"2Pac lebt": Suge Knights Sohn weiß angeblich sogar, wo

2Pac wurde Anfang September 1996 angeschossen. Wenige Tage später ist er seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Der genaue Tathergang der Schießerei scheint immer noch nicht endgültig geklärt zu sein, aber dass 2Pac aka Tupac Shakur wirklich tot ist, darüber sind sich eigentlich die meisten einig. Aber eben nicht alle: Es existieren immer noch haufenweise Verschwörungstheorien, die etwas anderes behaupten.

Suge Knights Sohn behauptet, dass 2Pac noch lebt

Erst kürzlich hat ein Brite behauptet, er habe dabei geholfen, den verletzten 2Pac außer Landes zu schaffen. Ins selbe Horn stößt jetzt der Sohn von Suge Knight. Laut Suge Knight Jr. lebt Tupac Shakur heute noch und soll sich aktuell in Malaysia befinden. Das behauptet Suge Knights Sohn jedenfalls in seiner Insta Story.

Instagram post by Suge J Knight * Oct 2, 2018 at 7:42pm UTC

7,800 Likes, 1,393 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram

Das Ganze nahm seinen Anfang, als vor Kurzem bekannt wurde, dass uns wohl sogar mehrere 'neue' Alben von 2Pac erwarten, weil ein mittlerweile schon älterer Rechtsstreit beigelegt wurde. Suge Knight Jr. teilt einen Artikel dazu und kommentiert (obwohl nirgendwo von Kanye West oder Donald Trump die Rede war):

"Wenn 2Pac über Kanye oder Trump spricht, stimmt irgendwas nicht!"

Man if they have PAC talk about Kanye or Trump something ain't right lol

4,372 Likes, 204 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "Man if they have PAC talk about Kanye or Trump something ain't right lol"

"Ich bin nicht auf Drogen"

Suge Knight Jr. liefert selbstverständlich auch keinerlei Beweise für seine Verschwörungstheorie zu 2Pacs Tod. Abgesehen von einigen verwackelten Videos oder unscharfen (Photoshop-)Fotos, die anscheinend einen lebendigen 2Pac zeigen sollen.

@50cent get the strap y'all see it

5,135 Likes, 699 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "@50cent get the strap y'all see it"

Dass seine Behauptungen nicht allzu glaubwürdig wirken, ist Suge Knights Sohn aber wohl auch selbst bewusst. Offenbar deshalb versichert er, nicht unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Das macht es allerdings auch nicht unbedingt besser.

Y'all sleep

3,215 Likes, 429 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "Y'all sleep "

Wie realistisch sind die Verschwörungstheorien zu 2Pacs Tod?

Nicht sonderlich. Gegen die neuen Behauptungen spricht auch, dass Suge Knight Jr. wegen der Sache angeblich von Illuminati bedroht wird. Um das zu 'beweisen', postet er einen vermeintlichen Chat-Verlauf. Wer ihm da nahelegt, zuviel gesagt zu haben, wird daraus allerdings auch nicht ersichtlich.

I did this for y'all. watch my story

4,870 Likes, 625 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "I did this for y'all. watch my story"

Das Ganze klingt so insgesamt eher nach paranoiden Wahnvorstellungen und Aufmerksamkeitshascherei. Wir haben es offenbar nicht mal mit einer handfesten Verschwörungstheorie zu tun, sondern eher mit einem Menschen, der nicht mehr Herr seiner Sinne zu sein scheint. 

Mehr zu der Theorie des Briten sowie den offenbar auf uns zukommenden 2Pac-Alben findest du hier:

Verschwörungstheorie reloaded: Brite behauptet, 2Pac aus Amerika gebracht zu haben

Um 2Pacs Tod ranken sich seit Jahrzehnten Verschwörungstheorien. Der Brite Michael Nice bietet neues Futter für die Leute, die nicht so recht an das Ableben des US-Rappers glauben wollen...

Warum bald mehrere neue 2Pac-Alben erscheinen könnten

Durch das Ende eines jahrelangen Rechtsstreits könnte ungehörtes Material der Hiphop-Legende an die Oberfläche gelangen.

Suge Knight muss übrigens wohl bald für viele Jahre ins Gefängnis:

Suge Knight muss wohl für 28 Jahre ins Gefängnis

Der ehemalige Manager und Mitbegründer von Death Row Records ist laut Medienberichten einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingegangen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

2Pacs Asche geraucht? Outlawz-Mitglied erklärt, wieso 2Pac das angeblich wollte

2Pacs Asche geraucht? Outlawz-Mitglied erklärt, wieso 2Pac das angeblich wollte

Von David Molke am 21.06.2020 - 15:32

2Pacs Asche wurde nach seinem Tod angeblich von einigen Outlawz-Mitgliedern in einem Joint geraucht. Die Legende gibt es schon eine kleine Ewigkeit und die Gerüchte darum reißen nicht ab. Auch wenn immer noch nicht feststeht, ob das wirklich so passiert ist, erklärt einer der angeblich Beteiligten jetzt, wieso das mystische Ritual abgehalten wurde und dass 2Pac es selbst so wollte.

Mitglieder der Outlawz haben nach 2Pacs Tod angeblich seine Asche geraucht

Wie in How High? Ähnlich wie im Film mit Method Man und Redman sollen einige Mitglieder der Rap-Gruppe Outlawz angeblich 2Pacs Asche in einem Joint geraucht haben. Ob er ihnen dann auch als Geist erschienen ist, wurde aber leider nicht überliefert. Die ganze Story ist sowieso relativ fragwürdig.

Es gibt Zweifel: Die Story klingt wirklich eigentlich zu kurios, um wahr zu sein. Aber es sollen schon seltsamere Dinge passiert sein, wenn Rapper und Drogen zusammengekommen sind. 2Pacs Mutter Afeni Shakur hat zu der Story jedenfalls schon vor einiger Zeit ihre Zweifel geäußert.

Es wirkt auch einigermaßen unklar, wie genau die Asche des verstorbenen 2Pac an seiner Familie vorbei geschmuggelt worden sein soll. Zusätzlich gibt es wohl die Aussage von einigen Outlawz-Membern, dass sie das geraucht hätten, was sie zu diesem Zeitpunkt für 2Pacs Asche gehalten hatten.

Outlawz-Member EDI Mean erklärt, wieso 2Pacs Asche geraucht wurde

2Pac wollte es angeblich: Der Rapper hat wohl nicht nur im Song "Black Jesus" davon gerappt, sondern auch mit seinen Homies von den Outlawz persönlich darüber gesprochen.

"We die clutchin' glasses, filled with liquor bombastic/Cremated, last wish is n*ggas smoke my ashes."

Laut E.D.I. Mean habe 2Pac ihnen erklärt, woher die Idee kam und dass sie eine echte, ernsthafte Konversation zum Thema Asche rauchen hatten. Er habe davon geredet, wie abgefahren er das fände. Worüber man sich halt so unterhelte, wenn man jung und high ist.

Ritual von Native Americans? Wie E.D.I. Mean weiter erklärt, habe 2Pac die Idee durch einige Native Americans bekommen, die mit ihm zur Schule gegangen seien. Hier könnt ihr euch das neue E.D.I. Mean-Interview von Vlad TV anschauen:

Mehr 2Pac-News:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)