Suge Knight bezeichnet Cardi B als "2Pac mit Rock"

2Pac bringt angeblich bald ein neues Album raus. Und zwar nicht nur, wenn es nach Suge Knights Sohn geht. Auch dessen Vater Suge Knight spricht davon: Er sei im Besitz einiger unveröffentlichter 2Pac-Songs. Er weiß offenbar auch schon, wer der perfekte Feature-Gast wäre: Cardi B. Die könne 2Pac nämlich sogar das Wasser reichen und sei im Grunde genommen wie 2Pac, nur eben in weiblich.

Suge Knight nennt Cardi B "2Pac mit Rock" & plant Features

Egal, ob Cardi B nun eine Art weibliche Reinkarnation von 2Pac ist oder ähnliche Qualitäten hat: Ein gemeinsamer Song des verstorbenen Rappers mit der lebendigen Rapperin wäre sicherlich eine interessante Kombination.

Suge Knight sitzt zwar gerade in Haft, aber das hält ihn offenbar nicht davon ab, Pläne zu schmieden. Wenn es nach ihm geht, werden in nicht allzu ferner Zukunft bisher unbekannte 2Pac-Songs veröffentlicht.

Er sei im Besitz gleich mehrerer Songs des Rappers, die bisher noch nicht das Licht der Welt erblickt haben. Das soll er jedenfalls DailyMailTV in einem Exklusiv-Gespräch verraten haben.

Er halte immer noch die Rechte an einigem 2Pac-Material von vor 1996. Das fiele noch aggressiver aus, als es die Leute von 2Pac gewohnt seien. Dass die Musik veröffentlicht werde, sei nur noch eine Frage der Zeit.

50 Cent soll Suge Knight mit der Uzi verjagt haben

50 Cent jagt Suge Knight mit der Uzi? Manche Geschichten kann man sich gar nicht krasser ausdenken, als sie wohl in Wirklichkeit passiert sind...

2Pac-Songs mit Drake, Beyoncé & Cardi B?

Wenn er schon mal dabei ist, lässt Suge Knight seiner Fantasie offenbar einfach freien Lauf: Er könne sich auch vorstellen, Drake oder Beyoncé auf einen Track mit 2Pac zu holen.

"When it's time to do a real Tupac album, you get the right people that work with him, that he would work with, you know, like Drake or... Beyonce likes Tupac music. He would definitely appreciate to see her with him."

Die beste Kombination sei aber wohl Cardi B auf einem Track mit 2Pac. Sie sei eine der aggressivsten Entertainerinnen im Geschäft. Suge Knight erklärt Cardi B kurzerhand zur "weiblichen Version von 2Pac":

"And Cardi B is probably the most aggressive entertainer in the biz today. And I think she's the female version of Tupac. Tupac with a skirt. Yeah."

Cardi B - Money [Video]

Cardi B hat für das Video zu "Money" ganz offensichtlich weder Kosten noch Mühen gescheut...

Suge Knight bestätigt Behauptungen seines Sohnes nicht

Suge Knights Sohn hat vor Kurzem mehrfach medienwirksam erklärt, 2Pac sei gar nicht tot. Zunächst hieß es, der Rapper lebe in Malaysia.

Wenig später hat J. Knight behauptet, 2Pac sei wieder im Studio und arbeite an neuer Musik. Suge Knight bestätigt nichts davon gegenüber DailyMailTV.

Suge Knight gibt an, er habe die Posts seines Sohnes dazu nicht gesehen. Allerdings erklärt er, er habe mit 2Pac über ein Leben nach dem Tod gesprochen.

Wie fändest du eine 2Pac-und-Cardi B-Kollabo?

"2Pac lebt": Suge Knights Sohn weiß angeblich sogar, wo

2Pac wurde Anfang September 1996 angeschossen. Wenige Tage später ist er seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Der genaue Tathergang der Schießerei scheint immer noch nicht endgültig geklärt zu sein, aber dass 2Pac aka Tupac Shakur wirklich tot ist, darüber sind sich eigentlich die meisten einig.

2Pac ist "zurück im Studio", sagt Suge Knights Sohn

2Pac zurück im Studio? Das ist der Wunschtraum vieler Hiphop-Fans auf der ganzen Welt. Der Haken an der Sache ist, dass 2Pac am 13. September 1996 ums Leben gekommen ist. Allerdings ranken sich um den Tod von 2Pac seit jeher Verschwörungstheorien. Einer, der fest von einem lebendigen 2Pac ausgeht, ist der Sohn von Suge Knight.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Zu viel 2Pac im Job? 66-Jähriger muss US-Behörde verlassen
Fan

Zu viel 2Pac im Job? 66-Jähriger muss US-Behörde verlassen

Von Michael Rubach am 19.07.2019 - 14:44

Jerry Foxhoven ist seit Kurzem nicht mehr Direktor der Gesundheits- und Zivilschutzbehörde im Bundesstaat Iowa. Was hat das mit Hiphop zu tun? Medien mutmaßen, dass Foxhoven sein Amt aufgeben musste, weil er ein zu leidenschaftlicher 2Pac-Fan ist.

Foxhoven führt die "Tupac Fridays" ein

Wie BBC News berichtet, vermengte Foxhoven seine Verehrung für 2Pac mit seinem Job. An den sogenannten "Tupac Fridays" soll der 66-Jährige im Büro ausschließlich Songs von Pac abgespielt haben.

Seine über 4.000 Mitarbeiter versorgte er zudem regelmäßig mit 2Pac-Zitaten. Dabei untermalte er zum Beispiel Karrieretipps mit Lines von Pac. Mehr als 350 solcher Mails soll Foxhoven in seiner knapp zweijährigen Amtszeit verschickt haben:

Tim Mak on Twitter

Jerry gives career advice to a subordinate. And quotes 'Changes': "Here is the line from PAC that inspires me at DHS:

Da 2Pacs Geburtstag und der amerikanische Vatertag am 16. Juni 2019 zusammenfielen, nutzte Foxhoven wieder die Gelegenheit, um ein "inspirierendes Zitat" von Pac mit all seinen Mitarbeitern zu teilen.

"Pay no mind to those who talk behind your back; it simply means that you are two steps ahead."

Es sollte die letzte Mail dieser Art gewesen sein. Ein paar Tage später war sein Aus als Direktor der Behörde beschlossene Sache.

Wegen 2Pac gefeuert oder alles nur Zufall?

Gegenüber NPR äußerte sich der glühende Pac-Fan und erklärte zunächst, wie er sich selbst beschreiben würde:

"Ich bin ein 66 Jahre alter, weißer Mann aus dem Mittleren Westen der Rapmusik und 2Pac mag."

Foxhoven wisse von mindestens einem Mitarbeiter, der sich über die permanenten Pac-Zitate beschwert habe. Auch sei er mit "Hater[n]" konfrontiert gewesen, welche den Worten Pacs nichts abgewinnen konnten. Foxhoven gibt an, dass er mit diesen Zitaten die Stimmung im Team verbessern wollte. Der Superfan hofft darüber hinaus, dass seine Leidenschaft nicht der Grund für seine Entlassung gewesen ist. "Sollte dies der Grund sein, wäre ich sehr enttäuscht", sagte er NPR.

In der New York Times führte Foxhoven das Ganze noch ein bisschen weiter aus. Er halte seine Absetzung zum damaligen Zeitpunkt für einen bloßen "Zufall". Schon bevor er die finale Mail seiner Amtszeit abgesetzt hatte, war er mit der Gouverneurin von Iowa verabredet, die ihm schlussendlich nahelegte, seinen Posten zu räumen. Die Verantwortlichen in der Behörde gaben bisher keine Auskunft darüber, was Foxhoven genau seine Arbeitsstelle gekostet hat.

Der 66-Jährige wisse noch nicht, wie es mit ihm weitergeht. Nur eines bezeichnet er bei NPR als sicher: "Ich werde an meinem Geburtstag 2Pac hören". Jerry Foxhoven wird nächste Woche 67 Jahre alt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)