Azad, Manuellsen & Animus: Erklärungen zu Ghostwriting & "Auge machen"

Das "Intro" von KEZ hat einiges an Staub aufgewirbelt. Die darin erhobenen Ghostwriting-Vorwürfe gegenüber Azad sind inzwischen nur noch ein Teilaspekt eines scheinbar komplexeren Problems. Die ausufernden Reaktionen driften mehr und mehr ins Private. Statements von Animus, Manuellsen und Azad legen offen, dass die Ehefrau von Manuellsen bei der ganzen Sache von entscheidender Bedeutung ist.

UPDATE vom 29. April 2019: Manuellsen und Animus haben ihren Beef beendet und bekannt gegeben, dass zwischen ihnen alles geklärt ist.

Manuellsen und Animus beenden ihren Beef

Animus und Manuellsen legen ihre Streitigkeiten bei. Die beiden Rapper erklären den Beef zwischen ihnen als beendet. Jetzt sei alles geklärt und das Thema durch...

Manuellsen erzählt eine Geschichte

In allerbester Manuellsen-Manier geht der König im Schatten live auf Instagram, wenn er etwas mitzuteilen hat. In einem ausführlichen Statement zur Situation erzählt Manuellsen eine Geschichte mit veränderten Namen. Dies mache er aus Respekt vor den realen Personen.

In Manuellsen Erzählung benimmt sich ein Freund nicht sonderlich loyal und spricht hinterrücks schlecht über eine ihn bekannte Ehefrau. Laut Manuellsen sei alles, was momentan passiert, auf das Verhalten dieses Freundes zurückzuführen. Niemand von König im Schatten sei eine Ratte oder hinterlistig. KEZ habe sich respektvoll auf seinem Song geäußert. Manuellsen und seine Jungs seien stets "korrekt".

Manuellsen spielt mit seiner Story offenkundig auf seine Vergangenheit mit Animus an. Letzterer stand in engem Kontakt zu Manuellsen, bevor sich die Wege im Streit wieder trennten und Animus im Dezember 2017 bei Azads Label Bozz Muzik signte. Animus soll seinem Labelboss bei den Texten für das Album "NXTLVL" unter die Arme gegriffen haben – so stellt es KEZ auf seinem Song "Intro" dar, der die gegenwärtige Situation ausgelöst hatte.

Azad hat "jedes Wort auf 11 Alben selbst geschrieben"

Azad meldet sich ebenfalls auf Instagram mit einem Text-Statement zu Wort und unterstellt Manuellsen, "die Hinterhältigkeit in Person" zu sein. Es gehe ihm nur darum, Aufmerksamkeit für sein Label König im Schatten zu generieren. Bei der Entstehung zu "NXTLVL" habe Azad zwar mit Animus "gejammt", aber sich keinesfalls Lines schreiben lassen.

"Ja ich habe bei 2-3 Songs auf NXTLVL mit Animus im Studio gejammt und wir haben uns hier und da ein paar Reime und Lines zugeworfen [...]. Ich habe jedes Wort auf 11 Alben selbst geschrieben."

Die Frau eines Kollegen und langjährigen Bekannten in einen Social Media-Beef zu zerren, empfindet Azad als "armselig". Dennoch ist es ihm wichtig klarzustellen, dass sein Labelschützling Animus nicht schlecht über die Ehefrau von Manuellsen geredet habe. Stattdessen habe Manuellsen der Argumentation von Animus einfach keine Beachtung geschenkt.

Im Großen und Ganzen deutet Azad das aktuelle Geschehen als Versuch ihm sein "Hak zu nehmen". Zum Abschluss richtet er daher noch einen abschließenden Gruß an Manuellsen, der kaum zur Deeskalation beitragen wird:

"Du bist mich für mich offiziell der König der Ratten."

Azad über Manuellsen und Animus
Foto:

Screenshot: instagram.com/azadoffiziell
Azad über Manuellsen und Animus

Animus zum Thema "Auge machen"

Der Mann, über den direkt und indirekt gesprochen wird, schaltet sich ebenfalls ein. In einem Video auf Instagram erzählt Animus seine Version der Geschichte. Er habe aus religiösen Motiven Manuellsen davon abraten wollen, seine Ehefrau im Musikvideo zum Track "Endgegner" zu platzieren. Dies sei ein Job für Models, aber nicht für die eigene Ehefrau. Manuellsen habe diesem Hinweis nichts abgewinnen können. Im Gegenzug würde er nun versuchen, Animus bloßzustellen.

Den Ghostwriting-Vorwürfen begegnet Animus genauso wie sein Labelboss. Es habe sich um eine Jam-Session gehandelt, wie sie in der Praxis üblich sei. Animus ordnet diese Zusammenarbeit mit Azad als "Ritterschlag" ein.

Animus über die Ghostwriting-Vorwürfe
Foto:

Screenshot: instagram.com/animus
Animus über die Ghostwriting-Vorwürfe

Für Animus scheint diese Episode keinesfalls abgeschlossen. Er könne von seiner Seite aus noch mehr "auspacken".

Animus will sich sein Hak nicht nehmen lassen
Foto:

Screenshot: instagram.com/animus
Animus will sich sein Hak nicht nehmen lassen

Manuellsens Ehefrau sagt, Animus spiele den "Helal-Prototypen"

Zu guter Letzt nimmt auch die Person Stellung, an der sich der Streit zwischen den Parteien wohl entzündet. Manuellsens Frau Nadja erklärt in ihrer Insta-Story, dass es für Animus nicht um Religion gehe und er diese nur als Vorwand nutzen würde. Vielmehr kämpfe Animus mit "unverarbeiteten Hass gegenüber Frauen" und mit "einem geknickten Ego". Zudem stünden ihm seine "musikalischen Defizite" bei seiner Karriere im Weg.

Manuellsen Frau Nadja zum Statement von Animus
Foto:

Screenshot: instagram.com/iamnadjah
Manuellsen Frau Nadja zum Statement von Animus

Das letzte Wort scheint in dieser Angelegenheit keineswegs gesprochen. Der Wechsel von Animus aus dem Camp von Manuellsen hin zu Azad wirkt nicht ausdiskutiert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DogeCoin: Meek Mill investiert nach Allzeithoch 50k in Meme-Währung

DogeCoin: Meek Mill investiert nach Allzeithoch 50k in Meme-Währung

Von Till Hesterbrink am 05.05.2021 - 13:31

Der Hype um Kryptowährungen nimmt kein Ende und auch immer mehr Rapper steigen mit ins Geschäft ein. Der neuste Investor ist Meek Mill (diesen Artist bei Apple Music streamen), der über Twitter bekannt gab, er habe 50.000 Dollar ausgegeben. Allerdings entschied sich Meek nicht für ein Investment in Bitcoins, sondern in Dogecoin.

Meek Mill investiert in Dogecoin

Auf Twitter erklärte Meek Mill, dass er für 50.000 Dollar Dogecoins gekauft habe. Er habe sich zu diesem Schritt entschieden, da er es leid sei, immer zu spät dran zu sein bei solchen Möglichkeiten. In seiner Instagram Story zeigte er dann, dass er dies wirklich ernst meine und postete ein Bild seiner Wallet. So ist Meek nun stolzer Besitzer von insgesamt 92.411 Dogecoins. Aktuell kostet ein Dogecoin knapp 0,56 €.

Seit dem 1. Januar ist der Wert von Dogecoins um das Tausendfache gestiegen und befindet sich auf einem Rekordhoch. Ob Meek jetzt also wirklich den perfekten Zeitpunkt abgepasst hat, bleibt daher fraglich. Manch einer prophezeit dem Altcoin allerdings noch ein deutlich größeres Potenzial.

Die Krypto-Währung, die vor allem durch Elon Musks Co-Sign profitiert hat, ist mit einem Marktwert von knapp 70 Milliarden Dollar aktuell die viert-wertvollste Währung, nach Bitcoin, Ethereum und Binance Coin. Musk kündigte bereits an, den Coin der von ihm gehosteten Saturday Night Live-Sendung am kommenden Samstag mit einzubinden.

Azad & RAF Camora: Dogecoin und Deutschrap

Auch in Deutschland ist der Trend bereits angekommen. Im Zuge der in letzter Zeit explosiv gestiegenen Preise gaben sowohl Azad als auch RAF Camora über Instagram bekannt, bereits in die Krypto-Währung investiert zu haben.

Azad & RAF Camora: Krypto-Hype um DogeCoin erreicht Deutschrap

Auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten landen immer mehr Menschen bei Kryptowährungen. Bei all den Risiken, die Bitcoin und die Altcoins so bergen, überwiegt für viele das Potenzial: Krypto wird - je nachdem, wen du fragst - eine wichtige Rolle in der Finanzwelt vorhergesagt. Fans sind sich einig: Bitcoin, Ethereum und Co gehört nicht nur kurzfristig die Zukunft.

Der Dogecoin war ursprünglich als humoristische Antwort auf den Bitcoin gedacht. Das Logo ziert daher auch das Antlitz eines Meme-Hundes der Rasse Shiba Inu. Um den Kopf des Hundes steht zusätzlich "wow much coin, how money, so crypto, plz mine, v rich, very currency".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!