Bars statt Beef: Tory Lanez & Joyner Lucas liefern 4 starke Battletracks in 24 Stunden

Ein Battle auf absolut hohem Niveau liefern sich gerade Tory Lanez und Joyner Lucas. Nach den Tracks "Lucky You Freestyle" und "Litty Freestyle" droppen beide Kontrahenten direkt neue Bars, die sich wieder sehen lassen können.

"Litty Again Freestyle" & "Zeze Freestyle"

Tory wähnt sich auf der Gewinnerseite und bringt den "Litty Again Freestyle":

Joyner Lucas kann das nicht auf sich sitzen lassen und kontert mit "Zeze Freestyle":

Innerhalb von 24 Stunden produzieren die beiden also insgesamt vier Disstracks. Dabei hört man den Tracks ihre schnelle Entstehungszeit kaum an.

Tory Lanez dürfte jedem Deutschrapfan ein Begriff sein, der sich mit aktuellem Sound auseinandersetzt. Joyner Lucas hat sich mit seinem Feature-Part auf "Lucky You" auf einem der wohl stärksten Tracks von Emimens Album "Kamikaze" verewigt. Die beiden sind definitiv keine Leichtgewichte ihres Genres.

Auf Instagram hat es begonnen und könnte es auch enden

Ausschlaggebend für das Duell der beiden US-Rapper war ein Instagram-Live-Video von Tory Lanez. Ein Fan verlangte dort nach einer Meinung zu Joyner Lucas. Tory gab Props, aber stellte auch klar, dass er sich selbst auf einem anderen Level bewegen würde. So kam das Battle überhaupt erst ins Rollen.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Tory Lanez und Joyner Lucas bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Joyner Lucas stellt im Outro von "Litty Freestyle" wohl scherzhaft eine Zusammenarbeit in Aussicht. Auf Instagram trafen sich die beiden MCs nun zwischendurch zum Videochat und verdeutlichten, dass ein gemeinsamer Song durchaus möglich ist.

2Cool2Blog on Twitter

Tory Lanez & Joyner Lucas Link Up On instagram live https://t.co/pNOPoGy8xu

Die Kontrahenten lachen miteinander und sehen die Sache durchweg sportlich. Es geht hier tatsächlich einmal um die Essenz und nicht um Nebenkriegsschauplätze abseits der Musik:

"This ain't Beef. This is Rap."

Neue Battles gegen J. Cole & Pusha T?

Im selben Instagram-Video bringt Tory Lanez einen neuen Gegner für Joyner Lucas ins Spiel. Er solle sich mit J. Cole messen. Tory Lanez selbst hat jemand ganz anderem im Blick. Sein Augenmerk gilt offenbar Pusha T. DJ Akademiks fragte online, ob Pusha ein geeigneter Battlegegner für Tory wäre.

#torylanez literally taking all lyrical fades. . Y'all been sleep on him too long he pulling up to all y'all fav rappers . Push

49.1k Likes, 3,598 Comments - DJ Akademiks (@akadmiks) on Instagram: "#torylanez literally taking all lyrical fades. . Y'all been sleep on him too long he pulling up to..."

Letztgenannter beantworte die Frage eigenmächtig in den Kommentaren. Er liebe Pusha, aber fände ein Battle "unfair", weil er sich selbst für den eindeutig besseren Rapper hält. Ähnlich wie bei Joyner Lucas gibt Tory Lanez zunächst Respekt, um dann seine Überlegenheit auszudrücken. Die Herausforderung steht.

Pusha T hat nicht zuletzt mit Drake-Diss "The Story of Adidon" bewiesen, dass er ein Battle-Monster sein kann.

Die drei gemeinsten Minuten des Sommers: Wie Pusha T Drake mit seinem neuen Disstrack zersägt

Das Battle zwischen Drake und Pusha-T hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Nachdem Pusha auf "Infrared" Drake erneut mit Ghostwriting-Vorwürfen konfrontierte und der Kanadier mit "Duppy Freestyle" antwortete, kontert der G.O.O.D. Music-Rapper nun mit "The Story of Adidon".

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Splifftastic ft. Falk – Ja sorry [Video]

Splifftastic ft. Falk – Ja sorry [Video]

Von Clark Senger am 17.09.2019 - 17:16

Für alte VBT-Fans ist Splifftastic sowas wie eine Legende. Zweimal gewann er das lange Zeit größte Battle-Turnier Deutschlands und mit 38 Battles ist er laut VBT-Wiki Rekordhalter. Nach gut sechs Jahren musikalischer Funkstille meldet er sich nun an der Seite eines aktuell in der Battle-Szene bekannten Gesichts zurück, nämlich Falk. Dessen Fokus liegt jedoch auf A Cappella Battles, in denen er mit seinem Team-Partner Khacoby und mittlerweile auch solo schon für einige Highlights sorgen konnte.

Der gemeinsame Song hört auf den Titel "Ja sorry". Das entspannte Instrumental kommt von Spliff selbst. Wer ihn auf seinem Insta-Kanal verfolgt, wird schon festgestellt haben, dass die Kreativitätskurve seit geraumer Zeit wieder nach oben zeigt. Dort baut er detailverliebte Beats mit Zitronen, Bio-Zwiebeln und 5-Minuten-Terrinen. Hiphop, ihr wisst Bescheid!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!