Kollegah auf Twitch: Welche Gaming-Momente uns erwarten könnten

Gaming ist vielleicht kein direktes Element des Hiphops, aber dennoch zieht es seine Kreise bis in die oberste Etage des Raps. Das hat auch Kollegah erkannt und sich mit dem YouTuber Mois für ein Projekt zusammengetan. "Boss & Baron" werden fortan auf der Zocker-Plattform Twitch streamen und ihre Zuseher daran teilhaben lassen, wie sie die Controller bei Klassikern ("Tekken", "Mortal Combat") und moderneren Titeln ("Fifa", "Fortnite") kreuzen:

Friends hier ist einer der größten Projekte die wir wahrscheinlich seit nem Jahr planen Boss und Baron Nahui Interviews, dieses Verklemmte sich darstellen der Rapper online und der ganze kack hat ein Ende nahui Wir werden euch wöchentlich erotische streams liefern bei denen ihr entspannt zuschauen könnt Ich will nicht zu viel verraten aber stell euch vor ihr hockt gemütlich daheim während ein Typ aus der alten Generation versucht dich in seinen alten spielen zu schlagen wie Mortal Kombat, Tekken 3 oder sonst was Danach kommt der Baron aus der jüngeren Generation und zerflext den Bruder in Fortnite, Fifa oder sonst welchen aktuellen Spiel. Der Verlierer wird natürlich am Ende jedes streams bestraft werden müssen sry bratan ;) Das alles passiert nicht in einem kek Raum mit ner Webcam, sondern mit einem ganzen Team geiler Location und der Hilfe von @akay danke Friends ich bin übertrieben gehypet, klar werden Gäste sein die ab und zu die wir zwei dann zusammen rannehmen werden auf nohomo Basis - es muss auch nicht nur bei Gaming bleiben, von deepen talks bis zu erotischen Porno Abenden wird alles dabei sein xD In solch einem kleinen Text kann man nicht alles schildern aber es werden sehr geile Abende sein bin stolz und froh euch dieses Projekt präsentieren zu dürfen Abonniert den twitch channel aus meiner Bio bald gehts los Freunde #kellergmbh #kholejah #bossundbaron

16.5k Likes, 297 Comments - Der Baron (@moiskid) on Instagram: "Friends hier ist einer der größten Projekte die wir wahrscheinlich seit nem Jahr planen Boss und..."

Zu welchen Momenten es kommen könnte, wenn Rapper als Gamer aktiv werden, hat die jüngste Vergangenheit offenbart. Von Wutausbrüchen bis zu kuriosen Forderungen ist alles dabei. Wie wird sich Kollegah auf diesem Terrain schlagen? Ein wenig Branchen-Erfahrung bringt er mit. Für den Shooter "Battlefield Hardline" lieh Kollegah einem Gangsterboss seine Stimme

Immer automatisch die neusten Artikel zu Kollegah bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

1. Der Ausraster

Der amerikanische Rap-Star Lil Yachty hat es vorgemacht. Als seine "Fortnite"-Skills von Zuschauern angezweifelt wurden, hielt er einen wütenden Vortrag darüber, warum seine Gaming-Fähigkeiten überhaupt nicht relevant wären. Er sei ein verdammter Millionär, habe ein heftiges Haus und sechs Autos. Damit ist das Thema für Yachty geschlossen:

lilyachty Playing Call of Duty: Black Ops 4 - Twitch Clips

T R I G G E R E D - Clipped by GREKOLD

Kollegah könnte ähnliche Argumente anbringen, sobald es mal nicht so läuft, wie er sich seine Gaming-Performance vorstellt. Der Boss hat sicherlich einige Statusobjekte, die sich aufzählen ließen, um die Twitch-Community vermeintlich in ihre Schranken zu weisen.

2. Die Verwechslung

Kollegah ist selbst ein hervorragender Stimmenimitator. Was YouTuber beziehungsweise Gamer Charly jedoch abzieht, könnte den Alpha Music-Boss verwirren. Seine Nachahmung der Sprache von Farid Bang ist fast unheimlich treffsicher. Sobald sich der Boss ins "Fortnite"-Universum vorwagt, wäre es möglich, dass ihm ein Klang begegnet, den er sehr gut kennt.

FARID BANG SPIELT FORTNITE | 10K SPECIAL | Charly

Ich will mich bei euch bedanken. Innerhalb von 4 Wochen habe ich die 10 TAUSEND Abbonenten geknackt. Für mich eine unfassbare zahl, die hoffentlich noch mehr steigen wird. Ich bedanke für die Ganzen Positiven Feedbacks, Likes und Kommentare. →Für einen guten Zweck Spenden : https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=9BE... TEILT DAS VIDEO, LASST UNS ZUSAMMEN GROß WERDEN !

Die Fortsetzung von "JBG" auf "Fornite: Battle Royale"-Niveau wäre so gut wie gesichert. Vielleicht wundert sich Kollegah kurz darüber, wo sein Düsseldorfer Kollege die Gaming-Skills herhat. Ansonsten spricht nichts gegen einen amüsanten Plausch über die Gefahren beim Beintraining.

3. Der Deal

Drake hat es vorgemacht. Sein "Fortnite"-Ausflug mit Streamer Ninja zog 600.000 Zuschauer in seinen Bann – Weltrekord! Dabei haben sowohl der Musik- als auch der Gaming-Star offenbar Blut geleckt. Ninja schlug Drizzy vor, dem Spiel einen Song zu widmen. Drake konterte mit einem Gegenvorschlag. Erst, wenn das Entwicklerstudio Epic Games ihm ein "Hotline Bling-Emote" herstellen würde, wäre er bereit für einen Track. Wie das Emote aussehen könnte, haben Fans zu Ende gedacht:

Fortnite: Drake Hotline Bling Emote

Fortnite Battle Royale - Drake Hotline Bling Emote - Concept only Subscribe: https://www.youtube.com/channel/UCERxmOQPP7XrMuccy0K77-g?sub_confirmation=1 Like Next emotes: Myth Boogiedown 2-player emotes Credits: Drake - Hotline Bling (Instrumental) (ReProd. By JDP) https://www.youtube.com/watch?v=0JjXsGOpwhc Epic Games - John Wick model Wallpaper - https://www.reddit.com/user/Puekkers Contact: https://twitter.com/konceptyoutube2

Kollegah und Mois sind zwar nicht Drake und Ninja, aber könnten dennoch den einen oder anderen Deal aushandeln. Kollegahs Fähigkeit spontane Thementracks zu recorden, ist hinlänglich bekannt. Mois ist bisher nicht als Gamer sonderlich auffällig gewesen, aber kann bestimmt einen Gegenvorschlag anbringen. Ein Kollegah-Emote hätte sicherlich für viele einen Reiz.

Der Track für die "Fortnite"-Sessions steht schon im Netz. Die Rapper der neuen Generation sind in den Staaten direkt am Puls der Zeit. Ski Mask The Slump God, Lil Yachty und Young Bans eskalieren dabei auf einer Produktion von Murda Beatz.

Murda Beatz ft. Yung Bans, Ski Mask the Slump God & Lil Yachty - Fortnite [Video]

Murda Beatz rekrutiert Yung Bans, Ski Mask the Slump God und Lil Yachty für seine neue Single "Fortnite". Inspiriert wurde der Track dabei von dem gleichnamigen Videospiel. Auch für das Visual zum Song ließ sich Murda vom Spiel beeinflussen. Check das Video jetzt ab!

Um Musik geht es in Kollegahs Karriere selbstredend weiterhin. Bereits am Freitag erscheint "Platin war gestern" mit dem richtigen Farid Bang.

Kollegah & Farid Bang - Platin war gestern [Snippet]

Gut eine Woche vor Release präsentieren Kollegah und Farid Bang das Snippet zu "Platin war gestern".Die Platte soll das letzte gemeinsame Release der beiden im "JBG"-Style sein. Dementsprechend gibt es durchweg In-die-Fresse-Rap und zahlreiche Disses, unter anderem gegen Shindy, Ferris MC und alle Newschoolrapper.Am 10. August erscheint "Platin war gestern".

Wer lieber sein Wissen in Bezug auf Rap und Gaming testen möchte, kann das hier tun:

Rap & Videospiele: Wie gut kennst du dich mit Hiphop in Games aus? (Quiz)

Von Michael Rubach am 09.08.2018 - 15:11 Gaming ist vielleicht kein direktes Element des Hiphops, aber dennoch zieht es seine Kreise bis in die oberste Etage des Raps. Das hat auch Kollegah erkannt und sich mit dem YouTuber Mois für ein Projekt zusammengetan.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Geil, dann kann man Kolle über den Twitch Chat ja mal so richtig trollen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang spricht offen über Echo-Skandal: "Ich stand vor dem Ende"

Farid Bang spricht offen über Echo-Skandal: "Ich stand vor dem Ende"

Von Alina Amin am 06.06.2020 - 15:38

Farid Bang gehört zu den Deutschrappern, die besonders oft mit einer heftigen Reaktion auf ihre Lyrics rechnen müssen – seien es Sexismus- und Diskriminierungsvorwürfe oder Beef mit Kollegen. Der Höhepunkt dieser Kritik war der Echo-Eklat, der nun gut zwei Jahre her ist. Seitdem ist so einiges passiert: Nicht nur privat und beruflich hat sich für Farid vieles geändert, auch seine Ansichten bezüglich der fragwürdigen Line über Auschwitz-Insassen hat er überdacht.

Im Interview mit der Bild spricht er nun offen über seine aktuelle Einstellung zur ganzen Sache, die Konsequenzen des damaligen Skandals und warum er die fragliche Rap-Zeile zutiefst bereut.

"Ich stand vor dem Ende meiner Karriere": Farid Bang bereut seine Line auf "0815"

Der 34-Jährige gibt zu, dass er die Line rückgängig machen würde, wenn er könnte. Der Skandal und sein Nachspiel haben dem Banger-Oberhaupt offenbar erst klar gemacht, dass auch Battlerap Grenzen kennen muss:

"Wenn ich könnte, würde ich es heute rückgängig machen. So etwas wird mir nie wieder passieren. Ich distanziere mich heute wie auch damals ausdrücklich vom Antisemitismus. Mir ist mit dieser Rap-Zeile ein Fehler unterlaufen, für den ich mich bei allen Betroffenen immer noch entschuldigen möchte. Rap war bis zu dem Eklat für mich eine Kunstform ohne Grenzen. Ich habe damals diese Zeile einfach ohne Nachzudenken gerappt. Mir fehlte damals die nötige Selbstreflexion."

Während er damals nicht reflektiert hat, weshalb seine Line für viele die Grenzen der Kunstfreiheit sprengt, sieht er das inzwischen anders. Er erläutert, dass er als Moslem es ebenfalls nicht gut finden würde, wenn jemand die Geschichte seiner Glaubenskultur verhöhnt hätte. Außerdem erzählt er der Bild, dass der Echo-Eklat ihm viele negative Konsequenzen gebracht habe, der damalige beruflichen Umbruch aber auch der Anstoß für einen Wechsel im Privatleben bedeutete:

"Viele Leute haben sich damals von mir abgewandt, wir haben unseren Plattendeal verloren. Ich stand vor dem Ende meiner Karriere. Ich habe aber meinen Kopf nicht in den Sand gesteckt. Ich habe meine Konsequenzen akzeptiert. Nach dem Echo habe ich mich von vielen Leuten abgewandt. Ich wollte kein Mitläufer sein und mir ständig etwas einreden lassen. Sie kamen aus allen Segmenten. Das waren Kriminelle, Menschen aus der Musikindustrie oder aus dem Alltag. Aber ehrlicherweise entsprach ihr Handeln und Auftreten nicht meinen Prinzipien. Das war dann auch der größte Schnitt in meinem Privatleben, der sehr viel Kraft und Überwindung gekostet hat."

Echo-Skandal: Farid Bangs Auschwitz-Line auf "JBG 3" änderte alles

Hintergrund: 2018 wurden Kollegah und Farid Bang anlässlich ihres Kollaboalbums "Jung Brutal Gutaussehend 3" für einen Echo nominiert. Nachdem sie von Campino (Die Toten Hosen) live bei der Echo-Verleihung wegen einer antisemitischen Textzeile kritisiert wurden, schaltete sich der Ethik-Beirat des Echos ein und prüfte die Nominierung. Inner- und außerhalb der Rapszene entfachte die Diskussion über die Grenzen der Kunstfreiheit (im Rap) erneut.

Auf der Bonus-EP zu "JBG 3" hat Farid im ersten Part des Tracks "0815" nämlich folgende Line gerappt: 

"Und wegen mir sind sie beim Auftritt bewaffnet / Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen"

Schon damals distanzierte sich Farid von den Diskriminierungs- und Antisemitismusvorwürfen und erklärte, dass es sich bei der besagten Line um einen Ausdruck der Battlerap-Kunst handele. Er entschuldigte sich bei der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano und zeigte sich offen für den Dialog.

Im Rückblick ist klar: Ein positives Ende nahm die ganze Angelegenheit für kaum jemanden. Den Echo-Veranstaltern wurde nach wiederholter Kritik klar, dass ihr Nominierungssystem Schwachsinn war und die jährliche Preisverleihung wurde abgeschafft. Die beiden Rapper verloren ihren Plattendeal und das Album wurde von der BPjM indiziert. Vom Image-Schaden ganz zu schweigen.

Auch seine Freundschaft zu Kollegah stand "nach dem Echo-Eklat auf dem Prüfstand", wie Farid erklärt. Sie seien nicht immer einer Meinung, auch wenn sie eine langjährige Freundschaft verbindet. Den Kollabo-Track "Public Enemies" auf "Genkidama" habe er aufgezogen um Kollegah und Fler die Möglichkeit der Versöhnung zu eröffnen – mit Erfolg. 



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Die letzten 2 Jahre waren für mich die wahrscheinlich schwerste Zeit in meinem Leben, 2 der wertvollsten Menschen in meinem Leben sind verstorben meine Tante Mina & einer meiner besten Freunde Abdersamad. Etwas wovon ich mich nie wieder mehr erholen werde. Davor gab es noch diese Echo Geschichte bei der ich nicht mehr wusste ob es jemals weitergehen kann oder jemals wieder wird wie es war. Viele Menschen haben mich musikalisch für Tod erklärt und sich von mir abgewannt, trotzdem habe ich selber nie aufgehört an mich zu glauben. Ich habe nie den Ehrgeiz verloren und habe weiterhin die Energie im Studio aufgebracht weil ich es genau diesen Leuten zeigen wollte. „Ich entscheide wann es vorbei ist“ egal wer denkt er hat jetzt kurz seine 2 Minuten, ich war vor ihm da und ich werde nach ihm da sein!!! Fast 2 Jahre habe ich im Studio gearbeitet, es sind bestimmt 40 Songskizzen entstanden. 14 (+4 EP) haben es letztendlich geschafft. Viele Leute haben mich auch mit Leib Seele unterstützt, @instara11e & @mo7art sind wahrscheinlich 2 der wichtigsten denen ich vieles im Leben zu verdanken habe Der Richter bei dieser ganzen Sache ist aber am Ende der Fan, er entscheidet ob es mir gelungen ist diese Emotionen in Energie umzuwandeln #genkidama

Ein Beitrag geteilt von (@faridbangbang) am

Seitdem konnte man durchaus eine musikalische Neuausrichtung bei Farid erkenne. Unter die altbewährten harten Tracks mischen sich längst auch unironische Einflüsse aus anderen Genres, beispielsweise aus dem lateinamerikanischen Raum. Sein neues Album "Genkidama" erfährt gute Resonanz von vielen Fans und kommt kreativer und vor allem positiver daher als seine vorigen Alben. Es scheint ganz so, als hätte der Echo-Skandal tatsächlich Spuren hinterlassen, die mittlerweile immer deutlicher zu erkennen sind.

>Wir haben die "Genkidama"-Metapher aufgeschlüsselt und weitere "Dragonball"-Referenzen rund um die Platte unter die Lupe genommen:

7 Dragon Ball Z-Referenzen rund um Farid Bangs "Genkidama"

Mit einer der mächtigsten Attacken, die das Dragon Ball Z-Universum so hergibt, setzt Farid Bang mit seinem nunmehr achten Studioalbum "Genkidama" metaphorisch zur Zerstörung der Deutschrapszene an. Farids große Faszination für die epische Geschichte um den Saiyajin Son Goku schlägt sich dabei rund um die Platte nieder.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)