Kollegah holt Favorite wieder aus der Versenkung

Kollegah ist zurück auf seinem "Alphagene"-Grind, der ihm zu Beginn seiner Karriere viele Fans und Zuspruch aus der Szene eingebracht hat. Nicht nur musikalisch, sondern auch personell, wie es scheint – für ein Konzert der aktuellen Tour hat er den ehemaligen Selfmade-Kollegen Favorite aus der Versenkung geholt.

Favorite & Kollegah sind "back wie englische Rücken"

In einem neuen Video namens "Backstage Bars #1" sehen wir Kollegah und Favorite gemeinsam auf der Bühne. Die beiden Rapper geben einen alten gemeinsamen Part zum Besten. Danach hören wir im Backstage-Bereich noch eine ganze Reihe an neuen Bars.

Zuletzt suchte man in Favorites Karriere vergebens nach Höhepunkten. Der ehemals als Rap-Hoffnung betitelte MC machte unschöne Schlagzeilen, als er Kool Savas rassistisch beleidigte und hatte offenbar mit persönlichen Problemen zu kämpfen, wie wir herausfanden:

Eine Karriere am Tiefpunkt: Favorites Absturz in die Versenkung

Es ist keine Ewigkeit her, da befand sich Favorite auf einem Level mit Kollegah. Zusammen galten sie als die Aushängeschilder des Deutschrap-Vorzeigelabels Selfmade Records. 2019 stellen sich die Verhältnisse komplett anders dar: Aus Favorite ist kein Multi-Platin-Artist oder ein umtriebiger Geschäftsmann geworden.

Auch Kollegah hat in letzter Zeit nicht unbedingt viele Glanzmomente genossen. Den Höhepunkt der Neuorientierung und Ziellosigkeit dürfte dabei wohl das unfreiwillig komische "Alles auf Null"-Video darstellen, das sogar Jan Böhmermann verarscht hat.

Wir haben uns daraufhin Gedanken dazu gemacht, dass der einstige Boss-Status von Kollegah bröckelt. Statt weiteren Experimeenten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern kommt jetzt mit "Alphagene 2" anscheinend die Rückbesinnung auf ein sicheres Polster aus der Vergangenheit.

Was bei Kollegah & Favorite sonst so ging in letzter Zeit, kannst du hier lesen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Farid Bang, RAF Camora, Luciano, SSIO & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, Farid Bang, RAF Camora, Luciano, SSIO & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 10.09.2021 - 07:46

Diese Woche blicken wir auf einen äußerst starken Release Freitag. In unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist sammeln wir wie immer die heißesten Tracks der Woche. Unser Cover zieren diese Woche RAF Camora (jetzt auf Apple Music streamen) und Luciano, die mit "2CB" die neue Single zum anstehenden Album des Wieners gedroppt haben. Dies erscheint bereits in drei Wochen am 01. Oktober.

Neue Singles: Kollegah, Farid Bang & SSIO

Für die neuste Auskopplung aus dem nächsten Monat erscheinenden "Zuhältertape 5" hat sich Kollegah seinen JBG-Partner Farid Bang rangeholt. Gemeinsam sind die beiden im "Roid Rage" und liefern ein mieses Brett ab. Wortspiele, Flowvariationen und eine bedrohliche Stimmung, der Song hat alles, was sich Fans von einem Featuretrack der beiden wünschen dürften.

SSIO hat bereits am Donnerstag überraschend "Das neue Album" rausgebracht. Der Track "Moncler" ist dabei seine erste Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Alles oder Nix-Rapper Kalim seit knapp fünf Jahren. Ein zugehöriges Musikvideo veröffentlichten die beiden ebenfalls.

Neue Tracks: Olexesh, Badchieff & Cro

Nachdem der Track letzte Woche bereits im Split-Musikvideo zu "Weck mich auf" angeteasert wurde, veröffentlicht Olexesh nun seine neuste Single "Ghetto Rose" in ganzer Länge. Der Track stammt vom kommenden Olex Album "Ufos überm Block", für das der Kranichsteiner nicht nur eine ganz eigene visuelle Ebene gefunden hat, sondern auch ein perfekt passendes Soundbild.

Cro-Signing Badchieff veröffentlicht sein Debütalbum "Chieff Loves You", das sich, wie der Name bereits verrät, thematisch ganz um die Liebe dreht. Für den Song "God Bless" hat er sich dabei Unterstützung seines truworks-Labelbosses gesichert.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: 9inebro, OG Locke, Karbal, OMG, Yael, TM, Niqo Nuevo und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!