Justin Bieber: "Eminem versteht die neue Rapgeneration nicht"

Justin Bieber hat sich augenscheinlich mit Eminems Track "The Ringer" beschäftigt. Seine über 100 Millionen Fans auf Instagram lässt der Teenie-Star daraufhin wissen, dass er von Eminems dort vorgebrachten Disses gegen die neue Rapgeneration nicht viel hält. Er attestiert Eminem vielmehr ein Verständnisproblem.

Justin Bieber über Eminems "The Ringer"

"The Ringer" ist der Eröffnungstrack auf Eminems Album "Kamikaze" und eine Art Generalabrechnung mit Mumble-Rappern und dem Zeitgeist. Justin Bieber hat den Track einer inzwischen gelöschten Instagram-Story gepostet und bewertet das Ganze konkret so:

"Ich mag Ems Flow, aber ich mag nicht, dass er neue Rapper disst. Ich mag die neue Rapgeneration. Er [Eminem; Anm. d. Red.] versteht sie einfach nicht."

Justin Bieber meint, dass Eminem die neue Rapgeneration nicht versteht
Foto:

Screenshot: instagram.com/justinbieber

Die Disses auf dem Song "The Ringer" richten sich unter anderem gegen 21 Savage, Lil Yachty, Lil Pump oder Lil Xan. Eminem hat sein ganzes Album "Kamikaze" der Wut gegen Trends der Rapszene gewidmet.

Der Name ist Programm: Eminem rantet auf "Kamikaze" aus der King-Perspektive

Eminems neues Album "Kamikaze" ist offenkundig aus einem Gefühl der Wut heraus entstanden. Slim Shady ist zurück und nimmt keine Rücksicht auf Namen und Trends."I feel like I wanna punch the world in the f*ckin' face right now"Der erste Track "The Ringer" stellt direkt klar, was ihn dermaßen aufwühlt.

Justin Bieber kollaborierte hingegen schon häufiger mit Artists, die eher den aktuellen Sound vertreten. In seiner Diskografie stehen Tracks mit Quavo, Travis Scott oder Future. Justin Bieber ist als 25-Jähriger in einer anderen Rapwelt groß geworden als Eminem. Slim Shady ist über 20 Jahre älter und setzt in seiner Kunst nicht die Schwerpunkte, die heute den allgegenwärtigen Sound prägen.

Justin Bieber mit später Reaktion auf Eminems "Kick Off"-Freestyle?

Justin Bieber selbs geriet selbst schon ins Visier von Eminem. Der "Kick-Off"-Freestyle, den Eminem Ende 2018 veröffentlichte, enthielt auch eine zugegebenermaßen recht harmlose Line gegen Justin, die sein Image auf die Schippe nimmt.

"Justin Bieber in a Catholic school / Selling dust and reefer when your back is to him"

Bis zuletzt hatte sich der Popstar dazu nicht öffentlich positioniert. Eventuell ist die Kritik an Eminems Rapverständnis als späte Reaktion auf diese Line zu lesen.

Eminems Freestyle löste seinerzeit einen Sturm der Entrüstung im Lager eines anderen Popstars aus. Die Fans von Christina Aguilera waren überhaupt nicht mit einigen Bars einverstanden.

Eminems "Kick Off"-Freestyle bringt Christina Aguilera-Fans in Rage

Eminems " Kick Off"-Freestyle hat die Fans von US-Sängerin Christina Aguilera anscheinend nachhaltig verärgert. Slim Shady wurde im Angesicht seines Battlerap-Films " Bodied" nostalgisch und hat ein paar Bars ausgepackt. Dabei hielt er auch Zeilen für X-Tina parat. Am Ende des dritten Verses droppt Eminem eine recht schlüpfrige Reimkette - als Ausgangspunkte dienen ihm Christina Aguilera und ein Plastiklöffel.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Grip ft. Eminem – Walkthrough! [Audio]

Grip ft. Eminem – Walkthrough! [Audio]

Von Michael Rubach am 29.08.2021 - 17:34

Grip ist das neueste Signing bei Eminems Label Shady Records. Wer bei der lebenden US-Rap-Legende unter Vertrag steht, hat einen kurzen Weg zum Feature-Part. Und so taucht Eminem (jetzt auf Apple Music streamen) auch auf Grips Single "Walkthrough!" auf. Grip hat zudem ein komplettes Album veröffentlicht. "I Died For This!?" erschien kürzlich.


GRIP - Walkthrough! feat. Eminem [Official Audio]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!