Capital Bra verlässt EGJ & packt über Bushido aus

Capital Bra meldet sich überraschend auf Instagram zu Wort, um ein Statement zu seinem wohl ehemaligen Labelchef Bushido auszupacken. Er erzählt, Bushido würde intensiv mit der Polizei zusammenarbeiten und dadurch Leute ins Gefängnis bringen. Außerdem habe Samra zuletzt Bushidos Texte geschrieben. Als Folge möchte Capital Bra nicht mehr mit dem EGJ-Boss zusammenarbeiten.

"Das hier ist kein Promomove. Das hier ist traurig. Ich bin nicht mehr bei EGJ, da mein Labelboss mit der Polizei arbeitet. [...] Er hat Polizeischutz bekommen – ok, konnte man irgendwo noch verstehen, seine Kinder waren in Gefahr. Jetzt scheißt er Leute an. Die Leute gehen in den Knast."



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Gott sieht alles

Ein Beitrag geteilt von Capital Bra (@capital_bra) am

Capital Bra bricht mit Bushido & spricht über EGJ

Er sagt, es sei traurig, was Bushido dem "Team" angetan habe. Dabei spricht er von Veysel Kilic, Ashraf Rammo und Samra, die zuletzt zum EGJ-Umfeld gehörten. Capi sagt zudem, einige Leute hätten ihm von einigen Dingen in den letzten Monaten abgeraten, die er trotzdem durchgezogen hat:

"Es ist traurig, was dieser Mann dem Team hier angetan hat. Dem ganzen Team. Ashraf, der ihm geholfen hat, der Nächte lang mit ihm war, seine Probleme angehört hat, ihm geholfen hat und ihn aus der Scheiße gezogen hat. Veysel, der immer neben ihm stand. Samra, der ihm seine Texte geschrieben hat. Und mich, Digga. Ich habe mich für alles eingesetzt und die Leute haben gesagt: 'Mach das nicht!', und ich hab's trotzdem gemacht, weil ich dachte, wir sind ein Team. Aber wir sind kein Team. Polizei ist jetzt dein Team."

Capital Bra: Keine 7 Monate bei ersguterjunge

Bereits im letzten Jahr hatte Capital Bra mit der Trennung seines damaligen Labels Team Kuku zu kämpfen, mit dem er sich mittlerweile wieder versöhnt hat. Im Juli wurde dann mit dem gemeinsamen Song "Für euch alle" von Capi, Samra und Bushido bekanntgegeben, dass er fortan bei dem bekannten Berliner Label unter Vertrag stehen würde. Eine Sensation, nachdem Gerüchten zufolge jedes große Label bei ihm angeklopft haben soll. Zu diesem Zeitpunkt konnte er bereits auf eine beachtliche Siegesserie in den Charts mit seinen "Berlin lebt"-Auskopplungen zurückblicken.

Nun wird es erneut spannend zu beobachten sein, wohin sein Weg Capi in Zukunft führen wird. Kürzlich wurde bekannt, dass er einen Deal bei Universal Music unterschrieben hat. Inwiefern der Bruch mit Bushido Auswirkungen auf diesen Vertrag haben könnte, ist unklar.

Neuer Deal: Capital Bra bindet sich an Universal

Capital Bra sieht seine Zukunft bei Universal. Das hat die Plattenfirma jetzt bekanntgegeben. Der Deal sei bereits im Dezember 2018 besiegelt worden.Demnach wird Capital Bra von Universals Sublabel Urban unterstützt. Frank Briegemann, Europachef des Majorlabels, beschreibt die Kooperation laut MusikWoche wie folgt...

Die Reaktionen aus der Deutschrap-Szene zum überraschenden aus der Partnerschaft kannst du hier nachlesen:

Capital Bras Trennung von Bushido: Reaktionen von Fler, Manuellsen, Sido & mehr

Capital Bra hat gestern Abend die Trennung von Bushido und EGJ bekanntgegeben. Im Anschluss daran veröffentlichte er als Joker Bra zusammen mit Samra den Track " f*ck 31er". Der Song bedient sich an dem Instrumental von Bushidos Klassiker "Nie wieder". Die Nachricht ist auch eine Nacht später noch in aller Munde und schlägt weiterhin hohe Wellen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

LOL

Sehr geil - hat sowieso überhaupt nicht gepasst. Dann kann ich EGJ und Bushido wieder feiern, wenn dieser Möchtegern weg ist. Wenn jetzt noch Shindy zurückkommen würde, wäre die Welt wieder in Ordnung.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie kriminell ist Bonez MC? Richter beurteilt Capital Bra, SSIO, Juju & Bonez

Wie kriminell ist Bonez MC? Richter beurteilt Capital Bra, SSIO, Juju & Bonez

Von David Molke am 15.08.2019 - 17:39

Wie kriminell sind Bonez MC, Capital Bra, SSIO und Juju? Mit dieser Frage setzt sich "Don't Judge Me" auseinander. Richter Andreas Müller schaut sich für Korner wieder mal diverse Videos und Aktionen bekannter Rapper und Rapperinnen an und gibt seine Einschätzung dazu ab.

Richter Andreas Müller hat nichts für Bonez MCs Heroin-Scherze übrig

Der bekannte Richter muss sich immer wieder mit Heroin-Abhängigen auseinandersetzen. Dementsprechend ernst zu nehmen ist sein Appell und die Warnung an alle, möglichst die Finger von dem Zeug zu lassen. Den wahrscheinlich scherzhaft gemeinten Videos von Bonez MC kann Andreas Müller darum wenig bis gar nichts abgewinnen, vor allem menschlich betrachtet.

Wir haben uns darüber auch schon so unsere Gedanken gemacht. Möglicherweise nähert sich die Ära 187 Strassenbande ihrem Ende. Unseren ausführlichen Artikel zum Thema Heroin als Pointe findest du hier:

Das Ende der 187-Ära? Wenn Heroin zur Pointe wird

Wenn eine Ära endet, dann selten mit einem unüberhörbaren Knall. Es ist ein schleichender Prozess, in dem ein anderer Mensch, eine neuere Idee, eine innovativere Energie die Dominanz des Alten langsam ablöst. Erst merkt man es unterbewusst, aber mit der Zeit gibt es immer wieder Momente, in denen der Eindruck sich verfestigt.

SSIO als Grenzgänger & ein Feature-Angebot der Extraklasse

SSIO bewege sich immer hart an der Grenze, sei laut Richter Andreas Müller aber auch fast immer witzig dabei. Dementsprechend fällt es schwer, die Aktionen einzuordnen. Es könnte eine "fahrlässige Körperverletzung" darstellen, wenn etwas passiert wäre.

Bei Juju sieht der Richter die Sache ziemlich eindeutig. Neben seiner Beurteilung der Insta Story-Geschichte mit dem Gras richtet er aber vor allem nochmal eine Bitte an alle Künstler und Künstlerinnen, denen etwas an der Legalisierung liege: Sie müssten sich mehr und stärker dafür einsetzen. Andreas Müller bietet sich sogar als Featuregast an.

Gras am Flughafen versteckt? Juju hat anscheinend Ärger mit der Polizei

Juju hat anscheinend gerade Ärger mit der Polizei und Schuld daran soll eine ihrer Insta-Stories sein. Beziehungsweise das, was darin zu sehen war - und dass ihr ein Bundespolizist folgt, der dann wohl gesnitcht hat. In der betreffenden Insta Story hat Juju jedenfalls offenbar Gras am Flughafen versteckt, das sie nicht mit ins Flugzeug nehmen konnte.

Manuellsen vs. Animus: Hochzeit als einiges Mittel, das selbst zu klären

Äußerst ungewöhnlich wirkt der Ratschlag des Richters im Hinblick auf die unschönen Vorfälle zwischen Manuellsen und Animus. Eigentlich müsse die Staatsmacht hier intervenieren. Einzig dann, wenn sich die beiden verheiraten beziehungsweise verloben würden, sei es möglich, einer Aussagepflicht vor Gericht zu entgehen.

Manuellsen vs. Animus: Reaktionen im Überblick

Donnerstagabend verbreitete sich ein Video im Netz, in dem zu sehen ist, wie Manuellsen mit Anderen auf Animus losgeht, der schließlich offenbar ohnmächtig zurückbleibt.Was nun? Nicht berichten? Eine Anti-Gewalt-Kolumne schreiben? Beides nicht das Wahre in diesem Fall, also werfen wir einen Blick darauf, wie Medien und Fans reagieren, wenn ein Rapper einen anderen angreift.

Hier könnt ihr euch das ganze Video ansehen:

Was sagt ihr zu den Aktionen? Mehr davon gibt es hier:

Wie kriminell sind Kollegah, Capital Bra & 187? Richter beurteilt Videos

Wie kriminell ist Kollegah, wie kriminell ist Capital Bra und wie kriminell sind SSIO oder Bonez MC von der 187 Strassenbande? Zumindest im Hinblick auf einzelne Aktionen versucht nun der Richter Andreas Müller diese Fragen zu klären. Bei Gzuz und dessen Videos sowie Aktionen war das schon hochgradig unterhaltsam und auch in der zweiten Runde macht das großen Spaß.

Wie kriminell ist Gzuz? Richter beurteilt Aktionen & Videos

Der Richter Andreas Müller guckt wieder Rapper-Videos...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!