlich emotionaler. Er rappt sich Persönliches über harte Zeiten von der Seele, teilt seine Gedanken zu Flüchtlingen, die auf dem Mittelmeer ihr Leben aufs Spiel setzen, bevor auf Beat #3 (Skepta "I Spy", 2007) nochmal ordentlich geflext wird. Diese sieben Minuten lohnen sich definitiv!

Auf dem Hype Festival 2018 konnte Anita der Rapper für ein kurzes Interview auf unsere Couch holen, bei dem auch sein DJ und Produzent Sugaboy dabei war, der hier im Freestyle neben Kelvyn zu sehen ist. 

09.03.2019 - 14:27

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

The Game freestylt über "Old Town Road", "Quiet Storm" & mehr [Video]

The Game freestylt über "Old Town Road", "Quiet Storm" & mehr [Video]

Von David Molke am 23.06.2019 - 16:06

The Game war bei den L.A. Leakers zu Gast und hat vor Ort einfach mal alles in Grund und Boden gefreestylt. Der Rapper erklärt währenddessen gleich mehrfach, dass er "ein bisschen betrunken" wäre. Er macht zwar nicht unbedingt den Eindruck, als würde das stimmen, aber unabhängig davon tut das der Qualität seines Freestyles keinen Abbruch. Vielleicht sogar im Gegenteil. Jedenfalls nimmt er sich die Instrumentals zu "Old Town Road" von Lil Nas X zur Brust, genau wie das zu Mobb Deeps "Quiet Storm", "Go Loko", 2Pacs "Can't C Me", "The London", und Royce Da 5'9"s "Boom".

Young M.A - L.A. Leakers-Freestyle [Video]

Young M.A ist bei den L.A. Leakers zu Gast und beweist wieder mal, was in ihr steckt. Der Freestyle kommt locker flockig, die Delivery samt den Flows sind pures Feuer.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!