Capital Bras Trennung von Bushido: Reaktionen von Fler, Manuellsen, Sido & mehr

Capital Bra hat gestern Abend die Trennung von Bushido und EGJ bekanntgegeben. Im Anschluss daran veröffentlichte er als Joker Bra zusammen mit Samra den Track "F*ck 31er". Der Song bedient sich an dem Instrumental von Bushidos Klassiker "Nie wieder".

Die Nachricht ist auch eine Nacht später noch in aller Munde und schlägt weiterhin hohe Wellen. Wir haben Reaktionen und Statements aus der Rapszene zum überraschenden Aus der nicht mal einjährigen Partnerschaft zusammengetragen.

Fler: "Hatte Flizzy also doch recht"

Ein besonderes Augenmerk liegt bei dieser Angelegenheit auf Flizzy. Schließlich lieferte sich Fler in den letzten Monaten kleinere Auseinandersetzungen mit Capital Bra. Auch sein ziemlich unterkühltes Verhältnis zu Bushido spielte dabei immer wieder eine Rolle. Öfter wies er in Interviews daraufhin, dass Bushido ein manipulativer Charakter sei. Capitals Entschluss sich von seinem Labelchef abzuwenden, deutet Fler als Bestätigung seiner Einschätzung zur Person Bushido.

Auf seiner eigenen Instagram-Seite erklärt sich Fler nochmal ein wenig ausführlicher:

Manuellsen ohne Schadenfreude

Auch Manuellsen kann auf eine langjährige Geschichte mit Bushido zurückblicken. Der über Jahre geführte Beef gilt allerdings als abgeschlossen. Sogar eine positive Geste war von Bushido in der Vergangenheit zu vernehmen. Manuellsen hält sich in einem Story-Post merklich mit Häme zurück. Für ein Feature mit Samra wäre der Ruhrpottler nun aber ready.

Sido & DJ Desue hadern

Auch Sido meldet sich als ehemaliger Aggro Berliner in seiner Insta-Story zu Wort. Er ist sich noch unsicher, wie er das Geschehene einordnen soll:

"Was ist denn da schon wieder los mit Hiphop? Ich weiß nicht, ob ich mich darüber freue oder ob es traurig ist."

Kurze Zeit später ist es mit der Nachdenklichkeit aber schon wieder vorbei. Sidos Entscheidung steht fest: Ihm ist es "egal".

DJ Desue feiert Capi, aber wirft die Frage auf, warum sich "Produzenten nicht schämen" würden, wenn sie seinen Beat von "Nie wieder" kopieren.

Die 187 Strassenbande hat "es verstanden"

Auch aus Hamburg gab es direkt eine Reaktion auf die Trennungsmeldung. Hier ist allerdings weniger eindeutig, dass Gzuz seinen geposteten Text auf die Situation bezieht. Die Vermutung liegt aber nahe, dass Gzuz darauf anspielt. Die 187er stehen schließlich für Loyalität und Zusammenhalt.

Bonez MC lässt seine Insta-Story sprechen und spielt dort folgende Stelle aus einem gemeinsamen Track mit Gzuz ab. Auf "32 Bars" heißt es:

"Wären wir nicht da, würdest du immmer noch Bushido hören."

Sinan-G kündigt Disses an

Sinan-G veröffentlichte auf Instagram ein eigenes Statement zu dem Split. Capital Bra "habe Eier gezeigt und die Wahrheit ans Licht gebracht". Auf Bushido werde Sinan noch auf seinem Album "Jackpott"zu sprechen kommen.

Ali Bumaye wirbt für Respekt

Ali Bumaye veröffentlichte seine Musik bis zum Zerwürfnis von Bushido und Arafat Abou-Chaker auch über ersguterjunge. Seit Neuestem macht er sein eigenes Ding ("Jordan Elephant"). Er erinnert in seiner Insta-Story daran, dass alle beteiligten Personen doch bitte "nett" zueinander sein mögen.

King Khalil, Milonair und Mois supporten

Unter dem Post von Capital Bra befinden sich bei den Top-Kommentaren weitere bekannte Namen. King Khalil spricht als Capis ehemaliger Weggefährte bei Team Kuku und unterstreicht die Worte Capitals.

Milonair aus dem Azzlackz-Camp sichert auch seine Unterstützung zu. Mit dem Hamburger veröffentlichte Capital kürzlich den Track "Gucci Pulli L".

Der YouTuber Mois, der sich im Umfeld vieler Deutschrapper bewegt, rät Capital, nun auf eigene Faust durchzustarten.

Bass Sultan Hengzt bringt Wortspiele und weist auf seinen Disstrack hin

In der Geschichte des Berliner Straßenraps ist auch Bass Sultan Hengzt eine entscheidende Figur. Er macht seine Späße mit der Breaking News und erinnert zeitgleich an seinen eigenen Bushido-Disstrack "Exguterjunge".

Azet, Capo, Dardan uvm.: Likes für Capitals Trennungs-Video

Mit einem Like lässt sich auch seine Meinung kundtun. Vielen Szenegrößen "gefällt" Capital Bras Entscheidung. Bisher liken unter anderem folgende Künstler den Post von Capital Bra: Azet, Sido, Capo, Mosenu, Kalim, Azzi Memo, Joshi Mizu, Mortel, DJ Desue, Milonair, Gringo, Sinan-G, Sylabil Spill, Nash, Sa4, Capo, Rapsta, 18Karat, AK Ausserkontrolle, Dardan, Du Maroc.

Mauli, MC Smook, Fruchtmax: Twitter zwischen Ironie und Sachlichkeit

Mauli zeigt sich nicht sonderlich überrascht davon, dass Bushidos Texte von Samra geschrieben sein sollen.

IךՈVW on Twitter

samra hat texte für bushido geschrieben???????! an was soll man noch glauben in diesen zeiten

MC Smook checkt die Polizei-Connection der Leute, denen er bei Twitter folgt.

MC Smook on Twitter

Wer von den 288 Leuten, denen ich folge, arbeitet mit der Polizei? Ich muss hier aussortieren.

Schote freut sich auf das nächste Bushido-Interview

Rapper_Schote on Twitter

Nächstes Bushido-Interview is das deutsche Detox #powertweet

Juicy Gay nimmt Capital direkt unter Vertrag.

Juicy Gay on Twitter

NEWS: CAPITAL BRA IST AB JETZT BEI MEINEM NEU GEGRÜNDETEM LABEL "ERSSCHWULERJUNGE" GESIGNED

Fruchtmax bemängelt, dass jeder nun eine Meinung zu Bushido haben würde, aber doch eigentlich keiner genau Bescheid wüsste.

Fruchtmann on Twitter

Um mal ausnahmsweise bei den Fakten zu bleiben. Keiner von euch weiss genau Bescheid, aber alle haben ne Meinung zu Bushido.

Bushido hat auf seinem Instagram-Account vorerst nichts verändert. Er bewirbt weiterhin die Gucciland Tour 2019 von Capital Bra.

Capital Bra verlässt EGJ & packt über Bushido aus

Capital Bra meldet sich überraschend auf Instagram zu Wort, um ein Statement zu seinem wohl ehemaligen Labelchef Bushido auszupacken. Er erzählt, Bushido würde intensiv mit der Polizei zusammenarbeiten und dadurch Leute ins Gefängnis bringen. Außerdem habe Samra zuletzt Bushidos Texte geschrieben.

In unserer Umfrage kannst du rückmelden, wie du über das Thema denkst:

Nach Trennung von EGJ: Was sollte Capital Bras nächster Schritt sein? (Umfrage)

Seit gestern Abend gibt es kaum ein anderes Thema: Capital Bra trennt sich von EGJ und behauptet öffentlich, Bushido arbeite mit der Polizei zusammen. Aus verschiedenen Ecken der Rapszene gab es Reaktionen zu den neuesten Entwicklungen rund um EGJ, Capital Bra und Bushido. Mittlerweile hat sich offenbar auch Samra von Bushidos Label getrennt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Xatar mit großem Statement & Szenekritik nach Bericht über gekaufte Klicks & Streams

Xatar mit großem Statement & Szenekritik nach Bericht über gekaufte Klicks & Streams

Von Michael Rubach am 25.05.2019 - 12:54

Xatar hat mit einem Video-Statement auf einen Bericht über Klickkäufe und Fake-Streams geantwortet. Dabei kritisiert er auch den Umgang von etablierten Rappern wie Samy Deluxe und Fler mit der Berichterstattung. Vor allem Xatars Künstler Mero und Sero El Mero sowie das Label Groove Attack TraX wurden in der Doku "Der Rap Hack: Kauf Dich in die Charts! Wie Klickzahlen manipuliert werden" in die Nähe angeblicher Manipulationen gerückt.

Mero oder Sero El Mero im Visier: Xatar fehlen die Beweise

AON-Chef Xatar erklärt den Erfolg seiner Artists Mero und Sero El Mero mit einem natürlichen Hype. Es sei nie von ihm oder seitens des Labels in irgendeiner Weise manipuliert worden.

"Freunde, akzeptiert eine Sache: Mero hat alles rasiert, wird - so Gott will - weiter rasieren. Sero El Mero rasiert gerade alles und es wurde[n] noch nie von uns [...] Fake-Streams oder Fake-Views gekauft."

Für falsche Klicks, Streams oder Views liefere die Dokumentation zudem keine Beweise, sondern mache nur Andeutungen, die immer wieder auf Mero und Sero El Mero abzielen. Nach Rücksprache mit der GfK (verantwortlich für die Charts) habe sich laut Xatar herausgestellt, dass von den 100.000 in der Doku gekauften Streams nur 6.000 gewertet worden seien. Zur Einordnung: Als Error281 hatte sich Reporter Ilhan Coskun an einen Selbstversuch gewagt, um darzulegen, dass eine Chart-Manipulation mit genügend Kapital in der Hinterhand relativ einfach möglich wäre. Sein Vorhaben scheiterte jedoch. Xatar führt dazu aus, dass bei dem Track des Reporters bezüglich der Spotify-Streams eine "Auffälligkeit festgestellt wurde" – also Kontrollmechanismen gegriffen haben.

Die Doku suggeriert außerdem, dass Aufrufzahlen junger Künstler unrealistisch seien. 250.000 YouTube-Klicks nach einem Tag auf das Video "Ohne Sinn" von Sero El Mero rufen dort Erstaunen hervor. Da die Dokumentation nun selbst nach weniger als zwei Tagen 650.000 Aufrufe gesammelt hat [Stand: 25.05.2019), wirkt die getroffene Einordnung eher unzutreffend. Xatar hat das Ganze bereits scherzhaft verarbeitet:

Xatar über die Aufrufzahlen der Doku
Foto:

Screenshot: www.instagram.com/xatar
Xatar über die Aufrufzahlen der Doku

Xatar erklärt die Erfolge von Mero & Co mit einem Generationswechsel

Xatar sieht die enormen Streaming- und Aufrufzahlen als Teil eines Generationswechsels in der deutschen Rapszene. Künstler wie Mero, Sero El Mero oder Fero47 seien dafür verantwortlich, dass Deutschrap gerade einen eigenen Style entwickelt. Die übermäßige Orientierung am Ausland falle immer mehr weg. Orientalische Elemente verbunden mit Doubletime-Passagen und Melodien finden demnach vermehrt Anklang bei einer jungen Hörerschaft.

"Diese Generation [Mero, Sero El Mero & Co; Anm. d. Red.] hat dafür gesorgt, dass Deutschrap zum ersten Mal einen eigenen Style hat."

Fler, Samy Deluxe & mehr: Xatar sieht Missgunst

Neben den Machern der Doku stellt Xatar auch das Verhalten deutscher Rapper und Leuten aus der Industrie in Frage. Auf dem Insta-Profil von Samy Deluxe ist aktuell noch ein Video zu sehen, wo er "Ich kauf mir heut' ein paar Spotify-Streams" in die Kamera rappt und das Ganze als eventuellen Plan betitelt, um "die Karriere anzukurbeln".

Xatar sieht in solchen Videos den Erfolg seiner jungen Künstler herabgewürdigt. Auch an Chefket, der sich unter Samys Video amüsiert zeigt, richtet Xatar ein paar Worte. Vor Kurzem hatten sich Chefket und Xatar noch im Rahmen der Debatte um einen abgesagten Chefket-Auftritt bei der Klimaschutz-Bewegung Fridays For Future solidarisiert.

Xatar kritisiert Samy Deluxe und Chefket
Foto:

Screenshot: www.instagram.com/xatar

Fler hat die viel besprochene Doku ebenfalls nicht unkommentiert gelassen. Er teilte das Video auf Twitter und deutet gegenwärtig auf Instagram mit einer Zitatkarte an, dass nun die "Wahrheit" rausgekommen sei.

#machkeinauge #corleone

17.1k Likes, 2,601 Comments - FLER (@fler) on Instagram: "#machkeinauge #corleone"

Bereits in einigen Interviews verwies Fler auf das Phänomen gekaufter Klicks und Streams. Xatar empfindet dieses Verhalten des Berliners als respektlos. Jan Delay habe sich gemäß Xatar ähnlich geäußert. Gleichzeitig möchte der AON-Gründer seine Ansagen in Richtung anderer deutscher Rapper nicht als Hate verstanden wissen.

Xatar wünscht sich Respekt & den Dialog

Es ist vor allem die mangelnde Wertschätzung und der fehlende Respekt den Xatar anmahnt. Die Macher der Funk-Doku lädt er daher nach Köln ein, um über die Vorwürfe zu sprechen. Unter dem Hashtag #machkeinauge ermuntert er zudem die Fans seiner Künstler unter den Profilen der Kritiker für die junge Generation einzustehen. Wer bei den letzten Posts von Fler, Jan Delay oder Samy Deluxe nachschaut, sieht, dass #machkeinauge dort in den Kommentaren äußerst präsent ist.

Auch Groove Attack hat bereits auf die Doku reagiert und ein schriftliches Statement veröffentlicht:

Groove Attack reagiert auf Bericht über angeblich gekaufte Klicks & Streams

Groove Attack reagiert mit einem Statement auf die Behauptungen aus einem Bericht, dass bei Groove Attack-Künstlern wie Mero angeblich Klicks und Streams manipuliert worden seien. Der Vertrieb weist die Anschuldigungen von sich und erklärt, keinerlei derartige Manipulationen unternommen zu haben.

Xatar Stellungnahme könnt ihr hier komplett sehen:

XATAR on Instagram: "Gönnen können"

46.9k Likes, 2,842 Comments - XATAR (@xatar) on Instagram: "Gönnen können"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!