OG Keemo, Luciano, Nura & mehr: Das Deutschrap-Update am Freitag

Der heutige New Music Friday hat es in sich. Die nominell ganz großen Singles sind zwar eher letzte Woche erschienen, aber über die Qualität der Musik muss das bekanntermaßen gar nichts aussagen. In unserer Playlist findet ihr nicht nur die großen Hits, sondern auch Tipps aus dem Untergrund – jeden Freitagmorgen aktualisiert!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hiphop-Szene! Cover: OG Keemo & Funkvater Frank

Bevor wir uns im Detail den heutigen Picks für unsere Playlist widmen, gibt es hier den Überblick über die neu erschienenen Deutschrap-Releases. Mit einem Klick gelangst du zu Stream und allen Videos des entsprechenden Albums:

Unser Cover gibt es diese Woche für die Chimperator-Signings OG Keemo und Funkvater Frank. In der neuen "Skalp"-Auskopplung "Klepto" serviert Keemo gewohnt eloquent Stories aus seiner kriminellen Jugend, während Franky mit tiefen Bässe, sphärischen Synths und wabernden Samples die richtige 4-Uhr-Nachts-Atmosphäre schafft.

Ein weiteres Highlight ist heute mal wieder Luciano. "MoneyGram" bietet zwar lyrisch keine Revolution, aber der Macloud-Beat funktioniert hervorragend für die Stimme und den Flow des Locosquad-Leaders. Nach "Roli" und "Ballin" könnten wir hier bereits die dritte Single aus dem kommenden Album "L.O.C.O." hören.

Inhaltlich mehr gibt es dafür bei Disarstar zu holen. Wie gewohnt nutzt er seine Stimme, um Missstände anzuprangern, die er so nicht hinnehmen will und kann. Stellvertretend für rechte Politik und den erschreckenden Zulauf für die AfD richtet er sich an eine gewisse Alice und wird dabei sehr konkret in Bezug auf die Adressatin:

"Die nächste Torte ist für dich Alice / wo steckst du Alice? / ist deine Crew nicht n' bisschen homophob für eine, die homosexuell ist?"

Chima Ede widmet sich auf seiner neuen EP der Sehnsucht nach der Ferne ("Hier weg") und in einer erneuten Zusammenarbeit mit Ahzumjot wird der eigene, positive Mindstate representet ("Silikon"). Soundtechnisch ganz anders geht es auf Sickless' neuer EP zu: Boombap mit knallend-trockenen Drums und triumphalen Bläsern – check "Schwarzer Freitag" in der Playlist ab!

Kompromissloser Rap kommt derweil auch aus FFM, wo Face sich für "Wir legen Feuer" Support von FvN-Chef Vega geholt hat. Maximal weit entfernt davon sind K. Ronaldos erstes Spotify-Release "Du bist fake" und die smoothe Nura-Tretti-RnB-Kombo "Chaya". Wem das alles nicht genug Hiphop war, der sollte mit den Neuzugängen von Eloquent, Roger Rekless oder Umse glücklich werden. Alle bedient? Sehr gut! Playlist darf hier abonniert werden.

Cover für OG Keemo & Funkvater Frank - checkt unsere aktualisierte Playlist mit Luciano, Nura, Trettmann, Chima Ede, Umse und vielen mehr in der Bio! #ogkeemo #grooveattack

(null)

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Vega ft. Casper & Montez - Am Boden bleiben [Audio]

Vega ft. Casper & Montez - Am Boden bleiben [Audio]

Von Michael Rubach am 20.11.2020 - 10:04

Vega, Casper und Montez ziehen es vor, nicht abzuheben. "Am Boden bleiben" heißt die Devise der Jungs. Montez liefert die melancholische Hook. Casper und Vega lassen in ihren Parts tief blicken. Letzterer greift mit einer Line die Stimmung des Outros auf seinem Album "Nero" (2013) auf und stellt auch sieben Jahre später fest: "Wir sind allein hier, deswegen sind die Lieder so traurig."

Jumpa, Beatzarre, Djorkaeff und Kalli haben den Song produziert. Angriffslustig zeigte sich Vega zuletzt auf "Dope & 40s".

Vega - Dope & 40s [Video]

Von Michael Rubach am 27.02.2020 - 13:54 Vegas neues Album " Locke" erscheint am 6. März. Knapp eine Woche vor Release droppt das Oberhaupt der Freunde von Niemand das "Interlude" der Platte. Keine Hook, keine Mätzchen, einfach Vega und Bars, die den Nerv der hessischen Metropole Frankfurt treffen.


Vega feat. Casper & Montez - Am Boden bleiben | #FreundeVonNiemand

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)