Lil Lano ist der Beweis: Die Money Boy-Formel lässt sich wiederholen

"Bei diesem Video handelt es sich um ein Kunstprojekt." – das dachten die Zuschauer und Hörer auch jahrelang über den Output von Money Boy. Der YouTuber Alec Valestra schickt sich aktuell an, die eigentlich ausgetretenen Wege des Boys neu zu beschreiten. Vieles an seiner vermeintlichen Kunstfigur Lil Lano hat man so oder so ähnlich schon beim Wiener Swagboy gesehen.

Bevor gleich die ersten Fragen losgehen, warum wir uns hier mit YouTubern beschäftigen. Lil Lanos letzter Song "Brokkoli + Codein 2.0" mit seinem Homie Trippie Boi war auf Platz #1 der YouTube-Trends. Seine Tracks wie "Wendy" oder "Brokkoli + Codein" haben Millionen Klicks beziehungsweise Streams. Wer glaubt, dass der Typ überhaupt gar kein Talent hat, der wird sich umgucken, wie schnell so manche Line oder Hook doch hängen bleibt:

Die zu beobachtende Erfolgsstrategie kommt dem aufmerksamen Fan von neuzeitlichem Rap jedoch zusehends bekannt vor.

Rapper & Movements

Ein Rapper möchte am Besten nicht nur für sich existieren, sondern eine ganze Bewegung auslösen. Neudeutsch ließe sich das mit Movement übersetzen und bezeichnet das, was Lil Lano mit dem "Ananas Squad" bezeichnet. Ständig verweist er auf den Kollektivgedanken und die Südfrucht. Einen passenden Track gibt es selbstverständlich auch schon:

Sein österreichisches Pendant hatte in seiner nunmehr über achtjährigen Karriere (wer hätte das nach "Dreh den Swag auf" für möglich gehalten?) mehrere solcher Movements in Gang gesetzt.

Die Glo Up Dinero Gang, die No Sleep Gang oder die Notification Gang – der Geist der Gruppe schwebt über fast allem, was Money Boy nach außen trägt. Selbst mit der Ananas kam Mbeezy schon direkt in Berührung, als er sich als Pineapple The Fruit Dude inszenierte.

Skandale & Skandälchen

Jede Presse ist gute Presse. Dieses einfache Rezept musste Sebastian Meisinger nicht extra lernen. Sein Universitätsabschluss in einem medienwissenschaftlichen Studiengang offenbart, dass sich der Boi hervorragend mit der Materie auskennt, in der er sich aufhält.

Die Spannbreite der medialen Ausrutscher bewegt sich zwischen Saft beim Auftritt von Kollegen verschütten (Frag bitte nicht was für Saft!), dem augenscheinlichen Konsum von illegalen Substanzen und öffentlichen Darbietungen (Joiz!), die ihn recht weit neben der Spur zeigen. Nicht zu vergessen sind Tweets kurz nach Katastrophen sowie die dazugehörigen Jokes, die man erst mit Zeit (oder überhaupt nicht) machen sollte.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Money Boy und Lil Lano bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Lil Lano spielt sein Spiel in den sozialen Netzwerken ähnlich provokant. Statt Orangensaft greift er zum Fiji Wasser. Wer sich lang genug auf den einschlägigen Instagram- oder Snapchat-Profilen herumtreibt, wird auch dort Dinge entdecken, die für den Gebrauch von Suchtmitteln sprechen. Dazu kommen noch etliche Ansagen an andere YouTuber sowie wilde Storys über Stress mit der eigenen Mutter. Die Idee, sich eine Ananas ins Gesicht stechen lassen zu wollen, reiht sich dort mit ein.

Lil Lano (@lillano0) * Instagram photos and videos

47.4k Followers, 44 Following, 31 Posts - See Instagram photos and videos from Lil Lano (@lillano0)

Auch Money Boy hat schon körperliche Veränderungen angestrebt und teilweise durchgezogen, um seinen Idolen nachzueifern. Das Gucci Mane-Tattoo auf der Backe war zwar ein Fake, aber der angefutterte Gucci-Bauch dafür eine Zeit lang echt.

Musik & Unterhaltung

Fast jeder kennt wohl "Dreh den Swag auf". Jene, die Money Boy damals eine geistige Beeinträchtigung attestierten, wurden mit den Jahren und dem Wandel hin zur Trapmusik-Ära eines besseren belehrt. Inzwischen hat der Wiener einige Namenswechsel und unzählige Releases hingelegt.

Thematisch dreht sich weiterhin alles um den amerikanischen Lifestyle und das gute Leben als Rapstar, von dem man schon ausgiebig erzählt, bevor es überhaupt eintritt. Daneben hat YSL Know Plug auch andere Unterhaltungsformate etabliert. Er ist Chefkoch in seiner eigenen Trap House Kitchen und seit neuestem Fitness-YouTuber.

Im Gegensatz zu Lil Lanos Content-Flut wirken Money Boys Inhalte fast bieder. So greift der musizierende YouTuber bekannte Formate anderer Kanäle wie Promiflash, Genius oder Galileo auf und baut sie teilweise täuschend echt nach.

Zusätzlichen haben auch beide Artists einen weiteren Künstler an ihrer Seite, der von der gesteigerten Aufmerksamkeit profitiert. Was Mbeezy sein Hustensaft Jüngling ist Lil Lano sein Trippie Boi. Lil Lanos Moves bleiben nicht unbemerkt. Sierra Kidd outet sich als Fan und die Zahlen auf den gängigen Portalen sprechen eine eindeutige Sprache.

Diese ähnliche Herangehensweise an die eigene Karriere hat sogar schon zu einem gemeinsamen Track von Money Boy, Hustensaft Jüngling und Lil Lano geführt. Auf "High" hauen alle drei einen Part raus, der zum zur Schau gestellten Lifestyle passt.

Der Plan des "Kunstprojekts" Lil Lano scheint vollends aufzugehen. Sein Youtube-Kanal zählt aktuell sogar ungefähr doppelt so viele Abonnenten wie der des Kollegen Know Plug. Acht Jahre nach den ersten Zeilen von Money Boy ist es offensichtlich weiter eine gute Möglichkeit über kompromisslose Selbstinszenierung vermengt mit der entspechenden Portion Verrücktheit an die Spitze der Aufmerksamkeitspyramide zu gelangen. Shoutout an alle erdenklichen Squads!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ja, total spannend. Und richtig geil auch.
Pssst... Aretha Franklin ist gestern gestorben. Da hätte man vielleicht was machen können. Wie die Kollegen von 16bars.de beispielsweise. Aber Lil Lano und Money Boy ist auch gut. Die haben sicher einen ähnlichen Einfluss und Stellenwert wie diese Aretha Franklin.
Bussi.

Der kommentar über mir sagt alles aus was ich hier hätte reinschreiben wollen.
Bin raus, schönes Wochenende.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

5 YouTuber, die Rap-Karriere gemacht haben

5 YouTuber, die Rap-Karriere gemacht haben

Von Michael Rubach am 27.07.2020 - 18:57

YouTube-Deutschland hat schon vor Jahren das Potenzial von Rap erkannt. ApoRed, Dagi Bee, Julien Bam – viele (frühere) Größen des Videoportals haben mehr oder weniger geschickt probiert, musikalisch zu überzeugen. Wir stellen dir fünf Artists vor, die als YouTube-Creator gestartet sind und inzwischen eine erfolgreiche Rap-Karriere verfolgen.

Mois reguliert aus dem Keller

Wer in der YouTube-Rap-Bubble unterwegs ist, hat schon von Mois gehört. Was 2017 als Ein-Mann-Keller-Projekt begann, ist heute eine professionelle Anlaufstelle für allerlei Persönlichkeiten der Deutschrapszene. Statt für Interviews stellen Rapper und Rapperinnen sich für meist launige Videos mit einem gewissen Unterhaltungsfaktor zur Verfügung.

Mois ist ebenfalls seit einiger Zeit selbst als Rapper aktiv. Seine erste Single droppte er 2019 zusammen mit Sun Diego. "Keller oder C*ckschelle" konnte sich auf Anhieb in den Top 100 der Charts platzieren. Es folgte die Gründung eines eigenen Labels. Über Keller GmbH releast zudem Maestro seine Songs, der im Vorfeld oftmals als Moderator vor der Kamera stand. Mit Albozz und Sokko167 stehen weiterhin zwei Newcomer bei Mois unter Vertrag. Neben diversen Solosongs kann Mois außerdem auf Features mit King Khalil, Sinan-G oder Manuellsen verweisen. Seine letzte Solosingle "Egal" erschien Mitte Juni.

Lil Lano schafft den Absprung

Lil Lano hat seine Tätigkeit als schräges YouTube-Experiment inzwischen vollständig eingestellt. Er tritt ausschließlich als Rapper auf. Dass eine der weirdesten Figuren der Web-Welt irgendwann zu einem Major-Deal gelangt und sich hauptsächlich auf Musik konzentriert, hätten wohl vor ein paar Jahren die wenigsten vorhergesehen. Aus dem Typen, der für ein bisschen Aufmerksamkeit seine Mutter beleidigt hat, ist jemand geworden, der regelmäßig mit musikalischem Output überzeugt.

Auf Lil Lanos Habenseite stehen diverse Top-100-Platzierungen. Über eine Million monatliche Hörer auf Spotify zeigen, dass Lil Lano seine vornehmlich junge Fanbase erreicht. Ananas bleibt der Squad. Das eigene Konsumverhalten feiert Lil Lano nicht mehr so bedingungslos ab, wie es eine Weile der Fall war. Seine Vergangenheit und Metamorphose zum Rapper bildet sein YouTube-Kanal nur noch bruchstückhaft ab. Den Hinweis, dass seine Videos Teil eines Kunstprojektes sind, spart er sich mittlerweile auch. Abnabelung completed.

Lil Lano ist der Beweis: Die Money Boy-Formel lässt sich wiederholen

"Bei diesem Video handelt es sich um ein Kunstprojekt." - das dachten die Zuschauer und Hörer auch jahrelang über den Output von Money Boy.

Taddl hat das Rap-Ding durchgespielt

Taddls Raphistorie ist umfangreich. Er nahm schon 2013 am VBT teil. Ein Stück weiter zurück liegen allerdings die Anfänge seiner Creator-Laufbahn.
2009 brachte er auf YouTube mit ein paar Kollegen einen Kanal an den Start. Aufbauend auf einer gewachsenen Community gelang der nahtlose Übergang zur Musik.

Als Teil der Gruppe Dat Adam war Taddl bisher kommerziell am erfolgreichsten. Mit der Formation konnte er zwei Einstiege in die Top 5 der Albumcharts verbuchen. Auftritte bei Festivals wie Rock am Ring oder Rock im Park hat die Band in der Vita stehen. Zwei Alben und drei EPs wurden insgesamt releast. 2018 folgte die Auflösung. Taddl ist immer noch dabei: Unter dem Namen TJ_beastboy erschien Ende 2019 eine neue EP "Hyperreal-Ravelord". Kürzlich zudem die Single "LVL-UP". Der YouTube-Veteran fährt zweigleisig und versorgt seine Anhängerschaft weiter mit Gaming-Content, Reactions oder persönlichen Einblicken. Fast eine halbe Million monatliche Hörer auf Spotify legen nahe, dass die Musik von TJ_beastboy auch 2020 auf breite Akzeptanz trifft.

Mert bringt beständig Straßenrap

Wie bei Lil Lano deutet bei Mert zunächst wenig daraufhin, dass er nicht immer einfach Rapper war. Zu lange ist er in diesem Game unterwegs. Mert (oder hin und wieder Mert Abi) hält sich von typischem Creator-Content einigermaßen fern. Auf die homofeindlichen Entgleisungen der Vergangenheit gibt es keinen Hinweis mehr. Mert versteckt seine früheren YouTube-Erfahrungen jedoch keineswegs.

Bis zu 5 Jahre reicht das verfügbare Material noch zurück. Darunter ist Gaming-Content sowie Videos der Sorte "10 Arten von ...". Der Fokus liegt aber klar auf der Musik. Mert hat inzwischen sein schon viertes Album "Kunde ist König 2" in den Startlöchern. Alle seine bisherigen Releases charteten in den Top 20. Auch die erste Single-Auskopplung seiner neuen Platte "Ausländer 2020" konnte sich in dieser Region platzieren. Mert ist als Künstler in einer Position angekommen, wo er sich einen Plattendeal scheinbar fürstlich entlohnen lassen kann.

Mert über den 1,5-Millionen-Deal, enttäuschte Fans, Spielsucht & Mula Brothers (Interview) #waslos

Mittlerweile hat der ehemalige YouTuber Mert drei Rapalben veröffentlicht und einige Erfahrungen im Musik-Business gesammelt, aus denen er viel für sich und seine Musik gelernt hat. Im Interview mit Rooz spricht er darüber, dass das Drumherum bei seinem letzten Album ihm gar nicht gefallen hat, über enttäuschte Fans und das neue Umfeld, in dem er sich nun deutlich wohler fühlt.

Leon Machère & eine Goldene Schallplatte

Leon Machère ist sicher der streitbarste Charakter in dieser Auflistung und noch am meisten YouTuber. Allein die kunterbunten Thumbnails des Contents, den er auf seinem Kanal präsentiert, sprechen eine deutliche Sprache. Es soll geklickt werden – ohne, dass es irgendwie um Rap gehen würde. Warum taucht er dennoch hier auf? Naja, er rappt mit einer gewissen Regelmäßigkeit und hat etwas erreicht, was bei Weitem nicht jedem musizierenden Emporkömmling des YouTube-Kosmos vergönnt war – er ist mit einem Track Gold gegangen. Seine Single "Copacabana" lässt sich von der Herangehensweise mit "Mamacita" von Kay One und Pietro Lombardi vergleichen. Dass es mit "Portofino" auch schon einen gemeinsamen Song mit Kay gibt, verwundert daher kaum.

Leon Machère hat 2017 ein Album auf den Markt gebracht und versorgt seine Fans selbst in den heutigen Corona-Zeiten mit Urlaubsmusik. Erst im Juni droppte er seine neue Single "Venezuela", die sich bemüht, an den Gold-Erfolg anzuknüpfen. Für den Beat zeigt sich Kay Ones Produzent Stard Ova verantwortlich.

Eine gesonderte Erwähnung soll noch Katja Krasavice erhalten, die auf ihrem Album "Boss B*tch" auch hin und wieder rappt, aber wohl eher als Produkt aus der Popmaschinerie durchgeht. Aufbauend auf einem jahrelangen Grind als offensiv offenherziges YouTube-Sternchen ist sie mit ihren Tracks offenbar auf fruchtbaren Boden gefallen. "Boss B*tch" ging auf die #1 und Rooz fragte mal nach, wie die Blondine auf die Idee kam, zu rappen:

Katja Krasavice, warum rappst du? (Interview) #waslos

Katja Krasavice liebt es zu provozieren. Ihre wilden Fantasien und erotischen Vorlieben präsentiert sie offen in Songs wie "Doggy", "S*x Tape" oder "D*cke Lippen". Trotz ihres großen Erfolgs im Bereich Pop und Schlager demonetarisiert Youtube grundsätzlich ihre Videos. Als P*rnostar würde sie sicher mehr Geld verdienen aber Katja möchte wie Cardi B oder Nicki Minaj Musik machen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!