Justin Bieber: "Eminem versteht die neue Rapgeneration nicht"

Justin Bieber hat sich augenscheinlich mit Eminems Track "The Ringer" beschäftigt. Seine über 100 Millionen Fans auf Instagram lässt der Teenie-Star daraufhin wissen, dass er von Eminems dort vorgebrachten Disses gegen die neue Rapgeneration nicht viel hält. Er attestiert Eminem vielmehr ein Verständnisproblem.

Justin Bieber über Eminems "The Ringer"

"The Ringer" ist der Eröffnungstrack auf Eminems Album "Kamikaze" und eine Art Generalabrechnung mit Mumble-Rappern und dem Zeitgeist. Justin Bieber hat den Track einer inzwischen gelöschten Instagram-Story gepostet und bewertet das Ganze konkret so:

"Ich mag Ems Flow, aber ich mag nicht, dass er neue Rapper disst. Ich mag die neue Rapgeneration. Er [Eminem; Anm. d. Red.] versteht sie einfach nicht."

Justin Bieber meint, dass Eminem die neue Rapgeneration nicht versteht
Foto:

Screenshot: instagram.com/justinbieber

Die Disses auf dem Song "The Ringer" richten sich unter anderem gegen 21 Savage, Lil Yachty, Lil Pump oder Lil Xan. Eminem hat sein ganzes Album "Kamikaze" der Wut gegen Trends der Rapszene gewidmet.

Der Name ist Programm: Eminem rantet auf "Kamikaze" aus der King-Perspektive

Eminems neues Album "Kamikaze" ist offenkundig aus einem Gefühl der Wut heraus entstanden. Slim Shady ist zurück und nimmt keine Rücksicht auf Namen und Trends."I feel like I wanna punch the world in the f*ckin' face right now"Der erste Track "The Ringer" stellt direkt klar, was ihn dermaßen aufwühlt.

Justin Bieber kollaborierte hingegen schon häufiger mit Artists, die eher den aktuellen Sound vertreten. In seiner Diskografie stehen Tracks mit Quavo, Travis Scott oder Future. Justin Bieber ist als 25-Jähriger in einer anderen Rapwelt groß geworden als Eminem. Slim Shady ist über 20 Jahre älter und setzt in seiner Kunst nicht die Schwerpunkte, die heute den allgegenwärtigen Sound prägen.

Justin Bieber mit später Reaktion auf Eminems "Kick Off"-Freestyle?

Justin Bieber selbs geriet selbst schon ins Visier von Eminem. Der "Kick-Off"-Freestyle, den Eminem Ende 2018 veröffentlichte, enthielt auch eine zugegebenermaßen recht harmlose Line gegen Justin, die sein Image auf die Schippe nimmt.

"Justin Bieber in a Catholic school / Selling dust and reefer when your back is to him"

Bis zuletzt hatte sich der Popstar dazu nicht öffentlich positioniert. Eventuell ist die Kritik an Eminems Rapverständnis als späte Reaktion auf diese Line zu lesen.

Eminems Freestyle löste seinerzeit einen Sturm der Entrüstung im Lager eines anderen Popstars aus. Die Fans von Christina Aguilera waren überhaupt nicht mit einigen Bars einverstanden.

Eminems "Kick Off"-Freestyle bringt Christina Aguilera-Fans in Rage

Eminems " Kick Off"-Freestyle hat die Fans von US-Sängerin Christina Aguilera anscheinend nachhaltig verärgert. Slim Shady wurde im Angesicht seines Battlerap-Films " Bodied" nostalgisch und hat ein paar Bars ausgepackt. Dabei hielt er auch Zeilen für X-Tina parat. Am Ende des dritten Verses droppt Eminem eine recht schlüpfrige Reimkette - als Ausgangspunkte dienen ihm Christina Aguilera und ein Plastiklöffel.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem ist der Kobe Bryant des Raps, sagt Big Daddy Kane

Eminem ist der Kobe Bryant des Raps, sagt Big Daddy Kane

Von Michael Rubach am 16.02.2020 - 16:13

Der Tod von Kobe Bryant lässt die US-Szene auch mehrere Wochen nach dem tragischen Unglück nicht los. In seiner Rolle als Held und Inspiration für Jung und Alt hinterlässt der ehemalige Lakers-Star eine klaffende Lücke.

In einem Interview bei Cherie's World war nun Rap-Legende Big Daddy Kane zu Gast und äußerte sich auch zum Verlust von Kobe. Als es auf Nachfrage des Moderators darum ging, Basketball und Rap in ein Verhältnis zu bringen, setzte der Altmeister Eminem und Kobe auf die gleiche Stufe.

Eminem als Kobe Bryant des Raps

Besonders in den USA sind Basketball und die Rapwelt seit jeher fast untrennbar miteinander verwoben. Das kommt nicht zur zum Ausdruck, wenn Drake mal wieder bei einem Spiel seiner Toronto Raptors eskaliert. Nein, das Ballen in unterschiedlichen Betätigungsfeldern verbindet.

Jay-Z beispielsweise sieht sich in seinen Tracks gerne auf einem Level mit Michael Jordan agieren, der für viele als der größte Basketballer aller Zeiten gilt. In Songs wie "Hova Song (Intro)" bezieht sich Jay auf diese Ausnahmestellung. Der "Mike Jordan of Rap" untermauert so einen Legenden-Status, den er sich selbst zuschreibt.

Doch irgendwann war die Ära von Michael Jordan abgeschlossen. Als die Basketballrente rief, brachte sich Kobe Bryant als prägender Player der NBA in Stellung. Auch für ihn lässt sich also ein rappendes Pendant suchen. So ein Gedankenspiel sollte Big Daddy Kane auf Bitte des Interviewers zu Ende führen. Nach kurzer Überlegung räumte der Ostküsten-Veteran daraufhin Eminem den Kobe-Status ein. Dessen Schaffen sei für Rap so wichtig wie Kobe für den Basketballsport.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Damn...Just DAMN!

Ein Beitrag geteilt von Big Daddy Kane (@officialbigdaddykane) am

Eminem & Kobe Bryant: Big Daddy Kane erklärt seine Einordnung

Gegenüber dem Portal HipHopDX erläuterte der Big Daddy Kane anschließend seine Aussage. Dabei schmückte er einzelne Phasen des US-Raps mit weiteren Beispielen aus. Jay-Z, 2Pac, Biggie und Nas seien MCs, die für eine gewisse Ära stünden. Im Anschluss daran hätten Eminem, Fabolous, Jadakiss und Ludacris aus seiner Sicht den größten Impact gehabt.

Bei seiner Antwort habe er vor allem lyrische Maßstäbe angelegt. Dies sei nämlich die Rap-Schule, aus der er selbst komme.

"Em und Jay-Z haben Dinge erreicht, die ich in meinem Leben nicht annährend erreicht habe. Sie sind beide Superstars im HipHop. Und darüber hinaus sind beide auch noch sehr lyrisch."

("Em and JAY-Z have achieved things that I have never came close to achieving in my life. They are both major stars in Hip Hop. And to top it off, they are both very lyrical. That’s where I was coming from.")


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)