Nach Ohrfeige: Will Smith für 10 Jahre von Oscars ausgeschlossen
Collage aus Will Smith und Will Smiths Ohrfeige gegen Chris Rock

 

Will Smith muss die Konsequenzen für sein Handeln tragen. Bei der Oscar-Verleihung Ende März hatte er Chris Rock eine Ohrfeige verpasst, nachdem dieser einen Witz über den Haarausfall seiner Frau Jada Pinkett Smith gemacht hatte. Nun gibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences seine Strafe bekannt.

Will Smith wird von Oscars ausgeschlossen

Am Freitag kam der gesamte Vorstand der Academy zusammen, um gemeinsam über eine angemessene Maßregelung des 53-Jährigen zu diskutieren. Nur wenig später veröffentlichten Präsident David Rubin und CEO Dawn Hudson einen offenen Brief. In diesem erläutern sie die Folgen für Will Smith.

"Das Board hat entschieden, dass Mr. Smith für einen Zeitraum von zehn Jahren, beginnend ab dem 8. April 2022, an keinen Academy Events oder Sendungen teilnehmen darf  in Person oder virtuell  einschließlich der, aber nicht limitiert auf die Academy Awards."

Sie verurteilen das Verhalten von Will Smith, bezeichnen es als "inakzeptabel" sowie "verletzend". Außerdem entschuldigen sie sich dafür, dass sie "unvorbereitet auf diese noch nie da gewesene" Situation waren und mit dieser nicht gut umgegangen wären. Kurz nach der Ohrfeige hatte Will Smith seinen Oscar für seine Rolle in "King Richard" erhalten. Gleichermaßen spricht die Academy ihren Dank für Chris Rock aus, der trotz der Umstände seine Gelassenheit bewahrt hätte.

Will Smith antwortet der Academy

In einem kurzen Statement gegenüber Entertainment Tonight reagiert Will Smith auf sein zehnjähriges Oscars-Verbot:

"Ich akzeptiere und respektiere die Entscheidung der Academy."

Reue für sein Verhalten zeigte der 53-Jährige fast unmittelbar nach der Aktion. Bereits am Tag nach der Verleihung entschuldigte er sich öffentlich bei Chris Rock. Dort gab er zu, dass er eine Grenze überschritten und im Unrecht gelegen hätte. Gerüchte darüber, dass die Academy ihm zur Strafe seine Mitgliedschaft entziehen könnte, erstickte er wenig später im Keim: Seinen Rücktritt verkündete er in der letzten Woche selbst.

Genre

Groove Attack by Hiphop.de