Eminems beste Live-Auftritte: Wenn der Rap God zur Audienz bittet

Eminem ist der Headliner auf dem Openair Frauenfeld 2018. Ihn live erleben zu dürfen, ist ein Privileg – ein Geschenk. Schließlich steigt der Rap God nicht alle Tage vom Olymp herab, um sich unter die Normalsterblichen zu mischen. Wenn er dann doch Konzerte gibt, nehmen sie biblische Ausmaße an. Der Name Eminem steht zwar in erster Linie für Reimtechnik, aber auch für seine unbändige Live-Energie. Dabei spielt das Alter des Protagonisten, sein aktueller Output oder die Venue keine Rolle. Um uns und dich entsprechend aufs Openair Frauenfeld 2018 vorzubereiten, kommen hier die besten Live-Performances von Eminem.

Eminem live 1997: "I Just Don't Give a F*ck"

Fangen wir am Anfang an: Eminem rappt 1997 "I Just Don't Give a F*ck" im legendären New Yorker Wetlands Preserve-Club. Den Laden gibt es schon lange nicht mehr, aber Eminems Auftritt wurde zum Glück für die Ewigkeit festgehalten. Der junge Marshall Mathers rattert seine Zeilen gnadenlos on point herunter. Er wirkt wie der personifizierte Hunger. Zur Einordnung: Das war rund zwei Jahre, bevor die "Slim Shady LP" erschienen ist, auf der der Song dann erst veröffentlicht wurde. Es dürften solche Szenen sein, die Jahre später als Inspiration für "8 Mile" gedient haben:

Eminem & Dr. Dre live 1999: "Forgot about Dre"

Ein weiteres Schmankerl aus fast vergessenen Tagen: Eminem und Dr. Dre waren 1999 bei "Top of the Pops" der BBC. Da sind vor ihnen schon illustre Gäste wie die Beatles oder die Rolling Stones aufgetreten. Dass Eminem und Dr. Dre mit "Forgot About Dre" komplett abreißen, versteht sich von selbst. Wer damals im kleinen Kreis dabei war, darf sich mehr als glücklich schätzen.

Eminem live 1999: MTV Spring Break-Party

Eminem katapultiert sich innerhalb kürzester Zeit als Headliner auf die großen Bühnen. 1999 hat er zum Beispiel diese denkwürdige Performance bei der MTV Spring Break-Party abgeliefert. Direkt am Meer, mit haufenweise leicht bekleideten Menschen, die umherstolzieren – und Slim Shady zum Anfassen.

Eminem live 2000: MTV Music Awards

Im Jahr 2000 stürmt Eminem dann die MTV Music Awards. Aber er kommt nicht allein: Ihn begleiten haufenweise Klone, die genauso aussehen wie er und genauso gekleidet sind. Es gibt wohl keine kraftvollere, beeindruckendere Performance der Songs "The Real Slim Shady" und "The Way I Am":

Eminem live 2001: Los Angeles

Es gibt die verrücktesten Live-Auftrite von Eminem. Mal wird er vom Schauspieler Willem Dafoe anmoderiert, mal performt er gemeinsam mit Elton John, um seinen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Aber Eminem hat in seinen jungen Jahren auch richtig auf die Kacke gehauen. Zum Beispiel bei diesem Konzert in Los Angeles, wo er einfach mit Eishockey-Maske und Kettensäge reinkommt. Die ganze Show ist extrem sehenswert, aber "Kill You" sticht besonders heraus.

Eminem live 2002: "Anger Management Tour" in Detroit

Eminem absolviert dieses Heimspiel mit Bravour und kriegt unendlich viel Fanliebe zurück. Proof macht die Show perfekt. Kauf dir die "Anger Management Tour"-DVDs! Ebenfalls denkwürdig: Wie Eminem bei den MTV Music Awards 2002 im Superheldenkostüm angeflogen kommt – und dann komplett zerstört.

Eminem & 50 Cent live 2012: "Til I Collapse" Remix

Zehn Jahre später und Eminem hat es selbstverständlich immer noch drauf. Zusammen mit 50 Cent bildet er ein unschlagbares Team. Den Beweis liefern die zwei Rapper 2012 erneut beim SXSW-Festival in Austin, Texas.

Eminem & Skylar Grey live 2017: "Walk on Water"

Eminem sorgt 2017 wieder für richtig viel Wirbel. In der epischen BET-Cypher nimmt er den US-Präsidenten auseinander und mit "Revival" erscheint das erste Eminem-Album seit einer kleinen Ewigkeit. Dazu gibt Eminem natürlich auch wieder ein Ausnahme-Konzert bei den MTV EMAs, und zwar gemeinsam mit Skylar Grey.

Eminem ft. Skylar Grey 'Walk On Water' | MTVEMA

Watch Eminem ft. Skylar Grey 'Walk On Water' from the 2017 VMAs.

To be continued...

Eminem - Revival

Von Jonas Lindemann am 18.01.2018 - 17:17 Die (Trap)-Newcomer-Flut der letzten Jahre entfachte eine andauernde Diskussion zwischen Verfechtern des Oldschool-Raps und der neuen Generation. Nun äußerte sich Eminem in einem Interview mit dem französischen Radiosender Skyrock FM mit einer deutlichen Meinung zu der Debatte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Dope! Letztes Jahr in Glasgow gesehen, da merkt man mal wie viele Dinger er in petto hat, die einfach jeder kennt und welche Bandbreite an Inhalten der Typ über die Jahre geliefert hat! Aber ich vermisse die Up In Smoke Tour in eurer Liste!

Stimmt !!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West stellt mit "Jesus is King" Eminems Chartrekord ein

Kanye West stellt mit "Jesus is King" Eminems Chartrekord ein

Von Anna Siegmund am 05.11.2019 - 11:15

Mit "Jesus is King" schafft es bereits das neunte Album in Folge von Kanye West an die Spitze der Billboard-Albumcharts. Damit stellt er einen Rekord von Eminem ein, der zwischen 2000 und 2018 ebenfalls neun Alben direkt an der Spitze der Charts platzieren konnte.

"Jesus Is King" ist draußen: Alles, was wir über Kanye Wests neues Album wissen

Es ist wieder so weit: Wir stecken mitten in der Kanye-West-Season. Der Rapper und Produzent beglückte Die-Hard-Fans in den USA bereits mit Listening-Parties, bei denen er das Album vorspielte. Mittlerweile sind bei den „Jesus Is King: A Kanye West Experience"-Veranstaltungen und über Social Media schon einige Informationen zur diesjährigen Kanye-Season durchgesickert.

Von "Late Registration" über "Watch the Throne" bis "Jesus is King": Diese neun Alben von Kanye West schafften es an die Spitze

Den Grundstein für diesen Rekord setzte Ye bereits 2005 mit seinem zweiten Soloalbum "Late Registration", das die Spitze der Charts erreichte. Nur ein Jahr später schloss "Graduation" an diesen Erfolg an. Der bekannteste Track auf dem Album, der wohl bis heute auf den meisten Partys zu hören ist, war "Stronger".

Kanye West - Stronger

Best of Kanye West: https://goo.gl/2FXUVW Subscribe here: https://goo.gl/AgJE59 Music video by Kanye West performing Stronger. (C) 2007 Roc-A-Fella Records, LLC

Nur ein Jahr später veröffentlichte Kanye "808s & Heartbreak". Dieses Album schaffte es ebenfalls auf die #1 der Charts.

2010 ging der Rapper mit "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" auf die #1 der Billboardcharts. Für die Aufnahmen des Albums ließ sich der Rapper einige Produzenten nach Hawaii einfliegen, denn dort fand ein großer Teil der Produktion statt. Auch sind hochkarätige Gäste auf diesem Album von Kanye zu hören. Für "All of the Lights" waren Rihanna und Kid Cudi im Studio, Rick Ross gibt sich auf "Devil in a New Dress" die Ehre und Jay-Z ist gleich auf zwei Tracks vertreten.

2011 sind Jay-Z und Kanye dann direkt auf zwölf Tracks gemeinsam zu hören. Mit "Whatch the Throne" sind Klassiker wie "Otis" und "N*ggas in Paris" in die Rapgeschichte eingegangen.

JAY Z, Kanye West - Otis ft. Otis Redding

Best of Kanye West: https://goo.gl/2FXUVW Subscribe here: https://goo.gl/AgJE59 WATCH THE THRONE: Kanye West & Jay-Z - Otis © 2011 Roc-A-Fella Records, LLC

Zwei Jahre später ging Kanye mit "Yeezus" auf die #1. 2016 erschien mit "The Life of Pablo" das siebte Studioalbum des Rappers. Auch dieses Album schaffte es auf den ersten Platz der Billboardcharts. Unter anderem waren auf diesem Album auch Featuregäste wie Post Malone, Kendrick Lamar und Young Thug zu hören. Kanye brach mit diesem Album ebenfalls einen Rekord, denn es war das erste Album in Großbritannien, das nur aufgrund von Streams Goldstatus erreichte.

Kanye Wests "Pablo" ist ein Kaleidoskop musikalischer Faszination

"Man muss immer mehr wagen, auch wenn man sich dabei das Genick bricht", riet Pablo Picasso, einer der wichtigsten Künstler aller Zeiten, sich selbst. 1973 verstarb Picasso irgendwo in Frankreich, seine Werke hängen bis heute in Museen auf der ganzen Welt, gehören zu den bahnbrechendsten Schöpfungen des 20. Jahrhunderts.

Mit "Ye" veröffentlichte Kanye 2018 erneut ein Nummer-1-Album. In einem Interview führte der Rapper die Namensgebung des Albums auf die Bibel zurück.

"Ich glaube 'ye' ist das Wort, das in der Bibel am häufigsten genutzt wird. Und in der Bibel heißt es 'du'."

("I believe 'ye' is the most commonly used word in the Bible, and in the Bible it means 'you'".)

Und mit "Jesus is King" fokussierte sich Kanye weiterhin auf die Bibel-Thematik. Der Rapper zieht mit dem Charterfolg nun mit Eminem gleich. Denn auch dieses Album kann trotz gemischter Kritiken direkt auf dem ersten Platz der Charts landen.

Die Beatles halten weiterhin den ersten Platz der "ewigen" Bestenliste

Ein weiterer Blick in die Statistik zeigt Kanye ebenfalls weit oben. Jedoch wird die ewige Bestenliste der Künstler*innen mit den meisten Nummer-1-Alben von den Beatles angeführt. Diese konnten 19 Alben ganz oben in den Charts platzieren. Mit 14 Alben positioniert sich Jay-Z auf dem zweiten Platz dieser Bestenliste. Den dritten Platz kann Bruce Springsteen für sich beanspruchen. Den sechsten Platz teilen sich Eminem, Kanye West, Madonna, die Rolling Stones sowie Garth Brooks, der mit seiner Country-Musik ein Superstar in den Staaten ist.

Kanye hält sich die Möglichkeit, weitere Rekorde einzufahren, offen. Denn er kündigte bereits das Weihnachtsalbum "Jesus in Born" an. Bis zum Release des Album stimmt vermutlich auch "Jesus is King" auf die christlichen Feiertage ein:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!