Jan Böhmermann verarscht Kollegahs "Alles auf Null"-Video

Zum Start der neuen Staffel des "Neo Magazin Royale" zieht Jan Böhmermann mit seinem Team Kollegahs YouTube-Clip "Alles auf Null" durch den Kakao. Die Ansage, in der die Infos zu den Sendezeiten der ersten neuen Folger eher eine Nebenrolle spielen, ist in Wortwahl, Setting und Handlungsablauf fast eine Kopie des Videos, das viele Zuschauer als sehr kurios wahrgenommen haben (wir berichteten). Eine Ansicht, die das "NMR"-Team zu teilen scheint.

Jan Böhmermann verarscht Kollegahs YouTube-Clip "Alles auf Null"

Der Einstieg des Videos am Fenster, die Tür, die noch geschlossen werden muss, der Leberhaken gegen den Boxsack und überschwängliche Ansagen zu den eigenen Protegés sind dem Vorbild detailreich nachempfunden. Auch Böhmermanns Oberteil ist eine Anspielung auf Kollegahs Polohemd im "Alles auf Null"-Clip.

Ganz neu ist die Idee nicht. Auch das Team von "Game Two" veröffentlichte kürzlich seine Version des "Alles auf Null"-Clips:

In seinem Video rief Kolle, nach teils heftiger Kritik an dem mittlerweile geplatzten Coaching-Event "AlphaOffensive" mit Dirk Kreuter sowie dem "Alpha Royale"-Turnier in Kooperation mit Toptier Takeover, einen Neustart aus. Eine Art Neustart sollte zuvor auch der Start des YouTube-Channels Felix Blume sein.

Böhmermanns Verhältnis zu Kollegah & Rap

Auch wenn man nicht mit exakt dieser Idee gerechnet haben mag, ist ein Bezug zu Kolle und Rap allgemein kein überraschender Move des "Neo Magazin Royale"-Teams. Kollegah war mehr als ein Mal in Böhmermanns Shows zu Gast, zuletzt vor rund zweieinhalb Jahren. Danach war unter anderem Kollegahs Schlag gegen einen Fan auf der Bühne ein Thema, das in der Sendung aufgegriffen wurde:

Auch sonst ist das "Neo Magazin Royale" eine der wenigen größeren TV-Sendungen, die sich regelmäßig mit Rap beschäftigen, was mal besser und mal schlechter in der Community ankommt. Kuriose Coverversionen, Dendemanns wöchentliche Auftritte über einen langen Zeitraum oder "Eine deutsche Rap-Geschichte" bleiben bis heute in guter Erinnerung.

Als Böhmermann zum Start der neuen Staffel vor zwei Jahren Gzuz' Song "CL 500" spaßeshalber zur neuen Nationalhymne erklärte, waren die 187-Jungs not amused, aber die Aufmerksamkeit der Rapfans war dem Moderator auch damals sicher.

Die 187-Jungs sind nicht begeistert von Böhmermanns "CL500"-Move

Täglich grüßt der Unkl ...In der Ankündigung zur neuen Staffel seiner Sendung Neo Magazin Royale erklärte der Moderator Jan Böhmermann Gzuz' Song CL500 zur neuen Nationalhymne. Jetzt wissen wir, was die Jungs von der 187 Strassenbande von der Aktion halten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Chaos bei Kollegah & Alpha Music nach WhatsApp-Leaks

Chaos bei Kollegah & Alpha Music nach WhatsApp-Leaks

Von HHRedaktion am 22.09.2019 - 13:04

Chaotische Tage bei Kollegah und seinem Label Alpha Music Empire. Sowohl auf dem YouTube-Kanal von Alpha Music Empire als auch auf Kolles Instagram wurden alle Beiträge offline genommen. Das bedeutet auch: Das erst am Freitag veröffentlichte Video von Jigzaw und Noir war kaum einen Tag online. Der Move, den Rapper normalerweise bringen, um vor einer neuen Aktion Aufmerksamkeit zu generieren, ist das vorläufige Ergebnis einer ganzen Reihe an Kuriositäten, die sich in den letzten Tagen im Internet abgespielt haben.

Kollegah & Alpha Music unter Druck nach WhatsApp-Leaks

Auf YouTube kursieren seit einigen Tagen geleakte WhatsApp-Nachrichten, die wohl nie an die Öffentlichkeit geraten sollten. Über den relativ unbekannten Rapper Samarita, dessen Konflikt mit Kollegah keine Neuigkeit ist, gelangten Sprachnotizen ins Netz. Der Kontext, in den Samarita die Aufnahmen von Farid Bang und Jigzaw mit teils heftigen Aneinanderreihungen von Beleidigungen und Drohungen rückt, lässt einen Streit zwischen Alpha Music und Banger Musik vermuten.

[Update 20:30 Uhr: Kollegah hat mittlerweile ein emotionales Statement veröffentlicht, in dem er von Verrat und Ex-Alpha-Signings spricht – hier geht es zum Artikel!]

Bestätigt wird das bislang von keinem der Beteiligten. Auf den Social-Media-Kanälen von Farid Bang und Co deutet kaum etwas auf einen Konflikt hin. Klar wird aus den Aufnahmen nur, dass Kollegah einen Witz auf KC Rebells Kosten gemacht hat und dass ihm der Erfolg von Capital Bra ein Dorn im Auge zu sein scheint. KC reagiert auf Instagram und erklärt, Kollegah mache seiner Meinung nach momentan "alles falsch". Er entfolgt ihm und sagt, er "muss ja nicht mit jedem gut sein".

Währenddessen teilen gefühlt alle Musiker auf dem Banger-Camp die neue Single "110" von Capital Bra und Samra. Sollte Samaritas Story stimmen, könnte man das als eine Positionierung des Labels gegen Kolles Anti-Capi-Kurs verstehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)