Biene, Biggie, Gangsterboss: 10 deutsche Rapper als Synchronsprecher

Jeder Rapper hat zwangsläufig mit Sprache zu tun. Nicht umsonst bezeichnet Farid Bang seine Künstler-Kollegen gerne liebevoll als „Sprechgesangsartisten“. Dabei muss die Stimme nicht zwingend ausschließlich für Songs, Hooks und Strophen herhalten. Immer wieder probieren sich deutsche Rapper auch anderweitig aus. Beispielsweise schlüpfen sie als Synchronsprecher in Rollen, die sich mal mehr und mal überhaupt nicht mit dem eigentlichen Rapper-Image decken. Einige der interessantesten Ausflüge in die etwas andere Aufnahmesituation haben wir hier zusammengestellt.

Prinz Pi

Den Anfang macht das Berliner Multitalent, das nicht nur am Soundtrack von Planet der Affen mitgewirkt hat, sondern darüber hinaus auch einem Affen seine menschliche Stimme leiht. Im Zuge der Promo für sein aktuelles Album Nichts war umsonst stellte Pi auch Einsichten in die Arbeit im Tonstudio zur Verfügung.

Jan Delay

Ein alter Hase im Geschäft ist Jan Delay. Seine Vita umfasst inzwischen diverse Sprecherrollen für vorwiegend Kinder-Animations-Filme. Bei der Stimmlage ist es schon beinahe ein Muss: Der Beginner spricht den Willi in einem Biene Maja-Kinofilm. Außerdem stand er bereits für mehrere Teile von Der kleine Rabe Socke zur Verfügung. Im ersten Teil von Ich – einfach unverbesserlich leiht er dem mathematisch begabten Bösewicht Vektor seine Stimme. Seine Premiere in dieser Position feiert das Hamburger Rap-Urgestein als Japeth die Ziege in die Rotkäppchenverschwörung. Dort wird er auch musikalisch aktiv:

Sido

Ebenso hat Sido seine Vorliebe für Bienenvölker entdeckt. Das R-Volk ist die Kolonie seines Hörspiel-Helds Rudi. In der ersten Episode Harte Luft wirken sowohl prominente deutsche Schauspieler wie Christoph Maria Herbst und Martina Hill als auch er selbst mit. Schaut man sich das Cover der Serie an, dann dürfte der Charakter der Wildbiene Onkel Siggi dem Berliner wie auf den Leib geschneidert sein.

Farid Bang, KC Rebell & Kollegah

Weitaus weniger kinderfreundlich sind die Figuren, denen Farid Bang, KC Rebell und Kollegah schon Leben eingehaucht haben. In den Videospielen Ghost Recon Wildlands und Battlefield Hardline verewigten sich die Gold-Rapper. Ihre Rollen in den Shootern erstrecken sich von Kartell-Mitgliedern bis hin zum Gangsterboss. Farid Bang bringt es als Antonio auf das Niveau eines Zwischen-Bosses. KC Rebell ist zumindest Mitglied des dazugehörigen Santa Blanca-Kartells. Zum Release Von Ghost Recon Wildlands steuerten die beiden Banger Musik-Künstler sogar einen eigenen Song bei:


Kollegahs Wirken wird vor allem im Mehrspieler-Modus von Battlefield Hardline relevant. Er mimt dort ein Gangster-Oberhaupt. Aber auch in der Solo-Kampagne leiht er mehreren Figuren die gewisse Portion Bosshaftigkeit.

Kool Savas

Eine fast schon legendäre Synchronisationsleistung lieferte Kool Savas anno 2007 ab. Er nahm sich in der South Park-Episode Die Hölle auf Erden dem Geist von The Notorious BIG an.

Smudo & Michi Beck

Noch weiter zurück liegen die Anfänge der folgenden Herrschaften. Anfang der Neunziger haben die Fantastischen Vier familienfreundlichen Party-Rap geprägt. So gesehen ist es nicht verwunderlich, dass sich die Mitglieder der Fantas in bunten Unterhaltungsfilmen austoben. Vor allem Smudo sticht hervor. Als Privat ist er ein Teil des beliebten Pinguin-Quartetts aus Madagaskar. In der Verfilmung Angry Birds übernimmt er die Rolle als Mächtiger Adler. Band-Kollege Michi Beck ist kaum weniger aktiv und spricht ebenso einen Pinguin in Madagaskar. Er ist die deutsche Stimme von Skipper.

MC Fitti

Zu guter Letzt noch zu MC Fitti: Die personifizierte Modeerscheinung mit dem Rauschebart hat sich für die ein recht faules Tier entschieden. Er intoniert den Koala NomNom in der Cartoon-Serie We Bare Bears – Bären wie wir, die sich komplett um das Leben von – genau – Bären dreht. Zum Abschluss ein kurzer Clip mit NomNom im typischen Montagsmodus:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Luciano, Olexesh, Bass Sultan Hengzt, Fler, Fourty & mehr im Deutschrap-Update

Luciano, Olexesh, Bass Sultan Hengzt, Fler, Fourty & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 18.06.2021 - 11:27

Wie jede Woche sammeln wir hier in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist die heißesten Tracks des Release-Freitags. Auf unserem Cover befindet sich diese Woche Polo65 von den 65Goonz mit seinem Track "Allrounder".

Neue Tracks: Luciano & Olexesh

Luciano (jetzt auf Apple Music streamen) macht die Fans weiter gespannt auf sein im nächsten Monat anstehendes neues Album "Aqua". Nach dem Brett "Drilla" geht es diese Woche auf "Schmetterling" deutlich ruhiger und melodischer zu. Der Beat kommt dabei von Ghana Beats und Geenaro.

Olexesh und Specter liefern für "Lila/Geld" einen regelrechten Science-Fiction-Thriller als Musikvideo ab. Die "Ufos überm Block" scheinen definitiv kurz vor der Landung zu stehen. Wer ganz genau hinschaut, wird auch den ein oder anderen Gastauftritt großer Deutscher Rapper erkennen. Neben 385i-Labelboss Celo ist zum Beispiel auch LX von der 187 Strassenbande mit am Start.

Neue Alben: Bass Sultan Hengzt & Fourty

Nach einer kurzen Verschiebung ist es nun endlich so weit: Bass Sultan Hengzt hat sein neues Album "Ketten raus Kragen hoch" veröffentlicht und liefert ordentlich ab. In unsere Playlist hat er es mit dem Outro-Track "Kriminologie" geschafft. Dabei gibt es Unterstützung von niemand Geringeres als Fler.

Nicht nur Hengzt hat sein neues Album gedroppt, auch Life is Pain-Signing Fourty hat sein neues Werk "Afterhour" veröffentlicht. In unsere Playlist hat es der Jamule-Featuretrack "Autotür" geschafft.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Lucio101, Omar101, BHZ, Data Luv, YA, Mashkal, Mosh36, Omar und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)