18 Karat gründet All-Female-Label Supremas

18 Karat macht ein weiteres Label auf. Nach der Gründung von Supremos im Jahr 2019 folgt nun Supremas. Das Besondere dabei: 18 Karat möchte auf seinem neuen Label ausschließlich weibliche Artists unter Vertrag nehmen.

Künstlerinnen im Fokus: 18 Karat gründet Supremas

Bevor 18 Karat die Nachricht der Labelgründung droppt, erklärt er, dass er bereits an einem neuen Album arbeite. Erst im Januar 2021 erschien sein letztes Werk "Narco Trafficante". Parallel dazu ist der Banger Musik-Rapper offenbar mit seinem nächsten Labelprojekt beschäftigt. Dieses sei "die feminine Version" seines anderen Labels Supremos. Dort releasen Hemso, Brecho und Hamada bisher überwiegend kompromisslosen Straßenrap.

"Ich sitze wie immer an einem Album dran und wollte euch die neusten Neuigkeiten verraten. Ich gründe ein zweites Label. Es ist kein Unterlabel oder ähnliches wie man es von anderen Rappern kennt, sondern etwas ganz besonderes. Das Label heißt „SUPREMAS“ und ist die feminine Version, von meinem bereits bestehendem Label. Es werden nur weibliche Artist gesignt. Mit diesem Move bin ich mal wieder der erste. In Zukunft kommen weitere Informationen."[sic!]

Damit wäre 18 Karat der erste Deutschrapper, der ausschließlich Künstlerinnen eine Labelplattform bieten will. Zusätzliche Infos über das Labelprojekt soll es demnächst geben. Ein erstes Signing hat 18 Karat zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorgestellt.

Mit 365XX gibt es bereits ein Label, das einen deckungsgleichen Ansatz verfolgt. Zuletzt releaste Die P dort ihr Debütalbum "3,14". Mit Lina Burghausen steht eine Frau hinter dem Label. Mehr dazu kannst du hier nachlesen:

365XX: Neues Label signt nur Rapperinnen

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Majoe gründet eigenes Label

Majoe gründet eigenes Label

Von Michael Rubach am 09.09.2021 - 13:28

Majoe hat auf Instagram bekanntgegeben, dass er fortan Chef seines eigenen Labels ist. Der Duisburger Rapper hat Ghettosuperstars gegründet. Er wolle nach vielen Jahren im Game nun anderen Artists "eine Chance geben, sich ihren Traum ebenfalls zu erfüllen." Ein erstes Signing hat Majoe (jetzt auf Apple Music streamen) auch schon unter Dach und Fach gebracht.

Majoe signt Silva auf Ghettosuperstars

Majoe hat mit Silva einen Künstler auf das Label geholt, der vielen Fans bereits ein Begriff sein dürfte. Beide Artists hatten im Frühjahr das Kollaboprojekt "Lockdown" veröffentlicht. Für Majoe ist sein Signing "der beste Newcomer Deutschlands". Schon in der Nacht zum Freitag erscheint Silvas erste Single über Ghettosuperstars: "Baba Locken in Lacoste".

Silva erklärt zudem auf Instagram, dass für ihn eine neue Ära beginne. Über seinen Labelboss hat er nur Gutes zu berichten:

"Ich war grad mal 12 Jahre [,] als ich Majoe kennengelernt habe. Er war der Einzige, der uns Kinder aus dem dreckigsten Viertel Duisburgs unterstützt hat. Und damit mein ich nicht mit der Musik, NEIN. 10 Jahre später kreuzten sich unsere Wege wieder und zwar durch die Musik. Ich habe durch einen guten Freund angefangen in Majoe’s Studio meine ersten Dinger aufzunehmen. Irgendwann kam Majoe dazu! Majoe war der Erste, der mir klar gemacht hat, dass ich es aus der Straße in die Charts schaffen kann."

Majoe bleibt bei Banger Musik

Mit Majoes Gründung geht kein Abschied von Banger Musik einher. Er bleibt dem Düsseldorfer Label erhalten. Auch arbeite der Duisburger an einem Projekt, auf das alle seine Fans warten würden. Hierbei könnte es sich um das Album "Breiter als 3 Türsteher" handeln. Zuletzt droppte Majoe den Track "Bizeps Emoji".

Verschiedene Rapper von Banger Musik sind den Schritt zum eigenen Label bereits gegangen. So führt 18 Karat mit Supremos und Supremas gleich zwei Labels. Ebenso verfolgt Summer Cem mit Scorpion Gang eigene Ziele.

Summer Cem gründet sein eigenes Label

"Summer der Hammer, der Killer, der Chief" - und von nun an auch Summer der Labelboss. Auf Instagram kündigte Summer Cem an, mit Scorpion Gang sein eigenes Label gegründet zu haben. Außerdem sprach er über das erste Projekt und seine zukünftige Beziehung zu Banger Musik.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)