"Werd erwachsen": Pete Davidson schickt Bett-Selfie an Kanye
Pete Davidson und Kanye West

 

Dass Comedian und Schauspieler Pete Davidson ganz oben auf der Beef-Liste von Kanye West steht, dürfte keine großartige Überraschung mehr sein. "Skete", wie Kanye ihn tauft, ist seit geraumer Zeit der neue Partner seiner (mittlerweile offiziell geschiedenen) Ex-Frau Kim Kardashian. In den sozialen Medien hat Ye bereits einige Male gegen die beiden gefeuert. Nun hat Pete dem Rapper eine klare Ansage gemacht – und schickt dabei ein provokantes Bild.

Pete Davidson und Kanye West: Chatverlauf geleakt

Screenshots, die von Comedian Dave Sirus gepostet und mittlerweile wieder gelöscht wurden, zeigen eine Konversation zwischen Pete und Kanye (jetzt auf Apple Music streamen). Der Chat beginnt mit Pete, der schreibt, dass die ganze Situation so nicht sein müsse. Es sei acht Uhr morgens und Kanye solle runterkommen. Kim sei die beste Mutter, die er je gesehen habe. Er kündigt an:

"Ich werde nicht mehr zulassen, dass du uns so behandelst und werde nicht weiter leise sein. Werd' verdammt nochmal erwachsen."

Kanyes Antwort fällt dünn aus. Ihm fällt auf, dass Pete sich einer vulgären Ausdrucksweise bedient und fragt ihn, wo er in dem Moment sei. Daraufhin schickt Pete ein Selfie von sich und schreibt dazu, dass er gerade im Bett mit seiner Frau sei. Zugegeben: Nicht gerade die Art von Antwort, die zur Schlichtung des Streits führen wird. PageSix bestätigt, dass der Chat echt sei.

Darauf folgen einige weitere, eher konfrontative Nachrichten seitens Pete. Kanye lädt ihn lediglich zu dem Auftritt seines Sunday Service Chors ein, um die Sache zu besprechen. Der Tonfall von Pete ändert sich danach leicht; er sagt, dass dies keine öffentliche Debatte sei und Kanye damit seiner Familie sowie seinem Ansehen schaden würde. Außerdem bietet er ihm seine Hilfe an:

"Ich kämpfe auch mit psychischen Sachen. Es ist kein einfacher Weg, aber du musst dich so nicht mehr fühlen. Es ist keine Schande, sich helfen zu lassen. Du wirst so glücklich sein und deinen Frieden haben."

Abschließend verrät er, dass er andere Comedians sowie Saturday Night Life davon abgehalten hätte, Witze über ihn zu machen. Er wolle nicht, dass der Vater der Kinder seiner Freundin in ein schlechtes Licht gerückt wird. Pete stehe trotz allem hinter Kanye – allerdings nicht mehr lange, wenn er so wie bisher weitermacht. Im Musikvideo zu "Eazy" hat Kanye zuletzt beispielsweise eine Skete-Knetfigur begraben.

Kanye mit Videostatements auf Instagram

Eine Antwort von Ye lässt sich in den geleakten Screenshots nicht mehr finden. Stattdessen hat er sich jedoch mit einigen Videobotschaften an seine mehr als 15 Millionen Instagram-Follower gewandt, die den Chatverlauf der beiden mit etwas Kontext füllen. Dort verrät er, dass er mit Kim telefoniert habe, um zum wiederholten Male klarzustellen: Er wolle nicht "antagonisiert" werden, wenn Kim ihre gemeinsame Tochter North West auf TikTok posten lässt, obwohl er sich klar dagegen ausspricht.

Nicht nur TikTok stellt sich als Streitthema heraus. Kim würde ihren Kindern ebenfalls verbieten, Kanyes Events beizuwohnen – sei es das "Donda 2"-Event in Miami, ein Basketball-Spiel der Donda Doves in Kalifornien oder der Sunday Service-Chor an diesem Wochenende. Kanye findet, er als Vater habe kein Mitspracherecht in Bezug auf ihre gemeinsamen Kinder.

In anderen Videos fragt Ye sich, wieso Pete ihn mit dem Kim K-Bett-Pic getrollt habe und hat sogar – auf Ratschlag von Tory Lanez – für seine Kinder gebetet. Dieses Gebet wiederum hat er wenig später in einem weiteren Video angezweifelt:

"Allein der Fakt, dass ich online in einem öffentlichen Format gebetet habe, nur um meine Kinder zu sehen, zeigt euch, wie sehr ich als Vater vernachlässigt werde."

Die Videos hat Kanye mittlerweile gelöscht.

Das angesprochene TikTok-Dilemma haben wir bereits in einem ausführlichen Artikel diskutiert. Du kannst ihn dir hier durchlesen:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de